Top Nutzer

Thema Opel
  1. 15 P.
  2. 10 P.
Zuverlässiges Auto für älteren Herrn?

Hallo!

Ich wollte fragen, ob eine Mercedes E-Klasse W211 als E200 Kompressor als tendenziell langlebiger, zuverlässiger, robuster und wartungsfreundlicher bezeichnet werden kann als ein Opel Omega B 2.2-Liter oder das Gegenteil der Fall ist.

Das Auto ist für einen älteren Herrn bestimmt (knappe 10000 Kilometer pro Jahr). Es kommt ihm auf einen klassischen und zuverlässigen Alltagsbegleiter an, der nicht dauernd Stress macht und die Zuverlässigkeit eines wegen Rost außer Gefecht gesetzten, 25 Jahre lang gefahrenen Mercedes W124 toppt.

Der Mann ist sehr konservativ, akzeptiert keinerlei "Fließheckautos" oder "Hochdachfahrzeuge", will er einfach nicht. Es muss eine größere Limousine sein wie sein E220 war, nur neuer. Er findet Autos mit Heckklappe - so sind die Leute verschieden - komisch, der W210 wird von ihm wegen Rost abgelehnt, der W211 oder der (späte) Omega gefallen ihm.

Die beiden Fahrzeuge sind "Rentnerautos" mit Automatikgetriebe jeweils knappen 100000 Kilometern und vollen Serviceheften. Die E-Klasse kostet 6000 Euro, der Omega noch 4000. Geld spielt bei dem Mann nur eine untergeordnete Rolle, aber die Frage ist, ob sich die 2000 Euro mehr wirklich in irgendeiner Weise lohnen.

Ich kenne nur den Omega (habe ich selber und ihm empfohlen), mit dem W211 hatte ich außer einer Probefahrt keine Berührungspunkte und mein Bekannter kennt sich überhaupt nicht aus.

Auto Gebrauchtwagen Geld Autokauf Mercedes Benz Opel Auto und Motorrad
3 Antworten
Opel Corsa D 1.4 zieht nicht mehr und verbraucht zu viel?

Hallo,

ich bin der stolze Besitzer eines Opel Corsa D 1.4 von 2010. Doch im moment macht er Probleme. Ich weiß, dass eine Ferndiagnose schwer/nicht möglich ist aber vielleicht kennt sich hier trotzdem wer aus und wüsste wo der Wurm ist.

Das Auto es zieht nurnoch sehr schlecht, man kann es so sehen, wenn man davor im 5. Gang auf der Autobahn durchgetreten hat war er zwar nicht schnell, aber recht zügig auf 140-150km/h (gesehen von 100km/h). Jetzt passierr nahezu nichts mehr, er braucht fast eine Minute um überhaupt auf 120km/h zu kommen und quält sich bloß noch. Ebenfalls verbaucht er mir seitdem das obere Eintrat zu viel. Habe mit einem vollen Tank vom Corsa ca. 400km runtergefahren was meiner Meinung VIEL zu wenig ist. Wenn der Boardcomputer am Anfang über 700km zeigt.

Meine durchschnittlichen Wege sind 3km in die Arbeit (AP1) und 10km (AP2), dann noch am Wochenende jeweils 200km zu meiner Lebensgefährtin und normale Besorgungen. Fahrstil ist sehr ruhig und angeglichen, das heißt Autobahn meist 120-130km/h, in der Stadt immer bei 1.800 Umdr. schalten.

Motoröl - ok, Kühlflüssigkeit - ok, MIL leuchtet nicht auf, Boardcomputer zeigt InSP - 600km

Vielleicht hätte wer eine Ahnung was dem kleinem so drückt? Steuerkette gelängt, Injektoren, Zylinderkopfdichtungen o.ä.?

Danke - Grüße,

Adrian

Auto KFZ Werkstatt Motor Benzin Corsa Opel Zylinder Auto und Motorrad
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Opel

Steuerkette wechseln. Was darf es kosten?

3 Antworten

Warum heisst Opel in England "Vauxhall"

2 Antworten

Mein Auto verliert Kühlwasser ohne das Wasser ausläuft

4 Antworten

TÜV-Kriterien - Rostige Kotflügel und Schweller - Reperaturplichtig für neuen TÜV?

8 Antworten

Handbremse kaputt - Kosten?

6 Antworten

Kontrolleuchte "Motorelektronik" leuchtet auf

3 Antworten

Mein Auto zieht nach links. Was kann ich tun?

9 Antworten

Was darf das Wechseln einer Steuerkette beim Opel Corsa D kosten?

8 Antworten

Gas geben auf der Autobahn geht nicht! Auto wird langsamer?

17 Antworten

Opel - Neue und gute Antworten