Fahrschulen Prüfung - was hätte ich tun können?

Ich hatte heute meinen zweiten Versuch an der praktische Prüfung, die zwar auch wieder fehlgeschlagen ist, aber das liegt nicht genau an diesem Grund hier.

Während der Fahrprüfung hat mir folgendes Szenario ereignet siehe Bild. Ich war das grün markierte Auto links und wollte mich an der Kreuzung vorbeiarbeiten. Weil Aber die rechte Seite komplett 50 m lang, nur mit parkenden Autos belegt war. Wusste ich selber nicht was ich machen sollte. Rechts kam dann auf einmal ein PKW der Vorfahrt hatte wegen dem rechts vor links, aber auf die Straße wollte, wo ich gerade mit meinem Auto stand und worauf er nicht kann, weil ich auf der linken Seite stehe und ihn somit blockiere...

Wegen den parkenden Autos rechts habe ich 50m lang keinen Platz nach hinten um rückwärts auszuweichen und das Auto, was die vorfahrt hat, kann von dieser nicht Gebrauch machen, weil er ja nach links abbiegen möchte, wo ich auf der Straße stand.

Wie hätte ich das Problem optimal lösen können?

Ich war nämlich angehalten und konnte nur darauf warten das der auf dem Bild Rot-markierte PKW, mich rüber winkt weil ich hier nicht weg konnte, ohne ihn ansonsten die Vorfahrt zu nehmen.

Nach Links gab es übrigens nur ein schmallen Gehweg mit einem hohen Bordstein und wieder einem 2Meter hohen Busch.

Ob die parkenden Autos überhaupt so parken dürfen frage ich mich auch im Nachhinein auch noch aber Tatsache war das sie so in dieser Formation gestanden hatten wie auf dem Bild abgebilded!

Durften die so parken wie auf dem Bild und was hätte ich in dieser Situation tun sollen, wenn der mich jetzt nicht rüber gewunken hätte?

(Vor allem während der Fahrprüfung!!)

Fahrschulen Prüfung - was hätte ich tun können?
Führerschein, Fahrprüfung, Fahrschule, Auto fahren lernen, Auto und Motorrad
9 Antworten
Fahrlehrer erfüllt nicht seine Aufgaben?

Hallo, mein Problem ist folgendes.

Ich habe nun einige Fahrstunde hinter mir ohne einen Fortschritt zu machen, denn erst wenn ich die Theorieprüfung habe, darf ich die Praxisprüfung machen. Verständlich.

Jedoch ist es jetzt so, das zum Beispiel ,, Ich heute einen Termin für die Theorie bekomme, der in 3 Wochen ist. In der Zeit bekomme ich jede Woche Doppelpraxisstunden (60€ oder so).

Und die Theorie, habe ich nicht bestanden, heisst das gleiche von neu. Und ich lerne nichts neues in den Fahrstunden, wir fahren 2std lang immer die gleiche Fahrstrecke. Natürlich kann man an ein paar Sachen noch pfeilen, aber im Grunde, mache ich nichts. Einparken so wie wichtige Fragen in der Praxisprüfung, "sagt er mir eine Fahrstunde vor der Prüfung"

Hier ein paar Punkte die mir bei meinem Fahrlehrer aufgefallen sind:

  1. Er ist andauernd während der Fahrt am Hand. Er telefoniert und macht was weiss ich was.
  2. Er hat eine Nachtfahrt berechnet zu einer Zeit, wo es morgens schon so gut wie hell war.
  3. Er macht immer die gleichen Fahrstunden jedes Mal und ich bin seit einem Jahr an dem Führerschein (Schule, Arbeit und zu faul sein für die Theorie sind schuld) und ich habe bis jetzt nich kein bisschen parken geübt.

Jetzt meine Frage:

Kann ich nach den Rechnungen fragen und daraufhin mich beschweren, wie mein Fahrlehrer ist (Die Punkte oben) und somit Geld erstattet bekommen?

Oder habt ihr Ideen wie ich vorgehen kann?

Für eine schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar :)

Führerschein, Fahrlehrer, Auto und Motorrad
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Führerschein