soll kühlwasser nur aus frostschutz bestehen oder sollte man kleine menge wasser zugeben

7 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich mische immer im Verhältnis 1:1 - da kann ich dann, wenn was fehlt, auch mal Wasser nachkippen, wenn ich unterwegs bin. Hält dann mind. bis - 35 Grad. Pur würd ich das nicht reinkippen - verschlechtert die Kühleigenschaft ( vor allem im Sommer )


Kronkorkenkugel  11.01.2010, 18:46

Es gibt hier keine "Vorschrift" - es bleibt also dir selber überlassen, bis zu wieviel Grad Minus du deinen Motor schützen willst.

0

Reiner Frostschutz ist eigentlich schon übertrieben. Der geht bis ca. -70°C. In passendem Mischverhältnis sollte es doch bis -30°C völlig ausreichen hoffe ich.

Beim Frostschutzmittel ist eine Dosieranleitung bei.

Wieviel Liter Wasser, für welche Temperatur bei zu mischen ist.

Reines Glykol könnte Probleme machen, denn das spezifische Gewicht von Glykol ist höher als von Wasser. Möglicherweise meckert irgendwann die Wasserpumpe. Dest. Wasser sollte man nicht nehmen. Dest.Wasser ist agressiv. Alles was man dem Wasser genommen hat, will es sich wieder holen. Daher wird Dest. oder auch Entmineralisiertes Wasser in Plastikkannister gefüllt. Ausserdem destilliertes Wasser bekommt man nur in der Apotheke oder Drogerie. Es wäre zu teuer.

Reines Frostschutzmittel im Kühlkreislauf ist auch nicht gut! (Aber wer macht das schon - im Auto wären das so 30-40 Euro nur an Frostschutzmittel) Nein es hatt auch schlechtere Wärmeleitfähigkeit und Fließbarkeit als das Gemisch: wasser-Frostschutzmittel. Mischung 50/50 ist das Maximale was man seinem KFZ zumuten sollte - damit kannst du auch nach Nord-Finnland fahren!