Frostschutzmittel wo rein?

13 Antworten

Ein Scheibenfrostschutzmittel darfst du logischerweise nicht ins Kühlwasser kippen. Dafür gibt es spezielle Frostschutzmittel mit anderen Eigenschaften. Normalerweise wird das Kühlwasser vom Hersteller bzw. bei der Wartung mit dem richtigen Frostschutzmittel befüllt und man hat als Besitzer nichts damit zu tun.

Den Deckel, wo du Scheibenfrostschutz reinmachen kannst, erkennst du am Scheibenwaschanlagensymbol. In der Regel muss der Frostschutz aber noch mit Wasser verdünnt werden. Das Verhältnis steht auf der Flasche mit dem Frostschutz

Im Frostschutz für die Scheibenwaschanlage sind leicht flüchtige Stoffe drin, damit die Scheibe schnell wieder trocken wird. Die würden im Kühlwasser ganz schnell zu Dampfblasen führen, die Kühlung würde zusammenbrechen und der Motor eventuell Schaden nehmen.

Für den Kühler gibt es extra Frostschutz. Den kann man auch selber entsprechend der Anweisung auf der Fasche einfüllen. Da steht drauf, mit wieviel Wasser man das mischen muss, damit ein Frostschutz bis - 20°C sichergestellt ist. Ich fülle das immer grob über den Daumen nach, wenn es mal erforderlich ist und das klappt auch. Das Zeugs darf man aber nicht in das Waschwasser füllen, weil das ziemlich schmieren würde auf der Scheibe.

Du brauchst weder noch. Ab Werk wurde Frostschutzmittel in die Kühlerflüssigkeit eingefüllt. Das ist auch immer noch drin, also nicht auf Verdacht irgendwas reinschütten sondern erst mal von einer Werkstatt bestimmen lassen bis zu welcher Temperatur die Frostschutzwirkung besteht. Müßten die sogar kostenlos machen.

Das sind zwei unterschiedliche Flüssigkeiten!

Das Scheibenklar gehört in den Scheibenwischwasserbehälter.

Kühlerfrostschutz in den Kühlmittelausgleichsbehälter.

Schau notfalls in dein Nutzerhandbuch.

es gibt zweierlei frostschutz,einmal für kühlwasser und das andere für die scheibenwaschanlage.auf keinen fall verwechseln sonst macht das auto ärger

Was möchtest Du wissen?