Wie soll es weitergehen? Traumjob finden?

Hallo zusammen! Ich(w,20) habe dieses Jahr maturiert(=Abitur in Österreich) und muss mich der Entscheidung stellen, was ich beruflich machen möchte. Ich habe jedoch riesengroße Probleme damit. Einerseits weil ich keine Ahnung habe, was genau ich machen möchte und andererseits aus Angst davor, eine falsche Wahl zu treffen. Ich habe das Gefühl, nur zu wissen was ich NICHT machen möchte(habe nebenher schon einige berufl. Erfahrungen gemacht). Ich möchte zB. keinen 0815-Bürojob, weil mich die eintönige Arbeit sehr langweilt. Täglich habe ich mit Menschen zu tun, die ihren Job nur des Geldes wegen machen und sich die Wochenenden herbeisehnen. Das will ich für mein Leben einfach nicht. Ich will eine Tätigkeit, die mich ausfüllt und die mir Spaß macht. Aber ich habe leider Probleme damit herauszufinden was das sein soll. Es gibt Bereiche, an denen ich schon immer sehr interessiert war. Ich tendiere zum einen total zum kreativen Bereich- vorallem das Schreiben hatte es mir lange Zeit sehr angetan, dann habe ich es aufgrund der Schule vernachlässigt. Aber damit kann man wohl leider sowieso nichts anfangen. Zum anderen interessieren mich Psychologie und etwas in die Richtung Ernährung bzw. Sport sehr.

Ich freue mich über eure Meinungen dazu und eventuell ein paar Anregungen, weil ich wirklich nicht mehr weiter weiß. Manchmal braucht es einfach ein paar Denkanstöße von Außenstehenden. Liebe Grüße :-)

Beruf, Studium, Kreativität, Karriere, Psychologie, Interesse, Perspektive, Traumjob
1 Antwort
Ausbildungsweg zur Gesangslehrerin?

Hi :)

Ich studiere derzeit Musikwissenschaften, also ein recht theoretischer Studiengang. Für die Musikpraxis habe ich leider die Aufnahmeprüfung nicht geschafft. Daher habe ich auch keinen Instrumentalunterricht. Ich würde aber sehr gerne Gesangslehrerin werden. Das Problem hierbei ist aber, dass ich nie selber Gesangsunterricht hatte. Dennoch sagt mein Dozent und Universitätschorleiter dass ich eine sehr gute Stimme habe und durfte bereits ein Solo mit dem Unichor singen. Technik würde ich anscheinend recht gut beherrschen. Leider fehlt mir die Theorie und das pädagogische Wissen dazu... Und das Geld, um mir wöchentlichen, intensiven Gesangsunterricht zu leisten. Bei kostenlosen "Schnupperstunden" war ich bereits, aber leider bin ich als Studentin so ziemlich immer an der Kontominusgrenze :/

Ein Gesangslehrer meine mal zu mir, dass er gar nicht studiert habe, selber aber von klein auf in Chören gesungen (ich auch) und später dann Gesangsunterricht hatte. Er war an einer Berufsfachschule für Musik und hat dort nach 2 sehr umfangreichen Praxisjahren dann noch ein pädagogisches Jahr draufgesetzt. Dafür würde ich sogar mein Studium abbrechen und sowas beginnen, aber selbst dort gibt es eine Aufnahmeprüfung und kostet zudem um die 300€ im Monat. Ich bin hin und her gerissen... Bafög bekomme ich nicht. Aber irgendwie will ich mir meinen Traumjob nicht vermiesen lassen... Nur kenne ich wohl zu wenig Wege... :/

Musik, Studium, Schule, Ausbildung, Gesang, Musikunterricht, gesangslehrer, Traumjob, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Absage beim Traumjob, was nun?

Hallo, vor 3 Wochen habe ich mich in einem Unternehmen, mit weniger als 20 Angestellten, um meinen Traumjob beworben. Die Firma spielt hierbei eine wichtige Rolle, da es mit meinem Traumjob zusammenhängt. Bei dem Beruf handelt es sich um ein Handwerk.

Zuerst habe ich mich telefonisch informiert, ob der Betrieb eine Ausbildungsstelle zur Verfügung stehen hat. Darauf hin wurde mir freundlich mitgeteilt, dass dies der Fall sei, ich meine Bewerbungsunterlagen einreichen solle und sie sich dann bei mir melden würden. Ich konnte meine Bewerbungsunterlagen der zuständigen Person persönlich überbringen und habe mich vorher kurz vorgestellt, mein Anliegen erklärt und einen schönen Tag gewünscht, bevor ich den Betriebsgrund verlassen habe. Insgesamt war ich sehr zufrieden mit mir, obwohl ich ein wenig nervös war.

Seitdem habe ich keine Antwort erhalten. Ist das eher gut oder schlecht? Ich hatte nun überlegt, mich nächste Woche telefonisch zu erkundigen, was meint ihr?

Obwohl die Bewerbungsmappe sehr gut geworden ist, habe ich Angst vor einer Absage, da ich mich qualifiziert genug für den Beruf finde und schon Erfahrung sammeln konnte. Sollte sich in einem Praktikum herausstellen, dass ich nicht der geeignete Kandidat bin akzeptiere ich die Entscheidung natürlich. Jedoch habe ich Angst, dass sich der Personaler durch die Bewerbungsunterlagen kein umfangreiches Bild von mir machen konnte und ich erst gar nicht zu einem Gespräch, oder dem, im Bewerbungsanschreiben gewünschten Praktikum eingeladen werde.

Kann ich in diesem Fall etwas daran ändern, indem ich mit meinem Willen und meinem Wissen über den Beruf überzeuge, oder bedeutet dies das Ende für meinen Traum?

Ich freue mich auf eure hilfreichen Antworten, Gruß, Tim

Nein, das hat keinen Sinn 50%
Ja, ich würde es versuchen 50%
Vielleicht 0%
Arbeit, Beruf, Bewerbung, Job, Angst, Ausbildung, Traumjob
9 Antworten
Mein absoluter Traumjob ist es Zugbegleiter zu werden, wie kann ich daher Zugbegleiter werden?

Hallo Leute! Ich studiere im Moment noch aber das Studieren gefällt mir ganz und gar nicht und eigentlich war mein Traumjob schon immer Zugbegleiter zu werden. Ich wohne in Österreich, Niederösterreich in der Nähe von Wien und ich möchte wirklich sehr gerne eine Stelle als Zugbegleiter entweder bei der ÖBB oder bei Zuglinien ins Ausland, finden. Allerdings soll es sehr schwer sein eine Stelle als Zugbegleiter zu finden. Alle Schaffner bzw. Zugbegleiter in den Zügen von meinem Heimort nach Wien, sind Männer im Alter zwischen 50 und 60 Jahren. Und daher hätte ich eine folgende Bitte an euch: Wie kann ich am besten irgendein Zugbegleiter in Österreich, sei es in den Linien von Niederösterreich nach Wien oder in den Zuglinien ins Ausland, werden? Brauche ich dazu eine Ausbildung? Wenn ja, dann welche? Kann mir jemand bitte sagen welche Schritte ich setzen muss um so schnell wie möglich Zugbegleiter zu werden?? Ich flehe euch an, ihr müsst mir helfen. Zugbegleiter zu sein ist mein absoluter Traumjob und ich brauche deswegen auch eure Hilfe weil ich auf Google versucht habe, mich schlau zu machen aber ich habe jedoch nirgendswo eine Webseite gefunden wie ich den Chef der Zuglinien kontaktieren kann? Auch auf der offiziellen Webseite des ÖBB werde ich nicht schlau und ich weiß einfach nicht wie ich vorangehen soll um ab bestenfalls morgen ein Zugbegleiter zu werden. Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen oder Tipps, die ihr mir geben könnt?? Ich flehe euch im Namen Gottes an!! Ich will so gern hauptberuflich Zugbegleiter werden. Wenn es in Österreich keine Chancen mehr gibt, Zugbegleiter zu werden dann will ich es in einem anderen Land werden. Könnt ihr mir bitte helfen???

Zugbegleiter, Traumjob
2 Antworten
Traumberuf im Rettungsdienst. Was sind die Vor- und Nachteile?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und interessiere mich seit langer Zeit für dieses Thema.

Jeder hat ja so seinen Traumberuf in meinem Alter, manche halten länger und manche weniger, doch eigentlich bin ich schon relativ sicher.

Doch ich habe in letzter Zeit von vielen Nachteilen gelesen, wenn man im Rettungsdienst arbeitet.

  1. Keine Beruf fürs Leben (also eher als Übergang z.B. für das Medizinstudium geeignet)
  2. Man verdient nicht angemessen für das, was man leistet
  3. Körperlich anstrengend die erste Zeit
  4. "Beziehungskiller"

Leider finde ich mit Google nicht viel zu den o.g. Themen, meist gibt es verschiedene Aussagen.

Also - meine Fragen:

Kann man Berufe im Rettungsdienst (z.B. Notfallsanitäter, davor als Übergang Rettungssanitäter) als Beruf für das Leben ansehen oder doch nur als Übergang, bis man einen Platz bekommt, um Medizin zu studieren (was ich nicht vorhabe)?

Stimmt es, dass man unterbezahlt wird im Vergleich zu anderen Berufen, in denen man ähnliches leisten muss? (Notfallsanitäter?)

Stimmt es, dass man nach langer Zeit körperliche Schäden bekommt, z.B. Rückenprobleme, oder kann man das verhindern?

Ist es, ähnlich wie in vielen Berufen in der Medizin bzw. im Rettungsdienst so, dass eine Freundin oder gar eine Familie unmöglich ist?

Ich bedanke mich im Voraus,

liebe Grüße und einen schönen Samstagabend :-)

Medizin, Rettungsdienst, rettungssanitaeter, Traumjob, notfallsanitäter
5 Antworten
Studentenstatus und Sozialversicherungspflicht, wenn ein Student neben 16 H Werkstudententätigkeit noch selbstständig im Eventmanagement nur Nachts arbeitet?

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leute und hallo zusammen,

hier sicher eine für manche interessante Frage, die so noch nicht beantwortet wurde und einen Traumjob behandelt! Angenommen ein Student der tagsüber 16 Stunden als Werkstudent tätig ist würde nun auch noch eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen, diese aber nachweislich nur des Nachts ausüben. Dies liegt in der Natur der Tätigkeit, jeder Sachbearbeiter wird beistimmen, dass man die Tätigkeit kaum Tagsüber ausführen kann. Der Student führt die Tätigkeit vor allem aus, weil sie sehr lustvoll ist, es handelt sich nicht um anstößige Dienste und der Gewinn liegt realistischer Weise pro Monat unter 800 Euro. Wenn nun der Student glaubhaft machen kann, dass er für 5 H diese Nachtarbeit ausführt + 16 H Werkstudent tagsüber, kommt er ja über 20 H, dies würde er ganzjährlich tun. Nun gibt es ja bei Wochenend- und Nachtarbeit die 26 Stunden Regelung, aber diese greift  nur halbjährlich, oder? Verliert man bei dieser ganzjährlichen Tätigkeit nicht den Studentenstatus? Und wäre es sehr schlimm, wenn er die Tätigkeit ab und an auch 6 H ausführen würde, nebenbei sind Arbeit und Pause bei der Tätigkeit kaum zu trennen. Kann man einem Selbstständigen vorwerfen, dass er z.B. zwischen der Arbeitszeit auch einfach 1-2 Stunden als Gast Spaß auf seiner Veranstatlung hat? Bzw. das kann ja sogar ein Außendiestler der Behörden kontrollieren, ist es Arbeit auf einer Tanzfläche zu stehen, sich zu betrinken und die Gäste nach Ihrem Wohlbefinden zu befragen? Herzlichen Dank an alle Interessierten und Experten, die Antwort auf diese Frage geben. Möge das Steuerrecht euch gnädig und das Kapital euch ein milder Herrgott sein! Kleine Satire muss auch bei ernsthaften Themen sein ;)

Steuern, Studium, Nebenjob, Selbstständigkeit, nachtarbeit, Sozialversicherung, Student, mehrere Jobs, Traumjob
1 Antwort
Berufe bei denen man nicht NUR sitzt?

Hallo :) Ich muss mich dringend um einen Ausbildungsplatz kümmern, ich bewerbe mich momentan als Kauffrau für Büromanagement. Leider habe ich das Gefühl der Beruf 0% zu mir passt, denn ich hasse es länger als 2 Std. auf einem Stuhl zu sitzen, dann brauch ich Bewegung :D Praktikum hatte ich als Physiotherapeutin gemacht und das gefiel mir auch gut aber ich musste feststellen das mir die Menschen da doch ein Tick zu nah waren, ich könnte mir aber gut vorstellen mit Menschen zu arbeiten. Warum ich mich dann jetzt überhaupt als Kauffrau für Büromanagement beworben habe hat den Grund, dass man halt 5 Tage die Woche 8 Std. arbeitet und dabei genug verdient und vorallem ein festes Gehalt hat, damit ich mir später eine Wohnung, ein Auto und mein großer Traum ein Pferd leisten kann. Mal abgesehen davon, dass ich wie bereits genannt als Kauffrau für B. auch Zeit für das Pferd hätte. Jetzt werden einige sagen ja wenn du Pferde so sehr liebst werde doch Pferdewirtin oder so, aber ich möchte Pferde als "Hobby" haben und nicht als Beruf. Nun zur Frage: Kennt jemand von euch einen Beruf der feste/gute Arbeitzeiten hat, wo man halbwegs gutes Geld verdient und wo man NICHT nur sitzt. Man muss dazu sagen ich bin weiblich und nicht jeder Handwerksjob würde zu mir passen ;) bedenkt das beim Antworten. Achja ich mache den Mittleren Schulabschluss also kommt ein Studium NICHT in Frage! Ich freue mich über ernst gemeinte Antworten! LG Honigwaffelpony

Arbeit, Beruf, Job, Büro, Traumjob
3 Antworten
Falsche Entscheidung aus den richtigen Gründen?

Im Moment habe ich einen ziemlich großen Richtungswechsel hinter mir und habe Angst die falsche Entscheidung getroffen zu haben. Letztes Jahr ging ich nach Holland, um dort meinen Master zu beenden. Ich hatte wahnsinniges Glück von einem sehr renommierten Unternehmen aus der Uni-Vorlesung heraus abgeworben wurde. Ich fühlte mich wie Aschenputtel, das auf einmal "gesehen" wird und dem jetzt alles offen stand. Ich bin auch mittlerweile Ende zwanzig und habe mir mein Studium und meine großen Reisen selber finanziert. Umso großartiger war es, auf einmal in meinem Traumjob gelandet zu sein- also für meine Leidenschaft Geld zu bekommen. Es war erstmal ein bezahltes Praktikum neben einem Vollzeitstudium. Im Laufe der Zeit bekam ich sehr gute Chancen auf eine Stelle, da ich schnell ziemlich gut meine Qualitäten zeigen konnte. Ich hatte auch einen Supervisor, der an mich und meinen Talent geglaubt hatte, was mir bis dato keiner so deutlich zugestanden hatte. Aus eigener Kraft und eigenen Ideen habe ich sogar die Europa Führungsebene begeistert überzeugen können. Also zog ich in März auf eigenes Risiko nach NL komplett um mit Aussicht im Oktober eine Stelle zu bekommen. Doch dann verstanden ich und mein Supervisor vom Unternehmen immer besser. Ich hab früh die Signale erkannt und versucht den "Dreamteam" Kurs unter Kollegen beizubehalten. Doch immer häufiger erhielt ich die Aufmerksamkeit und Anerkennung, die mir so sehr gefehlt hat in den letzten Jahren. Blumensträuße, Unternehmungen, tolle Unterhaltungen usw…. Ich hatte bis jetzt immer Pech in meinen Beziehungen und habe immer versucht stark zu sein und wieder auf zustehen. Ich habe es nicht geschafft stark zu bleiben und habe mich in ihn verliebt. Der Haken- er war verheiratet. Und ich habe wirklich gegen meine Gefühle gekämpft. Und dieses Gefühlschaos hab ich in noch mehr Arbeit gesteckt, um meine Zwiespältigkeit zu überspielen oder ihn öfter zu sehen. So genau weiß ich es nicht mehr. Irgendwann nach 7 Monaten kam der erste Kuss. Wir beide hatten uns eingestehen müssen, dass wir uns liebten. Wir waren uns so nah und beide wussten ehrlich nicht, wie wir damit umgehen sollten. Er hat auch kein Geheimnis gemacht, dass er auch seine Frau liebt. Die Situation war völlig neu für beide und wir standen der Herausforderung völlig Hilflos gegenüber. Dann hat seine Frau von unserer Liebe erfahren. Und Er musste sich trotz Liebe auf das, was ihm wirklich Wertvoll ist, besinnen: Seine Familie. Ich hatte vollstes Verständnis. Ich liebte ihn ja. Doch ich wusste, ich kann es nicht ertragen, ihn nur einen Augenblick länger in der Nähe zu haben. Ich sah mich einem alten Muster konfrontiert: Kämpfen und nicht unterkriegen lassen. Er wäre weiter in meinem Arbeitsteam gewesen. Zwischenspiele zwischen mir und Ihm musste ich aus dem Weg gehen. Ich hatte nunmal mein Herz an ihn vergeben. Das schlimmste ist eine falsche Hoffnung. Ich habe meinen Traumjob gekündigt! - um mein Herz zu schützen! WTF?!

Beruf, Studium, Liebeskummer, Ausland, Affäre, Entscheidung, Traumjob
5 Antworten
Ist Agentur wirklich so übel?

Hallo,

ich habe internationales Marketing studiert und mache jetzt gerade meinen Master in General Management mit den Schwerpunkten Brand (Marke) und New Media. Ich habe bereits in mehreren Firmen im Bereich Marketing Praktika gemacht aber bislang habe ich mich da nicht wirklich richtig aufgehoben gefühlt. Da ich sehr kreativ bin, gerne gestalte und gut im konzipieren/strukturieren bin, haben mit bereits verschiedenste Leute (Arbeitgeber, Professoren, Freunde) gesagt, dass ich in eine Agentur gehöre. Ich habe allerdings bislang nur Schlechtes über Agenturen gehört... unterbezahlt, Überstunden/unregelmäßige Arbeitszeiten, Zeitdruck...

Da ich nach Beendigung meines Masterstudiums bereits 28 sein werde, möchte ich nicht noch lange "rumprobieren", sondern dann wirklich einsteigen und mich "richtig" fühlen. Ich habe ein Praktikum in einer Agentur geplant, um mal "reinzuschnuppern". Allerdings weiß ich nicht, ob man in einem Monat sehen kann, ob es was ist oder nicht... zudem bin ich mir eigentlich sehr sicher, dass ich in einer Agentur die Aufgaben machen könnte, die mir liegen und die ich gut kann... wenn ich dafür allerdings die Hälfte weniger an Gehalt nur bekomme wie als normale Marketing-Angestellte in einer Firma, würde das leider nicht funktionieren für mich.

Wie sind eure Erfahrungen? Was habt ihr verdient? Wie geht es in Agenturen zu?

Danke vorab :)

Marketing, Gehalt, Agentur, Traumjob
3 Antworten
Schauspieler werden - negative+positive Seiten --> Erbitte Tipps und Erfahrungen

Also...

Ich bin 16 Jahre alt, werde Schauspiel am Gymnasium Maturieren, und danach Studieren(außer ich bekomme vorher einen Job - aber selbst dann wahrscheinlich)

Ich weiß, dass es viele negative Seiten hat Schauspieler werden zu wollen.

Zb:

  • Anfangs sehr wenig Geld (Man muss daneben Geld dazu verdienen)

  • Abermillionen Leute wollen Schauspieler werden - hohe Konkurrenz

  • Schwerstarbeit - Ja, ich war schon öfter am Set(und hab auch mal bei einem Kurzfilm mitgespielt) und es ist wirklich harte Arbeit. Du musst zB Kurzärmlig im (vor)Winter draußen eine Szene 10 mal spielen und eine Stunde da draußen stehen.

  • und du brauchst viel Glück und Talent.

Für manche wäre jetzt das Fazit - Man sollte sich diesen "Traum" einfach vergessen. Das wird nichts!

Für mich aber ist es trotzdem so. Ich liebe Schauspielerei und ich werde ein Schauspieler. Ein Schauspieler mit genug Geld zum Leben(und einem schönem Leben)

Denn ich mache die Schauspielerei weil es mir Spaß macht. Da ich es liebe viele neue Menschen kennenzulernen. Und weil mir die Atmosphäre, einfach gefällt.

Ich habe als ich 5 war mal mit Franka Potente gespielt und vor 2 Wochen war ich mit Fritz Karl(österreichischer Schauspieler) am Set von "das weiße Rössl". Und es war immer mein Wunsch Schauspieler zu werden. Und ich werde es! Vertraut mir!

So, und jetzt zur Frage. Was denkt ihr, kann mir auf meinem Weg helfen? Sollte ich Youtube Videos machen(Hab eine Kamera Zuhause)? Sollte ich (englische)Texte auswendig lernen? Bei uns gibt es leider keine Castings. -Wann sollte ich mit denen anfangen? Gibt es irgendwelche Fernkurse über das Internet? Wie kann ich Mimik und Gestik von mir trainieren? Sollte ich auch Kameratechniken lernen. Damit ich daraus schließen kann, was am besten vor der Kamera wirkt? Sollte ich kleine Shortfilms drehen, und versuchen Freunde dazu zu überreden?

Oder habt ihr sonst noch irgendwelche Ideen?

Ich wäre echt glücklich über Antworten!!

Danke!

PS: Die beste werde ich natürlich mit einem schönen Stern küren. Damit du einen Star bei dir hast ;)

Schauspiel, Tipps, Youtube, Stars, Casting, Darsteller, Filme erstellen, Schauspielerei, schauspieler werden, Traumberuf, Traumjob, positive seiten, negative Seiten, Kameratechniken
3 Antworten
Kauffrau im Groß- und Außenhandel => Jobs mit Musik oder Autos

Hallo,

bin zur Zeit am überlegen was man mit meiner Ausbildung und einem halben Jahr Berufserfahrung machen kann.

Mein Job macht mir keinen Spaß und ich verdiene 1700 € brutto. Will erstmal bei dem Gehalt bleiben oder das Gehalt erhöhen.

Ich denke wenn ich etwas mache was mit Musik oder Autos zu tun hat, hätte ich mehr Spaß. In der Zukunft hätte ich gerne einen Job mit dem man nach 4-5 Jahren ca. 1800 netto hat und den man ggf. von zu Hause aus ausführen kann (bin 23 und möchte ab 28-30Jahren Kinder). Bin seit langem auf der Suche nach einem Job bei dem ich mit Herz und Seele dabei sein kann. Der mich halt bewegt und mir ein "Funkeln" in den Augen geben kann. An seine Selbstständigkeit habe ich auch gedacht, eine konkrete Idee habe ich aber noch nicht.

Abgesehen davon, dass mich Autos und musikinteressierte Menschen um mich glücklich machen, macht esmir auch riesen Spaß anderen Menschen zu helfen. Nur das traue ich mir nicht zu beruflich zu machen. Es gibt Menschen denen ich mit meinen Ratschlägen wirklich helfen kann und die richtigen Denkanstöße gebe. Bei anderen Menschen weiß ich absolut keine Lösung. Für diesen Job müsste ich aber studieren (wäre dafür bereit, allerdings wenn das neben dem Beruf laufen würde).

Generell bin ich bereit Zeit und Geld für menen Traumjob zu investieren (Neben dem Beruf studieren oder Weiterbildung, bin da offen).

Danke vorab

Musik, Auto, Arbeit, Groß und Außenhandel, Kaufmann, Traumjob, umorientieren, was werden
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Traumjob

Mit einer Vorstrafe zur Polizei?

14 Antworten

Wie werde ich ein gangster?

11 Antworten

Traumberuf im Rettungsdienst. Was sind die Vor- und Nachteile?

5 Antworten

Traumberuf Polizist ja/nein?

1 Antwort

Traumbeurf (Englisch)

3 Antworten

Mit League of Legends Geld verdienen, wie?

7 Antworten

Als Physiotherapeut in einem anderen Beruf arbeiten

2 Antworten

Was ist für euch der schönste Beruf und warum?

19 Antworten

Berufe bei denen man nicht NUR sitzt?

4 Antworten

Traumjob - Neue und gute Antworten