Öl im Kühlwasser oder normal?

 - (Technik, Technologie, Auto)  - (Technik, Technologie, Auto)  - (Technik, Technologie, Auto)  - (Technik, Technologie, Auto)  - (Technik, Technologie, Auto)

7 Antworten

Der Qualm sieht meiner Meinung nach zu weiß aus, als dass das verbranntes Öl ist. Ansonsten kannst du auch mal am Abgas schnuppern. Wenn es nach heißem "Nudelwasser" riecht, dann ist es normaler Wasserdampf. Öl würdest du unterscheiden können.

Auch denke ich, dass bei der Laufleistung einfach mal das Kühlwasser getauscht gehört. Wurde das schon mal gemacht, wenn ja, wann?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterstudium Elektrotechnik - Schwerpunkt Embedded Systems

Riecht nach gar nichts haha

Weiß nicht denke vom Vorbesitzer als der alles wechseln lassen hat. Das war zwischen 2016 und 2018.

0
@Philipp1415

Mein Astra (und das war nur ein 1.4l Motor) hat damals bei kalten Temperaturen auch immens gequalmt, aber das war auch nur Kondenswasser aus der AGA bzw. eben Wasserdampf. Wechsel einfach mal dein Kühlwasser und lass ihn dampfen.

0

Das sieht nicht nach öl aus, dann wäre ein blauer ölfilm auf dem Kühlwasser, die Verfärbung sieht nach nichts weiter aus, als Rost im Wasser. Beizeiten mal das Kühlwasser zu wechseln hätte das villeicht verhindert und sollte nunmehr mal erledigt werden. Im Frostschutz ist Korrosionschutz enthalten.

Bei Auspuffabgasen unterscheidet man zwischen einer blauen, einer weißen und annähernd farblosen Fahne. Blau ist verbranntes Öl und stinkt fürchterlich, weiß ist Wasser, wobei es sich bei kaltem Motor um Kondenswasser handelt, das dann auch zwangsläufig aus dem Auspuff trpft und wenn es bei normalen Temperaturen (habe gehört in Deutschland ist es derzeit nahe der Frostgrenze, da dampft jedes Auto weiß) und warmen Motor nahezu farblos ist, dann ist das auch vollkomen in Ordnung.

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo

Öl schillert bzw sorgt für Schaum/Pudding auf jeden Fall gehört der Frostschutz erneuert und das Kühlsystem gesäubert/gespült. Wenn der Rest vom Auto so aussieht bzw so "gut" gewartet wurde einfach verkaufen so lange es noch einen Markt dafür gibt.

300000km sollten nicht das Problem sein aber der Wartungsrückstand wird bald eine Motor Teilrevision erfordern aber vorher prüft man die Kurbelgehäusentlüftung und wieviel Kondens-Wasser im Öl ist. Weil das ist die Hauptursache für wolkiges Abgas. Wasser hat man immer im Auspuff abhängig von der Luftfeuchtigkeit mal mehr mal weniger wenn es kalt ist dann ist das eigentlich "normal" dass tun auch Neuwagen bis Betriebstemperatur erreicht ist.

Schaut nach einer defekten Zylinderkopfdichtung aus. Ein CO2-Test bringt wenig, wenn kein Gas von den Brennräumen entweichen kann. Es ist genau so gut möglich, dass die Kopfdichtung zwischen Öl- und Kühlkreislauf undicht ist.

Marke, Typ, Motor, Laufleistung? (Warum immer ohne das? Es ist furchtbar!)

Woher ich das weiß:Hobby – Ich habe schon geschraubt, als ihr noch gewindelt wurdet!

Was möchtest Du wissen?