Was tun bei 'gestörter' Mutter (Teil 1)?

Hey, das allies hier zu schreiben kostet mich einiges an Überwindung..

Es geht um meine Mutter mit der ich noch nie ein perfektes Verhältnis hatte.. also klar manchmal gibt es auch tolle Momente, doch die werden immer wieder durch ihre egoistische, narzisstische, aggressive, vor allem provokante und auch sogar paranoide Art zerstört..

Kurze Info am Rande: Ich bin ein Mädchen und 17 Jahre

Seitdem ich ein kleines Kind bin, gibt es keinen Tag an dem wir uns nicht gestritten haben und sie hat auch dazu beigetragen, dass ich heute mit vielen Defiziten zu leben habe. Meine Eltern haben mich beide sehr früh bekommen aber dann auch wieder schnell getrennt und die Trennung hat meine Mutter damals wohl nicht so richtig vertragen können, weil das ganze etwas dramatisch war. Ich kann mich halt nur noch an so Bruchteile erinnern, aber was ich ganz genau noch weiß ist, dass sie ihre Wut an mir rausgelassen hat. Sie hat mir immer Angst gemacht nachts im Bett z.B <wenn du jetzt nicht schläfst kommt ein Mann dich hier abholen und du kommst nicht mehr heim>
Solche Sachen hat sie immer zu mir gesagt und sie ist ab und an mir gegenüber handgreiflich geworden und hat mir weh getan. Sie wollte mir damals schon immer ein schlechtes Gewissen einreden und hat mich extra mit irgendwelchen Aussagen, die mich verletzten zum weinen gebracht. Was ich noch dazu sagen muss ist, dass ich Gott sei Dank sehr viel bei meiner Oma aufgewachsen bin aber genau deshalb war es für mich auch immer so schlimm wieder heimzugehen, weil ich es als kleines Kind einfach bei der Oma lieber gehabt habe. ( auch heute noch ) Und weil sie eifersüchtig darauf war, dass es mit mir und der Oma besser geklappt hat als mit ihr, kam es zu sehr starken Streitigkeiten zwischen meiner Mama und Oma. Achso und auch wenn ich bei meiner Mama gewohnt habe, war bzw. bin ich viel mehr Papa-Kind aber zum Papa kommen wir erst gleich. Bevor jemand fragt warum ich nicht einfach zu meiner Oma ziehe.. Meine Oma hatte Krebs usw. , das heißt, dass sie vorerkrankt ist, was sehr blöd ist in dieser Corona Zeit und da ich auch in die Schule muss, wäre das Risiko zu hoch, sie anstecken zu können.

So jetzt zum Papa.. ich liebe ihn über alles, doch er hat eine Frau geheiratet, die extrem eifersüchtig ist und es nicht leiden kann wenn ich was mit ihm mache, deshalb kann ich auch nicht zu ihm (leider).
Ich merke gerade, dass ich nicht mehr so viele Zeichen übrig habe.. also kommen wir jetzt zur heutigen Situation.

Meine Mutter kritisiert mich wegen allem, schreit mich STÄNDIG an, wird beleidigend und provokant. Sie wirft mir Sachen vor, die einfach nur krank sind. Sie sagt ich wäre ein Junkie, weil ich Pickel im Gesicht hab, das ist doch normal in meinem Alter. Dann sagt sie ich würde Deo inhalieren, weil ich letztens in meinem Zimmer ausversehen zu viel gesprüht habe und das hat echt streng gerochen. Sie hat einen krankhaften Putzwahn oder wie das heißt und sobald nur ein Krümmel in meinem Zimmer legt dreht sie... Teil 2 folgt

Mutter, Stress, gestört, Mama, Streit, Streit mit eltern, streiten, stress mit eltern
Ich bin ein böser Mensch und faul und mein Leben geht den Bach runter was soll ich machen?

Ich bin 17 Jahre alt und bin denke ich seit ich ein kleines Kind bin schon eine Tyrannin die nie dankbar für etwas sein kann (Geschenke, Lebensumstände die eigentlich sehr gut sind)

ich fühle mich immer von allen Leuten total angegriffen weil sie sowieso nicht verstehen können warum ich mich so komisch verhalte und sie sehen auch nie dass ich mir versuche Mühe zu geben obwohl ich es wirklich tue aber das ist im Vergleich zu anderen Leuten gar nichts meistens weil die gewöhnt sind so viel zu machen und ich überhaupt nicht deshalb ist es für mich was besonderes wenn ich mal was schaffe :/ . Und spontan auf irgendwas reagieren kann ich überhaupt nicht und ich komme nicht damit klar irgendwelche Aufgaben zu bekommen und sage dann oft einfach ja und dann musste mein Ex Freund oder meine Mutter mir helfen bei den Sachen. Mir fällt selbst auch sowieso nichts ein das ist wirklich die ganze Zeit so dass mir einfach gar nichts einfällt. Ich nutze glaube ich generell dauernd Leute aus aber nur weil ich zu blöd bin um mein eigenes Zeug auf die Reihe zu kriegen. Ich hab gar keine Interessen und Hobbys weil ich noch nie in meinem ganzen Leben irgendwas über längere Zeit geübt oder gemacht habe. Freunde habe ich immer nur kurz weil die alle irgendwann checken dass ich total falsch bin ich wurde auch früher gemobbt weil ich dumm und fett bin/war und wahrscheinlich auch fies zu den anderen Kindern. Aber irgendwie kann ich das nicht wahrhaben dass ich so bin weil ich eigentlich so viel schätze an anderen Leuten und sie lieb habe aber wenn sie bei mir sind dann bin ich nur genervt/gereizt oder sage gar nichts vor allem in letzter Zeit weil ich mit gar nichts mehr zurecht komme ich würde gerne einfach nur schlafen und nicht mehr aufwachen weil ich einfach nicht ich sein kann.. ich habe keine Persönlichkeit deshalb verhalte ich mich ständig auch richtig komisch/noch komischer als sonst schon. Und ich kann gar nicht normal reden sonst habe ich immer irgendwelche verrückten Geschichten von mir erzählt die mir zu was eingefallen sind aber eine eigene Meinung zu irgendwas habe ich nicht mehr wirklich die die ich hatte waren alle heuchlerisch. Jedes kleine Kind weiß und kann mehr als ich und das obwohl ich auf der Realschule sehr gut war vor allem weil mein Ex mich viel unterstützt hat aber das was ich da konnte kann ich jetzt alles gar nicht mehr und jetzt bin ich in der 12. and ob ihr es glauben könnt oder nicht und ich hab mich mit ein paar Leuten sogar ganz gut verstanden aber ich komme gerade aus der Psychiatrie weil ich mich umbringen wollte und muss jetzt nicht im Unterricht mitmachen und kann nichts und starre nur auf die Blätter und kriege keine einzige Aufgabe hin und bin die ganze Zeit nervös weil die anderen ganz sicher verstanden haben wie böse ich bin weil ich denen so viel von mir erzählt habe und dann aufgehört habe mit ihnen zu reden und die in meinem ganzen Dorf auch und ich kann mich mit niemandem mehr auch nur ansatzweise unterhalten aber das konnte.

Leben, Menschen, Psychologie, böse, gestört, Liebe und Beziehung, verzogen
Ich gehe Ihm Fremd, weil ich denke, dass er mir auch fremd geht?

Ich Liebe meinen Partner

Ich glaube er hat mich auch geliebt

Er ist jetzt sehr sauer

Aber ich kann es retten

Ich hätte ihn schon viel früher, einfach auch, betrügen sollen, bevor es zu dem jetzt kam

Ich habe dass Gefühl, dass ich nur normal sein kann, indem ich ständig Bestätigung von anderen Männern bekomme

Weil mein Freund mir selten Komplimente macht

Ich hatte gestern wieder Sex. Mit einem Typen den ich garnicht anziehend finde, also sein Gesicht geht mal garnicht.

Ich hatte jetzt 2 mal Sex mit Ihm. Also ich gehe nur mit diesem Jungen fremd.

Ich küsse Ihn aber nicht, er versucht es immer, aber er küsst so wie ein Waschmaschinenschleudergang

Ich will nur Sex ohne Gefühle, um meine Gefühle zu mein Partner zu betäuben bzw. meine Ängste zu stillen. Das habe ich dem Jungen auch gesagt. Er sagt oft dass er mich liebt, ich antworte nicht.

Er wird traurig und fragt ob ich ihn nicht liebe. Ich antworte nicht. Ich hab allerdings schon gesagt, dass ich Gefühle für meinen Partner habe. Habe ihm aber gesagt, dass er mein 'ex' ist.

Aber er ist so selbstbewusst und stöhnt so geil, was er alles mit mir tun würde und seine Klamotten sind auch toll

Und tut es dann auch

Bin auch total offen beim Sex mit ihm

Wo ich bei meinen Partner eher zurückhaltend bin, am Anfang war es nicht so

Was ich jetzt auch ändern will und werde.

Er hat mein Selbstvertrauen kaputt gemacht

Das ist jetzt wieder hergestellt

Am Anfang habe ich sein Selbstvertrauen kaputt gemacht

Ohne Absicht

Ich wollte mich einfach nicht 5x die Woche treffen als hätte ich nichts besseres zu tun

Naja. Egal

Wir haben uns jetzt 4 Wochen nicht .mehr gesehen

Es hat gut getan

Nächsten Freitag kommt er zu mir dass erste mal, vorher durfte er nicht, aus familiären Gründen

Ich habe gestern geweint kurz nachdem Sex. Zum Glück war der Raum Dunkel

Ich musste dauernd an meinen Partner denken

Ich habe sonst garkeine Zeit gehabt, an meinen Partner zu denken

Er hat mich zuerst betrogen und es war ihm sehr unangenehm, als ich es gesehen hatte auf seinem Snapchat

Er sagte in echt hat er mich nie betrogen.

Und das im Chat für ihn nichts bedeutet, als ein Spiel.

Er hat auch eine PTBS. Ich auch, dein Verhalten im Internet, gleicht meinem Verhalten. Als hätten wir dieselbe PTBS.

Gleiche Schrift, Gleicher Humor, gleiche Art, Mimik, Geste, Theater

Ich fühle mich noch schlecht beim fremdgehen, ich war nicht so, aber ich wurde so oft enttäuscht. Meine Hoffnung ist tot und ich bin nicht mehr die, die ich einmal gewesen bin.

Ich fühle mich so, als würde ich mich selber umbringen. Mit solchen Taten und Gedankenzügen. Irgendwie muss ich mich abschotten, ich mache es für meine psychische Gesundheit.

Was ist eigentlich los mit mir? Sind wirklich alle Menschen so? Müssen wir so sein? Denke ich falsch?

Seele, Sex, Dummheit, gestört, hobbylos, Liebe und Beziehung, komisch
Warum Menschen retten (als gefühlloser)?

Ein Kollege von mir ist nicht dazu in der Lage, emotional zu handeln, da er unter einer Nerven- und Muskelkrankheit leidet.

Da mich das sehr interessiert, befrage ich ihn auch oft. Aber mit seine Antworten kann man zum Großteil nichts anfangen (vermutlich formuliert er sie extra so), deswegen kann ich ihm diese Frage nicht selbst stellen.

Folgendes (oder ähnliches) Szenario:

Er ist abends in einer Tankstelle, außer ihm ist (scheinbar) keiner da. Die Kassiererin wirkt nervös und schreibt ihm auf den Kassenzettel sowas wie, dass sie gerade bedroht wird, dass da jemand ist und dass sie eben Hilfe braucht.

Darauf fragte ich ihn, ob er es geschehen lassen würde, oder, ob er versuchen würde, irgendwie zu helfen.

Er entschied sich für zweiteres. Ich glaube sogar, ich gab ihn verschiedene Antwortmöglichkeiten und er wählte „Polizei rufen”.

Warum sollte er helfen? Er meint, dass er nichts von Menschen hält, also er mag sie so gar nicht. Und auch hat er keine Gefühle. Warum sollte er helfen? Für mich ergibt das keinen Sinn. Er begeht ja keine Straftat. Auf dem Zettel das könnte ja gelogen sein. Und selbst wenn, das ist denke ich nicht der Grund für die Handlung.

Religion, Gefühle, Menschen, Psychologie, Emotionen, Empathie, gestört, klapse, Klinik, Liebe und Beziehung, Mental, Nerven, nervenkrankheit, Psyche, psychisch, Psychologe, Emotionslos, gefuehllos, Empathielos, Philosophie und Gesellschaft
Viele Menschen erscheinen mir als Unrein?

Ich bin leider ein Junge, im Alter von 16, fühle mich aber innerlich wie ein kleines Mädchen, seines wie in meinem Profilbild.

Ich selbst bin leider 16, groß, stark, muskulös, maskulin, bin im stimmbruch, hab eine unreine Haut, mir wachsen viele Haare und langsam auch ein Bart.

Ich wäre gerne aber ein 6 bis 11 jähriges, kleines, bigsames, niedliches, süßes, Mädchen mit einer sanften Haut, einer hellen Stimme und einem strahlendem Lächeln.

Das Problem ist aber, ich werde das nie seinund Menschen ab dem Alter von 15 finde ich Unrein, selbst weiß ich es auch nicht warum, aber das strahlen ist weg, sie haben eine verblasst Ausstrahlung und sind in meinen Augen einfach Unrein.

Weiß von euch jemand wieso das vielleicht so ist, habe mit jemanden darüber geschrieben welcher 18 war, meinte das er einfach Unrein ist und er verschwand und entgegnete: "Jemand wer so schwer psychisch gestört ist, ist nicht zu helfen."

-

Auch wenn ich erst 16 bin (also ein Teenager) erwarte ich doch keine gemeinen oder unernst gemeinte Antworten. Sicherlich ist mein ganzes Leben als teenager nur eine Phase, sicherlich bin ich es, als teenager, nicht Wert ernst genommen zu werden, sicherlich sind wir teenager grundsätzlich nichts wert und sicherlich sind wir Teenager verdummte Kreaturen. Dennoch haben wir Teenager Gefühle und würden es auch als sehr nett erachten, wenn man ihre Fragen ernst nimmt.

Danke; [°¬°]/ {'_'}/ (^~^)/ [¬]/

Leben, verrückt, Mädchen, Psychologie, gestört, Jungs, Psyche, Transgender, Transsexualität
Kann mir Irgendjemand sagen, welche Psychische Krankheit Ich habe?

Alles fing wegen meines Umfeldes so an, dass ich Depressionen habe dazu kamen selbstzweifel und andere Sachen. Fettsucht hatte ich auch schon immer. Dann eines Tages habe ich mich für meinen Körper so sehr geschämt, dass ich 2 Wochen nichts aß. So kam dann auch die Magersucht aber am Ende habe ich es wegen der Fettsucht nicht ausgehalten und den ganzen Tag nur gegessen. Daraufhin war ich so angewidert auf mich selbst, das Essen und mein Leben, dass ich einfach wieder Alles ausgekotzt habe. So bekam Ich neben Fettsucht auch Magersucht und Bullomie. Nebenbei bin ich auch extrem Einsam und habe keine Person die mir halt gibt. Ich hab irgendwie Angst vor Licht und mit anderen zu reden sowie vor mir selbst. Ich weiß nicht was mit mir passiert aber von Woche zu Woche wird das ganze immer schlimmer. Seit neuestens verletze ich mich auch um ein bißchen runter zu kommen, indem ich mich aufkratze bis es blutet. Ich bekomme auch seit neuestens Krampf, Wut und Wein Anfälle einfach aus dem Nichts und muss sonst auch die ganze Zeit weinen. Jetzt kommt aber das blöde. Irgendwie vermute ich, dass ich so eine Störung habe, bei der wenn ich eine neue Krankheit höre dass Sie existiert oder so, dass ich dann automatisch mir so Halb Unterbewusst vorstelle wie es wäre die zu haben und wenn ich mich auch nur ganz wenig in diese Krankheit hineinversetzen kann, dass ich diese zuerst ganz schwach bekomme und nach 1 bis 3 Tagen ist die dann richtig stark. Irgendwie kommt es mir auch so vor als wenn ich das verlangen verspüre krank zu sein.

Kann es sein, dass ich eine Krankheit habe mit der ich Krankheiten bekomme?

Ich habe ein Beispiel für eine neue Krankheit, welche durch diese Krankheit entstand: wegen meinen Unzähligen Krankheiten und wegen meiner Gender Identität (welche so ähnlich ist wie genderfluide ist, ich in meinen Männlichen Körper welchen ich jetzt habe nichts aber wirklich garnichts glückliches spüre aber wenn ich als Mädchen lebe ich ziemlich verunsichert bin aber dafür es spaß macht und alles ein reinstes Abenteuer ist) das gefühl habe dass alle Krankheiten in meinen Männlichen ich sind und Mein weibliches ich keine Krankheit hatt. Es fühlt sich an wie ein Versuch vom traurigen Männlichen Ich, mit den Krankheiten, zu fliehen. Wenn ich als Mädchen lebe und glücklich bin habe ich eine weibliche Stimme und wenn mich jemand dazu bringt traurig zu sein dann rutsche ich automatisch in das Männliche, traurige, psychisch gestörte ich mit der männlichen Stimme. (Ich brauche schnell Hilfe, das ganze hab ich erst seit einem halben Jahr und es ist schon so schlimm geworden).

Das ganze ist für mich kein spaß

Bitte macht euch nicht lustig, es wahr schon eine Überwindung für mich überhaupt das ganze zu schreiben

Also bitte falls sich jemand von euch mit Psychologie auskennt, dann bitte sag mir was ich für eine merkwürdige Krankheit habe u d wie man Sie nennt (die welche mich Krank macht) und Wie die Krankheit heißt, bei der ich versuche mich vom kranken Ich zu spalten?

Krankheit, Psychologie, gestört, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Psyche, ProblemFrage
Würdet ihr in dieser Situation eine Therapie empfehlen?

Nehmen wir an, eine Person hat schon von einigen Menschen gehört, sie sei eine Psychopathin und Narzisstin. Sie ist möchte immer gewinnen . Entweder landet sie auf Platz 1 oder macht gar nicht mit. Sie tut alles, um zu gewinnen und möchte immer überall die Beste zu sein und hervorstechen. Entweder das Beste für sie oder gar nichts. Mit Menschen, die nicht so gut aussehen oder nicht den ähnlichen sozialen Status haben, gibt sie sich erst gar nicht ab. Diese kommen ihr lästig vor und die ignoriert sie. Sie hat sich mal an einen Typen rangemacht, um sich karrieremässig Vorteile zu erhoffen und ist auch noch emotional abhängig geworden. Die ganze Beziehung war eine Achterbahnfahrt der Gefühle für sie. Sie hat im Nachhinein Gefühle für ihn entwickelt. Generell sind Konflikte für sie eine Achterbahnfahrt der Gefühle, sie dramatisiert und hat nachher keine Energie mehr. Sie schadet sich nur selber und lässt ihre Frust an sich selber raus, indem sie entweder nichts isst, zur wenig isst (Rückfall in Bulimie, seit der Pubertät Essstörungen, die in Krisensituationen ausbricht) oder sich anders bestraft. Wäre eine Therapie angebracht? Es handelt sich um eine 35 jährige Frau, die karrieremässig sehr vorbildlich und sehr sehr nett. Oberflächliche Beziehungen sind für sie kein Problem und viele, die sie kennenlernen sind erstmals sehr begeistert von ihr, weil sie die Leute in ihren Bann zieht. Tiefe langjährige Beziehungen hatte sie kaum. Auch hat sie unter postnatalen Depressionen gelitten (nicht therapiert) und spürt immer noch ein Gefühl der Leere. Internetsucht ist mit einbegriffen.

Freundschaft, Psychologie, gestört, Liebe und Beziehung
Probleme beim Essen - oder normal?

Hallo,

Ich habe seit ca. 5 Jahren eine komische "Angewohnheit". Vor 5 Jahren war ich leicht übergewichtig und habe mir nichts dabei gedacht.

Dann würde ich etwas älter und habe abgenommen. Ich bin also jetzt im Normalbereich (54kg bei 165cm Körpergröße).

Jedenfalls hatte meine Mutter mir dann immer verboten zu essen (als ich übergewichtig war), Naja nicht ganz verboten, sondern mich gemahnt aufzuhören. Irgendwann kam ich dann selbst zur Einsicht abzunehmen. Seit ca. 3 Jahren kann ich aber nicht mehr in der Öffentlichkeit essen/trinken oder sonstiges tun, ohne Angst zu haben, dass mich jemand doof anschaut oder denkt, dass ich zu viel esse oder so (auch bei Kleinigkeiten wie z. B Bonbons, es ist mir einfach peinlich.)

Mir ist selbst das Essen vor meiner Familie unangenehm. Auch fällt es mir schwer Essen zu kaufen, da ich dann immer Angst habe das die anderen Leute an der Kasse meinen Einkauf für zu ungesund halten oder mich für einen "Vielfraß".

Bin ich aber alleine kann ich ziemlich normal essen, aber auch nur gesund.

Weiß jemand woran das alles liegen könnte, weshalb das so ist oder eventuell auch was das sein könnte? Ist das schon eine gewisse Art Störung oder ist es normal? (ich esse auch bei langen Ausflügen oder ähnlichen nichts, oder trinke dann auch nichts, wenn irgendwer auch nur in der Nähe ist ist.

Z. B frühstücke ich um 7 Uhr morgens, und das nächste was ich zu mir nehme ist dann erst um 16 Uhr nachmittags...)

Danke im Vorraus.

essen, Gesundheit, Angst, einkaufen, ed, gestört, Gesundheit und Medizin, Öffentlichkeit, peinlich, Störung, Zeit, ungesund, gesund, E.
Einzelgänger, Persönlichkeitsgestört, Depressionen oder was komplett anderes?

Jo Leute ( Therapie wegen Depressionen siehe: https://www.gutefrage.net/frage/physische-erkrankungen-durch-schulstress-oder-stress)

ich bin 16m und habe mittlerweile seit 5 Jahren (fast) nichts mehr mit meinen früheren Kumpels oder Freunden unternommen. Kein Kino, keine Lam Party, keine Beziehung zu einem Mädchen, keine Alkoholpartys und keinen Bullshit bauen. Nur in der Schule habe ich ein paar die mich aber nerven. Ich habe sie nur, um nicht allein auszusehen. Ich habe Minderwertigkeitskomplexe, wahrscheinlich weil meine Existenz die eines Nichts widerspiegelt und ich gefühlt gar nichts kann, was mir jeden sagt inklusive Mutter (Vater getrennt). Seit diesen 5 Jahren habe ich mich vom gesprächigen Jungen, der gerne Witze macht, an Wettkämpfen teilnahm und gerne alle Aufmerksamkeit hat, in einen teilweise bissl depressiven Jungen entwickelt, der wenig redet, sich für schlimme Dinge interessiert und schüchtern ist und Menschen verabscheut. Ich verschwinde sofort, wenn ich mehr als mehr 4 Leute sehe. Ich habe mir zb. Mal eine Narbe auf den Oberarm geschnitten, als ich zu meinem Bruder in die Ausbildung sollte, weil mich die Leute nervten. Ich finde Menschen saugen mich aus und machen mich müde. Nach der Schule gehts gleich ins Bett...Ich gehe jeden Tag mit meinem Hund in der Natur, oft Stunden und liebe die Ruhe im Wald, die Aussicht, die Stille und alle diese Tiere. Da fühle ich mich am wohlsten, wo es keine Menschen gibt, die mich sehen, über mich lachen, wo ich keinen Fehler machen kann. Ich sitze wirklich Stunden dort, habe Tagträume und denke über mein Leben nach. Das ist die schönste Zeit in meinem Leben.

Ich trauere nur den fehlenden Erfahrungen nach, die ich niemals gemacht habe und weil ich die wohl schönste Zeit im Leben vermassele und nicht in Diskos gehe. Meine alten Freunde wollen immer was mit mir unternehmen, aber mittlerweile schäme ich mich aus sie zu kontaktieren, weil ich weiß, dass sie mich als Looser wahrnehmen würden, weil ich mich zum Looser entwickelt habe.

Bin zb. In ein Girl verliebt seit 4 Jahren aus meiner Klasse und habe ihr nie irgendwas angedeutet, obwohl sie oft glaube ich versuchtest bissl mit mir zu flirten und mich als hübsch und co. zu bezeichnen. Ich schwöre zb. Dass ich es ihr niemals sagen werde, weil kein Mensch so einen Dreckslooser wie mich verdient hat und weil ich noch nie zb. In einer anderen Stadt war mit Kumpels oder alleine. Ich habe keine Erfahrungen, weiß nicht was man unternehmen sollte und sie ist menschenfreundlich, macht bei Demos mit, während ich oft stolpere, Bauchschmerzen bekomme und schlimmer oder sonst was, wenn mich Leute anschauen.

(Fun Fact: Manchmal wenn ich Vorträge halte oder Schauspielern soll in der Schule, worin ich der beste bin, dann mag ich die Aufmerksamkeit, aber sonst nicht. Ist das nicht komisch?)

Keine Trollfrage und wer auch immer das schreibt, wieso sollte ich Trollen? Damit ich mein verdammtes Leben noch mehr verschwende? Ganz sicher nicht...

Liebe, Freundschaft, alleine, traurig, Menschen, sterben, Tod, Krankheit, Gewalt, Psychologie, böse, Depression, Einzelgänger, gestört, Hass, Liebe und Beziehung, Mord, Narzissmus, Persönlichkeitsstörung, Pschyologie, Psyche, Psychiatrie, Selbstmord, Suizid, Suizidgedanken, Verbrechen, asozial, antisoziale persönlichkeitsstörung
Bin ich ein Einzelgänger oder habe ich mich ungewollt so entwickelt?

Jo Leute,

ich bin 16,m und habe mittlerweile seit 5 Jahren (fast) nichts mehr mit meinen früheren Kumpels oder Freunden unternommen. Kein Kino, keine Lam Party, keine Beziehung zu einem Mädchen, keine Alkoholpartys und keinen Bullshit bauen. Nur in der Schule habe ich ein paar, die mich aber nerven. Ich habe sie nur, um nicht allein auszusehen.

Ich habe Minderwertigkeitskomplexe, wahrscheinlich weil meine Existenz die eines Nichts widerspiegelt und ich gefühlt gar nichts kann, was mir jeden sagt inklusive Mutter (Vater getrennt). Seit diesen 5 Jahren habe ich mich vom gesprächigen Jungen, der gerne Witze macht, an Wettkämpfen teilnahm und gerne alle Aufmerksamkeit hat, in einen teilweise bissl depressiven Jungen entwickelt, der wenig redet, sich für schlimme Dinge interessiert und schüchtern ist und Menschen verabscheut. Ich verschwinde sofort, wenn ich mehr als mehr 4 Leute sehe. Ich habe mir zb. Mal eine Narbe auf den Oberarm geschnitten, als ich zu meinem Bruder in die Ausbildung sollte, weil mich die Leute nervten. Ich finde Menschen saugen mich aus, und machen mich müde. Nach der Schule geht's gleich ins Bett.

Ich gehe jeden Tag mit meinem Hund in der Natur, oft Stunden und liebe die Ruhe im Wald, die Aussicht, die Stille und alle diese Tiere. Da fühle ich mich am wohlsten, wo es keine Menschen gibt, die mich sehen, über mich lachen, wo ich keinen Fehler machen kann. Ich sitze wirklich Stunden dort, habe Tagträume und denke über mein Leben nach. Das ist die schönste Zeit in meinem Leben.

Ich trauere nur den fehlenden Erfahrungen nach, die ich niemals gemacht habe und weil ich die wohl schönste Zeit im Leben vermassele und nicht in Diskos gehe. Meine alten Freunde wollen immer was mit mir unternehmen, aber mittlerweile schäme ich mich aus sie zu kontaktieren, weil ich weiß, dass sie mich als Looser wahrnehmen würden, weil ich mich zum Looser entwickelt habe.

Bin zb. In ein Mädchen aus meiner Klasse verliebt, seit 4 Jahren, und habe ihr nie irgendwas angedeutet, obwohl sie oft glaubt, dass ich versuche bissl mit ihr zu flirten und sie als hübsch und co. bezeichne . Ich schwöre zb. dass ich es ihr niemals sagen werde, weil kein Mensch so einen Dreckslooser wie mich verdient hat und weil ich noch nie zb. In einer anderen Stadt war mit Kumpels oder alleine. Ich habe keine Erfahrungen, weiß nicht was man unternehmen sollte und sie ist menschenfreundlich, macht bei Demos mit, während ich oft stolpere, Bauchschmerzen bekomme und schlimmer oder sonst was, wenn mich Leute anschauen.

(Fun Fact: Manchmal wenn ich Vorträge halte oder Schauspielern soll in der Schule, worin ich der beste bin, dann mag ich die Aufmerksamkeit, aber sonst nicht. Ist das nicht komisch?)

Keine Trollfrage und wer auch immer das schreibt, wieso sollte ich Trollen? Damit ich mein verdammtes Leben noch mehr verschwende? Ganz sicher nicht...

Liebe, Leben, Natur, Schule, Freundschaft, Menschen, Teenager, Jugendliche, Persönlichkeit, Pubertät, Psychologie, Einzelgänger, gestört, Hass, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Psychologe, Soziales, Suizid, Suizidgedanken, minderwertig, minderwertigkeitskomplexe
Bin ich gestört (Gewalt)?

Hallo liebe Community,

ich habe eine wichtige Frage an euch Menschen da draußen. Man sagte mir des öfteren, dass meine Wahrnehmung bezüglich gewissen sachen sehr verzerrt wäre und jetzt möchte ich euch fragen. Und keine unnötigen Kommentare bitte, nur ernstgemeintes.

Seit geraumer Zeit drängt sich mir der Wunsch auf Menschen zu töten. Parallel dazu konsumiere ich gelegentlich echte Mordszenen im Internet, fühle mich von Blut generell angezogen und von Gewaltszenen und Gewaltfantasien erregt und habe heute zum ersten mal masturbiert deswegen.

Ich habe ebenfalls Interesse an gewaltverherrlichender Musik wie z.B. Cannibal Corpse (Death Metal) und teilweise indizierte Videospiele und Filme in denen explizite Gewaltdarstellungen das zentrale Thema sind.

Allerdings reagiere ich auf realer Gewalt mit überwiegender Gleichgültigkeit und Humor. Beispiel: Ich sah heute ein video, wo eine Person niedergestochen wurde und habe mich darüber aufgeregt, dass er das nicht richtig gemacht hat (Der Mörder) "Er muss das langsam machen und genießen."

Mein Freund, der selber eine enorm große Toleranzgrenze bezüglich solcher Themen hat, findet, dass das nicht normal sei und ich kann das nicht nachvollziehen was ihn wiederrum noch mehr erschüttert.

Parallel dazu habe ich einige psychische Probleme wie z.B. jahrelange Depressionen, Suizidgedanken, selbstverletzendes Verhalten, Wahrnehmungsprobleme, Angstzustände, bin manchmal etwas paranoid usw.

Jetzt frage ich euch, ist das nicht normal?

Ich finde das nicht so schlimm und verstehe andere Menschen echt nicht...

Und das ist keine FUN Frage, das meine ich wirklich ernst! Ich will nur wissen, was los ist mit mir. Was würdet ihr mir raten? Ich bin bereits in psychotherapeutischer Behandlung, meine Therapeutin ist auch besorgt, ich habe ihr aber von den meisten Gewalttendenzen noch garnichts erzählt.

Danke vorab für alle sinnvollen Antworten!

Gewalt, Psychologie, gestört, Psyche
Bekannte ist komisch.. Eurer Meinung nach das Verhalten normal bei ihr?

Hallo, ich habe eine gute Bekannte(57) die ich schon seit Ca. 2 Jahren kenne. Des Öfteren hat sie mir von ihrer Tochter erzählt(ist 35 und redet schon seit 4 Jahren nicht mehr mit ihr) und was sie halt so an "Erziehungsmaßnahmen" hatte.Sie hat zum Beispiel erzählt, dass sie ihre damals 8-jährige Tochter ins kalte Wasser in die Badewanne getunkt hat, weil sie schrie als sie sich von ihrem damaligen Mann scheiden ließ "Ich bin mit meiner Tochter damals in Wien zum Spielplatz gefahren und sie begann zu schreien als ihr Vater weg war. Mich hat es nicht interessiert, extra herzufahren und die Tochter beginnt zu schreien. So fuhr ich mit ihr zurück nach Hause, ließ kaltes Wasser in die Badewanne und tunkte sie hinein... Danach war sie still und wir sind auf den Spielplatz gefahren." Dann war es kurz vor Halloween so, dass in meiner Heimatstadt von einem Mann aus dem Piercingstudio Zettel ausgeteilt wurden, wo halt draufstand "Alle Piercings um 20% billiger und ab 17 Uhr Party und Kuchen gratis" oder so. Ich hab das meiner Bekannten gezeigt und gesagt dass halt sowas ausgeteilt wurde . Daraufhin hat sie gesagt "Eine Frechheit, so einen Zettel an Jugendliche (ich,16) auszuteilen, damit sich diese verstümmeln bzw dastochern lassen können, so einen Blödsinn! Meine Tochter wollte sich auch mal piercen/tätowieren lassen und ich habe ihr gesagt wenn sie das macht dann schlage ich sie, das wusste meine Tochter auch und hat sich das nie getraut, obwohl sie es immer wollte. Denn sie wusste ich schlage sie. Als sie 28 war hat sie mir erzählt dass sie sich vor 3 Jahren verunstalten hat lassen, aber sie es sich bisher nicht getraut hat, es mir zu erzählen." Ich habe sie darauf gefragt "hast du sie dann nicht geschlagen wenn sie sich mit 25 verunstalten hat lassen?" Daraufhin " nein konnte ich nicht weil sie schon volljährig war". sie hat bzgl des verunstalten schon mehrere blöde Bemerkungen abgegeben vorallem wenn sie Leute damit( bunte Haare wie grün blau etc und zahlreiche Dastocherungen) auf der Straße sieht ... Mir ist das eigentlich ziemlich egal es ist zwar lustig zu schimpfen aber eigentlich ist es mir egal wie jemand ausschaut... Dabei meint sie immer "welche Probleme diese Leute haben müssen wenn die so gehen?" Dabei arbeiten aber meistens dastocherte Leute im Gegensatz zu ihr :)

Anderer Teil der Frage folgt in einer Antwort gleich unten :)

ist so ein Verhalten normal ?

lg und danke fürs Antworten!:))

Verhalten, Körper, denken, vegan, gestört, Liebe und Beziehung, Psyche, Piercingstudio
Mehrere Typen gleichzeitig am start haben?

Also.. ich hab einen 'Freund', der mal was von mir wollte und ich von ihm.. Nur meinte er immer zu mir das er mich Liebt und ich hab nie darauf geantwortet weil ich einfach viel zu Unsicher bin und mich das Wort Liebe direkt gebunden fühlen lässt. Also bin halt nicht so der Beziehungstyp. Wir hatten aber seit einem Jahr keinen Kontakt mehr doch jetzt wieder. Jetzt hat er eine Freundin. Zu meiner besten Freundin meinte ich so ja lass mal wieder was mit dem machen und alles blabla. Und sie hat ihn irgendwann mal in der Stadt gesehen und ihm erzählt wie ich ihn noch süß finde. Dann meinte er zu ihr obwohl er vergeben ist ja ich will sie wieder, sie ist voll geil und hübsch und mega süß von ihr halt mega viele Komplimente. Jetzt schreiben wir wieder und er will sich alleine mit mir treffen.. Ich finde es ehrlich gesagt mega gut das er eine Freundin hat.. Ich meine ich finde ihn ja ziemlich gut und liebe würde mich halt wieder von ihm entfernen lassen.. Letztens war ich mit meiner Freundin auf so nem Fest und da hab ich noch son Kerl kennen gelernt den finde ich auch ziemlich gut und mit dem hatte ich auch was. Ich habe immer den Drang neue Typen kennenzulernen und mit denen was anzufangen.. Trotzdem will ich das meine Freunde bloß die Finger von den Typen lassen mit denen ich was hatte oder haben werde und ich weiss nicht warum ich so bin... Ich will einfach immer mehr.. Das hört sich mega behindert und wie ein pubertierender Teenager an der es nötig hat.. Aber nein.. So ist es nicht.. Liebe ich die ganzen Jungs da ich wirklich eifersüchtig werde wenn jmd anderes mit denen anfängt.. Auch bei meinem kumpel aber da finde ich es halt auf der anderen seite gut da ich auf keinen fall eine beziehung möchte..  Ich weiss halt nicht ob ich alle jungs liebe oder einfach nur gestört bin hahahah oh man die Frage ist so fjkdlrwk egal.

Liebe, Party, Teenager, feiern, Beziehung, Pubertät, fest, gestört, Jungs, Kumpel, Treffen, verwirrt, vergeben, Hashtag
Ist meine Schwester mit sich selbst unzufrieden oder weshalb ist sie so?

Meine Schwester (19) LIEBT es auf anderen Menschen rumzuhacken. Sie kann einem ständig nur sagen was man falsch tut, wie nutzlos man ist. Die sagt einem STÄNDIG was sie hässlich zB an mir (das macht sie bei vielen) findet, nie macht sie Komplimente oder sowas, aber erwartet dann selber welche. Zb wenn die ein neues Kleid anprobiert und ich dabei bin, guckt sie GENAU auf meine Reaktion ob ich jetzt eifersüchtig reagieren werde oder sowas (ich äußere dann aber ganz normal immer ehrlich meine Meinung.). Sie denkt dass sie von alles und jedem am meisten geliebt wird. Sie liebt es hinter dem Rücken anderer Menschen zu sprechen. Es ist schon oft vorgekommen das meine Mutter mich angeschimpft hat weil sie natürlich wie immer Dinge übertrieben/oder gelogen hat von wegen ich hätte was getan etc. . Sie ist sehr verwöhnt, geht jede Woche mindestens einmal shoppen und bestellt dazu auch noch 2x im Monat ( mindestens 200€ ). Und sie arbeitet nicht mal, alles von Mama. Mit dem Sachen die sie kauft gibt sie natürlich an vor mir, das beste, würde ich soviel ausgeben würde meine Mutter alle meine Sachen nehmen und sie zerreissen. Sie hat 2 Schränke voll Sachen, ich nicht mal eine und TROTZDEM wird auf mir rumgehackt wenn ich mir zB ein neues Oberteil kaufe. Sie bekommt ALLES was sie will, sie muss es nur einmal erwähnen und schon hat sie es in nicht mal 2 Wochen. Sie beleidigt ständig meine Mutter und mein Vater, benimmt sich wie ein Kind und ist wirklich sehr respektlos. Schreit einen immer an und ja das mit dem Fehler ins Gesicht schlagen tut sie auch bei ihren Eltern. Aber wisst ihr was die machen? Die bleiben ganz ruhig und unternehmen nichts mal dagegen. Nein nein, die bekommt sogar Liebe, Aufmerksamkeit einfach alles was sie möchte. Wisst ihr mich interessiert es mittlerweile nicht mehr wie die handeln, oder was die tun da ich immer die sein werde die Ungerechtig behandelt wird. Aber was ich nicht verstehen werde, in was für einem psychischen Zustand muss man sein, dass man so charakterlos und ekelhaft drauf ist? Wieso tut man das? Weshalb ist man so drauf und weshalb ist man nie zufrieden mit dem was man hat? Egal ob Eltern oder meine Schwester, wieso um Gottes Willen ist man so ekelhaft drauf?

Familie, Eltern, Psychologie, Charakter, gestört, Psyche, Schwester, verwöhnen
Bin ich mit 15 schon Dement (oder habe Alzheimer)?

Hallo ich bin 15 (!!) jahre alt und ich glaub ich hab Alzheimer oder so etwas!!! Ich lege oft Sachen irgendwo hin und finde sie 2 sekunden (!!!) später nicht mehr :o

Heute in der Schule habe ich ein Blatt eingeordnet und war mir sicher das ich es eingeordnet habe, aber später sehe ich das ich mein Blatt in einen völlig falschen Ordner eingeheftet habe und das nicht mal "normal" sondern das blatt war mitten in meinem Geschichtsordner der sogar ne andere farbe hat. Ich hab mich ein paar Sekunden später sogar gewundert wo mein blatt auf einmal hin ist (obwohl ich es selber eingeheftet hab??!!!)

Ihr denkt jetzt vielleicht so "ach das ist normal, das hat jeder mal" Aber NEIN ich habe solche Situationen 15-20 mal täglich!!!

Ich denke auch manchmal das ich bestimmte Wörter sage, aber ich sage dann was ganz anderes O.o -> anstatt Eule sagte ich Rentier (?!) und als jemand sagte "du meinst doch Eule" sagte ich "ja, sagte ich doch"

Mit passiert so etwas ständig und das schlimmste kommt erst...ich habe mit 12 (!!) meinen Namen falsch geschrieben (unterbewust)

Und ich denke auch fast nie und starre manchmal für 10 Minuten einfach ins Leere und mache nix und denke nix (jetzt ohne sch**ß!! ich denke wirklich fast nie weil es mir zu anstrengend ist und ich es vergesse ??!! und ja ich weiß das sich den Text überlegen auch als denken gilt)

Ich hatte als Kind auch nie Fantasie oder hab mir Sachen vorgestellt, so wurde ich bei der Frage "naa wie sieht dein Einhorn aus?" (mit 5 oder so) voll verwirrt und hab dann was gesagt wie "hää was für ein Einhorn, hier ist keins" oder so was!!!!!!!!! Das ist ziemlich erschreckend!!!!!!!!!

Ich vergesse so oft Sachen das ich echt angst vor mir selbst habe und nicht mehr nah an Feuer gehe weil ich echt nicht mehr normal bin und Angst habe das ich unterbewusst das Feuer berühre oder so O.o

Ich bin gestört!! Bitte helft mir!! Ich checke Sachen oft nicht und habe keine Emotionen gezeigt als meine Eltern sich scheiden lassen haben, das ist doch nicht normal!!

BITTE HELFT MIR UND SAGT MIR WAS BEI MIR FALSCH LÄUFT UND WAS ICH DAGEGEN TUEN KANN!!!!

krank, Demenz, Krankheit, Psychologie, Alzheimer, gestört, Psyche, komisch
Durch (Krebs)Chemo Geisteskrank?

Guten Tag,

meine Mutter hat Lungenkrebs und seit der Chemo ist sie nicht nur Krebskrank sondern.. naja total gestört, ich bin seit Wochen nur am hinterherräumen und sonst was weil sie alle schränke ausräumt, so richtig messiartig, alle Möbel verschiebt an komischen Plätzen wo sie dann den gesamten Durchgang blockieren, überall hinkotzt wo es ihr gerade passt (einfach so auf den Teppich oder in tassen, teller was weiß ich, trotz eimer neben ihr), sie alles einsteckt was nicht ihr gehört, sie hat soviel geklaut.. Deko aus dem Krankenhaus, sie is eine Nacht um 0 Uhr aus den Krankenhaus mit dem Auto (mit dem sie nichtmal fahren darf) weggefahren, ist in ihren alten Arbeitsplatz eingebrochen, hat 2 Kisten voller Kuchen der zermatscht und ekelhaft war mitgebracht und eine Kiste Brot, eine kiste verpackungsmöglichkeiten und servietten UUUND einen Tannenbaum um 2 Uhr hier angeschleppt. Darauf hin habe ich zu ihr gesagt, sie müsse im Krankenhaus sein, und sie könne nicht einfach irgendwo einbrechen.. und sie sagte nur ''Ich kann machen was ich will, ich bin erwachsen'' ''OLLO(mein Dad) SIE BELEIDIGT MICH''??? WTF und hat mich geschlagen xD.. in der Nacht hab ich dann heulend im Krankenhaus angerufen und meinte sie is ausgebrochen und son mist, hatte dann ein halbstündiges Telefon mit der Ärztin und die war total Fassungslos.. Sie begrüßt nichtmal mehr meinen kleinen 5 Jährigen Bruder, behandelt ihn wie einen Sklaven und hört ihm 0 zu und sie denkt die ganze Welt wäre gegen sie, wir mussten ihr schon 57463587425 mal die Autoschlüssel wegnehmen, sie hat jetzt fast 2000 euro einfach so verloren und gibt das restliche Geld für so einen Müll aus den wir nichtmal brauchen, die Karte haben wir ihr jetzt auch weggenommen.. Das krankenhaus hat sie mehrmals untersucht und die meinten sie ist zwar nicht normal aber es is alles ok, ABER DAS IST ES DEFINITIV NICHT, was sollen wir denn machen?? wir können nichtmehr, wir brechen alle zusammen... heute hat sie wieder den Autoschlüssel irgendwie geklaut obwohl sie vor kurzem erst einen richtig schlimmen Autounfall mit meinen Bruder hatte... und sie is einfach auch von ihrer Persönlichkeit ein richtig grausamer, schlimmer, verwirrter Mensch... ich seh da nirgendwo mehr meine Mama drinn... Ich räum 3 Tage, AN NEM WOCHENENDE, das Schlafzimmer auf.. UND SIE SCHAFFT ES AN EINEM, ES WIEDER GENAUSO HINZURICHTEN WIE DAVOR.

Wir können alle nicht mehr, wir sind so überfordert, is das denn normal? Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Krebskranken in der Chemotherapie? Lässt sich da irgendwie wieder was richten? ich will nur ein bisschen von meiner Mama sehen... und nichtmehr dieses Druckgefühl ich hab jeden Tag Angst nachhause zu kommen...

Bitte nur Leute die ein bisschen Ahnung oder ähnliche Erfahrungen haben... und Entschuldigt die Rechtschreibung, bin wie ihr hoffentlich mitbekommen habt, total durch!

Ich bedanke mich recht herzlich, Nina

Mutter, chemo, Chemotherapie, gestört, irre, Krebs, geisteskrank
Ich hasse meine Schwester abgrundtief. Was kann ich tun?

Erstmal vorab, bitte nehmt es wirklich ernst, weil ich weiß mir langsam nicht mehr zu helfen. Ich hasse meine Schwester. Dieses Mädchen ist einfach komplett gestört. Sie ist 14, ich bin 16. es gibt keinen Tag an dem sie nicht ausrastet. Sie schreit jeden Tag die ganze Nachbarschaft zusammen. Aber es ist nicht 'normales rumschreien' sondern aus ihrem Mund kommen Dinge wie:' ich hasse euch alle, Ihr seit die behindertste Familie der Welt, ich will einfach nur von euch Weg' das sagt sie zu uns allen, also meiner Mama, meinem Bruder und mir. Wenn ich alleine mit ihr bin provoziert sie mich bis aufs Blut. Ein paar Beispiele: 'du miburt, ich hoffe du stirbst', 'du bist so hässlich', 'ich hasse dich so sehr', 'bitte bring dich einfach um', 'ich schlag dir gleich so die fre*** ein', 'ich bring dich um', und noch vieles anderes. Im großen und Ganzen interessiert es mich nicht, was sie zu mir sagt, weil ich (ohne arrogant wirken zu wollen) keinesfalls hässlich bin oder sonstiges. Sie lässt mich nie in Ruhe. Sie kommt sogar in mein Zimmer allein um mich zu provozieren. Außerdem bedient sie sich an meinen Sachen wenn ich nicht zu Hause bin. Als wenn das alles nicht genug wäre, wird sie auch noch andauernd handgreiflich. Meinen Bruder schlägt sie mindestens einmal pro Tag. Wenn Sie Andeutungen macht auch gegen mich zu gehen, verziehe ich mich schnell in mein Zimmer weil ich wirklich Angst vor ihr habe. Immer wenn ich meiner Mutter sage das sie eine Therapie braucht redet sie es sich wieder alles schön, es wäre ja nur eine Phase. Nun ja die Phase geht jetzt schon knapp 1 Jahr und langsam reicht es mir. Ich habe einfach Angst das ich mich irgendwann vergesse weil sie mich unglaublich fertig macht. Bitte helft mir einfach was ich tun kann, damit sich das ändert. Bitte. Kann ich sie in eine Therapie zwingen? Weil es kann so nicht weitergehen. Sie macht die ganze Familie kaputt.

Therapie, Familie, Geschwister, gestört, Psycho, Schwester
Geisteskranke Mutter. Suche Fachwort für diese Art von Störung.

Hi, bin 20 jahre alt und meine mutter ist nicht ganz normal. sie muss immer recht haben, auch wenn alle tatsachen dagegen sprechen, wechselt sie einfach das thema. sie unterstellt jedem in der familie irgendwelche dinge, die die person meiner mutter angeblich angetan haben soll. als beispiel: heute morgen hat mein kleiner bruder sie ganz einfach und freundlich gefragt, ob sein lieblings t-shirt schon fertig gewaschen ist. darauf hin sagte sie nein. doch am nachmittag unterstellte sie meinem bruder beim essen, er habe sie heute morgen "aufs übelste angepöbelt, wieso sie nicht sein t-shirt gewaschen hat". Ich habe das mitbekommen und versucht ihr zu erklären, dass es so überhaupt nicht war, doch sie wechselte schnell das Thema von wegen wann ich mein zimmer aufräumen würde. es gab in letzer zeit noch mehr aktionen von dieser sorte ihrer seits. jedoch ist es immer das gleiche muster. sie denkt sich irgendeinen mist aus, provoziert einen damit solange bis man echt unglaublich sauer ist. (also echt extrem sauer!) und tut am ende so, als wäre sie das opfer bei dem streit gewesen, wenn man mal den mund aufmacht und evt. irgendwann nach 20-30 minuten diskutieren lauter wird. dann sagt sie "mein sohn hat mich angebrüllt und beschimpft"

kurzform:

meine mutter:

  1. verdreht erlebtes
  2. provoziert unglaublich leidenschaftlich und mit aller kraft so lange wie es nur geht
  3. muss immer recht haben
  4. denkt alle anderen ansichten sind falsch
  5. dreht am ende einer angefangenen provokation alles so hin, als wäre sie das opfer
  6. nimmt zum krönenden abschluss um nochmal nach zu treten internet, strom, computer oder sonstiges weg

zusammenfassung in einem satz: meine mutter denkt sich eine möglichkeit aus, streit vom zaun zu brechen, will dann einfach nur austeilen und am ende gewinnen, egal wie viel wahrheit an ihren aussagen sind.

meine frage: wie heisst diese art von störung?

Mutter, Krankheit, gestört, geisteskrank
Mutter wird ein extremer Tyrann!

Meine Mutter treibt mich in den Wahnsinn

Sie benimmt wie wie ein Schwein, schreit in der Öffentlichkeit, vertauscht diene Wahrheit und erzählt jedem Menschen lügen und wenn meine Schwester oder ich ein Erfolg erzielt haben, nimmt sie uns sofort jede Motivation mit sehr unrealistischen "Verbesserungsvorschlägen"

Sie arbeitet nun wirklich nicht hart und sagt sogar, dass sie ihre arbeit "über alles liebe und das dort alles so perfekt ist" (In wirklichkeit sind die Kollegen mies und die Einrichtung lässt auch zu wünschen übrig), schläft jeden verdammten Nachmittag (Mehr macht sie den ganzen Tag auch nicht) und redet dann davon, wie viel sie schon heute erreicht habe, und was für ein faules Pack ich und meine Schwester doch seien, obwohl sie nicht einmal mitbekommt, wer das Haus aufräumt, arbeiten/zur Schule geht u.s.w.

Meine Schwester hat das Glück und zieht mit ihrem Freund in eine eigene Wohnung, aber ich bin immernoch hier gefangen und wir sind außerdem die größte Bezugspersonen, weil sie halt fast keine Freunde hat..

Mein Vater ist die Woche über arbeiten, ist also nur am Wochenende da und ist ehrlich gesagt ein mieser @rsch, da er mich pausenlos nervt und denkt, er müsse mich wie ein 5 jähriges ADS Kind behandeln (Nichts gegen die Leute, die von ADS betroffen sind aber dieses Beispiel passt am besten)

Meine Angst ist halt, dass wenn meine Schwester weg ist ich nur noch extrem Terrorisiert werde.. Ich muss dann also um Tiere, Haus, Freunde und Schule kümmern und das schaff ich nicht. Wie soll ich in naher Zukunft verhalten ?

Viele Grüße

Ar0n

Haushalt, Haus, Leben, Mutter, Familie, gestört, Schwester, Tyrann
Hilfe! Junge schickt mir andauernd Fotos von seinem Penis!

Ich brauche unbedingt Hilfe! Ich weiß nicht, was ich machen sollen und bitte kommt mit hilfreichen Ratschlägen und Ideen. Und es wäre echt nett, wenn ihr euch nicht lustig macht. Nun, ich bin auf Facebook mit einem Jungen befreundet, den ich eigentlich ziemlich gut kenne und bis vor einigen Wochen sehr gemocht habe.Wir kennen uns von der Schule und er hat sich ziemlich verändert (zum Schlechten hin...) Aber seit letzter Zeit schickt er mir, immer wenn ich online bin, ein Foto von seinem Penis oder wie er es in seiner Hand hält...Und.... Ich finde das ziemlich GESTÖRT und auch eklig. Das ist doch nicht normal, oder? Besonders stört mich an dieser Sache, dass er meistens mit Mädchen abhängt, die...die Moral eines Mannes haben und er scheinbar denkt, ich sei auch eine von Ihnen (oder wahrscheinlicher : Er denkt ich finde es lustig -__- ).Dabei bin ich sehr gläubig und will so einen Scheiß nicht gesendet bekommen. Ein anderes Problem wäre auch noch, dass er in der Schule immer anzügliche Witze macht und ich es **NICHT** witzig finde!!!!

Ich habe ihn immer geschrieben, er solle aufhören. Hat er aber nicht. Danach habe ich mich immer ausgeloggt, aber er schickt mir immer noch Fotos! Am liebsten würde ich ihm einen Denkzettel verpassen....Hat jemand von euch eine Idee, wie ich ihn stoppen kann und er etwas davon lernt?

Bitte...(BITTE), nur antworten, wenn ihr mir helfen könnt. Danke :/

Foto, Facebook, aufhören, gestört, Moral, Nachricht, stoppen

Meistgelesene Fragen zum Thema Gestört