Hallo

Zoomobjektive sind "Staubpumpen", beim Zoomen wird durch die Volumenänderung Luft in die Optik gesaugt und beim zurückzoomen wieder rausgepresst. Bei billigen Kameras gibt es auch noch "Eye Blow" beim zoomen

Aber das Problem wurde ab denn 2000ern addresiert bzw einige Hersteller nutzen den Blasebalgeffekt der Zooms um den Sensor feizublasen

Festbrennweiten verändern das Volumen nur gering bzw oft gar nicht (Innenfocus, Hinterlinsenfocus)

Es gibt "abgedichtete" Optiken wo die Luft durch ein Kaskaden/Filtersystem zirkuliert und man Kammertrennwände am Objektivende einbaut das sind Optiken die dann meist nach vorne aus dem Drehring oder Vorderlinsentubus entlüften.

...zur Antwort

Hallo

die messtechnisch "besten" EF Zooms an der EOS 5DsR;

EF 16-35/2.8 L USM III (1900€)

EF 24-70/2.8 L USM II (1800€)

EF 70-200/2.8 L IS USM III (1900€)

EF 200-400/4L IS USM (11000€)

Ansonsten; www.gutefrage.net/frage/was-sind-die-besten-objektive-fuer-die-canon-6d-mark-ii

Ergänzungen für kleines Budget

  • Tamron 17-35/2.8-4 OSD
  • Tamron 100-400/4.5-6.3 USD VC
  • Tamron SP 90/2.8 USD VC
...zur Antwort

Hallo

die ZV1 ist eine für Blooger spezialisierte Kamera auf RX100 Basis und es gibt in dem Segment keine echte Konkurrenz, zumindest nicht für "Knisper". Wenn man mit FHD klar kommt und unbedingt Wechseloptiken braucht muss man zurück zu Nikon One V3 mit Optiken und Blooging Mikrofon (Rode, Shure). Aber Nikon One Festbrennweiten sind

  • 10/2.8 (UVP 250€)
  • 18,5/1.8 (UVP 200€)
  • 32/1.2 (UVP 750€)

Mit Abstrichen beim Rolling Shutter kann man auch bei mFT einsteigen die Lumix G110 kam fast Zeitgleich zur ZV1 raus ist aber ein anderer Ansatz für die selbe Kundschaft und Olympus hat selber die PEN PL Serie soweit verbilligt/kastriert dass es jetzt genug Platz für die Sony ZV1 gab.

Und klar wenn man ein Auto kauft ist Kaufentscheident ob die Klappe vom Handschuhfach nach oben, nach unten oder zur Seite aufgeht,,,

...zur Antwort

Hallo

eine mit Pentprismensucher und mit Mattscheibe. Bei Canon die 1 und 2 stelligen mit 0 hinten (also keine 77D) bei Nikon ab D7000, 3 Stellig, 1 Stellig, bei Pentax alle. Alles drunter sind "Spiegelreflexle" mit Klapperkasten und Gucklochsucher zum knipsen.

Ansonsten ist DSLR "Oldtimertechnik" in der "Endrunde", die Profi DSLR Mechanik ist viel zu langsam, zu teuer zu gross, zu schwer.

...zur Antwort

Hallo

Lautsprecher sind Verschleissteile und VW hat nach Lopez immer das billigste gekauft.

Aber Wattzahlen interessiert nur die "Deppen", wichtig ist die Zahl; dBW wobei dass auch nur Aussagen zum Pegel macht nicht zum "Klang".

Zu denn 3BG gab es zig fertige Einbaulösungen von a/d/s bis X-Fit. Das X Fit von Audio Systems haben sich 1000ende Leasingfahrer schon beim 3B eingebaut und auch bei denn BG und 3C durchgezogen. Aber im Prinzip hatten alle Hersteller Vertretter-Passat Lösungen im Angebot. Knackpunkt ist wenn man Klang und Pegel aus den Werksradios bekommen will muss man aufwändig und teuer (Neodym) bauen und bei deutscher/europäischer Herstellung (Audio Systems, MB Quart, Canton, Hertz, Eton, Focal, Dynaudio, Teufel, Kicker, Rainbow) ergeben sich keine Schnäppchenpreise wie bei denn Cinadingern wo dann 1000 Watt als Verkaufshilfe für die Deppen drauf steht.

Die Kernfrage ist will/wird man eine seperate Endstufe nachrüsten und kann dann mit billigen inneffktiven Lautsprechern zurecht kommen oder will/muss man mit dem Werksradio zurecht kommen. Kostenmässig ist das am Ende ähnlich auch wenn es inzwischen Auna 10000 Watt Verstärker für 60€ gibt und passende 6 Zoll Auna 800 Watt Lautsprecher zu 12€ Stück...

www.quelle.de/p/auna-auto-lautsprecher-16-5cm-6-5-800w-max-cs-65831/AKLBB574051244?sku=595981P-0-574051244&nav-c=107994#sku=595981P-0-574051244&nav-pd=true&nav-i=7&ref=mba&nav-c=107994&nav-p=P1

https://amp-performance.de/1258-Auna-10000W.html

...zur Antwort

Hallo

der IAA X6 Vanta ist ein Showcar der nie über öffentliche Strassen bewegt wird bzw nur in der Ladebucht eines Transporters und ich bin sicher es gibt dazu eine Transportvorrichtung so das keiner denn Lack berühren muss vielleicht giesst BMW noch einen Acrylblock drum um das Problem "handhabbar" zu machen und das Ding dann im Museum öffentlich ausstellbar zu bekommen ansonsten wird halt ein anderer X6 mit Vanta lackiert ist ja nicht so da es teuer ist es ist halt nur sinnlos bzw ein Werbegag.ich vermute BMW hat gleich ein Kleinserie "beschichtet" bzw Nullserienautos die man eh verschrottet (bevorzugt in Hollywood Blockbuster). Multicolor Fliflop Farbe oder Rainbow Candy ist aufwändiger/teuerer auf das auto zu bekommen aber in denn USA auf Sar Shows schon fast Normal auch Hochglanz Chromeffekt ist schon seit 50 Jahren "lackierbar",,,,

Also X6 G06 kann man meines Wissens immer noch problemlos neu kaufen und Mattschwarz wrappen oder mit Samtschwarz folieren, ist kein Hexenwerk dass kann ein Profi in einem Werktag.

Und klar der X6 ist so hässlich denn muss man unsichtbar machen mit dem Vanta schwarz wurde das "Murksdesign" noch deutlicher. In Zukunft muss man SUV Monster wohl als Kleinwagen tarnen,,,

Das Nano F Carbonpigmentmattschwarz (auch bekannt als Graphitlack) kann man schon seit denn 1960er kaufen und wurde ab dann in vielen Kameras und Optiken zur Reflexminderung appliziert (zb die Palpas Beschichtung bei Contax und Hasselblad). Das Zeug wurde mal für die CIA Air Force (U2, SR71, F117, B2) und NASA entwickelt bei der CIA war die Standzeit des Lack egal da wurde bei Bedarf einfach neu appliziert und im Weltall gibt es kein Wetter, ab 2005 wurde das Superschwarz beim JPL/MIT mit Buckminster Fuller Nanoröhrentechnik erzeugt dadurch wurde es standfester und mit dem Superblack kann man seitdem auch Glas beschichten es bleibt auf der 0° Achse durchsichtig also man kann man noch raussehen. Interessanter ist das die Nanoröhren dann als Lichtfilter wirken und auch die Auflösung erhöhen, Nachteil ist die schlucken viel Licht bzw das Licht muss sich durchtunneln aber wenn die organischen Sensoren kommen sind evtl Nanoröhrenmatritzen die Substratträger die Lichtfarbe wird durch die Länge der Röhre gefiltert also das Orgelpfeifenprinzip für Licht.

...zur Antwort
Mazda 6

Hallo

Mazda 6 und Mondeo haben die selbe Technik Plattform (Baukasten) aber Mazda "baut" kleiner/schlanker/leichter und setzt auf "simplere" Technik mit längerer Standzeit und der 2 Liter Miller Cycle Motor (Skyaktive) hat da einfach Vorteile vor einem 1,6 Ecoboost Downsize Turbo, aber dafür ist der Ölwechselintervall Jährlich fällig, bei Ford ist Extend Service möglich

Was man nicht kaufen sollte ist Mazda Diesel bzw Japaner können keine PKW Diesel bauen genausowenig die Amis,,, aber Ford kauft die Motortechnik ja in Frankreich bei PSA ein nur kommt der Motor aus England oder Brasilien. Das lustige ist die beiden Ford Motorwerke sind schon seit 20 Jahren Im Wettbewerb wer denn selben Motor billiger herstellen kann vor allem billiger als PSA in Frankreich. Und während PSA die Kurbelwellen immer noch nitriert hat das Ford schon vor 15 Jahren weggespart weil die Ölqualitäten inzwischen ja so gut sind und es ja mindestens 5 Jahre tut. Aber dann haut im Alter die Partikelfilterproblemtik durch und man hat Ölsosse im Motor und dann "rechnet" sich die Nitrierung für denn Kunden (Nur halt nicht für Ford)

https://autospruce.com/most-worst-reliable-ford-engine-ever

www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Ford+Mondeo+1.6+Ecoboost+probleme

www.google.com/search?q=2+Liter+Miller+Cycle+Motor+Probleme

...zur Antwort

Hallo

Live Übertragungen werden seit 80 Jahren mit "Broadcastkameras" (TV Sendekameras) erzeugt und über einen Bildmischer "geschnitten" und gesendet. Erst nach 1955 kamen die ersten MAZ bis dahin hat man oft die Bildschirme mit 16mm "abgefilmt" um die Sendungen aufzuzeichnen (Telecine).

Das hat mit den im Laden kaufbarer Massentechnik soviel zu tun wie ein Bio Hühnerei mit einem Faberge Ei und ähnlich sind auch die Preisunterschiede wobei eine Blackmagic Production Cam, Lumix GH5 oder Sony FX3 kann man für unter 5000€ "Broadcastfähig" bestückt kaufen bzw beim Sony System kann man mit Smartphones, Drohnen und Webcams Broadcasten (IP TV)

https://pro.sony/de_DE/solutions/sports-live-production/sports-ip-live-production

Seit 1990 Broadcasten alle Reportage Kameras über Richtfunkstrecke und/oder Telefonnetz permanent und gleichzeitig auf einen Video Server, vom Server mischt das Bildregieteam das Bild und alle kommunizieren über Intercom/Teamspeak. Im Prinzip ist dass ein Livestream mit um 0,1ner Sekunde Latenzzeit zum Uplink und jeder Fernsehsender kann eigentlich denn gesamten Serverinhalt beliebig mischen/zusammenbauen und anderst streamen als die Konkurrenz aber die haben keinen Zugrif auf die Hauptbildregie bzw Teamspeak der Mainunits. Bei so grossen Ereignissen gibt es aber für jedes Land ein Lokalstudio mit eigenen Moderatoren, Bildmischung und eigenen Kamerateams die sich nur um das jeweilige Landessprogramm kümmern. Die Funkfrequenzen sind halt begrenzt so das die Landestudios meist nur 1-3 Kameras fürs Eigenprogramm haben. Fussball ist ja recht simpel die Funkstrecken sind kurz und es spielen ja nur 2 Länder gegeneinander das ist 0815... was schwierig ist sind Tour de France, Olympia, Formel 1, Rallyes

...zur Antwort

Hallo

das Motiv ist als Schnappschuss nicht schlecht, es gibt halt technische Defizite aber da ist evtl. auch der Charme in Zeiten des Pefektionswahn. Als 10x10cm gerahmt auf dem Schreibtisch oder als 20x20 an der Wand oder Haustüre ist das qualitativ gut genug

1.) Bilder sind nie "fertig" oder "perfekt", die Kunst ist der Schnittpunk zwischen "Steril" (Lebelos) und Banal zu treffen

2.) selbstgemachte Bilder haben "Welpenschutz" es geht auch nicht um die Bildqualität sondern denn "Moment" also die Erinnerung an denn Zeitpunkt. Bilder sind Anker im Meer des Vergessens. Die Magie oder Botschaft der Bilder ist der Ankerpunkt nicht der Anker.

Beim Profifotogafen baut man grosse schwere Anker oder auch Inseln. Und der emotionale Moment des Ankerpunkt ist die Rechnungshöhe, daran können sich die meisten auch noch 30 Jahre später noch erinnern.

...zur Antwort

Hallo

diese Technik ist seit 40 Jahren in Farb Fotokopierer eingebaut und soll Kopien von Geldscheinen, Gutachten und Dokumenten markieren. Das funktioniert anhand von Mustererkennung. Teilweise gibt es auch die "erweiterte" Musterkennung über einen Druckmesser um Büro "Selfies" zu unterbinden.

Ein Fotokopierer ist aber keine "Kamera" und "fotografiert" auch nicht.

...zur Antwort

Hallo

nun ja, arbeite einfach "Kalendermotive" ab.

Der ORT hat gewisse "Vorstellungen" was im/um denn Ort "schön" ist und für Postkarten oder Kalenderbilder taugt. Du kannst diese erfüllen oder gegen denn Strich fotografieren. Als erstes siehst du alle auffindbaren Kalendermotive aus denn letzten 150 Jahren an und ob man da noch was "Besser" machen kann oder eben komplett anderst. Zb von einer 3 Meter Teleskopstange sehen viele Motive anderst aus als von der üblichen Höhe. Und was in Dörfern immer gut ankommt sind lokale Festivitäten/Traditionen und lokale Spezialitäten. Wenn einem nix einfällt fotografiert man einfach Kalenderfotos aus denn 50ern absolut Deckungsgleich nach (Revistitationen) man stellt dann oft fest das man dass gar nicht machen kann weil die 50er Jahre Kalenderbilder keine Schnappschüsse waren und ohne Scheimpfulgen gar nicht machbar sind. Wo wir beim Gehimnis guter Kalenderfotos sind. Das sind "Eisberge" alle denken das ist ein Schnappschuss und in wenigen Sekunden erledigt aber Kalenderfotos sind natürlich komponiert

Also kurz

  • Es muss erkennbar sein des es Lokal aufgenomen wurde und nicht irgendwo im Umland oder auch 500 km weiter in der Uckermark. Wald und Landschaft ist gut wenn jeder sofort weiss wo das im/um dem Ort ist oder ein Strassenschild am Rand erkennbar ist oder man Feuerwehr oder Gemeindearbeiter bei der Arbeit sieht. Jetzt rufst du bei der Feuerwehr an wann und wo die nächste Übung mit Probespritzen ist. Dann "klärst" du sofort denn Standort ab und wo dann die Sonne steht und wo das Probespritzen ist dann weiss man aus welcher Ecke man Regenbogen über der Feuerwehr fotografieren kann
  • der Kunde ist im Mittelpunkt der muss das kaufen. Dein Hund auf dem Dorfplatz im Mittelgrund eine "Fressbeescheibe" schnappend ist ein witzig inszeniertes Detail und Eyectacher ansonsten ist der eher langweilig bzw halt Steuerzahler der dafür legal scheixxe# bauen darf. Ich hatte früher einen Meister der hatte ständig eine Katze auf der Schulter und in fast allen seinen Kalender Motiven war irgendwo die Katze im Bild aber oft so klein das man die mit der Lupe suchen musste

"Professionele" Kameras gibt es gebraucht für kleines Geld zb eine Nikon Coolpix A (ab 150€), eine Powershot G1X (ab 200€) oder eine EOS 5D mt EF 28-105 USM haben genug Bildqualität für Kalender. Und die Bildqualität von Analogfilm ist immer noch das benchmark eine gute Sucherkamera gibt es ab 5€ vom Flohmarkt oder eine SLR mit Festbrennweite ab 20€. lm Febraur hab ich eine verbeulte Pentax ME Super mit verdecktem Takumar 28/3.5 für 10€ vom Kirchenbasar gefischt. Die Optik ist jetzt teilüberholt auf epay um 200€ Wert und die ME Super ging nach teilüberholen Putzen und Funktionsprüfung mit einem Pentax KA 35-70/4 in denn VHS/Clubfundus bzw für 1 Jahr an eine Konfirmantin die damit Reportage machen will. Ich hab der zwar schon eine Powershot geliehen aber die will unbedingt auf SW Chemie-Film und Fotolabor arbeiten

Wo ich beim anderen Punkt bin recherchiere die Fotografen der Kalenderbilder aus denn letzten 50 Jahren und kontakte die mal was für Motive denn gemacht wurden und mit welcher Technik weil du brauchst sowieso jemanden der dir die Bilder für denn Wettbewerb "ausarbeitet" und die Technik dazu hat. Es gibt "nette" Fotografen die solche Projekte sponsoren/unterstützen und weniger Nette die dann Geld verlangen aber wenn es gut läuft bekommst du eine Backupkamera für das Projekt geliehen, plus Zeit am Bildschirmarbeitsplatz. Und wenn die Kohle knapp ist bietet man an dass man es irgendwie abarbeitet. Fotografen haben oft ein Problem damit was zu "verschenken", es geht dabei aber nicht primär um das Geld bzw die Kosten sondern um "Wertschätzung".

...zur Antwort

Hallo

19mm Inbuschlüssel oder Öldienstschlüssel und dann 1,5 Meter Rohr drüber. Bzw einfach einen geraden bis 15° gewinkelten 19er Ringschlüssel über die Stecknuss schieben. Je näher die Kraft am Schraubkopf ansetzt um so besser.

Die Schraube mit ICE Spray runterkühlen und dann am Rohrende vorspannen und kurz mit Oberkörperschwung "anknacken".

Füllschraube lösst man vorher, ist teilweise in 17mm aber man kann zur Not von oben über denn Schaltgeberkontakt einfüllen

Remontage mit einer Lage Teflonband oder etwas Neofermit dann korrodiert der Stopfen nicht mehr so schnell fest.

...zur Antwort

Hallo

der NZ hat 55PS /44kW

wackel mal am "Droselklappenmodul" da ist ein Gummiflnasch der im Alter (nach 10 Jahren) Rissig wurde und der Motor dann Falschluft zieht, ab 1990 kam eine verbesserte Version (Golf Function) die länger hält aber sicher nicht ewig

www.volkswagen-classic-parts.de/zwischenflansch-667249.html

https://classicparts.de/Vergaserflansch-Ansauganlage_9

https://classicparts.de/Vergaserflansch-fuer-Ansauganlage_1

Also der Motor hatte lockere Zündkabelstecker und jetzt ist einen Kerze "rausgewandert"... Ich rate dazu sich eine Werkstatt zu suchen die noch Autos korrekt warten/servicieren kann und die "dürfen" dann gleich 10+ Jahre Wartungsstau und den Pfusch der bisherigen "Wartung" abarbeiten.

Bevor man noch Geld reinsteckt erst mal denn Rostzustand prüfen weil auch die Holhraumkonservierung vom Golf II hält nicht ewig (nur um 15-20 Jahre)

...zur Antwort

Hallo

  • die D3500 ist eine "Klasse" höher aber der Hauptvorteil ist die Bildqualität des Sensors ist in einer völlig anderen Liga (bei Canon Vollformat, also EOS 6DII oder EOS RP)
  • Das Nikkor AFS 17-55/2.8 ist eine Nikon Profi Zoom Optik die um 2004 eingeführt wurde. Gebaut wie ein Panzer (0,8kg) für die Reporter an denn Kampfplätzen dieser Welt, es gibt keine vergleichbare Canon Optik nur das Tokina/Pentax 16-50/2.8 ist ähnlich massiv. Aber Nikon hat seit 2015 mit dem AFS 16-80/2.8-4 VR eine besser Auflösende Optik zu 30% weniger Gewicht, Volumen und Preis nachgelegt. Das Problem vom AFS 17-55 ist dass es an Nikon DSLR nach 2014 in etwa die Auflösung des AFS 18-105 Kit Zooms abliefert und der AF nicht viel schneller ist. Zwischen denn Optiken sind 1000€ UVP und 400 Gramm

Teste mal das Canon EFS 17-55/2.8 IS USM oder das EFS 15-85 IS USM an der 1200D. Die EFS 18-55 Bodensatzoptiken bremsen die Kameras aus, erst das EFS 18-55 STM ist eine "brauchbare" Optik.

Ansonsten für 1600€ (D3500 + 17-55) kann man auch eine Fuji X T30 mit XF 16-55/2.8 kaufen und ist bei der Bildqualität deutlich vor der Nikon Kombi und die X T30 kann viel mehr (zb 4K/H265 Video)

...zur Antwort

Hallo

das sieht nach Tri Mode Schaltung aus. Bei Trimode ohne Weiche müssen Endstufe und Lautsprecher aufeinander abgestimmt werden. Ob es schon mit dem Clarion funktioniert hat ist unklar

Vorteil ist wenn man es gut macht ist es effktiv und "wummst" ganz gut weil die Bässe sich gegenseitig antreiben.

Trimode war zwischen 1985 bis 1995 beliebt und zb bei Mc Larren F1 und Ferrari 355 ab Werk ab Werk verbaut

...zur Antwort

Hallo

das oben ist KFZ Spezifisch Japan ab 2000er aber solche 16Pin gibt es auch bei Sony und Alpine

Das unten ist Japan Radio (Kennwood, JVC, Hitachi, Pioneer,, in Toyoata, Nissan, Subaru, Mitshubishi bis in die 2000er)

Das nötige Teil heisst Car Radio Terminal Interface und findet man zb bei denn Radioherstelleren oder im Zubehör bei AiV, AcV, Monacor, Dietz Audio, Kufatec, Audiotec Fischer, HAMA, Gelhard, ARC,,,

www.google.com/search?q=car+audio+interface+connector

...zur Antwort

Hallo

gehört zur Ausrüstung/Homologation des Autos aber einfach eine Telskopierbare Schrubberstange tut es auch (haben die meisten Werkstätten eh im Bestand wegen lahmer >Gasdruckfedern). Reicht wenn es im Kofferraum liegt solange der TÜV die Fgst# abliest und denn Motorraumcheck macht hält man halt denn Deckel offen.

...zur Antwort

Hallo

die Hersteller haben Wartungsätze, Reparatursätze bzw Anbausätze.

https://www.baum-bmwshop24.de/bmw_ersatzteile/index/ersatzteile/?id=VU31-EUR-06-2006-E91-BMW-320d&diagId=11_5753&model=+3%26%2339%3B+E91+BMW+320d.+Produktionscode%3A+VU31

https://www.baum-bmwshop24.de/bmw_ersatzteile/index/ersatzteile/?id=VU31-EUR-06-2006-E91-BMW-320d&diagId=11_3667&model=+3%26%2339%3B+E91+BMW+320d.+Produktionscode%3A+VU31

www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=11652362145

Beim Turboladerwechsel ist auch oft der DPF fällig und man arbeitet sich durch die AGR, meist reisen Bolzen am Krümmer ab und das "Downpipe" hat schon Mikrorisse aber dass ist ja im DPF integriert

...zur Antwort

Hallo

die 500er Regel bezieht sich auf denn zulässigen Unschärfekreis für Fotoreportage in Zeitschriften (1/1000 des Formats) und darüber werden die Sternpunkte sichtbar Breit/oval also zu Startrails. Bei höheren Qualitätsansprüchen arbeitet man mit 1500tel bzw 2000tel Unschärfekreis, bei Kinofilmgrossprojektion ging man bei 65mm Quer bis 4000tel

Zum "hervorstechen" der Sterne braucht man "nadelkissentauglich" korregierte Optiken das sind ua die Noct(-ilux/-igon) Typen.

Und wenn man nicht im Outback oder im Alpenraum fotografiert braucht man einen Schmalband High Contrast (UHC) Filter vor der Optik um "durch" die Lichtverschmutzung der "Dunstglocke" zu kommen.

Es gibt das Voigtländer Noct 10,5/0.95, das wird ab Blende 1.8-2,4 "Astrotauglich" (wenn auch viele die 10 Lamllenblende verfluchen aber dann lasert man sich einfach passende Waterhouse Stops) oder das SLR Magic 10,5/T2.1, das Olympus 12/2 oder die Samyang 10/2.8, 12/2 welche ab 2,8 "tauglich" werden. Auch das Sigma DN 16/1.4 wird abgeblendet brauchbar

Das Lumix 14/2.5 wird erst ab Blende 4-5.6 randscharf und hat immer Restkoma. Die Optik ist eher wie ein Tessar Pancake aufgebaut. Das 25/1.7 ist ab Blende 2.8 Randscharf, das 25/1.4 ab Blende 2 und das Zukio 25/1.8 auch ab Blende 2.

Bei Lumix sind nur die Leica Optiken bei Offenblende "sauber" und weitgehend Komafrei korrgiert, Ausnahme das 20/1.7 ASPH aber das hat absichtlich denn" Panacake Summilux-C Look" und das 42,5/1,7 ASPH ist auch nicht übel das Olympus 45/1.8 aber für Astro etwas besser. Olympus Kameras haben weniger Rechenleistung also muss Olympus die Optiken besser korregieren damit die Bildqualität passt. Lumix nutzt bei fast allen Optiken Inkamerakorrektur von Bildfehlern das frisst Auflösung und kann auch mal Sterne am Rand verschieben oder "verschlucken". Zum Sternbidler knipsen ist das egal aber Astrografen wollen/müssen ja mit denn Bildern arbeiten.

Also mein Tipp ist ein 2" UHC Flter mit Adapter und ein Stativ mit Federwerk Nachführung (Omegon Minitrack LX2 oder Eigenbau) bestücken dann kann man beide Optiken einsetzen und selber austesten welche was liefert. Wenn man dann noch Stacking nutzt kann man die Erdrotationsproblematik beim terristischen Motivbestandteil raus/sauberrechnen.

...zur Antwort