Von Klarinette auf Querflöte umsteigen?

Hi ! 😃

mich spiele schon seit knapp 6 Jahren Bb Klarinette. Langsam habe ich fast alles durch an Theorie und bin technisch auch sehr weit. In letzter Zeit „langweile“ ich mich mit der Klarinette, klar, es gibt die ein oder andere Sache, die ich noch zu lernen habe, aber es gibt fast keine Herausforderungen mehr. Im Orchester bin ich so der Durchschnitt, ich steche nicht heraus und Klarinetten gibt es sehr viele. Zurzeit sehne ich mich danach, ein neues Instrument zu lernen, kann mich aber nicht entscheiden. Meine Überlegungen sind dann wieder zur Querflöte gekommen, die wollte ich schon seitdem ich mit dem Blockflötenunterricht aufgehört habe lernen und spielen. Also habe ich sie mal ausprobiert, habe aber keinen Ton rausbekommen, was mich auch sehr frustriert hat, dass ich sie nicht spielen kann. Seitdem hatte ich keine Querflöte mehr in der Hand, geschweige denn, ich konnte auf einer üben. Jetzt bin ich aber (logisch) älter und ich habe gemerkt, dass ich nicht so leicht aufgebe, wenn etwas nicht klappt und dass ich schnell lerne. Gibt es denn hier jemanden, der auch von Klarinette auf Querflöte umgestiegen ist, und kann aus Erfahrung sprechen ? Wie ist es mit dem Ansatz ? An alle Flötisten/-innen, hat es denn bei euch ganz am Anfang geklappt mit dem Ton rausbekommen oder nicht ? Wie könnte ich theoretisch damit umgehen, ich kann ja nicht dann evtl. Im Flötenunterricht stehen und bekomme nach 3 Stunden immer noch kein Ton raus... wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr einen Ton rausbekommen habt, sogar euer erstes Lied spielen konntet ? Ich übe 2 mal täglich, mal eine Stunde, mal 2, je nach dem...

danke schon mal, im Vorraus ! 😄 LG

Musik, Musikinstrumente, Instrument, Klarinette, Querflöte, Ansatz
2 Antworten
Haare anders machen hat jemand vielleicht eine Idee ?

Hallo zusammen :)

Also wie schon oben erwähnt geht es um meine Haare. Also ich füge im Anhang ein Bild und die Farbe am Ansatz bei dieser Frau entspricht ungefähr auch meiner.Meine sind vielleicht noch einen tick dunkler aber Friseure können sich bei mir nie einigen die einen meinen es sei ein Dunkelblond die anderen sagen es wäre schon eher ein Hellbraun Tendenz dunkler. Also ja ich füge einfach das Bild hinzu. Jedenfalls habe ich mir im Sommer Balayage/Paintings machen lassen in einem dunklen Honig blond so hat die Friseurin die Farbe zumindest genannt. Jetzt möchte ich aber gerne wieder Dunkler werden also Richtung Dunkelbraun. Hatte mir schon mal vor paar Jahren die Haare dunkelbraun getönt aber meine Haare haben die Tönung nicht so wirklich "vertragen" hatte dann "bisschen" Haarausfall. Hat vielleicht auch an der Marke gelegen, da es bei meiner Freundin auch so war. Da mir persönlich an mir aber das dunkle mehr gefallen hat würde ich sie gerne wieder etwas dunkler machen aber ohne dabei den Ansatz mit färben zu müssen. Und da wollte ich fragen ob ihr vielleicht eine Idee hättet ob es nicht irgendwas gibt wie Ombré oder Paintings nur eben so das die Haare dunkler gemacht werden ohne den Ansatz mit zu beanspruchen. versteht ihr was ich meine? Also das ich sie nicht arg dunkler machen kann weil das sonst vermutlich komisch aussehen würde ist ja klar aber so im Spielraum von paar Nuancen? ich hoffe ihr versteht so ein bisschen was ich meine und was ich machen möchte, wenn das überhaupt möglich ist und wenn ja wie man das am besten beim Friseur beschreiben soll oder vielleicht gibt es dafür auch einen besonderen Begriff keine Ahnung :D

Also ich bedanke mich schon mal bei allen die sich es antun das alles zu lesen und eventuell auch weiter Helfen können :)

Haare anders machen hat jemand vielleicht eine Idee ?
Haare, Färben, Friseur, dunkel, Änderung, Hair, Ideen, Ansatz, neu
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ansatz