Kühl-/Gefrierschrank kaputt?

Hallo liebe Community,

ich habe gestern Nachmittag ab ca 16 Uhr meinen Kühl/Gefrierschrank abgetaut. Dazu habe ich ihn ausgeschaltet, den Inhalt in eine Kühltasche getan, die Boxen rausgeholt und gesäubert und das Eis im Inneren abtauen lassen. Zur Beschelunigung habe ich regelmäßig eine heiße Schale Wasser reingestellt. Gegen 19 Uhr war dann alles fertig und ich habe den Kühlschrank mit einem Tuch trockengewischt.

Danach wurde er eingeschaltet und hat natürlich erstmal Alarm geschlagen, weils zu warm war. Um ca. 22 Uhr war er dann auf -16° und ich habe eingeräumt. Eine Stunde später schlägt er wieder Alarm. Da ist er von -16 auf +8 Grad hoch. Ich habe alle Dichtungen kontrolliert und beim zumachen darauf geachtet, dass die Tür auch wirklich zu ist.

Tja...wieder Alarm. Motor etc. liefen, man merkte auch am Gefrierschrank, dass er kühlt. Irgendwann hab ich dann gegen 0 Uhr ein kurzes Pfeifgeräusch gehört. Bin dann aus dem Raum um mich zu vergewissern, dass er aus der Küche kommt. Ja, tat er. Es war nichts anderes an und die Nachbarn waren es auch nicht. Kurz darauf schaltet sich der Motor oder Kompressor vom Kühlschrank aus. Der Kühlschrank selbst läuft aber, nur kühlte er dann gar nicht mehr.

Mein Vater kann sich das alles leider erst Dienstag anschauen x.x und ich schaue mich schon parallel nach einem neueen Kühlschrank um, aber auf die schnelle wird das natürlich nichts.

Hat einer eine Idee, was passiert sein kann? Es handelt sich um einen Siemens KGEVIA39A/03. Die Garantie ist natürlich auch schon abgelaufen

Gefrierschrank, Kühlung, Haushaltsgeräte
Was sollte ich mir für den Sommer am besten kaufen Luftkühler, Ventilator oder (mobile)Klimaanlage?

Ich stelle unten noch so Zusammenfassungen.

Mein Problem:

Durch den Preis fallen eigentlich die (mobilen)Klimaanlagen raus. Da bleibt dann nur noch Luftkühler und Ventilator. Durch den Sommer ist bei geschlossenen Rollladen immer mindestens 25°C in meinem Zimmer, aber vom Gefühl immer Wärmer als draußen(auch wo es einmal 30°C draußen war). Zudem ist die Luft würde ich sagen Ziemlich stickig und sehr Warm. Bei gekippten Fenster ändert sich außer das es nicht noch schlimmer wird. Bei komplett offenem Fenster kommen Mücken und andere Insekten in mein Zimmer und es dauert dennoch Lange bis es besser wird.

Zusammenfassend:

  • Weiß nicht was ich mir holen soll Luftkühler oder Ventilator, habe auch schon recherchiert und kann mich trotzdem nicht entscheiden.
  • Budget: maximal 100€.
  • Mit Fernbedienung
  • Wenn möglich mit Schlaffunktion, fürs eventuelle benutzen wenn ich Schlafe
  • Durch den Budget fallen ja eigentlich mobile Klimaanlagen raus

Zimmer:

  • 12m², Rechteckig
  • Eine Tür gegenüberliegend ist eine Fenstertür die Kippbar ist und man damit zum Balkon kann
  • Rechts neben Fenstertür eine Heizung
  • Viele Technische Geräte Fernseher, LEDs, PC(dazu halt 1.Monitor, Maus,...)
  • Zukünftige Überlegungen für Technische Geräte: Beamer mit Ausfahrbarer Leinwand, 5.1 Soundanlage, Google Nest, Broadlink RM4 Pro, mehr lichter
  • Decken sind Standard hoch ca. 2,80m
  • Im Zimmer Schlafe ich und bin dort eigentlich den ganzen Tag.
  • Lebe in einer Wohnung

Was ist also besser? Welche Empfehlungen könnt ihr mir machen? Und unten eine Umfrage was ihr in meinem Fall dann am Besten nehmen würdet

Hoffe das des jetzt nicht zu Lange ist.

Ventilator 50%
(mobile)Klimaanlage 50%
Luftkühler 0%
Sommer, Hitze, Kühlung, Klimaanlage, Ventilator, Luftkühler

Meistgelesene Fragen zum Thema Kühlung