Du drückst dich etwas schwammig aus. Warst du beim Phasenwechsel von grün auf gelb 10 Meter entfernt, oder beim Wechsel von gelb auf rot?

Dein "ich bin Ausländer" kannst du dir echt schenken; wie soll die Polizei das denn erkannt haben?!

...zur Antwort

Warum denn nicht dirket während der Fahrt und vor allem dahinter bleiben, bis die Polizei eintrifft?!

...zur Antwort

Auf Bewährung mehrere Straftaten begehen ( Knast)?

Hallo es geht um Folgendes:

jemand mit dem ich nun 1 Jahr zusammen war hat schwere Körperverletzung an mir begangen mit Nötigung und Freiheitsberaubung ( Die Anzeige zog ich aus Dummheit wieder zurück)

Jedoch stehen Nötigung und Freiheitsberaubung noch im Raume zur Bestrafung.

Zu dem kommt noch, dass er auf Bewährung ist und er in dieser Zeit Kennzeichenmissbrauch begannen hat, Fahren ohne Versicherungsschutz, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Falsche Verdächtigung, das er mich beschuldigte, dass Auto sei meins obwohl ich eins besitze und es seins ist.

Ebenso hat dieser jemand mich erst letzte Woche abgefangen und mich bedroht, er würde mein Leben zerstören, ich soll aufpassen wo ich raus gehe und er müsste mich am liebsten vor Ort und Stelle richtig erwürgen dass ich nicht mehr aufstehe wie es bei der Körperverletzung davor der Fall war. Dies hab ich ebenso angezeigt bei der Polizei.

Meine Frage ist nun.. diese ganzen Sachen. Würden diese reichen, dass dieser Mensch endlich in den Knast kommt?

Zudem muss ich bemerken, dass in der Vorgeschichte bereits Dinge passiert sind, wie Fahren unter THC, Wie fast überfahren eines Polizisten mit anschließender Fahrerflucht, Wie ebenso schon einmal Kennzeichenmissbrauch, sowie weitere Delikte, die mit Drogen oder illegalem Waffenbesitz zu tun hatten.

Hatt jemand schonmal so etwas erlebt oder kennt sich damit aus was mit ihm passieren könnte?

Ich habe keine ruhige Minute mehr wenn dieser Mensch auf freiem Fuß ist. Ich fühle mich so sehr bedroht.

...zur Frage

Durch die Drohungen gegen dich, sowie die zu erwartende Bewährungswiderufung + neues Strafmaß, sollte der Staatsanwalt mal an eine Untersuchungshaft denken.

...zur Antwort

Natürlich kannst du das zur Anzeige bringen, nur werden dann die beiden Schläger und die "Dame" befragt und die werden dein "ach so gutes Verhalten" in ein anderes Licht stellen, so dass am Ende du der Dumme bist. (ich vermute mal zu Recht!)

...zur Antwort

Wenn es Indizien gab, dass du zu Hause bist, aber die Tür nicht öffnen kannst, dann hat die Polizei aus gefahrenabwehrenden Gründen die Tür öffnen lassen. Das ist vollkommen o.k!

Du solltest drigend an deinen Manieren arbeiten!

...zur Antwort

Ein Betrug liegt nicht vor. Wie das zivilrechtlich aussieht, ist schwer abzuschätzen, denn ob ein Cloudzugang zum Telefon dazugehört, wage ich zu bezweifeln.

...zur Antwort

Der Prophet hatte eine Begegnung mit Gott und hat diese in einem Buch veröffentlicht.

Das kann man glauben oder nicht; ihn dazu zu befragen, ist nicht mehr möglich.

...zur Antwort

Dir ist kein Unrecht geschehen und deine verzweifelten Versuche, jetzt der Polizei etwas "nachzuweisen" sind einfach peinlich und werden sich sicherlich bei einem Prozeß als: "er sieht seinen Fehler nicht ein" bewertet.

Deine Straftat hat die Allgemeinheit gefährdet und WIR haben das Recht, vor dir in Sicherheit zu leben!

...zur Antwort

Es wird nicht der Mundalkohol gemessen, sondern der der Lunge. Solche Backen wirst du nicht haben wollten, dass da 1 Liter Luft drin gespeichert werden kann ; - )

...zur Antwort

Es geht nicht um Masse, sondern um die Glaubwürdigkeit einer Aussage. Wenn die 5 ein Motiv finden, aus dem heraus du sie mit Pfefferspray angreifen solltest, sieht es schlecht für dich aus.

Wenn das aber 5 bekannte Randalierer sind, denen du mit Pfeffer Inhalt geboten hast, dann wird das ein Gericht auch so herausfinden.

...zur Antwort

Polizei Einsatz bei Freunden,Glücksgefühle normal?

Gestern nach dem Sport bin ich mit einigen Kollegen zu einem mit nach Hause gegangen,weil die sich dort etwas entspannen wollten,und mich eingeladen haben mitzugehen.

Als wir dann im Wohnzimmer waren,hatte der dem das Haus gehörte,plötzlich einen kleinen Beutel,rausgeholt,wo Rauschgift (Haschgras) drinnenwar,das wusste ich deswegen,weil die mir das gesagt haben.

Ich war im ersten Moment wie gelähmt,das hätte ich ihnen niemals zugetraut,immerhin kannte ich die schon seit fast einem Jahr!

Als sie mir etwas davon anboten,sagte ich natürlich nein,zum Glück haben sie mich nicht gezwungen mitzumachen,undließen es gut sein.

Ich sagte das ich mal auf Toilette gehen müsste,und als ich alleine war,habe ich sofort die Chance genutzt um die Polizei anzurufen,die dann auch innerhalb von 15 Minuten vor der Tür stand,und sich Zugang verschaffte,weil es nach Drogen gerochen hat,und Gefahr in Verzug bestand.

Demjenigen dem das Haus gehört,hat sich dann ziemlich aufgeregt,so das seine Kinder davon wach geworden sind,und mit seiner Frau runtergekommen sind,als die Polizei ihm gerade Handschellen auf dem Boden angelegt hat.

Indem Moment ist etwas komisches passiert,mir wurde es ganz warm im Körper,und ich war auf eine seltsame Art und Weise erregt,hatte sogar eine Erektion,aber verstehe nicht genau warum,da ich selten eine Erektion bekomme.

Im Anschluss bedankte sich die Polizei noch bei mir,und sagte das sie mich wegen einer Zeugenaussage ggf. noch kontaktieren würden.

Dann bin ich mit dem Bus nach Hause gefahren,und habe Hand an mich angelegt,was sich sehr intensiv angefühlt hat.

Es muss ja einen Zusammenhang,mit der Sache geben,das ich mich danach so gut gefühlt habe,aber ich verstehe nicht warum.

Kommt das vielleicht daher,das ich etwas gutes getan habe,weil ich Drogen Kriminelle Dingfest gemacht habe?

Wie ist das aus psychologischer Sicht zu erklären?

...zur Frage

Klingt ziemlich erfunden, denn warum sollte die Polizei den Hausbesitzer mitnehmen?

Außerdem wird die Polizei dich wohl kaum als Tippgeber bloß gestellt haben, wenn sie doch zuvor den Geruch als Grund für das Betreten des Hauses genannt haben.

Wenn du also hier nur eine Sexphantasie loswerden willst.........

...zur Antwort

Meiner Meinung nach ist es kein Hausfriedensbruch, wenn der Kran nicht umzäunt ist. Eine Strafe ist meines Wissens nach nicht gesetzlich geregelt, ABER die Kosten für den Einsatz von Polizei und Feuerwehr bekommst du in Rechnung gestellt und dagegen ist ein Bußgeld ein feuchter Keks!

...zur Antwort

Warum erkennst du deinen Diebstahl nicht? Ferner könnte man noch auf Betrug plädieren, da du vorgibst, Pfand für die Flasche entrichtet zu haben.

...zur Antwort

Flughafenpolizist angeschrien - Konsequenzen?

Kurz: Staatsbeamter am Flughafen macht eine alte Bekannte am Flughafen an, ich zuecke das Telefon.

Lang:

  • Am Flughafen eine alte Bekannte erkannt.
  • Beim sicherheitscheck meinte ein Beamter was fuer eine schoene Figur sie hatte, ob sie denn vergeben sei, ob sie noch zu haben sei, ob sie schon volljaehrig sei, ob sie schon mal was hatte und legte dann sein Arm ueber ihre Schulter.
  • Beamter versuchte es auf "grinsender funny-Cop", sie war aber nicht an solchem "small-talk" interessiert. Den "anderen" schien dies nicht zu interessieren.
  • Als ich seinen Arm an ihrer Schulter sah und sie sich "klein" machen wollte, hab ich mein Handy aus der Jackentasche eholt, ihn genaehert und angefangen zu filmen. (Dachte an meine eigene Sicherheit durch Beweissmaterial und auf "Belaestigung geht ueber Privacy")
  • Da ich nur gut 1 Meter von ihn entfernt war, bemerkte der mich und bruellte daraufhin: Was machen Sie da?! und kam auf mich zu.
  • Ich: Sie haben die Frau verbal sexuell belaestigt und ich besorge mir gerade Beweissmaterial. - Naja, das hatte ich im Hinterkopf vorbereitet. Aber aus mir kam dann nur ein eher schwaches: Sie belaestigen Sie.
  • Er: Wie bitte?! Was sagen Sie?! Sprechen Sie Deutsch?! IU SPIKING INGLISCH?!
  • Das wird nun wirklich lang, kurze Fassung: Ich wurde gruendlich untersucht und musste sehr viele Daten hinterlassen (Name, Adresse, Telefonnummer usw.). Er drohte dabei staendig mit "ernsten Konsequenzen", Gefaengnis und Abschub (Einen Staatsbuerger ins Ausland abschieben? - Urlaub?).
  • Ich weiss dass ich mich hier zu feige verhalten hab, aber in so einer Situation ist man normalerweise nicht...
  • Achja, es waren nur 6 Sekunden Videomaterial (Musste in die Gallerie gehen und ihn dass das Handy uebergeben, damit er es eigenhaendig loeschen kann)
  • Sie meinte, ich war mutig ueberhaupt etwas zu tun...
...zur Frage

War das überhaupt ein Beamter, oder lediglich ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes? Du hattest durchaus das Recht, diese Szene zu filmen, da sie in der Öffentlichkeit stattfand; nur Veröffentlichen ist verboten.

Einerseits ist es natürlich "ritterlich" von dir, andererseits aber auch ziemlich vorlaut/bevormundend gegenüber der Frau.

...zur Antwort

Zu dumm aber auch, dass es bei Kriminalität keine Rechtssicherheit gibt.

Du mußt schon eine große Nummer sein, wenn der extra aus Östereeich für dich angereist kommt.

Fang einfach ein neues Leben an und denk zukünftig 2 Mal nach, bevor du jemandem deine Adresse gibst.

...zur Antwort