Kann das wirklich mein Ex sein und wie sollte ich mit dieser Situation umgehen?

Also... Ich habe seit ein paar Wochen wieder Berufsschule und mir ist aufgefallen, dass in einer anderen Klasse (ich weiß nicht, welchen Beruf diese Klasse lernt), die ich unter Anderem vorher noch nie gesehen habe, ein junger Mann sitzt, der meinem Ex SEHR ÄHNLICH sieht. Wirklich täuschend ähnlich.

Ich hatte bereits meinen Kollegen Bilder gezeigt und auf den Typen in der anderen Klasse hingewiesen und selbst die meinten, die Beiden sehen sich wirklich sehr ähnlich...

Neulich als ich Schluss hatte, ist der Kerl wirklich AUFFÄLLIG an meinem Klassenraum vorbeigegangen, ist sogar noch langsamer geworden, als er reingeschaut hat und als ich dann mit Kollegen den Raum verlassen habe, stand er im Flur und es sah aus, als würde er auf Etwas oder Jemanden warten und hat mich auch ganz komisch angeschaut, nahezu angestarrt, als ich auf ihn zu und an ihm vorbei gelaufen bin.

Meine Paranoia, aber auch meine Kollegen meinten, höchstwahrscheinlich nur aus Spaß, aber man weiß ja nie, dass er auf mich gewartet hätte, mich dann aber doch nicht angesprochen hat, weil er mich nicht vor anderen (fremden) Leuten anquatschen wollte bzw. gehofft hatte, mich allein zu erwischen.

Was auch komisch ist... ich habe seit Kurzem einen neuen festen Freund. Mit meinem Ex, um den es hier EVENTUELL geht, bin ich schon seit gut 3 Jahren auseinander.
Und gerade, als ich das mit meinem neuen Freund öffentlich gemacht hatte (auf einem mehr oder weniger bekannten Internetplattform), was kurz nach einem Treffen mit meinem neuen festen Freund war, hatte mir dieser Ex geschrieben und mich gefragt, wie es mir so geht und was ich so mache. Er meinte dann, er wäre umgezogen und hätte auch einen neuen Beruf... UND er wäre gerade erst frisch getrennt von seiner letzten Freundin.

Was heißt das jetzt? Schlägt meine Paranoia durch oder denkt ihr, da könnte wirklich was dran sein?
Und wie sollte ich mit der Situation umgehen? Soll ich ihn einfach mal ansprechen, wenn der Moment passt oder sollte ich weiterhin lieber meine beobachtende Position wahren...?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Kommunikation, Ex, Liebe und Beziehung, Reaktion, zwischenmenschliche Beziehungen, Situation
7 Antworten
Will mein Kollege was von mir?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Arbeitskollege an mir Interesse hat.
Das Ganze fing' erst so richtig an, als ein anderer Kollege in einer großen Runde aus Spaß sagte, dieser eine Arbeitskollege würde auf mich stehen, worauf ich, aus Spaß, antwortete, dass er mir das auch sagen könne, wenn es wirklich der Fall wäre.

Seitdem verhält sich besagter Kollege sehr komisch. Er sucht des Öfteren meine Gegenwart bzw. meinen Kontakt, das hat er zwar auch vorher schon gemacht, aber seitdem erst so wirklich auffällig/offensiv. Er kommt wegen banalen Dingen zu mir ins Büro oder holt mich zu sich, beispielsweise wegen angeblicher Fehler, die sich dann wie durch ein Wunder auflösen, wenn ich da bin. Er versucht, mich kennenzulernen, indem er mir andauernd irgendwelche Fragen stellt, beispielsweise über Hobbys und andere Interessen.
Er lacht auch häufig, wenn ich Etwas sage, auch wenn das gar nicht lustig war.
Nur die Pause verbringt er komischerweise nicht bei mir bzw. in meiner Nähe.

Außerdem ist es anderen Arbeitskollegen mittlerweile auch schon häufiger aufgefallen, dass er meine Nähe sucht und sich dann komisch verhält.

Nun, sagen wir mal, ich weiß, das klingt nicht nett, aber besagter Arbeitskollege ist nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte und zudem eine absolute Niete in zwischenmenschlicher Kommunikation, weshalb mir seine Annäherungsversuche eher Angst machen, als Interesse zu wecken. Er ist so überhaupt gar nicht auf meiner Wellenlänge bzw. auf meinem Niveau.

Und ich bin mir sicher, dass ich definitiv kein Interesse an ihm habe und auch nie haben werde. Sollte ich das lieber sofort klarstellen oder lieber erst einmal abwarten, bis sich meine Vermutung bewahrheitet? Wie könnte ich so Etwas formulieren, ohne seine Gefühle zu verletzen? Ich will dem Arbeitsklima nicht schaden. Außerdem bin ich mir auch sicher, dass ich absolut nicht die Richtige für ihn wäre.

Ich meine, Einige seiner Aktionen sind schon sehr ungewöhnlich, fast schon gruselig. Mir wurde erzählt, er hätte bei einer anderen Arbeitskollegin noch viel ''aufdringlichere'' Dinge getan, beispielsweise einfach aus der Flasche getrunken und sich mit ihrem Deodorant eingesprüht, ohne vorher zu fragen. Er soll ihr sogar teilweise nachgestellt haben. Aber ob das alles wahr ist, weiß ich nicht.

Wie würdet ihr in einem solchen Fall reagieren?

Liebe, Arbeit, Freundschaft, Beziehung, Kommunikation, Psychologie, Interesse, Kollegen, Liebe und Beziehung, zwischenmenschliche Beziehungen
9 Antworten
Ist er meine Zeit und Mühe wert?

Okay, hierfür muss ich ein bisschen weiter ausholen...

Also, ich schreibe seit Ende letztem Jahr ab und zu mit einem Kerl. An sich mag ich ihn, normalerweise ist er ganz süß und gibt mir das Gefühl, dass er mich wirklich mag.

Nur manchmal hat er wie so kleine Aussetzer. Ich erzähle ihm etwas und er drückt mir ungefragt einfach seine negative Meinung dazu auf, zählt meistens sogar alle Probleme auf, die er darin sieht, auch wenn mir die Sachen sehr wichtig sind.
Beispielsweise habe ich mir gerade einen neuen Computer konfiguriert und bestellt, den habe ich ihm dann voller Stolz gezeigt, in der Hoffnung, wir könnten mal was zusammen zocken. Was macht er? Sagt mir erstmal, dass das alles nur Billigscheiß ist und er mir ja was viel Besseres hätte zusammenstellen können, wenn ich ihn denn um Hilfe gefragt hätte. Und das, obwohl er nicht mal wusste, was für Komponenten überhaupt drinnen sind, das hat er allein am Gehäuse gesehen (was wirklich nicht das Beste ist, aber mir reicht und gefällt es).
Außerdem habe ich vorher 3 Leute gefragt, ob die Komponenten, die ich mir ausgesucht hatte, gut sind und alle haben bestätigt, also kann das ja wohl so falsch nicht gewesen sein.

Ich habe ihm auch schon gesagt, dass ich das nicht gut finde, dass er immer alles so schlecht macht. Aber das scheint ihn gar nicht gekümmert zu haben. Für ihn ist nur wichtig, dass er Recht hat und mich schlecht machen kann, habe ich das Gefühl.

Außerdem schweift er mit seinen Komplimenten auch sehr schnell ins Sexuelle ab. Wir reden über etwas ganz Simples und plötzlich kommt sowas wie ''Ich musste an dich denken und bin jetzt geil'' ... Das ist doch nicht mehr normal?!

Wir schreiben wirklich nicht allzu oft, aber wenn, dann passiert entweder eins von den oben genannten Szenarien und darauf habe ich echt keine Lust mehr. Ich habe das Gefühl, ich bin nur ein Spielzeug für ihn, an dem er einerseits seine sexuelle Lust auslebt und/oder andererseits sein riesiges Ego aufputschen will.

Also... Was meint ihr? In den Wind schießen oder es doch versuchen?
Ich habe es mittlerweile satt, mich mit Typen rumzuschlagen, die es nicht ernst meinen.

Dating, Liebe, Freundschaft, Beziehung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Kontakt, Liebe und Beziehung, zwischenmenschliche Beziehungen, internetbekanntschaft
10 Antworten
Rat zu Zwischenmenschlichen Beziehungen (Nur für reifere Erwachsene!)?

Frage ist wegen der begrenzten Zeichenanzahl in zwei Teile geteilt. Teil 1:

Also folgende Ausgangssituation :Über ein Soziales Netzwerk habe ich einen Herren kennengelernt. Da dieser aber meilenweit von mir entfernt lebt, können wir uns leider nur über Internet und Telefon austauschen. Er ist in meinem Alter und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Nach und nach entwickelte sich daraus eine sehr enge und WAHRE FREUNDSCHAFT! Wir schrieben uns so oft es ging und es unser tagesablauf und Zeit zu ließ. Jedoch stellte ich, nach einer gewissen Zeit fest, dass ich mehr als nur Freundschaft für ihm empfinde. Natürlich behielt ich das für mich, da ich wusste, dass er seit Jahren glücklich verheiratet ist und mehrere Kinder besitzt. Ich schrieb zwar oft dass ich ihm sehr mochte, vermisste und liebte, jedoch im Freundschaftlichen Sinne! Und ich denke er wusste das auch. Auch bin ich keine, die die Männer, wenn diese vergeben und oder verheiratet sind, den Mädels irgendwie entreißen oder ausspannen würde! Ganz im Gegenteil : Wenn ein Mann vergeben und oder verheiratet ist, dann lasse ich generell alsauch prinzipiell die Finger davon! Ihr könnt mich gern als altmodisch bezeichnen, es stört mich nicht, denn es ist nun mal die Wahrheit! Nach einer Weile bemerkte ich, das er oft zwar online war, aber nicht, wie sonst immer, meine Nachrichten und Statuse las und nicht darauf reagierte. Das ging bzw geht immer phasenweise so zu. Ich fragte ihn deswegen oft ob alles in Ordnung bei und mit ihm sei und ob ich etwas falsch gemacht habe. Aber es kommt oft von ihm keine oder nur kurze Wörter/Sätze wie zum Beispiel "das es ihm gut ginge und alles okay ist. Desweiteren fragte ich ihn, ob er mich hasste, darauf meinte er nur Zitat:" niemals mein Freund. " Zitatende, und das auf Englisch. Seitdem kommt kaum bis gar nichts mehr von ihm. Er reagiert auch nicht mehr auf jeden meiner Statuse (muss er ja auch nicht und verlange ich vom ihm auch nicht.) Es ist halt nur sehr seltsam und ungewöhnlich, da er nur auf bestimmte Statuse von mir reagiert und diese sind nicht immer im positiven Bereich! Oft teilt er dann bestimmte links, Fotos, Videos oder einfach nur ein paar Zeilen von ihm, die aber irgendwie indirekt mit uns zusammenhängen zu scheinen. Zumindest habe ich so das Gefühl. Denn meistens, wenn ich auf einen dieser Statuse reagiere, löscht er diesen. Keine Ahnung warum? Desweiteren macht auch die Sprachbarriere uns beiden oft zu schaffen, obwohl er meinte dass meines besser sei als seine. Ich erklärte ihm dass ich genau so schlecht darin sei und mir oft Hilfe von Übersetzungsapps/Dienste und co holen muss.

Freundschaft, Sehnsucht, Menschen, Hilfestellung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, unglücklich verliebt, Wahre Liebe, zwischenmenschliche Beziehungen, wahre freundschaft
7 Antworten
Person zu schräg - auf Bauchgefühl hören?

Hallo alle zusammen,

folgende situation: man (w) geht mit jemandem aus, das treffen ist als erstes date einzustufen. die person um die es geht ist bereits 49 jahre alt, w und eigentlich ganz unterhaltsam. was auffällt, ist erstens ihr hang zu verschwörungstheorien, solchen von der intellektuelleren sorte, was wie gesagt ganz unterhaltsam ist. nach dem essen manövriert sie einen in dunkle sackgassen und fängt an irgendwie zu detailgetreu geschichten aus ihrer zeit bei einem bestattungsunternehmen zu erzählen. der blick und gesichtsausdruck sind nicht okay. man neigt schon dazu zu vermuten, dass es dem menschen darauf ankommt, einen zu erschrecken, kann es aber nicht mit sicherheit behaupten. außerdem sind da noch ein paar andere kleinigkeiten, die einem nicht geheuer sind.

mit einmem wort, man findet die person einfach nur schräg. zu schräg (und wenn ich das schon sage...).

Das problem ist , dass ich es mir abgewöhnt habe, auf mein bauchgefühl zu hören. es findet nämlich zu viele menschen zum weglaufen und hat schon zu oft recht behalten. nun kann ich natürlich nicht vor jeder person, die bei mir einen eher negativen 1 eindruck hinterlässt,die flucht ergreifen. dazu zählen z.B. zwei meiner vorgesetzten )))).

Also, kurzum, für die person spricht das relativ gute Aussehen und gegen sie ihre Art, die selbst ich zu schräg finde.

Soll ich auf mein Bauchgefühl hören? das geht schon soweit, dass ich mich gegen ein zweites treffen entscheiden würde. bitte um Analysen und prognosen, man darf meinetwegen aber auch einfach nur abstimmmen.

Beziehung, Psychologie, Intuition, Liebe und Beziehung, zwischenmenschliche Beziehungen, bauchgefuehl
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zwischenmenschliche Beziehungen