Müssen Jungs und Mädchen sich im Schwimmunterricht gemeinsam umziehen (Klasse 11)?

Hallo Community, 

Unsere Klasse (11.Kl) hat dieses Schuljahr erfahren, dass auf dem Lehrplan für den Sportunterricht schwimmen ansteht, soweit alles gut. Jedoch mussten wir diese Woche erfahren, dass Jungs und Mädchen (16-19) sich in einer Umkleide umziehen müssen. Wie man verstehen kann war die Mehrheit der Klasse entschieden dagegen. Jedoch wollte die Schwimmlehrerin überhaupt nicht diskutieren und hat uns nicht zu Wort kommen lassen. 

Unsere Klassenlehrerin findet die Idee gut, ein Forderungspapier mit unserem Anliegen zu schreiben. Ich habe mich bereit erklärt dieses Schreiben aufzusetzen. 

Jetzt wollte ich folgendes wissen: 

  1. Können Lehrer, Schüler zwingen sich mit beiden Geschlechtern umzuziehen?
  2. Welche Argumente kann man anführen um zu zeigen, dass wir uns nicht mit beiden Geschlechtern in einer Sammelumkleide umziehen wollen?
  3. Können wir den Schwimmunterricht verweigern ohne, dass Noten beeinträchtigt werden? 
  4. Kann man Artikel 1 Absatz 1 für dieses Beispiel anwenden? 
  5. Wie können wir dieses Schreiben aufsetzen um ernsthaft, bestimmt und selbstsicher zu bleiben, dabei aber nicht unhöflich und überheblich zu werden?
  6. Die Lehrer sagen, dass „alle Klassen sich gemeinsam umziehen”. Wie können wir zeigen, dass wir genau die Klasse sind, die so etwas nicht möchte?

Ich bitte um ernsthafte Antworten und Lösungsvorschläge. 

Dieses Anliegen ist uns sehr wichtig. 

Vielen Dank.

Schule, Argumentation, Argumente, Menschenwürde, Schwimmunterricht, Sportunterricht, verhandeln
15 Antworten
Befreieung vom Schwimmunterricht?

Wir schwimmen zurzeit in der Schule und das schon etwas länger. Aber bis jetzt bin ich noch nie mitgeschwommen ich habe immer eine selbstgeschriebene Entschuldigung abgeben den meine Mutter für mich geschrieben hat. Auf der Entschuldigung stand immer: aus gesundheitlichen Gründen aber der wahre Grund ist eigentlich weil ich garnicht so gut schwimmen kann außerdem habe ich panische Angst etwas falsch zu machen weil ich früher Jahre lang extrem gemobbt wurde. Und ich möchte auch nicht so freizügig schwimmen auch wenn ich ein Schwimmanzug und Badehose habe finde ich mich noch immer zu freizügig. Ich habe Asthma und das ist noch ein Grund warum ich nicht so gut schwimmen kann weil mir die Kondition dazu fehlt und ich Probleme mit meinen Atemwege habe. Aber mein Sportlehrer weiß das nicht und ich möchte ihn das nicht so gerne erzählen. Und langsam bin ich am verzweifeln. Ich denke, dass mein Lehrer denkt das ich einfach kein Bock habe und praktisch 'schwänze' aber eigentlich ist es nicht so. Jetzt bin ich am überlegen ob ich zu meinem Hausarzt gehen soll aber irgendwie habe ich davor auch Angst. Was ist wenn er mir kein Attest gibt? Ich weiß nicht einmal was ich für einen Grund geben soll. Er weiß, dass ich an Asthma leide aber was ist wenn er mir nicht glaubt das ich Probleme beim Schwimmen habe? Wenn ich einen Attest hätte Sam würde mir der Lehrer wahrscheinlich auch merken dass ich nicht schwänze. Wir werden nur noch 3 oder 4 mal schwimmen gehen. Sollte ich dann die 3-4 male einen Attest holen? Könnt ihr mir helfen? Was würdet ihr tun?

Danke im voraus

Schule, freistellung, Gesundheit und Medizin, Schwimmunterricht, Sportunterricht
6 Antworten
Tauchen lernen, ohne Nase zuzuhalten (bitte Beschreibung lesen)?

Zuallererst: Hierbei handelt es sich NICHT um den Wasser-Nase Reflex.


Wenn ich tauchen will so kann ich das seit ich mich erinnern kann nur wenn ich dabei die Nase zuhalte. Das Problem dabei ist nicht, dass ich den Atemreflex nicht unter Kontrolle hätte (das klappt wunderbar) sondern dass die Nase "undicht" ist und diese sich IMMER mit Wasser füllt.

Wie man also sieht: Kein Wasser-Nase Reflex. Das ist noch einmal was anderes und zwar der Reflex dass man das Wasser einatmen tut. Bei mir findet dieser Atemvorgang aber nicht statt.

Dinge die ich schon ausprobiert habe: unter Wasser langsam ausatmen, Luft in der Nase "gegendrücken" aber nicht ausatmen, sich unter Wasser festhalten (z.B. an der Beckenleiter) und sich versuchen daran zu gewöhnen die Nase nicht zuzuhalten, alles zusammen, ...

Kein einziger dieser Tricks hat funktioniert, jedes mal kam Wasser in die Nase gelaufen, je länger ich dennoch unter Wasser geblieben bin dann auch in den Rachenraum. Jedes mal endete es damit dass ich kotzen musste, sowohl bei Chlorwasser als auch bei normalem Wasser oder Meerwasser (wobei letzteres interessanterweise am angenehmsten von allem war, normales Wasser am schlimmsten).

Gibt es irgendeine Möglichkeit für mich das Tauchen ohne Hilfsmittel zu erlernen, ohne dass ich eine Minute danach meinen Mageninhalt preisgeben muss? Gibt es vielleicht irgendwelche Tauch oder Schwimmkurse dafür oder auch irgendwelche Privatpersonen welche einem das beibringen können?
Lustigerweise bin ich mit dem Problem nicht alleine und habe erst gestern rausgefunden dass mein Freund exakt mit dem gleichen Problem zu kämpfen hat (wie hoch sind die Chancen?)

Um bestimmten Antworten vorzubeugen: Es gibt Tauchen mit Geräten und Tauchen indem man einfach den Kopf unter Wasser steckt und sich freut. Wie im Schwimmbad z.B. Ich sehe doch eher selten Leute im Schwimmbad welche sich, wenn sie kurz Tauchen wollen sich dazu erst eine Brille über den Kopf ziehen.
Unglücklicherweise heißt beides "Tauchen", aber was ich meine ist letzteres. Ohne Geräte, ohne Brille, ohne alles.

Tricks, schwimmen, Wasser, schwimmkurs, atmen, Gesundheit und Medizin, Nase, Schwimmunterricht, tauchen, undicht
7 Antworten
Schwimmunterricht (Story)..?

Hallo zusammen und zwar folgendes:

Wir hatten am 16. April mit dem Schwimmunterricht angefangen da habe ich aber nicht mitgemacht. Dann 1 Woche später habe ich mitgemacht und zwar ist es so, dass ich erst seit letztem Sommer schwimmen kann (selbst beigebracht) und ich das erste mal am 23. April im tiefen geschwommen bin.. Am Anfang ist es noch niedrig das Wasser, also man kann stehen, aber dann wenn man bei der Mitte ist nicht mehr. das ding ist ich kann mind. 5-15 Sekunden schwimmen aber dann bin ich erschöpft und mein Herz fängt an laut zu klopfen, als wäre ich sehr lange gerannt. Man muss halt danach zurück schwimmen 10 bahnen lang. ich halte mich immer fest, wenn ich nicht mehr kann am Rand, da wo die die gerade zurück schwimmen.. Die Lehrerinnen (es gibt 2) sie sollten eigentlich Aufsicht machen.. das sie aber nicht tun. sie reden nur miteinander, und ich bin letztens nur bis zur Mitte und bisschen mehr geschwommen, da ich wirklich Angst hatte und sie haben nichts bemerkt. Danach sollten alle ins tiefe springen und tauchen ich habe mich aber geweigert. ich sagte ich habe Angst, bin unsicher und kann auch nicht lange schwimmen sie sagte darauf sie kann es sehr gut nachvollziehen.. und ich bin irgendwie rein ich MUSSTE aber ich bin nicht gesprungen sondern normal rein.. Danach wollte sie das wir von einen Brett ins noch tiefere Wasser rein springen. Ich sagte nein sie wurde darauf sauer und nach 5min sagte sie geht euch umziehen wo auch der horror endlich zu Ende war. Die andere Lehrerin ist netter, bei ihr sind auch die Kinder, die nicht gut schwimmen können wo ich aber nicht bin. Wir haben am Montag wieder schwimmen, und zwar haben wir insgesamt noch 8 mal schwimmen dann ist das ganze zuende.. Ich überlege nicht mit zu machen da meine Angst wirklich zu groß ist und ich Angst habe dass es noch schlimmer wird.. Was meint ihr, wie sind die Lehrerinnen, da sie nicht aufpassen ? Ich gehe außerdem in einer 6. Klasse und hatte letztes Jahr mit der netten Lehrerin schwimmen da war auch alles super..

Das geht von den beiden echt nicht.. 50%
Ich finde sie okay. 50%
Hatte das selbe/ sowas ähnliches.. 0%
Naja .. 0%
Sie soll nicht über treiben (Die die wollte dassman ins tiefere.. 0%
Sie machen doch alles gut? 0%
schwimmen, Schule, Lehrerin, Liebe und Beziehung, Schwimmunterricht
2 Antworten
Hilfe! Ich glaube ich würde im Schwimmunterricht vergewaltigt! Stimmt das?

Hallo. Ich habe ein Problem in der Schule bei Schwimmunterricht. Unswar zieht man sich ja um und geht dann für 30 Minuten schwimmen und zieht sich nochmal um. Nun war also in der Schwimmstunde vor 4 Wochen drei Jungs ohne Schwimmsachen, diese sind dann während der Stunde weggegangen. Nach 10 Minuten kamen die wieder, und setzten sich normal hin. Ich dachte mir, wo waren die... Doch am Ende der Stunde ging ich mich umziehen und alle meine Sachen waren unter den anderen Sachen versteckt, aber mein BH fehlte, woraufhin einer dieser Jungs sagte "schöne Nippel" weil man alles durchsah. So in Schwimmunterricht waren wieder die Jungs ohne Schwimmsachen, waren wieder weg und als ich mich wieder umziehen ging, waren alle meine Sachen nass und so gut wie alles davon war weiß, dass heißt man sah alles durch. Dann die Woche drauf kam ich wieder zum Umziehen und mein Pulli, mein T-Shirt und mein BH waren weg, aber zum Glück hat mir eine Freundin ihre Jacke gegeben. Letzte Woche haben zwei von den Jungs gesagt ich solle mit denen in eine Umkleide kommen, sonst passiert was schlimmes. Dann kam ich mit und die haben mich in eine Umkleide mit ihnen eingesperrt und dann hielt mich ein Junge fest und der andere HAT MICH AUSGEZOGEN! Ich schrie, aber alle waren schon längst in der Schwimmhalle uns daher hörte mich keiner. Davon machten sie ein Video und Fotos, aber nicht nur von mir, sondern auch von meiner Kleidung. Danach haben sie alle meine Kleidung in einen Beutel, mein teueren Shampoo über die komplette Kleidung getan, den Beutel geschüttelt und auf den Boden und lachten mich aus. Danach habe ich die Kleidung gewaschen und wieder angezogen. Dann haben sie mir noch gedroht, sollte ich irgendwem davon erzählen werden sie mich wirklich vergewaltigen, deswegen habe ich jetzt Angst und weis nicht was ich machen soll, weil ich schon in Internet eines dieser Fotos schon gesehen habe und ich überlege, ob ich mich einfach umbringen soll. Also bitte helft mir ich weis nicht mehr was ich tun soll ich glaube ich sollte mich einfach umbringen..

Schule, Mädchen, Mädels, nacktbilder, Schwimmunterricht, mutprobe
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwimmunterricht