Traumberuf Polizist ja/nein?

1 Antwort

Hallo!

den Alltag zu beschreiben ist ziemlich schwer, da es den Alltag nicht gibt.

Der Arbeitstag sieht zu jedem Dienst anders aus, als der vorhergehende und wieder anders als der nachfolgende.

Ich kann dir lediglich einen kleinen Einblick bieten, da ich in meiner kurzen Zeit, die bisher bei der Polizei war längst nicht alles gesehen habe, was es zu sehen gibt.

Der Großteil des Nachwuchses wird über kurz oder lang im Einsatz- und Streifendienst landen und dort dann auch die längste Zeit des Dienstlebens dort verbringen.

Je nach Bundesland sind die ESD'en entweder in den altbekannten Dienstschichten oder in dem bedarfsorientierten Schichtmodell (BSM) organisiert. Bei den Dienstschichten machst du dann mit einer festen Schicht (also stets die gleichen Kollegen á la Toto & Harry) im Wechsel Früh-, Tages-, Spät- und Nachtdienste. Beim BSM kannst du dich frei in die Dienstpläne einteilen und so Termine und dein Privatleben besser mit deinem Dienstplan in Einklang bringen, hier sind dann zu jedem Dienst andere Kollegen anwesend, also "nie die gleiche Leier".

Was den Dienst angeht kann man nie voraussagen was einem begegnen wird. Es kann sein, dass du "nur" Streife fährst und keine besonderen Vorkommnisse geschehen, es kann aber auch sein, dass das du von einem Einsatz zum nächsten eilst und kaum zur Ruhe kommst.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Schreibarbeit, denn was wäre eine deutsche Behörde ohne ihre kostbaren Berichte? Grob geschätzt kann gesagt werden, dass die Arbeit eines ESD-Beamten zu circa 50% aus Einsätzen und 50% aus Schreibarbeit besteht.

Dir kann so viel unterschiedliches passieren und begegnen:

Überfälle, Gewalt, Massenschlägereien, Ruhestörungen, Leichen, Vergewaltigungen, Pädophilie, verschwundene Personen/Kinder, Verkehrsunfälle, Brände, Streitigkeiten, Streife fahren, Gerichtsverfahren, Personen in Not, zivilrechtliche Angelegenheiten (also etwas, was mit der Polizei eigtl. nichts zu tun hat), Einsätze mit Hunde-/Pferde-/Hubschrauberstaffeln, Opferbetreuung, Trunkenheitsfahrten, Unfallflüchtige, Kiddies die ihre Roller aufmotzen, Öffentlichkeitsarbeit, Alarmfahrten (Blaulicht/Martinshorn), Menschen die dich hassen, Menschen die sich freuen dich zu sehen, Hilflosigkeit, Trauer, Unverständnis, betrunkene Leute, Drogen, Waffen, Familienstreit, Liebeskummer (und daraus resultierende Straftaten/Ordnungswidrigkeiten), und, und, und......

Es lässt sich nicht bestimmen, was du in deinem alltäglichen Dienst sehen wirst, aber ich kann dir versprechen, dass es ein unvergleichlicher Beruf ist.

Empfehlenswert wäre wenn du ein Praktikum bei der Polizei absolvieren würdest, damit du dir einen eigenen Einblick verschaffen kannst.

Mir hat es seinerzeit sehr geholfen meinen Weg zu finden, da ich mir auch nicht vorstellen konnte "40 Jahre im Büro zu hocken" oder "mir den Körper/ die Gesundheit auf dem Bau zu ruinieren". Eine normale Ausbildung stand für mich nie zur Debatte, daher entschloss ich mich dazu mein Fachabitur nachzuholen um zur Polizei gehen zu können (in manchen Bundesländern gibt es nur noch die zweigeteilte Laufbahn, so dass das Abitur bzw. Fachabitur für einen Berufseinstieg notwendig ist) das damit verbundene, einjährige Praktikum gab mir da einen riesigen Einblick in die weite Welt der Polizei.

Im Anschluss an das Praktikum war ich mir dann sicher, was ich von der Polizei halten sollte und was mich dort erwarten könnte/würde.

Mit freundlichen Gruß.

Matthias:)

Wow, danke für deine ausführliche Antwort!

Ich habe mich dieses Jahr auch schon bei vielen Polizeipräsidien beworben, aber aus Kapazitätsmangel abgelehnt! :(

1
@speacy007

Keine Frage :) Ich würd dir einfach Empfelen gib verdammt nochmal nicht auf bleib drann! irgendwan wirst du sehen ah zum glück hab ich damit nicht aufgegeben, und wirst sogar dann demnächt vielleicht ein Platz finden und dich freuen dass dein Traumberuf in Erfüllung geht viele geben auf und dann wundern sie sich warum andere angenommen genau weil sie aus dem Grund nicht aufgegeben haben!

Grüße.

Matthias

Viel Viel Erfolg dir :D!

1
@Matthias1321

Ich glaube, dass ihr beide das mit dem Praktikum falsch verstanden habt. Ich meinte ein Praktikum in der 11.Klasse.

1

Was möchtest Du wissen?