Weshalb brummt meine Dusche?

Von meiner Dusche geht seit einiger Zeit ein Brummen aus.

Ich kann beim Duschvorgang das Brummen trotzt laufenden Wassers recht deutlich hören, es kommt direkt aus der Wand. Bei meiner Recherche im Internet fand ich heraus, dass es dafür wohl verschiedene Ursachen geben könnte.

Die Temperatur der Dusche ist direkt an der Duscharmatur regelbar. Mit dem einen Regler kann ich die Wassermenge bestimmen, mit dem anderen die Wassertemperatur. Als Normaltemperatur ist 40 Grad vorgegeben, da dieser Wert mittig steht und es beim Einstellen dieser Temperatur leicht knackt. Bleibe ich bei dieser Temperatur gibt es kein Brummen. Drehe ich den Temperaturregler aber tiefer oder höher, ertönt plötzlich das Brummen! Je weiter ich mich temperaturmäßig von der vermeintlichen Normaltemperatur 40 Grad entferne, desto lauter wird das Brummgeräusch.

Ich weiß nicht, ob folgende Problematik damit zusammenhängt oder ob es nur reiner Zufall ist:

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen neuen Duschkopf und einen neuen Duschschlauch bestellt. Der neue Duschkopf musste speziell für einen Durchlauferhitzer geeignet sein. Denn vorher hatte ich längere Zeit große Probleme mit der Regulierung der Wassertemperatur. Beim Duschen mit Warmwasser wurde es zwischendurch immer wieder kalt; für zirka 20 Sekunden kam plötzlich immer wieder eiskaltes Wasser fast ohne Vorwarnung aus der Dusche heraus. Das Problem wurde mit der Zeit immer größer, da der normale Duschvorgang immer häufiger von diesen immer länger andauernden Kaltwasserintervallen unterbrochen wurde. Daher kaufte ich mir einen neuen Duschkopf mit der Eignung für Durchlauferhitzer. Der frühere Duschkopf hatte bestimmt 15 Jahre fehlerfrei funktioniert.

Oder provoziert der neue Duschkopf diese Brummgeräusche? Oder war der alte Duschkopf gar nicht defekt, sondern der Durchlauferhitzer, welcher Ende der 80er Jahre installiert worden ist?

Dusche Sanitär Sanitäranlagen Gas Wasser Installateur
2 Antworten
Abfluss in der Dusche stinkt - was kännte die Ursache sein?

Wir liessen vor einigen Monaten die Wasserleitungen bei uns im Haus spülen. Seither stinkt der Abfluss in der Dusche, sobald man das Wasser laufen lässt. Dies jedoch nur, nachdem die Dusche mind. 12 Stunden nicht benutzt worden ist.

Benutzt man die Dusche wenige Stunden nach dem letzten Gebrauch, so ist alles bestens. Ab etwa 12 Stunden kommt ein gewisser Gestank rauf. Hat man die Dusche ca. 24 Stunden vorher zum letzten Mal benutzt (geschweige denn nach einem verlängerten Wochenende oder nach einem Urlsub), so kommt ein bestialischer Kanalisations-Gestank aus dem Abfluss. Dies aber nur im ersten Moment, wo das Wasser beginnt, in den Abfluss zu laufen. Nach wenigen Sekunden normalisiert es sich wieder.

Dazu ist zu sagen, dass es stinkt, obwohl der Siphon/Abfluss jeweils bis oben mit Wasser gefüllt ist. Es ist also nicht so, dass der Siphon Luft durchlassen würde.

Natürlich haben wir die Firma, welche die Spülungen vorgenommen hat, nochmals gerufen. Gemäss denen müsste alles in Ordnung sein. Das Wasser fliesst problemlos ab (keine Verstopfung), der Siphon wird nicht durch Unterdruck leergesaugt. Eine Erklärung für den Gestank gebe es nicht, eigentlich dürfte es nicht stinken.

Den Klempner haben wir auch schon gerufen. Der findet auch nichts.

Komischerweise stinkt ausschliesslich der Abfluss bei der Dusche. Die anderen Abflüsse sind alle in Ordnung.

Wir sind langsam am verzweifeln. Weiss jemand Rat??

Dusche Abfluss Abflussrohr Gesundheit und Medizin kanalisation Klempner Siphon
3 Antworten
Duschkopf mit Essigessenz gereinigt - Dichtung kaputt?

Ich habe eine ganz normale Stehdusche

Da das Duschen an sich, zwar noch ging, aber es mich genervt hat, das man ihn nicht mehr verstellen kann (der Duschkopf ist in vier Stufen einstellbar), was ich dachte das am Kalk liegt, habe ich fast zwei Tage den kompletten Duschkopf in einem Eimer mit Wasser und Essig gefüllt eingeweicht. Noch zur Info, ich habe den Duschkopf nicht abmontiert, sondern am Schlauch gelassen.

Leider hab ich jetzt gesehen, das der Duschkopf wo aus Edelstahl, Eisen, oder so ist, jetzt ein paar rote Punkte hat. Ich schätze jetzt mal, das die aufgetreten sind, weil ihm das Essigwasser zuviel war, erfreut mich zwar nicht, aber damit kann ich leben. Oder ist das jetzt gesundheitsschädlich?

Mein größeres Problem ist jetzt, dass ich jetzt gelesen habe, das Essig die Dichtungen beschädigen kann, daher schiebe ich jetzt Panik, ob dieser jetzt meine Dichtung beschädigt haben könnte. Also ich habe nach dem aus dem Eimer nehmen, den Hahn aufgedreht, Wasser laufen lassen und Hahn wieder zugemacht, und den Duschkopf natürlich getrocknet. Da geht alles ganz normal, wenn zu ist kommt kein Wasser raus, geöffnet auch ganz normal.

Meine Frage wäre jetzt, könnte irgendwann meine komplette Wohnung unter Wasser stehen, oder aufeinmal die Dichtung hinter den Wänden undicht sein, und hinter der Wand Wasser raus laufen. Oder was würde schlimmstenfalls passieren wenn die Dichtung beschädigt wäre?

Ich wäre dankbar für schnelle Antwort, weil ich hab gerade wirklich Panik, ob ich jetzt jeden Tag damit rechnen muss, das evtl. die Wohnung aufeinmal unter Wasser steht?

Haushalt Dusche Badezimmer Bad
3 Antworten
Hilfe, bin ich wegen meiner extremen Fetischhandlungen psychisch krank?

Hallo, es fällt mir nicht leicht darüber zu reden, aber ich habe einen wohl wirklich extremen Fetisch was meine Selbstbefriedigung angeht, und zwar fing es damit an dass ich wie wohl jeder im Netz Pornofilmchen konsumierte. Der Inhalt wurde dann aber immer extremer und ich bin schließlich bei "Natursekt" & "Kaviar"filmchen gelandet, also Pornografie mit Pipi & Kacka auf deutsch. Da wird eben meistens der Frau ins Gesicht oder Mund gepinkelt/gekotet und es erregt mich extrem und ich weiß dass es auch ne breite Szene dafür im netz gibt. Ok, das wäre noch nicht so schlimm, nun fing es aber an, dass ich das gerne mal in echt erleben wollte. Nun ist aber klar, dass man wohl nur sehr sehr ein Mädel finden wird dass solche Kaviarspiele mitmachen würde. Deshalb hab ich angefangen, mich in der Dusche auf den Boden zu legen und mit den Füßen an der Wand so hochzudrücken, dass ich eine gute Position von meinem Unterleib zu meinen Gesicht habe. Dann pinkel ich mir meistens erst selber in den Mund und Gesicht, schlucke auch teils, wenn die Lust dann steigt, kote ich mir schließlich ins Gesicht oder bei großer Lust sogar in den Mund (das schlucke ich aber nicht wegen Infektionsgefahr). Den Abschluss bildet dann immer die SB mit Abspritzen vor Lust in den Mund. Ich mache das wohl weil ich eben einen "Mädelgesichtersatz" brauchte und ich das Gefühl mich auch sehr erregt. Den vorläufigen Höhepunkt hat mein Fetisch nun erreicht, dass ich mir bei amazon eine transparente Schwimmbrille gekauft habe, damit ich die Augen beim ins Gesicht Urinieren und Koten weit geöffnet lassen kann um es "kommen zu sehen".
Ok, nun weiß ich dass das alles ziemlich pervers und krank klingt, ich weiß auch nicht wie es soweit kommen konnte, aber ich mache das regelmäßig in letzter Zeit. Nun wollte ich fragen, ob ihr mir ne psychologische Behandlung empfehlt oder ob das noch in Ordnung ist als starker Fetisch? immerhin weiß ich dass ich im Netz lange nicht der Einzige bin, sonst gäbe es diese Pornokategorie wohl auch kaum?

Danke schonmal!

Fetisch Dusche Körper Selbstbefriedigung Sex Krankheit Sexualität Psychologie Gesundheit und Medizin masturbation Pervers Psyche Urin
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Dusche

Habt ihr Tips zur Selbstbefriedigung unter der Dusche?

9 Antworten

Dusche stinkt nach faulen Eiern

11 Antworten

Wie kann ich den Abfluss meiner Dusche öffnen, damit ich ihn säubern kann?

9 Antworten

WIE VÖLLIG VERKALKTE DUSCHWÄNDE IN KLARGLAS REINIGEN?

20 Antworten

Während Periode duschen?!

26 Antworten

Meine Beine jucken wie verrückt! Was kann ich tun?

8 Antworten

Wasserschaden durch Dusche?

12 Antworten

Warum wird das Wasser in der Dusche nicht warm genug, in der Küche aber schon?

9 Antworten

Duscharmatur abbauen/austauschen

5 Antworten

Dusche - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen