Was würdet ihr mir zur Haarpflege empfehlen?

Ich habe afro Haare und meine sind zur Zeit ziemlich kurz und dazu noch stechen die Locken nicht so raus. Außerdem sind sie sehr strubbelig, trocken und sehen ungepflegt aus (laut meinem Mitschüler), obwohl ich sie jeden Tag gut kämme und auch immer style.

Jedoch mache ich etwas an meiner Pflege falsch. Ich habe im Internet gelesen und habe ein paar vorgeschlagene Produkte in Bezug auf die Shampoos, Conditioner, Haarmaske, Vitamine, und so weiter ... Natürlich habe ich alle nachgeschlagen und gekuckt welche gut sind und dazu noch sicher.

Ich habe auch immer solche Haarcouren, also Haarmasken versucht mit Eiern, Mayonnaise oder auch mit Olivenöl, aber leider habe ich da vieles falsch gemacht : Wie z.B habe ich diese Haarmaske mit einem Tuch um den Kopf aufgesetzt und über Nacht gelassen und sie am Morgen nur mit einem Shampoo ausgewaschen, obwohl ich einen Conditioner benutzen sollte. Immer, was ich nie mache.

Ich habe sie immer alle zwei Tage gewaschen und habe viele Produkte mit Kokosnuss, Mandeln, Sonnenblumenöl, Olivenöl oder sogar Mayonnaise verwendet, aber meine Haare sind trotzdem trocken und vor allem sehr schwer zu kämmen. Das nervt echt und ich weiß nicht, was ich sonst tun soll.

Im Moment habe ich geflochene Haare (Rastas) mit Extensions, aber irgendwann muss ich die ja abnehmen und da wollte ich anfangen, mit den Produkten, die ich im Internet gefunden habe, meine Haare richtig zu pflegen, damit sie sanft, lang und stark werden.

Dazu brauche ich eure Hilfe, da ich wie es aussieht keine Erfahrung habe. Wie macht ihr das? Ist egal, ob ihr Afro Haare habt oder nicht, ich möchte einfach nur wissen, wie eure Haarroutine aussieht.

Meine Haare sehen wirklich so aus (rechte Seite, das bin aber nicht ich lol) :

Gesundheit, Beauty, Haare, Schule, Pflege, Mädchen, Körper, Aussehen, Friseur, Frisur, Locken, Psychologie, afrikaner, Afro
5 Antworten
Keine Friseurin schneidet mir die Haare so wie ich es will - darf sie das und was tun?

Hallo,

Ich suche seit ca. 2 1/2 J. einen neuen Friseursalon, wo mir so die Haare geschnitten und frisiert werden, wie ich es möchte und zufrieden bin.

Dabei verlange ich gar nicht viel. Ich bestehe dadrauf, dass man die Haar auf der rechten Kopfseite etwas länger lässt und mein rechtes Ohren nicht komplett frei schneidet, sondern nur die Ohrläppchen freilässt.
Im Nacken schön kurz . Pixie cut !
So komme ich mit der Frisur am besten klar.

Ich habe einen Unfall gehabt und hatte rechts am Kopf eine OP.
Mein rechtes Ohr steht seitdem ab , ist unförmig und sehr verknubbelt und extrem gerötet als wenn ich ein ansteckendes Ekzem habe.

Beim frei geschnittenen Ohren, sieht man direkt auf die unschöne Unfall-Narbe und das schlimme Ohr.
Wenn fremde Leute das sehen; so wie letzte Mal beim Arzt. Die Frau neben mir sagte laut "iiiih, wie sieht das denn aus...ist das ansteckend !" und setzte sich woanders hin.
So etwas passiert öfter.


Und genau DAS erkläre ich jedes Mal einer Friseurin, in jedem Salon, erneut und jedes Mal will jede Friseurin meine Haare rechts kurz schneiden und das Ohr komplett frei schneiden.
"Ich schneide ihnen das mal kürzer und die Ohren frei, mache eine schöne freie Kontur hinter den Ohren, denn das sieht viel besser aus als so ein halb zugedecktes Ohr...!"
Jedes Mal sage ich "ich habe Ihnen doch gerade erklärt das ich DAS nicht will und man sieht ja auch warum". Meine Erklärungen nützen nichts.

Ich stehe dann jedes Mal auf und will nur noch gehen.
Bis jetzt hat keiner eingesehen, dass ich so nicht zufrieden bin und ich nicht zulassen will, dass man mir die Haare so scheidet, wie die Friseurin es will.

Eine Friseurin hat mich sogar mal fies ausgetrickst und gesagt, ich soll den Kopf mal runter machen und hat geschnitten.
Als ich wieder hoch geguckt habe und mich im Spiegel sehen konnte, ist mir ganz anders geworden. Sie hat mich komplett frei geschnitten.
Ihr Argument : "So sieht es viel besser aus"

5 Monate bin ich dann mit nur noch mit einem Stirnband herum gelaufen.
Ich war völlig am Ende mit den Nerven.

Jetzt war ich wieder bei einer anderen Friseurin und ich ihr wieder alles ganz genau und von Vorne erklärt...und was sagt sie "ich schneide Ihnen rechts kurz wie links und die Ohren frei, denn das sieht so flotter aus und steht Ihnen besser als das was sie haben wollen".
Ich bin aufgestanden und gegangen, weil ich absolut kein Bock mehr hatte zu diskutieren.

Ich würde mir die Haare ja einfach nur glatt lang wachsen lassen, aber ich habe sehr feines und dünnes Haar und ich leide unter extremem Kopfschwitzen.
Und da ich so stark schwitze, sieht das bei langen Haaren immer sehr ungepflegt aus....deswegen keine langen Haare mehr.
Und ein Bubischnitt steht mir wirklich nicht, bei meinen feinen dünnen Haar.

Also, wisst Ihr einen Rat für mich ?
Ich bin echt verzweifelt !
Danke !

Beauty, Haare, Friseur, Frisur, Gesundheit und Medizin, haare schneiden, Kundenservice, Rechtsberatung
8 Antworten
Holzkamm - welches Holz ist besser als Olivenholz?

Hallo ich will demnächst einen Holzkamm kaufen und hab mir so gedacht ein Kamm aus olivenholz wäre ne feine Sache allerdings basiert dieses auf meiner positiven Erfahrung die ich mit einem anderen Gegenstand aus olivenholz, den ich in meinem Haushalt habe, gemacht habe. Erfahrungen im Bereich frisieren mit olivenholz habe ich bisher gar keine!!!

Um ehrlich zu seine kenne ich mich mit holzsorten auch nicht so super aus und es gibt ja viele. Was ich also am olivenholz geschätzt habe ist dass es recht weich ist von der haptik her und dass es diese schöne dunkle Farbe behält.

Allerdings gibt es ja Bäume die noch seltener sind und teuer im fällen, zB denke ich Bonsai oder deutsche Eiche könnten teurer sein. Sind die eventuell auch gut als Kamm? Vielleicht ist auch Kirsche oder sowas gut für mich. Ich hab dunkelbraune Haare und würde sagen mittellang. Die verfangen sich auch nicht in einander also ich kämme dann so 1x am Tag wenn das Haar noch ein bisschen Klamm ist nach dem duschen und ersten abtrocknen.

ich arbeite auch mit ein bisschen Haargel aber würde denke ich versuchen es nicht mit dem Kamm gross zu verteilen sondern eher mit der Hand bzw fingern.

Sind meine Gedanken für euch nachvollziehbar, wie macht ihr das so und welches Holz kann man empfehlen?

Holz, Styling, Frisur, Forstwirtschaft, frisieren, haargel, Kamm
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Frisur

Balayage Erfahrungen +kosten?

4 Antworten

Was ist ein Haarschnitt mit und ohne Übergang?

3 Antworten

Wieviel cm wachsen Haare pro Monat?

28 Antworten

Wie lange dauert Haare färben?

10 Antworten

Wie teuer ist eine Dauerwelle beim Friseur?

8 Antworten

Warum tragen baptistische Frauen Röcke und haben meistens lange geflochtene Zöpfe?

14 Antworten

Wie lange halten Directions?

4 Antworten

Undercut mit Übergang. Wie viele mm?

3 Antworten

Glatze rasieren, nachwachsen

10 Antworten

Frisur - Neue und gute Antworten