Frage an Automechaniker Kühlwasser?

Ich (weibl.) stelle hier eine Frage, weil ich von Autotechnik so gut wie nichts verstehe. Vielleicht weiß jemand, der sehr viel versteht, was es zu bedeuten hat.

Fahre einen Fiat Seicento, 13 Jahre alt, keine Automatik, 5-Gang Getriebe, Benziner 134000 gelaufen. Das Fz gehörte meinem verstorbenen Mann, der viel von der Technik verstand, ich aber nichts. Fahre dieses Fz. ca. 2 - 3 x wöchentlich ca. jeweils 50 - 60 km für wichtige Erledigungen. Wohne in einem Dorf ohne wirkliche Busverbindung .

Bin vor 2 Monaten gut beim 1. Mal durch den TüV gekommen. Vor 6 Wochen ca. ist plötzlich ein Problem aufgetreten. Sehe morgens in der Garage daß Wasser auf dem Boden war wie ein Rinnsal. Kontrollierte dann das Kühlwasser und der Vorratsbehälter war leer. Keine Ahnung wieso. Habe so etwas immer in Reserve und füllte auf. So wie ich auffüllte, floß es unten wieder raus. Ich rief bei der Werkstatt an, bei der voriges Jahr zum 1. Mal hatte einiges machen lassen. Dort war nicht der Inhaber selbst (Urlaubszeit) sondern sein Compagnon. Ich solle damit vorbeikommen, ca. 5 km entfernt. Der schaute und meinte es könne eine defekte Zylinderkopfdichtung sein, wobei er nicht feststellen könne, ob es nicht auch ein Riß im Motor wäre. Die ganze Zeit lief das Wasser raus, er füllte nach und meinte ich sollte unterwegs wieder nachfüllen. Aber ewiges Nachfüllen würde den Motor schädigen.Ich solle in 14 Tagen anrufen und einen Termin machen.

Das tat ich unterwegs, und nach 14 Tagen rief ich an. Da meinte man, das würde teurer als ein neues Gebrauchtfahrzeug. Da wären voluminöse Arbeiten nötig. Er machte es nicht. 14 Tage umsonst gewartet. Hatte das Fahrzeug in diesen 14 Tagen und auch später, sind jetzt 7 Wochen her nicht mehr berührt. Aber ich hatte ein neues gebrauchtes gefunden vom selben Modell, guter Zustand aber älter.

Da ich in Belgien wohne, mußte ich das gefundene Fz aus Deutschland erst hier durch den TÜV bringen, sonst kann es nicht angemeldet werden. Den Termin bekam ich sehr spät und das Fahrzeug war, was ich nicht wußte am Unterboden, hab es selbst gesehen, sehr verrostet. Man meinte die Reparatur kostet das 5-fache des Wertes.

Habe auch jemand gefunden, der reparieren kann bei mir zu Hause.Man meinte den Motor des "neuen" Fz in mein "altes" einsetzen zu können.

Habe das alte Auto in der Garage rückwärts reinsetzen wollen, aber erst nach Einfüllen von Kühlwasser. Da fiel mir auf, daß der Behälter übervoll war und kein Wasser mehr rein ging.

Das ist meine Frage jetzt: wie kann das sein? Ist es vielleicht etwas anderes als die Zylinderkopfdichtung ? Oder was könnte die Erklärung dafür sein? Hat hier jemand eine Idee, was sein könnte. Ich glaube zwar nicht daß der Motoraustausch unnötig ist (hoffe ich schon, aber nur vage-

Auto, Motor, Kühlwasser, Zylinderkopfdichtung, Auto und Motorrad
Ab wann schaltet der zweite Lüfter beim Auto ein?

Hi, ich hab nen A6 4B 2.4 V6 der irgendwo Öl rausdrückt. Ich nehme an die Kettenspannerdichtung und die Verschlusskappen von den Nockenwellen da die VDD schon getauscht wurde. Dadurch qualmt er stark und stinkt übel. Jetzt wollte ich heute wieder danach gucken nachdem der Motor gut warm war (Öltemperatur hatte ca 100 bis 110°C also normal) und Wasser hatte normal konstant 90°C. Dabei fiel mir auf das der Motor extrem geglüht hat also selbst das Plastik und die Haube waren extrem heiß.

Der Motor hat ja nen Viscolüfter der über den Keilriemen angetrieben wird und zusätzlich noch einen elektrischen. Wann schaltet dieser sich denn ein und für was ist der elektrische. Neben dem elektrischen ist bei mir noch eine Art Röhrchen mit einem ATF Filter wo das ATF gekühlt werden soll da ich das tolle stufenlos Getriebe Multitronic hab. Ob das funktioniert weiß ich nicht aber ich denke nicht das der elektrische Lüfter dazu zuständig ist. Das ein Motor heiß werden kann weiß ich aber das er so extrem glüht das sogar die Haube und Kotflügel extrem heiß sind wusste ich noch noch nicht.

Mir ist außerdem aufgefallen das ich unterschiedliche Wasserstände hab. Im kalten Zustand fast Minimum und im warmen Zustand maximum bzw dazwischen. Soll ich da vlt mal was nachkippen? Theoretisch müsste er mich aber warnen wenn zu wenig drin ist oder nicht? Vorausgesetzt der Geber funktioniert.

Auto, Technik, Audi, Lüfter, kühler, Motor, Technologie, Kühlwasser, Audi A6, Auto und Motorrad
Zylinderkopfdichtung Opel Corsa C?

Hallo zusammen!

ich war vor ca. 1,5 - 2 Monaten mit meinem Auto in der Werkstatt, da es angefangen hat total zu überhitzen, von jetzt auf gleich. Normalerweise liegt die Temperatur immer bei ca. 85 Grad. An dem Abend ist sie bis über 100 in den roten Bereich hochgeschossen. Zuhause habe ich dann gesehen, dass das Kühlmittel komplett leer war.

In der Werkstatt meinten die, es wäre alles okay, nur der Kühlwasserbehälter wäre undicht gewesen. Daraufhin haben die irgendeine Flüssigkeit rein gekippt, damit sich die undichten Stellen zusammen ziehen, 65€ bezahlt.

Den ersten Monat lief alles super, habe nach jeder Fahrt nachgeguckt ob noch genug Kühlwasser drin ist und ob ggf. wieder was ausgelaufen ist. War aber nicht der Fall.

Jetzt knappe 2 Monate später (Auto nicht überhitzt bis jetzt) sehe ich, dass nur noch knapp die Hälfte Kühlmittel im Behälter ist, was ja auch irgendwie nicht sein kann.

Werkstatt wieder angerufen, scheinbar ist die Zylinderkopfdichtung schuld. Nach Nachfrage kann ich wohl mit Kosten von mind. 800€ rechnen.

Da stelle ich mir persönlich die Frage, wenn doch die Kopfdichtung von Anfang an kaputt war, wieso ich dann noch einen ganzen Monat ohne Probleme fahren konnte?

Kennt sich hier jemand zufällig aus oder hatte das selbe Problem? Lag es bei euch eben an dieser Kopfdichtung oder war doch was anderes Schuld?

Ich bin mir momentan sehr unsicher was ich tun soll, ich möchte keine 800€ irgendwo reinstecken wovon ich nichtmal weiß, ob es überhaupt die Ursache ist.

Vielen Dank!

Auto, Kühlung, Werkstatt, Kühlwasser, Opel Corsa, Zylinderkopfdichtung, Auto und Motorrad
Auto Motor heiß und Heizung funktioniert nicht?

Hi,

Mein Auto hat ein Defekt an der Kupplung. War letztens bei der Werkstatt und dieser wird auch in 2 Wochen repariert bis dahin fahr ich ganz normal weiter. Nur hab ich das Problem das seitdem (ich bin mir aber 100% sicher das es nichts mit der Kupplung zutun hat) ein Problem mit dem Kühler. Wenn ich die Heizung aufdrehe auf kalt kommt warme Luft und wenn ich sie auf warme Luft einstelle kommt eine richtige hitzewelle die man von Wasserkochern kennt. Wenn ich den kalten Motor starte kommt die ersten 10-15min kalte Luft aber danach kommt da keine mehr.

und ebenfalls geht die Kühler Anzeige im Tacho auf Rot während der Fahrt erst. Wenn ich das Auto in Stand laufen lasse so 10-15min wird die Anzeige vom Kühler wieder rot. Hab dann den Motorraum geöffnet und von Motor strömt eine richtige Hitzewelle. Hab Kühlerflüssigkeit nachgefüllt. Bei der Werkstatt meinten die weil die Kupplung ja einen defekt hat braucht der Motor mehr Gas um voran zu fahren aber das Problem ist der überhitzt auch wenn er im Stand läuft.

Könnte es sein das der Kühler defekt ist? Oder der Filter einfach nur verdreckt? Die Kupplung ist schon seit ungefähr 2 Monaten kaputt aber das mit dem Kühlproblem hab ich seit knapp 1 Woche. Und befürchte das nach paar Tagen ich auch noch einen Motorschaden kriege weil der nicht richtig kühlt. Hab ein wenig im Internet recherchiert bin aber auf keine Lösung gekommen.

Kühlwasser nachgefüllt auf knapp Max Linie

und ein bisschen Laub vor dem Kühler entfernt. Hat aber nix am Problem geändert

Auto, Technik, Lüfter, kühler, Motor, Technologie, Kühlwasser, Auto und Motorrad
Welche Temperatur sollte das Kühlwasser in Omnibussen haben?

Hallo,

ich bin angehender Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeugtechnik und absolviere meine Ausbildung bei dem örtlichen Städt. Verkehrsunternehmen. Ich befinde mich zurzeit im ersten Lehrjahr.

So jetzt zur Geschichte. Als ich heute einem Praktikanten, draußen an einem stehenden Bus, die Anbauteile und deren funktionsweise an einem Bus erklärt habe, hat uns ein Fahrer angehupt und gesagt: ,,Könntet Ihr mir bitte Kühlwasser nachfüllen, der Motor ist zu heiß geworden und die rote Kontrolllampe ging an auf der Autobahn, den ganzen Tag über, war alles in Ordnung''.

Wir sind dann sofort zum Vorarbeiter gegangen und haben es diesen gemeldet. Dieser meinte nur: ,,Wahrscheinlich ist das Thermostat defekt, aber füllt erstmal Kühlwasser nach, dass ist eine Krankheit bei den Modellen (MAN Lions City, BJ.: 2014)''

Also haben wir Kühlwasser aufgefüllt, was aber voll war. Danach haben wir es wieder den Vorarbeiter gemeldet und er wollte den Bus aus dem Verkehr ziehen. Dann sind wir raus gegangen und der Bus war weg, also ist der Fahrer wieder ausgerückt.

Jetzt zu meinen Fragen, wie heiß sollte das Kühlmittel im Omnibus sein?

Was kann passieren, wenn dass Thermostat nicht öffnet - was passiert genau mit den Bauteilen/Zylinderkopf/Dichtungen etc.? (Mir ist klar, dass wenn das Thermostat nicht öffnet, die Kühlflüssigkeit nicht gekühlt wird durch den Lüfter/Kühler und der Motor überhitzen kann, da dass Wasser nur im kleinen Kühlkreislauf ist)

Wäre für jede ausführliche Antwort sehr dankbar!

Auto, Technik, Motor, Bus, LKW, Mechanik, Mechatronik, Motorenbau, Motortechnik, Nutzfahrzeuge, Physik, Kühlwasser, Auto und Motorrad
Auto Kühlwasser defekt, was kann das sein)?

Hallo,

erstmals, ich bin kein Autoexperte!

Habe einen Golf VI und muss ständig Kühlwasser nachfüllen!

Ich war in der Werkstatt (freie Werkstatt) und der findet NIX !!!

Also ich zweifle daran, da das Auto Signale sendet, die definitiv nicht

normal sind, jedoch laut Meister in der Werkstatt können Sie nicht feststellen, das dieses Auto Flüssigkeit verliert, folglich haben Sie mir das Auto dann wieder mitgegeben! Am nächsten Tag bin ich wieder in die Werkstatt, nachdem ich auf dem Weg zur Arbeit (40km mit Autobahn) gezwungener Weise, wieder anhalten musste um Kühlflüssigkeit nachzufüllen, übrigens steigt der Temperaturanzeiger im Cockpit schon öfters in den roten Bereich!

In der Werkstatt wurde dann nun der Kühlflüssigkeitsbehälter ausgetauscht und genau gleicher Satz "Wir können nichts feststellen", "wir schließen nun nach und nach alles aus" und daher haben Sie erstmals den Kühlflüssigkeitsbehälter getauscht. Ich soll wieder kommen, wenn eine Fehlermeldung kommt.

Heute auf dem Weg zur Arbeit erneut Meldung Kühlflüssigkeit auffüllen.

Ich habe alles mal fotografiert. Ein Arbeitskollege meinte Zylinderkopfdichtung. Wobei ich jetzt keinen "weißen Rauch" aus dem Auspuff vernommen habe! Soll ich mal in eine Fachwerkstatt gehen? Was meint Ihr zu den Bilder? Sieht komisch aus, ich kann mich sogar erinnern, das es gezzischt und gepluppert hat, als ich diesen Deckel heute erneut geöffnet habe und schlammig schaut das ganze aus und der Behälter ist 1 Tag alt!! Der alte war auch leicht schlammig. Ich verstehe nicht, das die Werkstatt nichts findet..

VG

Auto Kühlwasser defekt, was kann das sein)?
KFZ-Reparatur, Kühlwasser, Kühlflüssigkeit, Zylinderkopfdichtung, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Kühlwasser