Merken Diktatoren und Diktatur-Anhänger eigentlich irgendetwas? Können die ihre eigene Absurdität und ihr Verhalten erfassen?

Ich befasse mich gerade ein wenig mit China. Deren Staatsoberhaupt Xi Jinping kann ja einfach mal so Staatsoberhaupt bis zu seinem Tode sein. Das ist ja schon der erste Irrsinn.

Ich bin dann vorhin auf dieses Video gestoßen. Und schon in den Minuten fragt man sich doch was das soll. Dieses abgehackte und fast perfektionierte Marschieren. Dieses Nacheinander nach vorne treten und immer so weiter marschieren.

Und dann bei Minute 2:50 ca. wo dann der Kaiser von China mit seiner Karre aus dem Palast rausfährt. Über so 'nen roten Teppich. Da habe ich mir gedacht "Hat der eigentlich noch alle Latten am Zaun?" ...

Ich mein', mal im Ernst... Wenn man das Alles so ansieht, dann fragt man sich doch:

Merken die eigentlich noch was?

Das wirkt alles so irre und wahnsinnig überflüssig. Es wirkt auch wirklich so lächerlich.

Wäre ich persönlich vor Ort gewesen, ich hätte wahrscheinlich die selben Lachkicks bekommen wie vor'm PC. Das, was die da veranstalten ist doch einfach lächerlich. Und dieses krass Diktatorische, dieses völlig übertriebene "Ich bin der König, der Kaiser, ich lass' es mir gut gehen und mache, was ich will." ... Unmöglich...

Was denkt ihr darüber?

Was geht in den Köpfen von diesen Leuten vor sich? Und wie sehr sind solche Figuren wie Xi Jinping Idealisten? An was glauben Sie? Sind das nicht in Wirklichkeit irgendwie doch ganz armselige Gestalten, denen man im echten Leben gerne mal sagen würde "Mensch, weißte was, du bist echt 'ne arme Sau"... so nach dem Motto "Dass du noch nichts von Menschenrechten und Ethik verstehst und hier so einen Zirkus veranstaltest..."

https://www.youtube.com/watch?v=_2dhK4JnYmQ

China, Psychologie, Diktatur, Herrschaft, Kommunismus, Staat, mao
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema China