zum Fugen füllen von anthrazit Pflastersteinen/Terrassenplatten mit 3 bis 5mm Fuge den Quarzsand 0,3-0,8mm , Dansand anthrazit 0-1,5mm oder Basaltslpitt 0-2mm?

Hey Leute,

ich tue mich mit einer Sache schwer. Wir haben uns für einen gerumpelten Pflasterstein in anthrazit und eine Terassenplatte in anthrazit entschieden.

Wir wissen nicht was wir zum verfüllen der Fugen nehmen sollen.

Quarzsand 0,3 bis 0,8 ist gut und lässt nicht die Platten ausblühen. Jedoch haben wir Angst das der unter dem 5mm Bettungssplitt verschwindet, ja sogar diese vllt. zum absacken bringen kann. Ebenso Angst das dieser beim nächsten Regen wieder aus den Fugen rausgespühlt wird vorallem wenn man Gefälle hat.

Dansand anthrazit 0 bis 1,5mm ist glaube ich ebenfalls ein Quarzsand nur das dieser dunkel ist. Dieser passt optisch schonmal super zu den Pflastersteinen und Platten. Jedoch haben wir hier Angst das dieser zu Ausblühungen an den Steinen und Klinkerfassade führen könnte. Viel schlimmer noch das wenn ein wenig davon auf den Terassenplatten verbleibt und nicht weggekehrt wird ebenfalls zu Ausblühungen führen kann.

Basaltsplitt 0 bis 2mm ist würde ebenfalls prima in die Fugen passen und auch nicht unterm Bettungssplitt verschwinden ABER wie der Name schon sagt ist es bei 2mm schon fast Splitt. Beim Fegen der Terasse würde man diesen immer wieder wahrscheinlich rausfegen. Ob dieser dann Kratzer verursacht weiß ich nicht. Naja beim Fegen zerkratzt ja auch nichts. Ob der Ausblühungen verursacht weiß ich nicht

Das meiste was ich sehe ist das die Leute Quarzsand nehmen. Was habt ihr so genommen oder was würdet ihr empfehlen???

Garten, Handwerk, fugen, Terrasse, GaLaBau, pflastern, Terrassenplatten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fugen