Sollen wir als Deutschland und die Welt etwas gegen die größte Hungersnot der Menschheitsgeschichte tun?

Durch den Ukraine Krieg droht die größte Hungersnot seit Jahrzehnten oder sogar der Menschheitsgeschichte:

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/interview-mit-matthias-berninger-bayer-cheflobbyist-wir-steuern-auf-die-groesste-hungersnot-der-menschheitsgeschichte-zu/28291004.html

https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/politik/krieg-in-der-ukraine-heisst-hunger-in-afrika-e663214/?reduced=true

"Die Ukraine wird dieses Jahr kaum Getreide exportieren können - und Russland hat seine Ausfuhren bewusst gestoppt."

Was könnte man nun tun? Sollen wir bestimmte Naturschutzvorgaben vorübergehend fallen lassen um eine Hungersnot mit Millionen Toten zu verhindern?

  • stärkerer Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat
  • stärkerer Einsatz von Düngemitteln
  • stärkerer Einsatz von Pflanzenschutuzmitteln zum Schutz vor Schädlingen
  • Verbot von Biolebensmitteln (diese Luxuslebensmittel haben eine geringere Ergiebigkeit als konventionelle Erzeugnisse)
  • Verbot von Biosprit / Verbot von Soja-, Sonnenblumen-, Rapserzeugung zum Zwecke der Biospritherstellung
  • stärkere Fokusierung auf Grundnahrungsmitteln statt Luxus (Weizen statt Champagner und Spargel)
  • Umwidmung von Naturschutzgebieten in Agrarflächen
  • Verstärkter Einsatz von genmanipulierten Lebensmitteln
alles wie gehabt 89%
laschere Naturschutzvorgaben zur Verhinderung einer Hungersnot 11%
Lebensmittel, Menschen, Politik, Afrika, Hunger, Welt, düngen, grün, Ukraine, Hungersnot
Was benötigt DE aus Artenschutzgründen am ehesten?

Die Gebiete werden selbstredend nicht bewirtschaftet und vor von Biologen und sich auskennenden Leute verwaltet. Ziel ist die Erreichung einer hohen Biodiversität von in DE ausgestorbener und bedrohter Arten. Dazu zählen auch Wiederansiedlungskonzepte und Monitoring.

Wenn ihr auch fragt, warum diese Arten selten geworden sind, dann liegt das einerseits am rigerosen Städtebau, Entwässerung und vor allem an der Landwirtschaft. Überall dort, wo der Mensch etwas "nutzen" möchte, werden meist Habitate zerstört, die meisten bedrohten oder in DE ausgestorben Arten kommen meist in solchen Biotoptypen vor, wo der Mensch am besten gar nichts macht. Macht der Mensch aus dem Urwald eine 80 Jahre Umtriebskultur (Forst), sterben die Spezialisten und Urwaldarten, die auf sehr alte, vermodernde Baumarten angewiesen sind, wissen die wenigsten, jetzt wisst ihr es.

Sagt gerne auch noch andere Biotoptypen, die es aus Artenschutzgründen dringend bräuchte.

Urwälder (Hirsch, Nashornkäfer, seltene Pilze, Moose usw.) 33%
Moore (Schmetterlinge, Sonnentaue, Bärlapp, Moorlilie) 33%
Flussauen (Schwarzpappeln, Kammmolch, Röhrichtvögel) 33%
Trocken-Magerrasen (Wildbienen,Schusternagel, Nelken, Orchideen) 0%
Flachwasserzonen (Amphibien, Sumpfschildkröte, Herzlöffel) 0%
Hochstaudenflur (Wasserdost, Sumpfziest, Blutweiderich, Mädesüß) 0%
Seen und Flüsse (Sterlet, Ammersee-Kilch, Fischotter, Vögel) 0%
Umweltschutz, Natur, Tiere, Pflanzen, Zukunft, Umwelt, Nahrung, Menschen, Politik, Vögel, Reptilien, Baum, Art, Armut, lebensraum, Biologie, Amphibien, bedrohung, Botanik, Experten, Flüsse, Gewässer, grün, Komplexe, Meinung, Naturschutz, Philosophie, Säugetiere, See, SPEZIALISTEN, Trend, Umgang, Vielfalt, Zerstörung, Zoologie, Pflicht, biodiversitaet, Abstimmung, Umfrage
Macht Deutschland die mitunter dümmste Energiepolitik der Welt und wie schaut der Kurs der Ampel aus?

So überhastet und ideologisch das Thema Energie aufgeladen wurde, spiegelt es sich unlängst in den Kosten wieder.

In Deutschland müssen Haushalte so viel für Strom zahlen wie in keinem anderen Land der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Preisanalyse von 145 Ländern, die das Vergleichsportal Verivox mit den Daten des Energiedienstes Global Petrol Prices erstellt hat.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/deutschland-beim-strompreis-global-auf-dem-ersten-platz-17624050.html

Aktuell zahlen wir Verbraucher 0,346 Cent pro kWh, damit zahlen wir den höchsten Strompreis der Welt. Tendenz weiter steigend, denn mit dem Ende des Jahres 2021 wurden in Deutschland zusätzlich noch drei der letzten sechs Atomkraftwerke sowie einige Kohlekraftwerke im Zuge der übereilten Energiewende abgeschaltet, was die Gesamtsituation weiter verschärft. Parallel hat sich der Gaspreis vervierfacht und die deutschen Gasspeicher befinden sich auf einem Tiefstand.

https://finanzmarktwelt.de/deutschland-die-duemmste-energiepolitik-der-welt-222819/

Fast dreimal so viel müssen die deutschen Verbraucherinnen und Verbraucher im Vergleich zum internationalen Durchschnitt für den Strom aus der Steckdose bezahlen. Das liegt auch an hohen Abgaben. Laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft entfällt derzeit die Hälfte des Strompreises auf Steuern und Abgaben.

https://www.t-online.de/finanzen/news/unternehmen-verbraucher/id_91107178/weltmeister-deutschland-hat-weltweit-die-hoechsten-strompreise.html

Gruß, JamesBaxter

Macht Deutschland die mitunter dümmste Energiepolitik der Welt und wie schaut der Kurs der Ampel aus?
Finanzen, Wirtschaft, Gas, Strom, Energie, Deutschland, Politik, Kosten, Gesellschaft, grün, Meinung, SPD, Wirtschaft und Finanzen
Warum verstehen das die Gegner der erneuerbare Energien nicht?

Viele Deutsche sind gegen erneubare Energien. Genauso halten es einige Deutsche falsch, dass der Staat Kohlekraftwerke still legt und erneubare Energien fördert.

Aber warum verstehen viele Menschen nicht, dass Deutschland in der Zukunft davon profitieren wird?

1. Deutschland verschafft sich ein Wettbewerbsvorteil. Es ist nunmal absehbar, dass in naher Zukunft ALLE Industriestaaten der Welt auf erneubare Energien setzen werden. Genauso wie die meisten Schwellenländer. Wenn wir heute in die Forschung investieren, sind wir diejenigen, die solche Module und co. ins Ausland verkaufen werden.

2. Die Forschung steckt noch in den Kinderschuhen... vielen ist leider gar nicht bewusst, dass solche Anlagen immer effizienter werden! Heutige Module und Anlagen kann man mit Computern aus den 90er vergleichen... und man sieht ja, wie schnell man etwas weiterentwickeln kann...

Deutsche Forscher haben z.B. vor einigen Monaten neue Solarzellen entwickelt, die 1000x mehr Strom produzieren können als herkömmliche Solarzellen.

Dadurch ist es auch nun möglich, dass an bewölkten Tagen dennoch viel Strom produziert werden kann.

Da will ich mir gar nicht vorstellen, wie effizient solche Zellen und Anlagen in 10, 20 oder 30 Jahren werden!

Dann wird es vermutlich möglich sein, mit paar Solarzellen auf dem Dach ein ganzes Haus mit Strom zu versorgen!

Und in den Sommermonaten kann man die überschüssige Energie an dem Staat verkaufen, die wiederum Mithilfe von Elektrolyse Wasserstoff für den Winter produzieren!

Klar... Dadurch geht ein Teil der Energie verloren... Dennoch kann man dadurch wenigstens nen großen Teil speichern.

Viele tun hier so, als würden sich solche Zellen und Windkraftanlagen nicht weiterentwickeln...

So sahen Handy und Computer vor 20 Jahren aus...

Und wie sie heute aussehen und welche Technik dahinter steckt, wissen wir ja alle.

Zudem wird sich Deutschland durch die Energiewende unabhängig machen! Dann sind wir nicht mehr auf Staaten wie Russland angewiesen...

Warum verstehen das die Gegner der erneuerbare Energien nicht?
Energie, erneuerbare Energien, grün, Solar, Wende, Wind
Klima retten?

Könnte das Klima nur noch gerettet werden ,wenn man eine weltweite drakonische Diktatur aufbauen würde, die den Konsum strikt regeln würde, und dafür sorgen würde, dass keiner zuviel hat? Und alles würde mehr oder weniger zentral gleichmässig verteilt, und jeglichen unnötigen Konsum verboten werden?

Natürlich gäbe es auch eine Weltweite Polizei und Armee, und eine Geheimpolizei die dafür sorgen würde, dass auch jeder die Regeln einhält, und bei nichtbeachtung streng bestraft. Alle Industrielle würden natürlich zwangsenteignet werden. Auch sonst wäre Privatbesitz verboten. Und die meisten würden gezwungen werden in umweltfreundlichen Städten zu wohnen, in kleinen umweltfreundlichen Wohnungen. Wenn man sich fortpflanzen will, muss man sich zeurst eine Erlaubniss holen, und nur dann bekommt eine grössere Wohnung. Paare etc. würden auch streng kontrolliert werden. Wenn nötig zwangssterilisiert.

Die Umweltzerstörerischen Industrien würden verboten werden. Nahrung wäre auch reglementiert, und rationalisiert, keiner sollte zuviel bekommen. Autos sind nur genehmigt wenn es nicht anders geht.

Proteste wären strengstens verboten. Wer gegen den globalen Staat vorgehen würde, würde verhaftet werden, und in ein Umerziehungslager gesteckt werden. Um diesen Leuten klar zu machen, dass es die einzige Methode ist die Menschheit zu retten. In den Medien würden nur "Propaganda" laufen, um den Leuten klarzumachen, dass dies die letzte Chance ist, entweder so leben, oder wir werden alle aussterben.

Und das diese Massnahmen alle gerechtfertigt sind um die Menschheit zu retten. Und wer dagegen verstösst ist sozusagen ein Massenmörder.

Würden solche drastische Methoden überhaupt funktionieren?

Wohnung, Hoffnung, Zukunft, Polizei, Politik, Recht, Klimawandel, Gewalt, Armee, Diktatur, Erlösung, grün, Klima, Kommunismus, Konsum, macht, Medien, Stalin, Verbot, Verräter, Zwang, Aufstand, Einschränkung, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Grün