Ab wann ist man „wichtig“ genug für die Wikipedia?

Hallo zusammen :) vorweg, es geht nicht um mich, ich brauche keinen Wikipedia-Artikel um mich „wichtig“ zu fühlen. Dennoch sind in der Wikipedia ziemlich viele Lebensläufe von Personen aufzufinden. Meine Frage: wie filtert Wikipedia da? Ich weiß, dass jeder theoretisch einen Artikel in der Wikipedia schreiben kann, aber würde ich bspw schreiben „Hans Schneider (geb XXX in XXX, Niedersachsen, Bundesrepublik Deutschland) ist ein niedersächsischer Bäckermeister. Nach seiner zehnjährigen Schulausbildung machte er eine Lehre zum Bäcker, die er mit dem Meister abschloss. Seit XXX ist er selbstständiger Backmeister der Bäckerei Schneider, die größte Bäckerei in seinem niedersächsischen Heimatort Pusemuckeldorf.“ würde der Artikel mit Sicherheit gelöscht werden. Die Frage stellt sich mir, weil ein Bekannter von mir einen Wikipediaartikel hat und der ist BWL-Student, der in der Lokalpolitik ein bisschen aktiv ist. Nicht falsch verstehen, ich gönne ihm seinen Wikipediaartikel und finde es auch sehr löblich, dass er sich neben dem Studium politisch engagiert... aber wo wäre dann der Unterschied zu dem fiktiven Hans Schneider Beispiel? Beide sind letztlich „nur“ Lokal bekannt. Bei bspw Nobelpreisträgern, Staatsoberhäuptern, Olympiasportlern etc. kann ich es natürlich immer weitestgehend nachvollziehen, da diese meist eine größere Reichweite haben. Also, was denkt ihr, wo ist die Grenze zwischen „relevant genug für die Wikipedia“ und „nicht relevant genug für die Wikipedia“? Danke :)

Internet, Stars, Politik, Wissenschaft, Berühmtheit, Biografie, Gesellschaft, Promis, Wikipedia
9 Antworten