Abitur abbrechen oder nicht (Deutsch als Fremdsprache)?

Hallo Berater und Beraterinnen. :))

Seit diesem Schuljahr bin ich nun in der Sek2. In meiner Stadt darf man nicht mehr als 4 Ausfälle in Grundkursen und 2 Ausfälle in Leistungkursen haben. Zurzeit besuche ich die 11.Klasse (1.Semester) und weiß schon, dass ich in zwei Fächern Ausfälle hab, nämlich Geschichte und Geografie. Ein Ausfall in Deutsch ist auch sehr möglich. Ich bin seit knapp 4 Jahren in Deutschland. Die Sprache zu beherschen, fällt mir sehr schwer ein. Ich war in meinem Heimat auch eine sehr gute Schülerin und würde, wenn ich nich nach Deutschland ziehen musste, jetzt schon mit dem Studium anfangen.

In den letzten 2 Jahren konnte ich noch ,gültigen' Note ziehen, da ich ziemlich gut in den naturwissenschaftlichen Fächern und Kunst war. Bei den Fächern, in welchen man viel Texte lesen muss ( Geschichte, Deutsch, Geo, Ethik) war ich schlecht aber in der Sek1 musste man in Ges und Geo fast nur auswendig lernen.

Nun bin ich jetzt in der 11. ich muss Geschichte, Geo, Deutsch belegen und die Noten einbringen. Ich hab wie ausgerechnet Ausfälle in diesen Fächern. Da muss man interpretieren, analysieren... Ich brauch 3-5 Mal so viel Zeit wie die Andern, um einen normalen Text zu lesen und zu ,,verstehen''. Dann noch analysieren..... Die deutsche Sprache hat meine Motivation so ausgelaugt. In anderen Fächern (außer mathe, sport, english ) brauch ich auch 3-Mal so viel Zeit zu lernen wie die Andern. Ursache für meine langsame Geschwindigkeit beim Deutsch Lernen ist wahrscheinlich zum Teil meine Sprachunbegabtheit und zum anderen Teil ist, weil ich zu wenig Freunde hab (Es liegt an meiner schlechter Kommunikationsfähigkeit).

Ich bin eigentlich ziemlich gut in Mathe ( letztes Jahr mathe Olympiade Stadtweit 3. Preis bekommen und dieses Jahr bin ich grade bei der 2. Runde), Physik und Informatik ( Außer bei den Aufgaben, wo man in Wörtern irgendwas beschreiben oder begründen muss). Aber ich bin wegen der Schule so gestresst und hab letztens auch mehrmals geweint. Für letzten Klasuren in den Fächern hab ich nicht gelernt, weil ich einfach zu depressiv und tief traurig war. Ich hatte dann in Physik eine 4- bekommen, obwohl alle meiner Klassenarbeit und Klasuren bevor schlechtesten nur 2 waren.

Ich sehe auch manche Vorteile von der Ausbildung, wie ich kann meine Sprache und Kommunikationsfähigkeit verbessern; Ich werde in einem Bereich(natürwissenschaftlich) spezialisiert. Konzentrier also nur noch auf meine Stärke; Ich muss nicht meine Zeit in Dingen investieren, in den ich sowieso schlecht bleiben würde.

Als Nachteil ist es problematisch mit dem Studium und Beruf in der Zukunft.

Ich weiß nicht, ob es besser wäre, wenn ich die Schule abbrechen und für eine Aussbildung absolvieren würde.

#Das#Leben#ist#kurz

Abitur 63%
andere Möglichkeit 27%
Ausbildung 9%
Beratung, deutsch, Studium, Schule, Zukunft, Stress, traurig, Selbstständigkeit, Freunde, Ausbildung, Erfolg, Abitur, Berater, Depression, deutsch lernen, Entscheidung, Gymnasium, Hoffnungslos, MSA, schule abbrechen, Ausbildung und Studium, Bezweiflung, Beruf und Büro
6 Antworten
Noch nicht bereit für einen Freund?

Ich bin seit einem monat mit einem jungen zusammen den ich unglaublich gern habe (mein erster freund). Jetzt hab ich nur ein kleines Problem. Er ist zwar unglaublich nett, ich hab ihn unglaublich lieb und ich war mir sicher, dass ich die Beziehung auch möchte aber in den letzten Wochen zweifle ich ganz starkt an ihr. Ich hab einfach so einen unglaublichen Druck und zuhause läuft's auch nicht so gut. Ich hab das Gefühl ich schaffe garnichts mehr dazu kommt dann noch das ich vehement das Gefühl habe noch nicht bereit für die beziehung zu sein. Ich weiß der Gedanke kommt bisschen zu spät und ich weiß, dass es so unglaublich egoistisch ist nach so kurzer zeit so zu denken obwohl ich zugestimmt habe. Bald ist Weihnachten dann hat er noch Geburtstag, da kann ich ihn doch nicht mit solchen Nachrichten beglücken :(. Besonders da ich sehe wie sehr er mich mag (er sagt mir das er mich liebt etc und es fällt mir manchmal wirklich schwer darauf zu antworten.) Ich fühle mich so unglaublich schuldig ihm einfach in den Wochen diese Hoffnungen gemacht zu haben und jetzt scheitert es an mir. Ich bin noch nicht in der Lage jemanden mein Vertrauen und meine liebe zu schenken ich fühl mich auch noch dazu irgendwie "eingesperrt". Die menschen in meinem umfeld (besonders in der schule) erwarten dann noch so viel von unserer beziehung was mich noch unsicherer macht. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps was man machen kann. Soll ich noch warten? Liegt es vielleicht daran dass ich mich daran gewöhnen muss oder sollte ich es einfach lassen und es ihm sagen. Ich weiß das ich beides bereuen werde und ich hab mich in meinem leben noch nie so schlecht gefühlt aber es geht langsam nicht, der gedanke schwebt mir schon so lange im Kopf herum und das ist einfach so ungerecht ihm gegenüber. Wie soll ich es ihm nur beibringen? :( Ich war noch nie in einer Beziehung (er auch nicht) deshalb habe ich keine ahnung ob das normal ist oder ob es ein klares Zeichen ist zu gehen. Und wenn, wann soll ich es ihm nur sagen?

Ich bin (17)

Liebe, Schule, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Entscheidung, Liebe und Beziehung, Schluss machen
7 Antworten
Silvesterparty-Entscheidung?

Hallo,
was fändet ihr "moralisch" richtig:
Ich und meine Freundin wurden vor 2 Monaten von einem Bekannten zu seiner Silvesterparty eingeladen. Ich habe damals gesagt, wir kommen gerne. Dort ist auch mein bester Kumpel, allerdings auch eine Tussi, die mit meiner Freundin ein Problem hat (sie hatte einen Seitensprung mit dem damaligen Freund meiner Freundin und zeigt keine Reue). Dieser Konflikt zwischen den Frauen geht zwar schon länger, ist aber seit meiner Zusage zur Party wieder gröber eskaliert, es wurden viele beleidigende Worte gesagt.
Nun wurden wir vorige Woche von einem anderen Pärchen zu deren Silvesterparty eingeladen. Dort ist zwar nicht mein bester Kumpel, aber ansonsten nur Leute, mit denen wir uns beide (Freundin und ich) gut verstehen. Logischerweise wäre diese Party meiner Freundin lieber.
Mein bester Kumpel meinte nun, er versteht diese Problematik, und würde vermutlich an unserer Stelle auch eher auf die 2. Party gehen, aber er meinte auch, dass wir zuerst auf die andere Party eingeladen wurden und man höflicherweise dort hinkommt, wo man zuerst zugesagt hat.
Hinzu kommt, dass der Bekannte, der die 1. Party veranstaltet, momentan dem Streit der beiden Damen neutral gegenüber steht. Er wollte in der Vergangenheit immer, dass die beiden auf einander zugehen. Wenn wir nun der Party fern bleiben, wird er das als Signal der Flucht/Ablehnung von unserer Seite betrachten und uns vermutlich in Zukunft auch nicht mehr einladen. Die Tussi hätte dadurch dann irgendwie gewonnen. Was würdet ihr machen?

Freundschaft, Beziehung, Entscheidung, Liebe und Beziehung, sozialleben
10 Antworten
Soll ich morgen zuhause bleiben und mich ausruhen und mein Leben absofort ändern(Schule)?

Jemand hat zu meiner Frage ( Ich habe zurzeit immer Gedanken zuhause zu bleiben und zu sagen ich habe Bauchschmerzen und bin krank obwohl es nicht stimmt, ich will mich ändern, ich habe keine Motivation weil ich zurzeit schlechte Noten schreibe

Darauf hin hat der liebe User das geschrieben :

Kein Stress, das kenne ich und noch viele andere. Nimm dir noch einen Tag von der Schule frei und dann tust du folgendes:

Schlaf dich gut aus aber nicht zu lange (ca. 9 Uhr). Dann machst du dir ein gutes Frühstück und räumst erstmal dein Zimmer auf, d.h. Chaos wegräumen, Bett frisch beziehen und Staub wegmachen. Wenn du dann noch Zeit hast, machst du bis zum Mittagessen ein wenig für die Schule. Das was zuerst fällig ist machst du natürlich auch zuerst. Danach isst du ein ausgiebiges Mittagessen und machst danach eine kleine Pause. Lies ein Buch, schaue einen Film bzw. eine Serie an oder mache sonst etwas was du magst. Danach arbeitest du noch ein wenig für die Schule. Als Entspannung legst du dich danach in ein duftendes Bad, wäschst dich und ziehst dir danach frische Sachen an. Danach machst du dir einen gemütlichen Abend. Gehe nicht zu spät ins Bett.

Und am nächsten Tag gehst du wieder in die Schule. Teile dir deine Lernzeit gut ein und höre im Unterricht zu denn da lernst du auch schon viel. Und immer schöne Pausen dazwischen machen. Man muss nur die Balance finden.

Viel Glück :-)

Soll ich es morgen durchziehen und zuhause bleiben und alles machen, Notizen Tafel etc ? Wenn ja. (Wie soll ich es meine Mutter erklären dass ich zuhause bleibe und mich bessern möchte?

LG nik

Schule, Laune, Entscheidung, Motivation
5 Antworten
Verliebt in einen anderen trotz Beziehungg?

Hallo zusammen,

das hier wird etwas länger werden aber es ist mir sehr wichtig und ich bin echt am Ende also falls jemand das liest würde mir das viel bedeuten.

Ich bin seit 2,5 Jahren in einer Beziehung und dachte immer ich wäre glücklich, bis ich mich in jemand anders verliebt habe. Ich wollte es zuerst nicht wahrhaben dass in meiner alten Beziehung nicht mehr alles so läuft. Durch die neue Person die ich kennen gelernt hab hab ich mich immer mehr von meinem Partner distanziert und mir ständig eingeredet dass ich für die neue Person nur Freundschaft empfinde. Aber wir hatten so eine starke Verbindung und dieser Mensch hat in mir ein Gefühl ausgelöst dass ich sehr lange vermisst habe. Dann hat mir diese neue Person gestanden dass sie was für mich empfindet und ich hab gemerkt dass es bei mir auch so ist, obwohl ich eigentlich in einer Beziehung bin, die davor eigentlich ganz gut lief. Nicht bombastisch, aber auch nicht schlecht. Jetzt bin ich in einer schwierigen Lage denn einerseits will ich meine jahrelange Beziehung nicht einfach wegwerfen, aber andererseits zieht es mich hin zu dieser neuen Person. Ich habe Angst den Menschen zu verlieren der jahrelang der Mittelpunkt meines Lebens war und den ich echt vermissen würde wenn er weg wäre. Ich habe meinem Parnter dann erzählt dass ich jemand anderen mag, und er wäre bereit mir zu verzeihen und liebt mich noch immer, das Vertrauen ist aber natürlich weg. Ich muss es wiedergewinnen, aber wie soll das gehen wenn ich die neue Person nicht vergessen kann und die auch etwas für mich empfindet und wir uns beruflich jeden Tag sehen? Ich hänge sehr an meiner alten Liebe, er ist mein bester Freund, würde alles für mich tun und ist immer für mich da, was besseres kann man nicht bekommen. Es ist wahre Liebe, das hat er mir oft gezeigt, wie kann ich ihm da weh tun?

Aber ich weiß nicht ob es das ist was ich bis ans Ende meines Lebens will. Wir wollen es noch mal versuchen mit der Beziehung, aber ich denke noch immer die ganze Zeit an die andere Person, die so viel in mir ausgelöst hat und jetzt quasi darauf wartet dass ich mich entscheide. Im einen Moment weine ich weil ich Angst habe meinen alten Partner zu verlieren, im anderen Moment kann ich kaum atmen weil seine Bedingung ist, dass ich Kontakt zu der neuen Person abbreche, was auch verständlich ist, aber dann würde ich einen ganz besonderen Menschen aufgeben. Denn ich hatte noch nie so gute Gespräche mit jemandem wie mit der neuen Person. Ich frage mich immer "was wäre wenn?" Was wäre wenn ich das neue einfach wage und es toll wird? Was wäre wenn ich bald bereue, das alte aufgegeben zu haben?

Das geht nun schon seit Wochen so und beide haben keine Lust mehr auf mein ständiges Hin und Her und dass ich immer meine Meinung ändere. Aber immer wenn ich denke ich habe mich entschieden, passiert etwas, und alles ist anders.Wenn jemand Rückfragen hat, einfach stellen. Würde mich über ernst gemeinte Antworten freuen!!

LG und schönen Abend :)

Love, Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Psychologie, Entscheidung, Liebe und Beziehung, Schwierigkeiten, verliebt
7 Antworten
Soll ich das Gymnasium abbrechen und Lehre mit Matura machen?

Hallo!

Ich bin Schülerin der 10.Klasse eines Bundesoberstufenrealgymnasiums, bin 16 Jahre alt, habe Probleme in der Schule und überlege die Schule abzubrechen.

Meine Probleme in der Schule häufen sich immer mehr an und somit auch Probleme zu Hause. Ich habe sehr viele Fächer auf negativ stehend und gebe wirklich mein Bestes um diese wieder auszubessern. Ich arbeite meistens durch den Tag durch wenn ich aus der Schule nach Hause komme. Meistens habe ich überhaupt keine Zeit für Freizeit oder Freunde. Wenn ich jedoch Zeit für diese Sachen schaffe, gehen meine Noten rapid ins negative. Dazu haben wir viele Lehrer die Wort wörtlich einen Schaden haben und uns Schüler nur anschreien und demotivieren. Morgens hab ich sogar keine Lust aufzustehen, weil´s mich psychisch einfach fertig macht. Schlaf hab ich auch nur wenig da ich meistens in die Nacht rein arbeite oder lerne. Musste sogar die Tanzschule abbrechen damit ich Zeit für Nachhilfestunden habe (hab 6 Jahre lang in einer Schule getanzt und wir waren ziemlich erfolgreich, haben vieles bei Wettbewerben gewonnen und so).

Deswegen hab ich mir gedacht, vielleicht die Schule abzubrechen und eine Lehre mit Matura anzufangen aber ich bin mir nicht wirklich sicher ob ich das will. Ich wüsste auch nicht welche Richtung ich einschreiben würde, ich war geh ja in ein Naturwissenschaftliches Gymnasium weil ich später Medizin studieren wollte eigentlich. Ich bin einfach ratlos und erschöpft. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Freue mich über alle Antworten<3

Schule, Entscheidung, hilfe-gesucht, Lehre mit Matura, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
wie sollte ich mich entscheiden oder was soll ich machen?

Also, vor 3 Monaten hatten meine Freundin und ich Streit. Und das richtig heftig. Kur gefasst wie es war: Sie will immer alles wissen, wenn ich mit jmd. rede. Und damit sie mir nicht böse ist sage ich ihr das immer, obwohl ich das nicht möchte. Und letztens wollte sie mit meiner Lehrerin reden und wollte mich nicht im Raum haben. Daraufhin war ich dann schlecht gelaunt und hab sie etwas ignoriert. Und dann am Abend nach der Schule schreibt sie mir und fragt was mit mir los ist. Dann hab ich ihr alles gesagt was mir im Herzen liegt. Ich hab halt gesagt, dass ich es nicht gut finde, wenn ich ihr alles sagen soll und sie mir etwas nicht sagt und dass sie dann auch sauer wäre, wenn ich auch sowas gemacht hätte. Dann schreibt sie mir, dass ich hinterhältig und kindisch bin und dann haben wir und weiter gestritten und ihrer Meinung nach hat sie immer recht. Dann verging eine Woche und schon wusste die ganze Klasse über den Streit und alle nannten mich kindisch und hinterhältig. Und irgendwann fühlte ich mich so bedrängt und hab gesagt, sie soll verrecken. Das hat jemand aus der Klasse gepetzt und die ganze Klasse organisierte in der großen Pause eine Attacke in der sie mich fertig machen würden. Ich wollte mich mit ihr vertragen und mich entschuldigen. Ich war auf dem Weg zu ihr und da begegneten wir uns und sie hat gefragt, ob wir reden können in einem Raum..

Ich sagte ja und ging in den Raum und als ich drinne war sah ich die ganze Klasse, die sich wie ein Publikum hinstellte und einer hielt auch noch die Tür zu damit ich nicht rausgehen konnte... Dann weinte ich usw.

Dann schreibt sie mir dass sie nicht wollte dass alle mich attakieren obwohl sie das gesagt hatte. Ich meinte im Raum, dass wir auch alleine reden könnten. Und sie meinte, dass sich jeder einmischen darf...

Ein Paar Wochen/Monate Später...

Sie versuchte immer mit mir zu reden.

Und irgendwann fragte sie mich, ob wir reden können.

Das haben wir dann auch getan und uns vertragen aber wir waren keine besten Freunde mehr meinte sie...

An diesem Tag fing sie an meine Aufgaben zu nehmen und sie abzuschreiben und da ich nie nein sagen kann habe ich sie immer gegeben.

Sie wurde immer schlechter sie ist eigentlich eine Gymnasialschülerin.

Das ging immer so weiter.

Und jetzt kommen wir zum Punkt:

Meine Lehrerin kam heute zu uns und meinte zu ihr dass es gut ist, dass sie wieder meine Freundin ist und dass sie mit mir ihre noten verbessern könne.

Und gestern schrieb sie: Meinst du wir hätten noch eine Chance wie früher befreundet zu sein?

Obwohl ich wollte das ja erstmal und sie meinte, dass es nicht wie früher wird und werden kann.

Meine Frage: Ist das ausnutzen was sie macht?

Warum will sie denn auf einmal wieder mit mir befreundet sein?

Ich habe andere Wahre Freunde gefunden, die ich nicht verlieren will und das hat auch erstmal eine Zeit gebraucht. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Lage im Moment.

Was würdet ihr machen?

Sorry für den langen Text.

Bitte nur nett gemeinte Antworten

Schule, Freundschaft, Ausnutzen, Entscheidung, Liebe und Beziehung, Meinung
3 Antworten
Hättet ihr das erste oder zweite entschieden, oder was hättet ihr selbst getan (Freundschaft)?

Hey,

beispielsweise eine Situation: Dein Freund (A) hat mit dir beredet, dass ihr den anderen Freund (B) von dir in einem Spiel verarscht, weil er Spaß haben wollte. Du warst damit einverstanden und lädst ihn zum Spiel ein. Während in einem Spiel hat der Freund, der mit dir beredet hat, dummerweise etwas über diesen Plan angedeutet, indem er das Geheimwort sagte (z.B. Code 4). Der andere Freund wurde durch dieses Wort sehr schnell misstrauisch und hat dich direkt aufgefordert, alles zu erzählen, was eurer Plan gegen ihn war. Du wurdest direkt nervös und der Druck hat dich niedergedrückt, jedoch hast du es trotzdem geschwiegen. Dadurch verließ er wütend das Spiel. Deshalb bekamst du ein sehr schlechtes Gewissen. Du lädst ihn wieder ein und hast ihm alles erzählt ohne dem Freund (A) Bescheid zu lassen. Freund (A) wusste von deinem Tat durch dem Freund (B) und verließ ebenfalls wütend aus der Gruppe des Spiels. Schon wieder hast du ein schlechtes Gewissen bekommen.

So meine Frage jetzt an euch: Was hättet ihr getan, wenn ihr so eine beschriebene Situation bekommt?

Fortsetzung von Antwort 1: Folge war allerdings, dass Freund B nie wieder mit dir spielen wird und dich als Verräter bezeichnet, weil du die Wahrheit nicht erzählt hast.

Fortsetzung von Antwort 2: sauer auf dich wird und dich ebenfalls als Verräter bezeichnet, weil du den Plan an Freund B verraten hast.

Fortsetzung von Antwort 3: zustande kommen können!

PS: Ich weiß, diese Situation klingt ziemlich kindisch, aber wenn man noch nie diesen Moment erlebt hat, wusste man halt nicht was man da tun sollte. Deshalb würde ich mich auf ernste Antworten freuen!

Eure Meinung, was ihr getan hättet, damit beide Streite nicht 100%
Freund B über den Plan Bescheid zu geben, aber Freund A ebenfalls 0%
Dem Freund B weiterhin geschweigt und die Tat mit A durchgezogen 0%
Leben, Freundschaft, Gefühle, Freunde, Entscheidung, Gewissen, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Geld dafür ausgeben oder nicht?

Ok, diese Frage ist sehr komisch, aber ich brauche wirklich einmal objektive Meinungen.

Ich bin 17, verdiene kein Geld und werde es die nächste Zeit auch erstmal nicht können. Mein bester Freund zockt gerne mit seiner PS4. Vor ein paar Tagen meinte er, ich könnte mir ja auch eine kaufen und wir spielen dann über das Internet zusammen (können uns nicht bei ihm daheim treffen). Er war so begeistert und redete die ganzen letzten Tage davon, hat mir Angebote rausgesucht. Immer mit leuchtenden Augen.

Ich habe nie wirklich einen Sinn im Zocken gesehen, da ich immer der Meinung war, man könne seine Lebenszeit auch anders einsetzen. Als ich jünger war spielte ich oft Nintendo oder Wii, aber dort mehr Dinge wie Super Mario oder Animal Crossing. Also definitiv ohne Gewalt. Nunja, er würde gerne Red Dead 2 mit mir dort spielen. Es ist zwar ein Cowboy Spiel, aber im Trailer wurde ja doch relativ viel geschossen. Er spielt auch viel GTA. Meine Mutter verstand auch nicht, dass ich sowas spielen will, weil ich nie was in der Art zuvor gespielt hatte.

Momentan gibt es für die Ps4 ein Angebot für 240€. Für mich ist das schon viel Geld und für die Internetmitgliedschaft bei Ps+ müsste ich nochmals 50€ dazulegen. Für das Red Dead 2 Spiel nochmal mindestens 50€. Ich war neulich im Laden und spielte einmal an einer Konsole rum. Das Gefühl war schon "cool". Das Angebot zählt nur noch heute. So günstig komme ich nicht mehr ran demnächst und ich weiß nicht, ob ich traurig wäre, wenn ich das Teil nicht kaufe.

Ich verbringe ja sehr gerne Zeit mit meinen besten Freund, auch ohne Konsole. Eigentlich war ich vor diesem Thema wunschlos zufrieden. Bisher habe ich mein Geld immer gespart für etwas "Tolles". Einen Traum oder so. Er hat aber auch recht, wenn er sagt, dass ich mein Geld vor dem Tod ausgeben sollte und der könnte ja schon morgen sein. Er meinte auch, dass wir das nach der Schule noch machen könnten, falls er wegzieht.

Ich weiß gerade selbst nicht, ob ich sie mittlerweile wirklich haben will, oder nur kaufen würde damit wir zusammen spielen.

Geld sparen, Freundschaft, Geld, ausgeben, Entscheidung, geldausgeben, sinnvoll, sinnvoll oder nicht
9 Antworten
Schlechte Voraussetzungen zum Studieren?

Hallo zusammen,

Ich würde sehr gerne an einer Fernhochschule studieren und denke auch, dass der Studiengang, den ich im Kopf habe gut zu mir und meinen Stärken passen würde, jedoch ist da diese Angst, dass ich von der Leistung irgendwann einfach nicht mehr mithalten kann. Ich war an meiner vorherigen Schule z.B. sehr lernfaul und musste mich wirklich zwingen mich an den Schreibtisch zu setzen. Aber das lag mitunter auch daran, dass die Schule die ich besuchte, in allen Punkten grottenschlecht war und ich nicht gerne dorthin ging. Dort musste man sich kaum anstrengen um gute Noten zu kriegen. Es war normal, dass man überall mogeln konnte und auch manche Lehrer halfen einem dabei (klingt krass war aber wirklich so). Dieser Arbeitsstil in der Klasse steckte einen wortwörtlich an. Nun frage ich mich, ob ich mit diesen Voraussetzungen überhaupt eine Chance zum Studieren habe. Mein Fachabiturdurschnitt ist auch nicht besonders gut (2.9), das würde unter den Bedingungen an meiner Schule, wahrscheinlich einen etwas schlechteren Durchschnitt an einer anderen Schule entsprechen.

Eine Alternative wäre die duale Ausbildung, jedoch gibt es keinen Beruf der meine Interessen genau wie in diesem Studiengang deckt. (Wirtschaftswissenschaften verbunden mit Sprach- und Kulturwissenschaften)

Das schlimmste Szenario für mich wäre, wenn ich das Studieren anfange und irgendwann feststelle, dass ich es abbrechen muss um dann nochmal mit 23 Jahren nach einer Ausbildung suchen zu müssen.

Ich weiß einfach nicht, wie es weiter gehen soll und traue mich noch nicht eine Entscheidung zu fällen. Hoffe, jemand kann mir helfen.

Beruf, Studium, Schule, Angst, Wirtschaft, Sprache, Ausbildung, Entscheidung, ausbildung-oder-studium, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
5 Antworten
Schule oder Ausbildung, schwere Entscheidung?

vorab, bevor die Sprachpolizei sein Unwesen hier treibt, ich fasse nur zusammen. grammatik & Rechtschreibung kann man auf dieser Plattform mal außen vor lassen.

zu meiner situation...

20 jahre alt, männlich

2014 einen guten Realschulabschluss erlangt.

anschließend abi (schule für hochbegabte) und in der 11 gescheitert.

elfte auf anderer schule wiederholt, gesundheitliche probleme brachten mich extrem aus der Bahn bei mittelmäßigen Noten.

anschließend sprachkurse im ausland um lücken im lebenslauf zu vermeiden.

17/18 ausbildungssuchend, gut überlegt welcher beruf passen könnte -> Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen bei der Agentur f. Arbeit, in die endauswahl gekommen, absage kassiert.

für das jahr 19 nochmals beworben, heute endauswahl gewesen, mit hoher wahrscheinlichkeit zusage...

ABER...

zugleich bin ich derzeit wieder in der schule da ich mich nicht auf eine zusage verlassen konnte und einen plan B brauchte, die Schule läuft ausgezeichnet, private Wirtschaftsschule mit noramlen Fächern und berufsbezogenem unterricht, stehe notentechnisch bei ca. der hälfte aller fächer auf sehr gut,

schule war ja anfangs auch mein ziel nach der 10. klasse, nach diesem mehr oder weniger durchwachsenen lebenslauf hat sich das ganze gedreht, letztes jahr noch durch die absage frustriert, dieses jahr am grübeln ob ich trotz zusage aussteige...

duales studium und aufstiegsmöglichkeiten sind logischerweise geringer und zugleich komplexer, sagte man mir auch heute...

was würdet ihr rein objektiv betrachtet entscheiden...

könnte halt die 1,5 jahre zu ende bringen udn dann in den gehobenen dienst, nur eine garantie für eine erneute zusage im kommenden jahr habe ich ja nicht...

danke für jeden tipp im voraus, und wenn Sie schon abstimmen dann bitte auch mit kurzem kommentar, wäre für mich sehr hilfreich, schönen abend und ein gutes wochenende

Ausbildung 62%
Schule 37%
Schule, Ausbildung, Entscheidung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Ich komm nicht weg von meinem ex, trotz neuer Beziehung?

Vor 4 Jahren habe ich einen Jungen kennengelernt wir hatten lange Zeit was am laufen, geklappt richtig hat es zwischen uns nie. Es war eher ein on off, Gefühle kamen nur von meiner Seite. Ich hab mich  entschlossen mich von ihm abzuwenden, um ihn zu vergessen.
Hab vieles versucht ,hat aber nie funktioniert.
Heute bin ich mit einem jungen zusammen der 20 Jahre alt ist und eigentlich mich wirklich zu lieben scheint. Er ist sehr eifersüchtig was nicht wirklich zu meinen Charakter passt, da ich jemand bin der seinen Freiraum braucht. Die Beziehung war überstürzt wir sind 1 Monat zusammen kennen uns aber 1 Monat und 3 Wochen !!!
Zu früh ich weiß.
Ok , aber wieder zum Punkt.
Als ich bei meinen jetzigen Freund übernachtet hab, hatte ich einen seltsamen Traum über meinen ex ich hatte Zeit mit ihm und seiner Familie verbracht und ihm ging es sehr schlecht. Ich hatte kein gutes Gefühl und fragte ihn ob alles in Ordnung ist.( er hat versucht mich Wochen lang davor, zu erreichen, mir auch wiederholt erzählt das er von mir träumt und sowas ) Er meinte zu mir das er mich gebraucht hätte, weil er Stress mit seiner Familie hätte. HALLO!? Als hätte ich das gefühlt. Ich habe ihn gefragt warum er ausgerechnet mich braucht, obwohl er doch genug Freunde hat. Seine Antwort darauf war:“ ich weiß es nicht , aber ich brauch dich und ich kann dich nicht vergessen.“
Seitdem hatten wir viel geschrieben und uns vieles erzählt.
Er meinte zu das er seit Monaten was anderes fühlt ,ich für ihn anders bin und er Angst hätte. Er hat sich mehrmals auch dafür entschuldigt das es nicht früher von ihm kam. Er hat sich also richtig geöffnet. Er ist nicht der Typ der über seine Probleme und Gefühle redet . Zuerst wusste er nicht das ich vergeben bin bis ich es ihm sagte, er entschuldigte sich und wollte mich in Ruhe  lassen. Ich wollte aber nicht. Wir haben uns getroffen und geredet, mein Herz hat wehgetan , weil seit ich 14 bin dieser Junge mir immer viel bedeutet hat. Mir war bewusst das er nicht der gefühlsvollste ist und er manchmal ein arsch sein kann. Ich habe ihn aber immer genommen wie er ist weil er eben besonders war.
Er sagte dann dass es vielleicht besser ist wenn wir unsnicht treffen würden wieder, weil der junge denn ich jetzt hab besser ist als er und er mich wieder verletzen würde so wie ich ihn auch und dass ein Teufelskreis wäre. Es ist eine ganze andere Lage und wir hatten es noch nie probiert. Naja, das wesentliche Problem ist wir haben uns ausgeredet und beide geweint. Dieser Moment war so intensiv das wir uns küssten, ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper und konnte kaum atmen. Ich bin meinen jetzigen Freund fremdgegangen und fühle mich mies. Ich kann wiederum aber nicht von meinen ex loslassen. Und wenn ich es versuche Träume ich von ihm oder sehe ihn ständig... Zufall ??
Ich muss eine Entscheidung treffen
Ps: Sex ist mit beiden gut daran liegt es nicht
Sind Gefühle

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Entscheidung, Ex, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Soll ich mit Fußball aufhören (B-Jugend)?

Hallo.

Ich werde bald 16 Jahre alt und liebe Fußball über alles. Ich bin schon fast ein Experte ; ). Jedoch spiele ich seit fast 4 Jahren Fußball in einem Verein und habe seit einem Monat die Motivation und Lust verloren. Ich habe ein Training, welches 2 mal in der Woche stattfindet und am Wochenende habe ich immer ein Spiel. Ich spiele in keiner großen Liga und bin Stammspieler in einer wirklich guten und talentierten Manschaft. Ich verstehe mich mit meinen Kollegen und alles ist super. Wir haben sogar die Möglichkeit mit viel Arbeit die Meisterschaft zu holen. Jedoch liegt es gerade an mir, dass ich unmotiviert und keine Lust mehr habe zu spielen. Ich gebe immer mein Bestes , doch im Moment läuft es nicht so rund für mich. Wir gewinnen zwar fast jedes Spiel und sind oben dabei, aber trotzdem fühle ich mich nicht glücklich.Ich weiß , dass ich es viel besser kann, doch im Moment klappt es einfach nicht. Dazu kommt , dass ich 2 Trainer habe die gut, aber auch anstrengend sind und einen, der mich nicht gehen lassen würde, weil er an mich glaubt, aber dieser Trainer würde mich (hoffentlich )verstehen. Wir haben bald in der Halle Futsal, worauf ich auch überhaupt keine Lust habe, da ich auch kein guter Techniker bin. Danach steht draußen wieder die Rückrunde an. Ich kann noch nicht sagen, ob nach der Hallenrunde meine Lust an Draußenfussball wieder steigen wird. Außerdem bin ich ein leidenschaftlicher Läufer und würde mit Leichtathletik anfangen.

Mein Plan wäre also, dass ich noch für 3 Wochen Fußball in dem Verein spiele und danach vielleicht ne 1- 3 Monate Pause ( würde noch Sport für mich alleine machen) und danach zur Leichtathletik wechseln. 2 Trainer könnten etwas sauer sein, da ich ein guter Spieler bin und ich mich auch immer im Dienst der Manschaft stelle und anderseits einen Trainer der an mich glaubt und der mich vielleicht nicht gehen lassen will, weil er mich seid der D-Jugend gepusht hat. Außerdem wäre ich noch mitten in der Saison, aber jetzt habe ich keine große Lust mehr...

Ist also nur eine Phase ,ein großer Drang zur Leichtathletik oder vielleicht doch was anderes?

Nun würde ich mich über hilfreiche und ernste Tipps freuen, da ich mir irgendwie nicht sicher bin, wie ich mit dieser Situation umgehen sollte.( Ich weiß, dass ich die Entscheidung treffen muss.)

Danke schonmal im Vorraus.

Mit Fußball aufhören und zur Leichtathletik 87%
Im Fußballverein bleiben 12%
Lieber auf Antworten hören 0%
Sport, Fußball, Ball, Verein, 16-jahre, aufhören, Entscheidung, Leichtathletik, Sport und Fitness
2 Antworten
Soll ich mich beeinflussen lassen über meine Zukunft? Oder wisst ihr andere Jobs, die zu mir passen könnten?

Hey hey, ich bin inzwischen 16 Jahre alt und habe nächtes Jahr meinen Abschluss mit wahrscheinlicher Qualifikation.
Nur bin ich mir nicht so ganz sicher, was ich später werden möchte. Ich habe schon viele Praktika gemacht. Als Industriekauffrau, Erzieherin, beim Friseur und in einer Arzt Praxis. Das schlimmste davon war für mich das Praktikum als Industriekauffrau. Das war so schlimm täglich nur auf dem Bürostuhl zu sitzen. Ich brauchte Bewegung und war froh, wenn ich die Post holen konnte. Erzieherin wär auch garnichts für mich. Beim Friseur hat es mir um ehrlich zu sein Spaß gemacht, aber täglich hätte ich da keinen Spaß dran. Und in der Arzt Praxis saß ich auch nur die halbe Zeit rum. Dann habe ich mich mal informiert. Ich würde so unfassbar gerne Krankenschwester werden. Da ich es liebe, Menschen zu helfen.
Aber ich bin eine sehr gute Schülerin, weswegen alle mir davon abraten. Auch meine Eltern sagen, dass man da nichts verdient und ich das Zeug zu was besserem hätte. Aber ich bin jetzt einfach total verunsichert. Ich möchte in den Winterferien auch ein Praktikum im Krankenhaus machen.
Oder OP-Assistentin wär auch etwas für mich.
Wenn du ich wärst, was würdest du machen? Ich weiß echt nicht mehr auf wen ich hören soll. Auf meine Familie oder mich selbst..? :/
Danke für eure Antworten.

Arbeit, Schule, Zukunft, Job, Entscheidung, Krankenhaus, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Welcher Junge und was tun?

Hey💜

Ich suche hier Rat:

Ein Junge mit dem ich früher einmal befreundet war, (dann aber zerstritten und jetzt wieder befreundet) steht auf mich. Er hat es nicht gesagt, aber ich finde es ist relativ eindeutig. Irgendwie fällt es mir total schwer zu beurteilen wie sehr ich ihn mag. Wir sind erst seit kurzem wieder befreundet und deswegen ist es irgendwie noch komisch zwischen uns. Früher stand er mal auf mich ( er hatte es nicht gesagt, aber vor kurzem zugegeben, dass es so war) und ich hatte auch die Vermutung. Damals wusste ich auch nicht so wirklich, wie ich zu ihm stehe und dann kam der Streit dazwischen. Ich denke mal, dass es mir durch den Streit noch schwerer fällt meine Gefühle gegenüber ihm einzuordnen. Ich kann definitiv sagen, dass ich nicht in ihn verliebt bin. Ich weiß aber auch nicht, ob das noch passieren könnte. Ich möchte ihm keine falschen Hoffnungen machen. Aber weil er mein erster „richtiger Freund“ wäre (bin 15), will ich auch nicht einfach so mit ihm zsm kommen und dann mal schauen, ob sich da was entwickelt. Allerdings war ich teilweise eifersüchtig, als sich eine Freundin die ganze Zeit an ihn rangemacht hat. Ich kann mir das selber alles nicht erklären, bei mir ist gerade komplettes Gefühlschaos, weil ich eigentlich auch einen anderen Typen mag 😬. Wir haben viel auf WhatsApp geschrieben und verstehen uns richtig gut. Wenn wir dann aber so reden ist es für uns beide irgendwie komisch. Er ist etwas schüchtern und von ihm aus wird bestimmt nicht mehr kommen. Also wenn ich mehr als nur Freundschaft von ihm will, müsste ich auf ihn zugehen. Ich habe keine Ahnung was ich tun soll, bin absolut verwirrt. Danke für die Hilfe und einen schönen Abend 🌇

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Junge, Entscheidung, gefühlschaos, Liebe und Beziehung, Streit
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Entscheidung

Kommt der Nikolaus für die Enkel am 5. oder 6. Dez. - mein Mann sagt am 6. Dez. war er schon da?!

34 Antworten

Uhren von Delma? Wo ist der Trick? Hat jmd. Erfahrungen?

2 Antworten

Spiele, Apps mit Entscheidungen?

6 Antworten

Sparkasse oder Volksbank - welche ist besser?

8 Antworten

Der Unterschied zwischen Verordnung, Richtlinie und Entscheidung?

1 Antwort

Kann mir mein Freund Kontakt zu anderen Jungs verbieten? Was soll ich tun?!

11 Antworten

Darf die Antibiotikasalbe aufgetragen werden wenn Alkohol getrunken wurde.

5 Antworten

Wie lange dauert die Entscheidung vom Gutachter zum Richter?

3 Antworten

tattoo mit 15 Jahren.. Ab wann kann ich es sicher stechen lassen?

16 Antworten

Entscheidung - Neue und gute Antworten