Bin ich trans, wenn ich so fühle?

Hallo.

Ich bin seit Jahren konstant unsicher über meine Sexualität und mein Geschlecht.
Nach dieser ganzen Zeit bin ich zu einem Ergebnis gekommen: Geboren bin ich als Frau, ich fühle mich aber eher wie ein Mann, würde gerne er/ihm Pronomen benutzen und als männlich erkannt werden.
Meine Gesichtszüge sind an sich leider sehr feminin und weich.
Ich habe mich mit dem Transsein ausführlich auseinandergesetzt und habe mich auch belesen, was Hormone, Operationen usw. angeht.

Meine Unsicherheit ist Folgende:

Ich fühle mich mit meinen Brüsten extrem unwohl, weshalb ich gerne eine Mastektomie durchführen würde. Dennoch bin ich unsicher/eher negativ eingestellt zum Einbringen von Testosteron, da ich Angst vor auftretenden Problemen/zu große Veränderung meines Aussehens habe, mein größtes Problem an meinen Brüsten liegt und ich es vielleicht im Nachhinein bereuen könnte. Dennoch will ich wie ein Mann aussehen, jedoch nicht sehr männlich, sondern eher etwas weicher und „femininer“.

Deshalb kommen bei mir jetzt folgende Fragen auf:

1) Bin ich trotzdem trans, auch wenn ich kein Testosteron nehme?

2) Kann ich eine Mastektomie durchführen und erst im Nachhinein mit Testosteron anfangen, falls ich mich danach dazu entscheiden würde?

3) Wäre es möglich, auch ohne Testosteron ein Leben als Transmann zu führen und auch als solcher akzeptiert zu werden?

Ich weiß, dass ich sehr viele Unsicherheiten habe, aber ich will mich mit diesen Fragen nicht noch jahrelang quälen.

Ich bedanke mich schonmal im Vorhinein für jede einzelne Antwort!

Feminin, Gesundheit und Medizin, Testosteron, Transgender, Transsexualität, FtM, trans, Transmann, Geschlechtsidentität
Warum schämt man sich für Femininität? Rosa, Blümchen, Romantik usw.?

Rosa, Blümchen, Kitsch, Romantik...

Viele Männer würden sich nie trauen ihre Interessen in diese Richtung zuzugeben. Auch Frauen scheuen sich bisschen davor.

Für „maskuline“ Interessen schämt man sich hingegen nicht... sogar unter Frauen wird die Frau, die sich Fußballspiele anguckt und mit Jungs abhängt gefeiert und gilt als 10x cooler als das Mädchen, das gern Kleider trägt und romant. Filme ansieht.

Frauen tragen Hosen, ganz selbstverständlich aber ein Mann in nem Kleid? Der sei lächerlich. Und schwul. Weil Männer die Männer lieben haben etwas mit Frauen gemeinsam. Und das geht anscheinend gar nicht? Einen Mann als Frau zu „beschimpfen“ ist schlimm (oder als Py), aber für eine Frau ist es gut, „eine von den Jungs“ zu sein. Das heißt nämlich sie ist sympathisch.

Warum ist das so? Früher war eine Frau in Hose genau so absurd.

Haben sich nur die Frauen sich aus ihren Geschlechterrollen befreien können?

Warum haben so viele Männer z.B. Angst, mit einem rosa Shirt aus dem Haus zu gehen? Warum wird unter Männer in Männerfilme und Frauenfilme (die man dann als EcHtEr MaNn nicht schauen darf!!) unterteilt, bei Frauen nicht? Warum machen (viele) Männer so oft Frauen oder Schwulenwitze? Umgekehrt kenne ich das aber gar nicht so?

Warum haben sich Frauen aus sexistischen Schubladen befreit aber die Männer nicht?

Frauen, Feminin, Feminismus, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Sexismus, Geschlechterrolle
Wie intoleranten Menschen KPop und KBeauty erklären?

Mir geht es hauptsächlich darum solche Aussagen wie

Auf Idols bezogen:

"die sehen alle gleich aus"

"wieso ziehen die sich so an wie Frauen" (die Männer)

"Warum benutzen die Make Up" (die Männer)

"die sind doch schwul"...

"Ständig neue Haarfarben"

Auf Beauty bezogen:

"10 Schritte, das machen die doch eh nicht"

"Alle so blass"

"Warum glänzt deren haut so" (die meisten Menschen wissen nicht, dass es zwischen öliger und hydrierter haut einen unterschied gibt)

"Das liegt doch alles in den Genen dass deren Haut so schön ist"

"Ach Quatsch, warum sollte ich mir jeden Tag Sonnencreme ins Gesicht schmieren"

...zu widerlegen und die Menschen vom Gegenteil zu überzeugen. Versteht mich nicht falsch. Ich will die Menschen nicht dazu drängen die Musik zu hören. Man kann es auch einfach nicht mögen und das ist ok. Aber ich habe schon so oft Menschen getroffen, die gesagt haben sie hassen (Beispielsweise) BTS, obwohl die noch nie ein Lied von denen gehört (oder nur mal kurz reingehört) haben. Die treffen dann halt so aussagen wie schwul und so, einfach weil die nicht verstehen, dass in Korea andere Schönheitsideale gelten und nur weil "männlich" hier bei uns anders assoziiert wird als in Korea, heißt es doch nicht, dass die schwul sind. Diese Menschen kapieren es einfach nicht und sind so engstirnig und intolerant, dass man die eigentlich garnicht eines Besseren belehren kann. Bitte helft mir jetzt einfach. Ich will nicht Dinge sagen wie "dann hörs dir nicht an wenn's dich stört" oder so, weil das bringt ja im Endeffekt auch nichts. Das ändert die in ihrem Denken und ihrem Bild von Korea ja auch nicht. Lg :)

Öoebe

Beauty, tanzen, singen, Pickel, Haut, schwul, Asien, Creme, Peeling, Army, Essence, Feminin, Homosexualität, homosexuell, Idol, Intoleranz, K-Pop, Korea, Maske, Meinung, Skin, toner, trockene Haut, Unreinheiten, bb-cream, BTS, Dehydration, exo, ölige haut, Serum, blackpink

Meistgelesene Fragen zum Thema Feminin