Selbständig mit Foodruck als Nicht-Konditor?

Hallo,

meine Frau backt leidenschaftlich gerne. Sie möchte nun mit einem Food Anhänger für das Auto 3-4 mal im Monat (als Kleinunternehmer) Ihre Backwaren auf Veranstaltungen verkaufen. Der Food Anhänger ist so ausgerüstet, dass sämtliche Arbeiten komplett im Hänger erledigt werden. Sie nutzt keine lokale Backstube. Nun ist es so, dass Sie keine gelernte Konditorin ist. Ich habe nun herausgefunden, dass das Konditoren Handwerk geschützt ist. Das heißt dann wohl, dass man, wenn man kein Konditor ist, nicht die Befugnis hat Backwaren zu backen und zu verkaufen.

Zu diesem Sachverhalt hätte ich einige Fragen:

1. Ist es korrekt, dass man nur dann Backwaren backen und verkaufen darf, wenn man gelernter Konditor ist?

2. Ist eigentlich nur das Konditor Handwerk geschützt oder gilt das auch für andere Bereiche? Nehmen wir an man ist kein Koch und möchte Mahlzeiten kochen und verkaufen. Wäre das verboten oder erlaubt?

3. Gibt es als Nicht-Konditor die Möglichkeit trotzdem backen und verkaufen zu dürfen? Wenn ja, welche?

4. Ich habe gehört eine Möglichkeit besteht darin ein Reisegewerbe im Ausland anzumelden, die Backwaren dann aber in Deutschland zu verkaufen. Stimmt das?

5. Ich habe gehört man kann sich als Nicht-Konditor prüfen lassen um dann ausgewählte Backwaren zu backen und zu verkaufen. Stimmt das?

6. Ich habe gehört man kann einen Konditor einstellen. Sobald man einen Konditor eingestellt hat kann man auch als Nicht-Konditor Backwaren backen und verkaufen. Stimmt das?

Ich freue mich auf Eure Rückmeldung.

Viele Grüße

Existenzgründung, backen, Gastronomie, Ausbildung und Studium, Foodtruck
4 Antworten
Hilfe! Ist meine Marke schon vergeben? Wie erfahre ich ob sie es ist und was tue ich in dem Fall? :'(?

Hallo! Großes Problem. Zumindest befürchte ich das. :'( Eine ganze Weile habe ich jetzt an meinem Startup-Unternehmen gearbeitet und so langsam läuft es endlich an, ABER... Eben habe ich ein bisschen SEO betrieben (Dauert alles ewig weil es komplett neu für mich ist) und als ich dann einfach zum Test mal gegoogled habe, bin ich dabei auf ein Unternehmen in der Karibik gestoßen, dass denselben Namen hat, wie meins. :( Ich hatte vorher mal einen Marken-Check gemacht und wollte meine Marke im Dezember anmelden, aber das wirft mich jetzt völlig aus der Bahn, zumal das karibische Unternehmen scheinbar ziemlich erfolgreich ist. Der Name ist nicht ganz der gleiche, aber trotzdem...

Zum besseren Verständnis: Meine (zukünftige) Marke heißt z.B. Sand-Travel und die des karibischen Unternehmens Sandtravel, oder in der Domain sogar Sandtravelsxm und unten auf der Homepage steht © Copyright Sabdtravel Kann man wohl irgendwie rausbekommen ob die eine internationale Marke angemeldet haben? Oder bin ich wegen dem "-" das ich zwischen den Worten habe auf der sicheren Seite? Oder vielleicht auch wegen der großen Entfernung und einem leicht unterschiedlichen Angebot? Sonst muss ich meinen Namen ändern, oder? Aber ich bin so glücklich damit und habe sogar meine Arbeitszeit in meinem Hauptjob gekürzt, weil ich mich richtig in dieses Projekt reinhängen und vielleicht in ein paar Jahren davon leben will. ...... was mach ich denn jetzt? Bin gerade wirklich ziemlich am Boden... :'(

Existenzgründung, Copyright, Marke, startup, Markenname
2 Antworten
Wie "funktioniert" ein von Minderjährigen gegründetes Gewerbe? Arbeit geben? Gewerbevermögen?

Ich bin 14 und würde dann gerne in dem kommenden halben Jahr ein Gewerbe gründen. Ja, auch wenn ich minderjährig bin geht das unter bestimmten Bedingungen(Einverständnis, Vormundschaft)... Ich möchte das Gewerbe zusammen mit einem Kumpel betreiben. Wir betreiben Online-Verkauf, und brauch deshalb ein Gewerbe. Ich habe mich schon über vieles Informiert, und mein Kumpel weiß so gut wie alles über Steuern. Es gibt aber immernoch ein paar Unklarheiten zu denen ich keine passende Antwort erhalten konnte.

  • Ich möchte, dass der Großteil des Gewinns halbiert wird und dass er und ich dieses Geld bekommen. Wie mach ich dies? Kann man das Geld einfach von Konto zu Konto überweisen? Gibt es dafür Steuern?...

  • Wie erfolgt die Bezahlung von meinem Kumpel, da er ja im Prinzip für das Gewerbe dann arbeitet. Muss ich mich dann um so Dinge wie seine Altersvorsorge, Krankenversicherung, etc. kümmern (für ausgeben).

  • Wie funktioniert das Geldsystem so eines Gewerbes? Ist das "Vermögen" des Gewerbes auf einem dafür angelegten Konto oder auf meinem eigenen? Wie funktionieren die Überweisungen vom "Gewerbekonto" zum privaten oder umgekehrt?

  • Was gibt es sonst noch zu beachten, was mir nachher Probleme oder unnötigen Aufwand verschaffen könnte? (Versicherungen aller Art,etc)

Ich wäre äußert dankbar darüber, wenn mir jemand diese Fragen beantworten und gut erklären könnte. Wenn Sie antworten, bitte so gut es geht verständlich für einen 14-Jährigen, der weder Erfahrung, noch dieses Thema in der Schule hatte! Vielen Dank schon mal im Voraus!

Ich habe mir schon viel Gedanken gemacht, also bitte ich darum, dass keiner anfängt zu schreiben, dass es Schwachsinn, ist so früh ein Gewerbe zu gründen...

Existenzgründung, Steuern, Geld, Arbeitgeber, Gewerbe, Unternehmen
6 Antworten
Stimmt es was mein Businessberater sagt zu der Kfw Förderung für die Existenzgründung?

Hallo ihr Lieben, ich komme wieder mit meinen Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich arbeite seit einige Zeit mit einem Businessberater zusammen für meine Existenzgründung. Ich kenne ihn auch schon eine Weile, als ich damals noch meine GbR hatte.

Der Plan ist ein Darlehen in Höhe von 100k zu bekommen für mein Vorhaben. Wir haben ja jetzt soweit alles zusammen, also Papierkrams, Nachweis, das mit IHK, und ne dicke Mappe zu mein Gesamtvorhaben und co. Und er stellt demnächst noch den Businessplan fertig und, sobald wir einen Standort gefunden haben.

So und jetzt zu den Kosten.. Er meint ja es ist je nach Region unterschiedlich, beispielsweise in Leipzig wäre die Förderung 50% ( ich habe das bis Heute nicht ganz verstanden was es auf sich hat) und ich sollte ihn erst die 30% bezahlen, also sprich ca. 1200 Euro, nachdem wir alles fertiggestellt haben noch die 800 Euro, dass wir bei 50 % sind. Und bevor wir alles einreichen halt noch den restlichen 2000 Euro. Also insgesamt 4000 Euro für den Berater, soweit ist mir erstmal klar. Er eint man würde das später wieder komplett zurück bekommen, das ist halt die erste Variante wo ich alles vorher zahle.

Die zweite Variante wäre ich zahle ihn die 50% und sobald ich den Darlehen bekommen habe den Rest, aber somit bekomme ich nur die 2000 Euro zurück, also hätte ich dann den restlichen 2000 Euro verloren.

Und es ist Stadt zu Stadt unterschiedlich, bei Dresden wäre es 80%, das heißt ich zahle die 20% also 800 Euro an ihn und später würde ich die 3200 Euro zurückbekommen und 800 Euro verloren. Oder halt wieder 4000 Euro vorher zahlen und später 4000 wiederbekommen.

Aus meiner Sicht gesehen ist es natürlich besser wenn ich nur die 800 Euro bezahle, ich kann gerne auf die 800 Euro verzichten wenn ich den Darlehen bekommen habe, aber vorher 4000 Euro am Stück zu bezahlen ohne den Darlehen bekommen zu haben ist mir viel zu riskant.

So jetzt die Fragen, stimmt das was er sagt? Wer kennt sich also damit aus?

Und wo finde ich so eine Liste wo das drine steht, welche Stadt mit wie viel Prozent. Aktuell wo ich wohne ist 50% meint er, also soll ich 4000 Euro vorher bezahlen, aber ich würde lieber umziehen und die 800 Euro bezahlen und den Rest von dem Darlehen bezahlen falls ich den überhaupt bekomme.

Also wer helfen kann, bitte um Antworten.

Vielen Dank

Liebe Grüße

Existenzgründung, KfW-Förderung, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Existenzgründung

Wo bekomme ich meine Sozialversicherungsnummer her?

20 Antworten

Wieviel Prozent bleibt einem Selbstständigen von seinem Umsatz?

16 Antworten

Begründung der Förderung für Existenzgründer

2 Antworten

Was ist das Bruttoeinkommen eines Selbstständigen?

8 Antworten

ich möchte einen Brautladen eröffnen und brauche Hilfe zwecks Lieferanten etc.?

6 Antworten

Gewerbe angemeldet, Steuernummer kommt nach?

5 Antworten

Ich möchte mich mit einer Waschstraße selbstständig machen. Wer hat gute Tipps?

7 Antworten

Wir suchen einen Namen für unsere Immobilienfirma

10 Antworten

ich möchte einen kiosk eröffnen

6 Antworten

Existenzgründung - Neue und gute Antworten