Macht sich Deutschland zum Komplizen des Erdogan Regimes?

Medien berichten:

Eine Abgeordnete der Hamburger Linken wurde am Samstag an der Ausreise in den Irak gehindert. [...] Womöglich war die Aktion der Bundespolizei gar verfassungswidrig. [...] nach dem Grundgesetz [...] dürfen Abgeordnete während der Dauer ihres Mandats weder verhaftet noch in sonstiger Weise in ihrer Freiheit und in der Ausübung ihres Mandats behindert werden. [...] Sabine Boeddinghaus, Fraktionsvorsitzende der Hamburger Linksfraktion, erklärte: »Wir sind fassungslos darüber, dass deutsche Sicherheitsbehörden eine politische Delegation mit gewählten Abgeordneten wie Schwerkriminelle behandeln und an der Ausreise hindern – ohne nachvollziehbare Rechtsgrundlage.« Boeddinghaus sprach von einer »Freiheitsberaubung im Dienste Erdogans«. Nach Angaben der Linkspartei wollte sich die Delegation im Nordirak über die seit Wochen andauernden Militäraktionen der Türkei informieren und auf die »völkerrechtswidrigen Angriffe« aufmerksam machen.

Im Nordirak greift die Türkei immer wieder kurdische Zivilisten an. Es wurden schon viele Menschen ermordet. Die Bundespolizei handelt verfassungswidrig.

Schützt Deutschland Erdogans völkerrechtswidrige und kurdenfeindliche Politik?

Ja, Deutschland trifft öfter Entscheidungen im Sinne Erdogans 50%
Nein, Deutschland ist ganz unabhängig 25%
Jein, teilweise 25%
Türkei, Polizei, Deutschland, Politik, Bundespolizei, kurdistan, Erdogan, Ethik und Moral, Philosophie und Gesellschaft
Warum ist das EAV bei der Bundespolizei so leicht?

Hallo zusammen,

habe eine Zusage für den mittleren Dienst bei der Bundespolizei, doch bin überhaupt nicht im Reinen mit mir, was mich dort wirklich für den Rest meines Lebens erwartet.

Schon das Auswahlverfahren war wirklich ein Witz (Diktat mit max. 24 Fehlern bei knapp 200 Wörtern, bisschen Sport und ein abschließendes Interview). Dass jeder, der dieses Auswahlverfahren übersteht, auch genommen wird, gibt mir persönlich sehr zu denken. Ein Ranking gibt es dort meines Wissens nicht. Auf Portalen wie Kununu wird zum Teil sehr von der Bundespolizei abgeraten und beispielsweise behauptet, dass die Bundespolizei ein Sammelbecken für alljene sei, die sich bei den EAV der Landespolizeien, des Zolls oder bei der Bundeswehr nicht hätten behaupten können.

Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es heutzutage schwieriger ist, Verwaltungsfachangestellter zu werden als Polizeimeister bei der Bundespolizei.

Ich habe zugleich noch eine Zusage von der Bundeszollverwaltung, ebenfalls mittlerer Dienst. Dort war das Auswahlverfahren wirklich sehr, sehr anspruchsvoll und kompetitiv. Ich finde den Polizeiberuf definitiv interessanter, nur habe ich Sorge, dass ich es später bereuen würde, wenn ich meinen hart erkämpften Platz beim Zoll zugunsten einer fast schon geschenkten Laufbahn im mittleren Dienst der Bundespolizei aufgeben würde.

Was hat es mit der Bundespolizei im mittleren Dienst auf sich?

Polizei, Ausbildung, Bundespolizei, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Bundespolizei