Asexualität womöglich ein Anzeichen von qualitativer Mangelernährung?

Bitte versteh mich richtig: Dein Wille geschehe!

Aus Zeiten, als es mir ähnlich ging wie dir, habe ich in Erinnerung, dass Lustverlust mit extremer Mangelernährung einherging.

Später fand ich, dass es natürliche Möglichkeiten gibt, mit denen sich diese Funktionen wieder herstellen ließen: Ernährungsmaßnahmen! Sie sind so gut und wirksam, dass ich dir dieses Wissen keinesfalls vorenthalten möchte. Vielleicht magst du es mal versuchen?

Als Beispiel will ich Brennnesselsamen und andere Adaptogene nennen.

'Brennnesselsamen übertreffen die glänzenden Gesundheits- und Heilwirkungen der Brennnesselpflanze noch um ein Vielfaches. Sie sind mit noch mehr gesunden Vitalkräften als die Pflanze ausgestattet und ihr Reichtum an Mikronährstoffen ist ungleich höher.

Neben Vitaminen und Mineralien beinhalten sie sogenannte Phytohormone, hormonähnliche Substanzen, die auch vor Jahrhunderten schon wirkungsvoll eingesetzt wurden. Im Mittelalter führte die Einnahme von Brennnesselsamen sogar zu einem Verzehrverbot für Nonnen und Mönche – sollte doch ihr Keuschheitsgelübde nicht gefährdet werden. (Hervorhebung von mir).

Für Sportler sind Brennnesselsamen eine perfekt ergänzende pflanzliche Proteinquelle, ihr Eiweißgehalt ist extrem hoch. Auch überzeugen die Samen mit vielen wichtigen Vitaminen und reichhaltigen Inhaltsstoffen, wie den Mineralien Eisen, Kalium und Kalzium, ebenso wie mit Karotinoiden. ....

Die Brennnesselsamen-Inhaltsstoffe sind also wahre Kraftpakete mit ihren vielen Mikronährstoffen, viel Linolsäure, dem hohen Gehalt an den Vitaminen A, C, E und B. usw.'

Die Steigerung (oder besser: Eskalationsstufe): Brennnesselsamenöl, das ich einmal durch Zufall in einer kleinen Manufaktur fand: das darf man wirklich nur tropfenweise nehmen!

Als Adaptogene bezeichnet man pflanzliche Substanzen, die den Körper gegen Stress natürlich resistent machen sowie Nerven und Psyche stärken. Sie wirken sowohl anregend als auch kräftigend und beruhigend – ganz wie benötigt! Sie haben eine mächtige Wirkkraft und machen kraftvoll, ausdauernd, energiegeladen sowie nervlich und seelisch robuster.
Ihre Wirkung ist traditionell bekannt, bei manchen kommt aber erst jetzt heraus, wie man sie noch wirkungsvoller einsetzen kann. Es geht dabei um Ginseng, Rosenwurz, Taigawurzel, Gotu Kola, Brahmi, Brennnesselsamen, Reishi, Cordyceps, Ashwaganda, Jiagoulan, uvm.

Das Tolle an diesen Substanzen ist, dass sie sehr gut wirken, ohne abhängig zu machen und als Tee, Pulver, Kapseln mit Pulver recht günstig zu haben sind. Eine der von mir verwendeten Mischungen ist diese hier.
Wenn auch patentierte Extrakte lukrativ sind und beworben werden, ist zur Wirkung zu sagen, dass in der Natur nicht unbedingt gilt: 'Viel hilft viel'.

~~

Wenn man die Ursache behebt, macht dies selbst gravierende und als unumstößlich wahrgenommene Symptome überflüssig!

Das bedeutet: ganzheitliche Heilung durch Ergänzen von Mangelzuständen!

Wie auch immer du dich entscheidest: DENK MAL AN BRENNNESSELSAMEN!

Asexualität womöglich ein Anzeichen von qualitativer Mangelernährung?
Gesundheit, Natur, Gesundheit und Medizin, Heilung, Naturheilkunde, Blickwechsel, Philosophie und Gesellschaft, guitschee
Gugumo: Friede - Freude - Eierkuchen?

Hier schnell eine Gu-Na-Mo, damit keine Lücke entsteht :-)

Haben sich bei Euch andere bzw. neue Prioritäten ergeben, seit sich unsere politische Lage geändert hat? Richtet Ihr Euer Leben jetzt anders ein, denkt Ihr darüber nach, wie sich alles weiterentwickeln könnte in naher Zukunft? Plant Ihr einen Ortswechsel? - In dieser Konfusion wurde ich auf Seher wie Alois Irlmaier aufmerksam, die mir bedenkenswert erscheinen, zumal früher prophezeite Ereignisse eintrafen.

Ich habe mir eine tägliche Meditation angewöhnt, bei der ich FRIEDEN anpeile und mich darauf konzentriere, ihn mental anzuziehen und herbeizuführen. Dabei bin ich nicht ganz allein, da ich weiß, dass es Massenmeditationen gibt, an denen weltweit sehr viele Menschen teilnehmen, die wünschen und darauf vertrauen, dass in der großen Menge eine energetische Wirkung von ihren Gedanken ausgeht.
Ich verstehe einerseits, dass davon nicht jeder etwas hält - was allerdings auch etwas schade wäre: man riskiert schließlich nichts, indem man eine Bitte losschickt, hat aber die Chance, etwas zu bewirken.

FREUDE über etwas zu empfinden, ist in diesen Zeiten schon nicht mehr ganz so easy und wird ersetzt durch FREUDE auf etwas. Zum Beispiel darauf, wenn die derzeitige künstliche Spaltung unserer Gesellschaft überwunden sein wird.

Kommen wir zu EIERKUCHEN: nachdem mir diese drei Worte heute dauernd im Kopf herumspukten, hatte ich die Idee, nach sehr langer Zeit mal wieder Eierkuchen zu backen: eine Hälfte deftig mit Kräutern und beim Zusammenrollen mit Reibkäse bestreut, der etwas schmilzt, und die andere mit in den Teig geriebenen Äpfeln und Zimt drüber.
Es war eine gute Idee, die mir jegliche Nahrungsaufnahme erspart - mindestens bis morgen Mittag! :-)

Ich freue mich auf Eure Gedanken zum Abend, wenn Ihr mögt. Einen schönen Samstagabend und viele Grüße!

Alltag, Gedanken, Psychologie, Gugumo