Roller Kaufempfehlung (50ccm)?

Hallo,

Ich bin Mädchen, 163cm groß, 19 Jahre alt. Habe den Autoführerschein, jedoch lohnt es sich für mich nicht ein Auto zu kaufen, weswegen ich das Familienauto fahre. Ich möchte einfach immer Mobil sein und wenig Zusatzkosten haben, weswegen die Entscheidung kam mir ein Roller zu kaufen. Ich habe nicht so viel Geld zur Verfügung, so ca. 800€

Ich habe ungefähr 3-4 Roller gesichtet, die für mich in Frage kommen, jedoch brauch ich einen Rat, da ich und meine Familie sich damit nicht wirklich auskennt.

1. Peugeot Jetforce , 6820km , 700€VB, Motor funktionstüchtig, Rücklicht muss gewechselt werden, Kickstarter funktioniert, klemmt jedoch(den Kickstarter gibt es dazu, man muss den nur selber einbauen)

2. Peugeot Jetforce, 11700km, 760€VB, laut Angaben des Verkäufers alles funktionstüchtig, neue Reifen und Bremsen

3. Piaggio NRG MC3, 8606km, 760€VB, laut Angaben des Verkäufers alles in Ordnung, neue Zündkerze, Öl nachgefüllt, Vergaser wurde gereinigt.

4. Kymco Super 9, 5500km, 650€VB, laut Verkäufer alles in Ordnung.

Was das Aussehen angeht finde ich die Jetforce sehr schön, sprechen mich auch am Meisten an, meine Frage wäre, ob sich das einerseits lohnt 700€ für ein Roller zu bezahlen, an den man noch was machen muss und 760€ für ein Roller der knappe 12000km schon drauf hat, oder ob es in dem Fall der Kymco oder der Piaggio werden soll? Hat jemand Erfahrung und kann mich beraten.

Danke im Vorraus!!

Führerschein, 50ccm, 50er, Jet Force, Kymco, Motorroller, Peugeot, Piaggio, Roller, peugeot jetforce, Auto und Motorrad
3 Antworten
Blutabnahme was zu befürchten?

Hey,

musste eine Blutabnahme machen und habe 5-6 stunden vorher 0,3-0,4g geraucht. Rauche zwischendurch 3-4 tage nicht, dann 2-3 tage und im den Rhythmus. Dazu wie es der Zufall will hab ich am den Tag das erstes mal von meinen kollegen eine Tablette 1,0mg alprazolam genommen das erste mal und weiß nicht ob das von Bedeutung ist, den außer gegen die Panik attacke geholfen hat hab ich nichts gemerkt.

bin nicht vorbestraft, 22 jahre und Führerschein seit ich 17 bin. Nie verkehrsverstoß begangen oder einen Punkt bekommen. Muss ich unbedingt MPU machen? War nicht AKTIV auf THC und konnte vernünftig reden, artikulieren etc. Hab Alkoholtest zuerst gemacht 0,0 , dann Hampelmann test freiwillig gemacht ohne Probleme und dann wegen meinem blaßen Gesichts meinte sie ab zur Blutabnahme.

Sie sagte nach 24 Stunden kann ich wieder Autofahren und Führerschein hab ich noch. Warte seit 10 tagen auf die Ergebnisse jetzt!

Was hab ich schlimmstens zu erwarten? Mit 1,0 Promille wäre die Strafe geringer was für eine logik.. naja unfallfrei und straffrei aber das wussten sie ja schon als die mein Kennzeichen durchgegeben haben! Denke das war schikane weil ein kollege mich angeschissen hat und zu der polizei meinte ich verkaufe Drogen, was nicht stimmt.

komm ich da ohne Führerschein entzug durchkommen? Wann sollte man ein Anwalt angaieren? Sollte man gegen bluttest angehen? (Ohne richterlichen beschluss, und meiner Meinung ohne Vorahnung da man es mir ehrlich nicht angemerkt hat!!) war ja auch schon 4-5 stunden her!!

Verkehr, Polizei, Blut, Verkehrsrecht, Führerschein, Gesundheit und Medizin, Rechtsschutzversicherung, Strafe, blutabnahme, helpme
3 Antworten
Kann beim Motorradfahren kaum was passieren wenn man in voller Schutzkleidung und langsam fährt?

Wenn man als Hobby motorrad fährt und ein schönes, dickes Sportmotorrd hat mit sehr dicken und breiten Reifen sodass es stabil fährt und guten Halt auf der Strasse hat also keine Harley und kein Japaner mehr so eines von BMW also was modern, sportlich, cool, schick, hochwertig, robust aussieht

und dazu dann noch die volle und hochwertige Schutzmontur trägt also dicken Ganzkörperoverall aus Leder und Kunststoff mit Schonern an Knien und Ellbogen,

Nierengurt, Handschuhe, Stiefel und Helm trägt aber so einen offenen Helm wo das Gesicht frei ist mit oder ohne Visier

die dicke Kleidung wärmt dann auch bei Fahrtwind und das Gesicht kann bei langsamer Fahrt noch frei sein aber ein Visier schützt es auch vor dem Wind und Insekten in der Luft und somit wäre man dann perfekt geschützt.

und dann eventuell auch zu zweit also Fahrer und eine Person dahinter geht ja

auf dem breiten Ledersitz als Paar zb oder mit Kind zwei Personen auf dem Bike und beide wirklich gut gekleidet und geschützt in der vollen, modernen Montur

ud dann so im Sommer Ausflüge auf ruhigen Landstrassen macht und immer vorsichtig und langsam fährt so ruhig dahin

Kann dann kaum was passieren und man fährt sicher und korrekt Motorrad?

Weil Motorradfahrn ist gefährlich also es passieren viele Unfälle aber meist durch Raserei und nur der Helm ist ja Pflicht und viele fahren auch in kurzen Sachen wo Arme und Beineungeschützt sind.

Aber wäre es nun viel besser und so gut wie gefahrlos würde man gewissenhaft und freiwillig sich korrekt am ganzen Körper schützen mit guten Markensachen und eine gute Maschine haben und eben normal, vorsichtig, langsam je nach Strasse im Ort oder Ausserorts so 20-30 oder 40 km/h fahren? Also so gemütlich tuckern am Rand der Strasse am Tag bei sonnigem Wetter und bei Ampeln, Kreuzungen, abbiegen so immer halten und schauen ob frei ist?

Motorrad, Sommer, Führerschein, Frühjahr, Auto und Motorrad
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Führerschein