Einsam und nur Verletzungen?

Ich habe und hatte einfach nie wirkliche Freunde und werde bald 23.. von denen die sich Freunde nannten wurde ich immer mies hintergangen.

Nun ja mein ex der mich verlassen hat weil seine Ex ja besser im Bett sei, sagte „ich habe wenigstens wahre Freunde“

und jetzt grad mein Bruder beim grillen „ich hätte mehr Freunde zum einladen die kommen würden bei dir kommt nie jemand und würde niemand kommen.

es verletzt und ich habe es nicht verdient. Ich habe einfach niemand ?

Keine Familie ausser Mama und Bruder , mit den anderen haben wir generell kein Kontakt Onkel Tante Cousin etc ist bei uns normal das wir mit denen kein Kontakt haben, ich kenn die nichtmal wirklich. Meine eine Oma mag mich nicht und ich sie auch nicht. Sonst ist da niemand.

Meine andere Oma kenn ich auch nicht und mein Vater ist tot. Ich hätte ein 5 Jährigen Bruder der leider gestorben ist.

Und ich fühl mich so einsam. Alle werden in einer grossen Familie geboren wo sie mit ihren Cousins abhängen und befreundet sind , die Geschwister haben oder mit ihrer Mum best friends sind. Meine hingegen lästert über mich , ich kann ihr nichts anvertrauen und jeder macht einfach sein Ding. Ich bin ein Familienmensch ohne Familie und ohne Freudne.

Ich habe nur 1 Bruder der sein Ding macht und eh fast nie Zuhause ist also mit dem hab ich auch sogut wie nix zu tun. Beim Arbeiten ich bin ein offener lustiger Mensch rede mit jedem . Und da hat eben auch jeder schon seine Freunde und neue Freundschaften zu knüpfen ist eif nicht leicht.

Im Internet oder mit Vereinen habe ich mich überwunden und mich mit denen getroffen , aber da brach der Kontakt dann eben auch irgendwann ab.

was würdet ihr in meiner Lage tun.. ich kämpfe eh jeden Tag und verdränge meine „Probleme“, aber eben genau bei so sprüchen wie „du hast ja eh nie niemand ich schon“ ... kommt alles hoch. Und irgendwie kommt es mir vor als wär ich die einzige der es so mies ergeht. Das Leben verarscht mich 24/7..

Familie, Freundschaft, einsam, Einsamkeit, Verletzung, Psychologie, Depression, Depri, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Suizid, hilferuf
5 Antworten
Schluss gemacht, bereuen?

Hey

Die Geschichte ist ziemlich kompliziert daher versuche ich sie zusammenzufassen...

Seit 4 Jahren geht jz ein Mädchen in meine Klasse, so seid 3 Jahren stehe ich irwie auf sie, vor einem halben Jahr hab ich versucht Kontakt aufzubauen, bis sie gemerkt hat das ich in sie bin wo sie dann weil sie überfordert war mich gefriendzoned hat...

Vor 2 Monaten kam sie jz an und Blabla dir ganze Geschichte hat dazu geführt das wir es einmal ausprobieren wollen ob es mit uns passt... Das war jz vor 2 1/2 Wochen. Diese "Beziehung" war meine und ihre erste Beziehung... Warscheinlich hab ich in der Zeit zuuuu viele Gefühle aufgebaut und wir haben fast jeden Tag zusammen verbracht. Vorvorgestern hat sie irgendwie gemerkt das sie DERZEIT überfordert ist und glaubt das es DERZEIT nix wird... Nach 1 Tag rumschreiberei hab ich dann im guten Schluss gemacht. Wir haben sogar schon die Sommerferien zusammen geplant 😞

Derzeit sind wir Freunden und sie will mich auch nicht als derzeitigen Freund verlieren...

Seitdem ich das gemacht hab achtet sie fast durchgehend auf mich in der Schule kuckt nur noch mich an... Naja egal...

Sie meint jetzt auch die ganze Zeit das sie mich nicht verdient hat und das es ihr unendlich leid tut das ich wegen Uhr gerade so große Probleme habe und das ich mich nicht hängen lassen soll... Selbst in ihrer WhatsApp Info hat sie stehen das sie das nie wollte, sie wollte mich nie verletzt sehen 🥀

Seit dem Tag hab ich so extremen Liebeskummer 😟 wie ich noch nie hatte... Ich kann nicht schlafen, Weine oft höre depri Lieder, kann nicht raus weil überall Erinnerungen von uns beiden sind, kucke mir Bilder von ihr an und Erriner mich zurück an die schöne Zeit... Bin sogar eifersüchtig auf mei besten Freund weil er gestern 3std alleine mit ihr aufm Rummel war 😶

Wie kann ich diesen Schmerz loswerden?? ich bin komplett überfordert, will sie sehen und umarmen aber auch Abstand halten...

Sie ist das aller erste Mädchen in das ich mich verliebt habe, ich kann mir wirklich kein anderes Mädchen vorstellen da ich nur sie will...

Sind beide 15 und kommen aus Bayern... LG ✌🏼

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Beziehung, Depri, Freundin, Liebe und Beziehung, schluss-gemacht
4 Antworten
Was kann ich gegen Kummer machen?

hey Leute,

ich bin 18 Jahre alt (Männlich) und habe gerade kein einfaches Leben. Mein Vater ist Alkoholabhängig, weswegen meine Mutter sich von ihm getrennt hat. Ich habe wenig Kontakt mit ihm und sehe nur das er sich wegtrinkt. Währenddessen kommt noch der Druck von der Schule, welcher aber verständlich ist. Das war aber nicht alles. Ich bin schon seit längerer Zeit in ein Mädchen verliebt. Kennengelernt habe ich sie als sie noch keinen Freund hatte. Jetzt aber ist sie wieder mit ihrem ex zusammen. In der Phase als die Single war hat sie mir wirklich Hoffnungen gemacht, sie schaut mich die ganze Zeit an und schreibt auch des öfteren. Ihre Art und ihr Charakter hat meinen Kopf so auf den Kopf gestellt, sodass ich mich verliebt habe. Ich schreibe sehr oft mit ihr und wir sprechen gerne über unsere Probleme und helfen uns gegenseitig. Jedoch bekomme ich Sie einfach nicht aus dem Kopf. Diese ganzen Situation machen mich extrem unglücklich ich habe einfach keine Motivation mehr. In der Zeit als ich es nicht mehr verkraftet habe und nicht mehr schlafen konnte habe ich sehr viel Gras geraucht. Damit habe ich jedoch aufgehört. Ich bekomme einfach keinen klaren Kopf mehr und weine mich jeden Tag in den Schlaf.

Mit Freunden Zeit vertreiben tu ich gerne, doch geht das ganze auch nicht immer.

Hatte jemand schon einmal eine ähnliche Situation ? Was habt ihr gemacht um an etwas anderes denken zu können ?

Ich bekomme Sie einfach nicht aus dem Kopf. Jedoch möchte ich sie auch nicht verlieren.

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Psychologie, Depri, Kummer, Liebe und Beziehung, unglücklich verliebt, frei sein
3 Antworten
Zwangsstörung alles 100 mal zu schreiben um sicher zu sein?

Hallo, ich habe das Problem das ich mit meiner Freundin sehr viele Vertrauensprobleme hatte letztes Jahr und diese sich in den letzten Wochen einigermaßen gelegt haben und wir versuchen das es wieder gut wird. Ein Punkt den man wissen sollte wir sehen uns nur 1-3 mal im Monat da sie etwas weiter weg wohnt aber wir haben jeden Tag Kontakt. Nun habe ich das Problem das ich 100 mal abends zu ihr schreiben muss ob sie ehrlich ist, mich nicht verarscht, mir alles schreibt und so weiter. Ich muss es einfach immer so oft schreiben sonst halte ich es einfach nicht aus. Es wird immer schlimmer und immer wenn ich einmal anfange es zu schreiben findet es kein Ende. Tue ich es nicht könnt ich nur noch zusammen brechen und kann einfach nichtmehr. Ich hab sehr Angst das sie mich ersetzt. Ihre Freunde beeinflussen sie sehr und verändern Sie negativ was schon mehrmals so war. Ich möchte sie davon abhalten und schreibe deshalb sie soll diese Personen meiden und sich von diesen einfach fernhalten aber da ist auch der Drang es 100 mal zu schreiben. Wenn ich es dann so oft schreibe reagiert sie meist sehr genervt und das macht es bei mir nur noch schlimmer. Würde sie mir helfen würde alles besser werden. Umso mehr sie mir hilft und für mich da ist umso weniger erwähne ich es und umso positiver bin ich einfach. Ich halte es einfach nicht aus es ist jeden Tag wieder aber ich will nicht ohne sie leben. Es ist wie ein Teufelskreis. Ich muss es einfach immer so oft erwähnen und habe den Drang dazu und kann nicht aufhören.

Weiß jemand was das ist und was man dagegen tun kann?

Danke für eure Antworten

Schule, Freundschaft, Angst, Psychologie, Depri, Freundin, Liebe und Beziehung, Vertrauen, Zwangsstörung
1 Antwort
Was tun gegen Leistungsdruck in der Schule und Enttäuschungen durch schlechter werdende Noten?

Heey, hier kurz meine Situation geschildert: Ich bin letzen Sommer mit einem 1,2 Schnitt und als Schulbeste von der Realschule gegangen und jetzt auf einem Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium, beides in Baden Württemberg. Ich habe seiter nie großen Aufwand für die Schule betrieben und war immer gut. Ich weiß, dass sie das Lerntempo und der Stoff verändern und klar ist es nun schwieriger und schneller, aber es ist doch schon deprimirend zu sehen, dass ich nun mit meinen Noten so abfalle. Nun sind es häufig Noten zwischen zwei und drei, in Mathe wo ich seiter immer einsen und zweien hatte sogar eine vier. Ich bin gefühlt nur noch in der Schule, stehe auf wenns dunkel ist, komme heim wenns dunkel ist und muss dann danach auch noch ewig lernen. Freizeit und Freunde bleiben da halt echt auf der Strecke. Jetzt zieht es mich aber schon runter, keine Erfolge mehr für meine Bemühungen zu sehen und demnach schrumpft natürlich auch meine Motivation zu Lernen. Seit oder hattet ihr auch schonmal so eine oder eine ähnliche Situation? Was habt ihr dagegen gemacht? Ich bin nur irgendwie enttäuscht von mir selbst, möchte jetzt aber auch keine Nachhilfe oder so und erwische mich außerdem auch häufig dabei, mich über Lehrer aufzuregen, wo ich mir früher immer nur bei meinen Mitschülern dachte, da kann doch der Lehrer nix dafür, ihr müsst was für euren Erfolg tun. Ich will mich davon aber nicht klein machen lassen, ich will wieder gute Noten schreiben und in zwei Jahren ein gutes Abitur hinlegen. Habt ihr irgendwelche Motivations und Lerntipps? Aufgeben ist nämlich absolut keine Option, so weitermachen aber auchnicht. Habt ihr Tipps und Tricks wie man sich aber vielleicht auch selbst den Druck etwas rausnehmen kann? Meine Eltern sind weiterhin zufrieden und tolerieren auch 3en oder mal eine 4, aber ich selbst bin dann nur schnell enttäuscht. Danke dass du das bis hier gelesen hast, antworte mir sehr gerne, vielleicht kannst du mir dadurch weiterhelfen... LG

Freizeit, Gesundheit, lernen, Schule, Angst, Stress, Mathe, Gefühle, Freunde, Noten, Abschluss, Psychologie, Abitur, Baden-Württemberg, Depri, Druck, Gymnasium, Lerntipps, Motivation, Schulwechsel, Anstrengung, pruefungsstress, Notenschnitt, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Einzelgänger; Gut oder Schlecht?

Alleine Zuhause sein. Filme schauen, mit Internetfreunden im Teamspeak reden und was spielen, shoppen gehen (alleine). Das ist eigentlich mein Altag. In der Schule bin ich eher die Schüchterne und eigentlich komme ich drauf auch klar. Aber wenn ich sehe, wie jeder so seine Beste Freundin in der Klasse hat und lachen kann usw. Dann komme ich mir immer so einsam vor. In der Klasse sitze ich ganz links & eine Klassenkameradin rechts von mir. Neben ihr wiederum andere Mädchen. Im Unterricht höre ich wie sie Lachen und über Themen Sprechen, bei denen ich nicht mitreden kann. Ich fühle mich im allgemeinen etwas einsam in der Klasse und meistens komme ich damit auch eigentlich ganz gut klar. Aber dann gibt es wieder so Momente, an denen ich wieder mal dem Einsamkeitsgefühl verfalle. Ich hatte mal eine Beste Freundin. Ich weiß auch nicht ob ich sie heute noch so bezeichnen würde. Letztes Jahr, da war ich mit eben dieser "Besten Freundin" in einer Klasse & wir haben jeden Tag was zu reden gehabt und konnten immer lachen. Kaum sind wir in verschiedenen Klassen haben sich da ein paar Dinge verrändert. Wir sind in verschiedene Klassen gekommen, bei Ihr ist eine neue Schülerin dazu gekommen die anscheinend jetzt für dieses Jahr ihre Beste Freundin sein wird. In den Ferien hat sie sich kaum bei mir gemeldet und jetzt im neuen Schuljahr habe ich versucht wieder einen Draht zu ihr herzustellen, aber wenn ich sehe wie Glücklich sie mit der neuen Schülerin ist, weiß ich dass ich ersetzt worden bin. Das habe ich gemerkt als ich in den letzten paar Tagen angeschrieben habe und sie nur uninteressiert mit "Oke" geantwortet hat. Selbst da wo ich ihr etwas vom Schultag erzählt hab oder etwas privates usw. Da habe ich gemerkt dass sie das alles so gleich 0 Interessiert. Und da frage ich mich ob ich weiter versuchen soll an dieser Freundschaft festzuhalten oder zu akzeptieren dass das nun vorbei ist und es gut sein lassen. Das macht mich jetzt wo mir das alles erst so klar wird, indem ich das hier alles schreibe, noch Einsamer... Jetzt so noch eine Frage an euch; Wie denkt ihr über Einzelgänger, oder eben solche die keine richtige Beste Freundin haben und sich dann lieber im Unterricht mehr bemühen & mehr lernen? Manchmal denke ich in dieser Hinsicht posimistisch, da ich denke dass ich vllt auch bald wieder wahre Freunde kennen lerne. Habt ihr Tipps, wie ich mich etwas aufmuntern kann? Vllt mit guten Filmen oder Songs? Einfach etwas Ablenkung... Aber soweit war es das erstmal. Auch wenn das niemand lesen sollte bis zum Schluss, es war gut es mal aufgeschrieben zu haben & es jemandem zu erzählen. Danke.

Einen schönen Abend an alle, die das lesen. LG xFlyPhoenix

Song, Film, Schule, Freundschaft, Freunde, Veränderung, Psychologie, Ablenkung, bff, Depri, Einzelgänger, Klasse, Liebe und Beziehung, Phase
5 Antworten
brauche eure hilfe WIESO bin ich so und wie kann ich es ändern?

Hallo Leute....
ich bin 16 Jahre alt und leider ein seehr komplizierter mensch! ich rede jetzt einfach mal drauf los:
ich muss jetzt in einem anderen ort einen ausbildungkurs für 4 wochen machen weil ich eine neue ausbildung angefangen habe, die meisten dort sind älter wie ich und ich bin wie immer die jüngste. mir fällt es total schwer anzuknüpfen, nimm mir alles so ernst....
zb mein arbeitskollege der auch dort ist (19jahre) hat halt die anderen kursteinehmer gefragt ob sie sich später am zimmer alle treffen was trinken und mich und meine zimmerkollegin wurden nur von den mädls gefragt ob wir auch kommen wollen und ich bin mir sofort wieder blöd vorgekommen weil mein arbeitskollege MICH nicht gefragt hat und hab ihn eine etwas böse nachricht auf whatsapp geschrieben, wir haben uns ausgeredet und alles ist wieder in ordnung. nur irgendwie schreibt er mir gestern ich soll ihm bitte nicht am abend schreiben wegen der firma weil er will da seine ruhe haben (hab ihn einmal was wichtiges gefragt🙄) eigentlich verstehen wir uns gut und er ist nett zu mir. 
Dann ist es so das ich nie mit den anderen Teilnehmer wohin gehen wollte weil ich mich dauerhaft ausgeschlossen fühle und es eher so 2er gruppen sind und ich immer mit der komischen dicken abhänge 🙄. ich weiß auch nie wie small talk führen soll und mir kommt vor ich verkacks mir immer gleich mit jeden wegen meiner art..... 
fühle mich immer überall angegriffen, ausgeschlossen und verstehe überhaupt keinen spaß 😩
ich habe jetzt schon wieder angst am sonntag dorthin zu müssen und kann das wochenende mit meinen freund gar nicht wirklich genießen klar sinds nur 4 wochen und ich seh die dann nie wieder alle aber trotzdem :(

Schule, Freundschaft, traurig, Psychologie, Depri, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Meine Eltern sind haben nie Geld aber warum?

Ich hasse mein Leben ... Die Welt wäre so schön doch wir machen alles kaputt. Wieso macht keiner was dagegen? Wie viele Kinder müssen noch leiden? Wie oft müssen wir noch das Lebensraum der Tiere zerstören!? Wieso ist Donald Trump (so ein Idiot) Präsident geworden!! Ich versteh die scheiß Welt nicht mehr. Sooo unendlich viele GRAUSAME Sachen passieren. Als wäre das Leben nicht schon schrecklich genug gibt es dann noch so dumme Gesetze. Ich werde niieee verstehen wieso man für Steuerhinterziehung 10 Jahre bekommt und ein scheiß Vergewaltiger 8 Monate 😕. Aber najaa so ist es halt das Leben ist nun mal kein Pony Hof <_ auch ein dummer Satz. WER SAGT DAS !!! Das leben sollte vielleicht ein Ponyhof sein. Schön. KEIN Mensch sollte Hungern verdammt. Kein Kind sollte sich wegen SCHULE oder finanzielle Probleme der Eltern sorgen. Wieso ist alle so blöd.

Ich bin 15 und meine Eltern sagen immer wir haben kein Geld. Versteh ich einfach nicht. Wir zahlen halt das was gezahlt werden soll unsere Miete ist auch ziemlich billig. Wir wollen unbedingt umziehen geht aber irgendwie nicht. Also wir sparen viel. Meine Mutter ist in Pension, da sie früh an ms (multiple sklerose) erkrankt ist. Davor war sie Küchenhilfe beim Altersheim. Sie nimmt auch Anti depressiva. Mein Vater ist arbeitsunfähig. Haha sagt er zumindest. Kann ja auch sein das es stimmt aber naja. Er hat halt Rücken Probleme, Schlafprobleme und ja vieles mehr. Tabletten muss er auch viele nehmen. Noch zu erwähnen ist , dass meine Eltern starke Kettenraucher sind was ich zu abgrundtiefs hasse (1 Schachtel am Tag zusammen).Ouh und wir sind schuldenfrei. Ich habe noch zwei Geschwister. Jedoch verlangen wir nie Geld und tragen nun mal nicht die "coolsten" Klamotten. Wenn Schule ist, bekommen wir Anfang des Monats 20€. Kommen damit ganz gut klar,dass uns Ende vom Monat noch so 10-5€ übrig bleiben. Mein Opa ist Spielsüchtig. Er ist schon im Pension sowie meine Oma. Daher leihen sie oft von meinen Vater so 300€. Ich würde gerne wissen, ob mein Vater das "geliehene" Geld überhaupt zurück bekommt. Ich muss auch zugeben das mein Vater ziemlich geizig ist.

Meine Eltern sind auch stark depressiv, so gut wie jeder in meiner Familie ist depressiv. Daher wollte ich auch Psychologin werden, haha aber leider fällt mir die Motivation dazu. Meine Noten sind auch nicht die besten, ( drei 4er 😭) dennoch denke ich das jeder die Chance dazu hat und jeder es weit schaffen kann. Auch wenn man nicht so ein gutes Zeugnis hat. Ich will auch unbedingt so schnell wie möglich Geld verdienen. Damit sich meine Eltern auch mal was gönnen können. Ich weiß aber nicht wie ...

Was könnten wir tun? Was sollen wir besser machen? Wie kann ich am besten und schnell Geld verdienen?

Ich weiß einfach nicht wieso ich das geschrieben habe. Aber man muss sagen, dass das gut getan hat mal die Gedanken frei zu lassen. Also ich musste jetzt überlegen, ob ich das wirklich hochladen will. Aber wieso nicht 😂

Langeweile, verrückt, krank, Familie, Geld, Angst, Gefühle, Lösung, Eltern, Gedanken, Psychologie, depressiv, Depri, Geldprobleme
15 Antworten
Beste Freundin hat die Freundschaft beendet (wie damit umgehen)?

Meine Beste Freundin (19) hat am Dienstag nach 8 Jahren Freundschaft die Freundschaft beendet. Ich bin 20 Jahre alt. Ich habe Jahrelang für die Freundschaft gekämpft und mich psychisch kaputt machen lassen. Sie hatte in den letzten 3 Jahren keine Zeit mehr für mich. Es war eine, wenn es einem schlecht geht schreibt man dem anderen Freundschaft. Wenn wir uns gesehen haben war es meistens für eine Stunde und da haben wir ebenfalls nur über Probleme oder Jungs geredet. Immer wenn Sie ein Freund hatte hatte Sie Zeit für ihn. Sie nimmt sich für Jungs und zocken Zeit, aber nicht für mich. Ich habe sehr oft Sie darauf angesprochen, das es mich stört. Sie meinte immer das es nicht stimmt, das ich mich irre. Am Anfang habe ich gedacht vielleicht stimmt das ja aber nach weiteren 3 Jahren glaube ich nicht mehr daran das es stimmt. Die Freundschaft hat sich zu einer einseitigen Freundschaft entwickelt. Ich habe in den letzten Jahren so viel für die Freundschaft getan immer wieder gekämpft und mich kaputt machen lassen.

Doch vor 2 Wochen hatten wir einen Riesen Streit. Sie hat mich beleidigt und gemeint das ich ein falscher Mensch sei. Das ich nicht gut für Sie bin, das meint ihre Psychologin. Sie hat mir vorgeworfen, das ich nicht für Sie da sei doch ich habe immer mein Bestes gegeben und war immer für Sie da. Sie hat mich in Stich gelassen und das schon vor ca 3 Jahren.

Am Dienstag hat Sie die Freundschaft beendet und ich bin der Zeit echt fertig und kann nicht mehr. Ich kann sehr schlecht schlafen, weine sehr häufig und kann nichts mehr essen. Mir geht's psychisch sehr schlecht, weil Sie war meine beste Freundin und ich kannte Sie bestimmt schon 8 Jahre. Sie hat sich aber in den letzten Jahren ins negative verändert. Die Freundschaft hat sich ins negative verändert.

Was soll ich jetzt machen? Mir geht's echt nicht gut. Was kann ich gegen diesen Schmerz tun den ich verspüre?

Ps: ich habe nicht wirklich noch andere Freunde. Die die ich habe wohnen weiter weg oder haben keine Zeit.

Danke im Voraus.

Freundschaft, traurig, Sex, Psychologie, beste Freundin, Depri, Liebe und Beziehung, Was tun
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Depri