Soll ich ihm jetzt gleich sagen dass ich verliebt bin?

Hallo

Ich habe vor 2 Monaten einen jungen gutaussehenden charmanten Mann im Rollstuhl kennengelernt.

Letzte Woche Samstag haben wir uns wegen eines gemeinsamen Projektes getroffen, es waren zumindest bei mir keinerlei andere Hintergrundgedanken vorhanden.

Wir haben den gesamten Tag ab 13 Uhr bis 20 Uhr miteinander verbracht. Andere Leute die er kannte dachten wir sind zusammen weil wir uns wahrscheinlich so verhalten hatten.

Ab dem Zeitpunkt an schreiben und telefonieren wir viel. Wenn einer von uns sich Mal nicht meldet, haben wir gegenseitig Sorge es könnte jemanden was passiert sein (wir haben beide eine Behinderung)

Gestern wollte er wissen, was ich ihn den sagen will später, denn er will wissen womit er rechnen muss. (Rat oder Sorge oder oder...) Ich meinte dann nur, dass es um uns zwei geht aber es nichts schlimmes ist sondern was schönes, eigentlich und ich dann auf ihn zukomme sobald mein Innenleben sich beruhigt hat. (Er studiert Psychologie er wusste ungefähr wie ich das gemeint habe)

Er lachte und meinte ich solle mich nicht stressen, da er angehender Psychologe ist soll ich mir aber bewusst sein, dass keine Frage ein Tabu ist und ich alles fragen kann.

Es war sooooo süß

Jetzt weiß ich nicht,soll ich ihm das gleich sagen oder noch etwas abwarten? Ich wollte es ihn eigentlich am Freitag oder am Wochenende erzählen da dann schon einige Tage verstrichen sind und ich dann evtl klarer denken kann. Denn zurzeit bin ich einfach nur extrem in diesen Kerl verliebt.

Behinderung, Epilepsie, Liebe und Beziehung, Rollstuhl, verliebt
Rollstuhl, Austauschschüler?

Hi, ich bin Jona Sophie

ich bin seit zwei Tagen bei meiner Austausch Familie in Australien, endlich ging es mit Corona und den Vorschriften dies und das…

Ich wusste zuhause nur das ich zu einer Familie komme die auch ein bisschen deutsch kann komme und das diese zwei Söhne hat, einen so alt wie ich (20) Max und einen der etwas älter ist Kenny (23).

Als ich am Flughafen angekommen bin empfing mich die Familie so lieb und ich hab mich gleich wohl gefühlt. Das einzige was mich anfangs etwas gewundert hat war, dass nur Kenny der älteste Sohn mit war aber irgendwann hab ich darüber auch nicht mehr nachgedacht sondern mich einfach nur mit der Familie unterhalten.

Zuhause angekommen wurde ich gleich an den Tisch gesetzt zum gemeinsamen Abendessen.

Irgendwann rief die Mutter auch Max aber von ihm war immer nur “ich hab kein Bock” zuhören. Irgendwann kam er dann doch und dann war ich etwas verwundert. Max sitzt im Rollstuhl. Für mich war es nichts negatives ich hab damit einfach nur nicht gerechnet und hab deswegen etwas verwirrt “Hi” gesagt, auch weil ich echt überrascht war wie gut er aussieht.
Von Max kam aber nichts zurück und er drehte um direkt wieder zurück in sein Zimmer…

Ich habe ihn dann den ganzen Abend nicht mehr gesehen und auch den folgenden Tag ging er mir nur aus dem Weg…

seine Mutter erzählte mir dass er querschnittsgelähmt sei und dass seit fast 6 Jahren und das er eigentlich ganz nett und super lebensfroh und nicht so ein schlecht gelaunter ist und wir uns ganz sicher gut verstehen werden, auch der ältere Bruder gab mir mit seinen Worten Hoffnung.

Habt ihr Tipps wie ich auf ihn zugehen kann? Bzw soll ich überhaupt auf ihn zugehen?
Und wieso verhält er sich so? Seine Mutter sagte es waren alle einverstanden das ich für 1 Jahr komme…

Freundschaft, Austauschjahr, Australien, Liebe und Beziehung, Rollstuhl
Ich habe eine Frau kennengelernt im Rollstuhl//Reaktion meine "Freunde"?

Hi,

Vorgeschichte: Ich fühlte mich oft alleine weshalb ich mal auf einer Dating-Plattform unterwegs war um eine Frau kennenzulernen. Mir schrieb auch eine die auf ihren Bildern wirklich gut aussah. Nach 2 Monaten getexte und telefoniere fragte ich sie ob wir uns mal treffen wollen. Sie zögerte erst weshalb ich versuchte zu überreden. Sie wollte aber nicht. Ich dachte erst das sie vielleicht nur was zum schreiben sucht oder auch fake Accounts, whatever weshalb ich nur noch weniger schrieb.

Nach fast zwei Wochen meldete sie sich wieder und war bereit fürs treffen da sie mich sehr mag. Jedoch soll ich mich auf etwas gefasst machen was mich schockieren könnte (laut ihren Worten). Wir trafen uns dann in der Stadt. Ich musste nur lange warten. Abgemacht war 15 Uhr. Doch niemand da! Ich wartete, schrieb ihr ohne eine Antwort zu erhalten und wartete noch eine weitere Stunde (+/-).

Kurz bevor ich gehen wollte hörte ich meinen Namen sagen. Eine Frau (aber nicht die aus der Dating-Plattform) sagte zu mir das ich ihr mal folgen solle um das eine Gebäude rum. Ich tat dies und dann sah ich meine schöne (nicht nur vom Aussehen sondern eigentlich auch von der Art). Doch ja! Es gab eine "Überraschung"! Sie saß im Rollstuhl. Sie hatte wohl mal einen Unfall mit/durch einem PKW wodurch sie nun Querschnittsgelähmt ist! Deshalb hatte sie angst sich mir zu zeigen da viele direkt den Kontakt mit ihr abbrachen die sie kennenlernen wollte.

Ich blieb jedoch. Natürlich war ich überrascht aber nicht geschockt! Sie hatte immernoch diese schöne Stimme, tolle Art und ihr schönes aussehen. Mir war es "egal" ob sie im Rollstuhl saß. Sie war die Frau mit der ich Monate geschrieben hatte. Mit der ich so viel telefoniert hatte. Die andere Frau war ihre Schwester die ihr den Rücken stärkte! Mittlerweile sind wir seit fast einem Jahr zusammen. Man ich liebe sie auch heute noch so sehr und helfe ihr auch so gut ich kann! Wir sind glücklich miteinander. Sie versteckt sich auch online nicht mehe. Geht offen damit um das sie im Rollstuhl sitzt!

Nun zu dem Teil der mich schockierte: Meine Freunde wollen nicht verstehen weshalb ich mit ihr zusammen bin. Auch eine meiner Schwester (habe zwei) fragt sich "was ich mit so einer will"! Ich sagte das ich sie liebe und dass es für mich keine Rolle spielt das sie im Rollstuhl sitzt. Meine bester Freund macht witze darüber das sie mich im Bett doch nicht spürt etc. Nun bin ich geplatzt und habe allen meine Meinung gesagt. Mein bester Freund ist nicht mehr mein Freund. Meine Schwester meinte das ich mich entscheiden soll. Sie oder meine Freundin. Ich entschied mich für meine Freundin weshalb ich nun keinen Kontakt mehr zu meiner Schwester habe. Zwei andere Freunde distanzieren sich nun auch langsam von mir da ich nur noch Zeit für meine, Zitat: Behinderten Freundin habe.

Was soll ich davon halten? Soll ich meine Freunde und Schwester links liegen lassen? Ist es so richtig?

Nicht alle meiner Freunde und Familien sind so. Viele beglückwünschen mir auch

Männer, Freundschaft, Frauen, Behinderung, Liebe und Beziehung, Rollstuhl
Wunsch nach Rollstuhl?

Hey,

Bin (W) 13 und möchte gerne ein Rollstuhl aber ich habe auch ein Grund dafür.

Nämlich leide ich unter einer seltene Krankheit und ich muss immer eine Orthese tragen morgens bis abends dammit nichts passiert. Aber es tut so sehr weh wenn ich sie trage, es ist auch sehr anstrengend, immer wenn ich damit laufe habe ich schmerzen. Nachts muss ich sie nicht tragen weil zu viel tragen ungesund ist. Nachts kann meine Krankheit dennoch zu s

chlagen.

Zur der heilung JA ich kann mich heilen lassen aber irgendwie mag ich nichts. Ich habe verschiedene OP's zur Verfügung und bei einer soll ich dann endgültig geheilt werden und mein Wachstum wird nicht beeinträchtigt dennoch habe ich angst! Nicht vor der OP sondern, naja wenn ich mit meiner Krankheit renne oder sport machen habe ich starke schmerzen und falle um und naja dadurch werde ich mich nie wieder trauen sport zu machen! Glücklicherweise muss ich durch meine Krankheit nicht Sport machen oder nur wenige Sachen aber wenn sie geheilt ist habe ich ja kein Grund kein mitzumachen! Und ja ich habe durch die Krankheit die Phobie zu rennen oder sport zu machen.

Ich hab auch ein zweiten Grund. Dadurch konnte ich Jahre lang kein sport machen und bin deswegen etwas untertrainiert und sehr unsportlich. Und wie soll ich Sport machen wenn ich mich dass nicht traue? Ich habe höllische angst davor!

Deswegen mage ich fürs rausgehen ein Rollstuhl, ich mag NICHT gelähmt sein sondern einfach nicht mehr laufen sollen. Noch ein Vorteil für mich ist beim Sitzen kann mir nichts passieren.

LG

Psychologie, Gesundheit und Medizin, Rollstuhl, Sport und Fitness
Rollstuhl. Kennenlernen. Schwierigkeiten?

Hey, ich bin gestern mit ein paar Freunden in die Stadt gefahren mit Zug, es waren meine Kumpels mit ein paar Freunden, die kannte ich aber nicht. 

Alle saßen schon im Zug und ich bin dazu gestiegen und hab mich neben einen gesetzt den ich aus der Clique noch nicht kannte. 

Anfangs wollte er gar nicht mit mir reden und hat mich auch nicht angeschaut aber irgendwann fand ihn super mega sympathisch, er war super hübsch und wir haben uns dann doch die restlichen Stunden die ganze Zeit unterhalten und so viel gelacht. 

Als wir angekommen waren stand ich auf und ging vor, er kam aber nicht nach und als ich mich umgedreht hatte sah ich wie ein Kumpel ihn getragen hat und in den Rollstuhl setze. 

Mir hat das ganze nichts ausgemacht, ich hatte mich nur gefragt, warum er das nicht erwähnt hatte, weil man ihm so nichts anmerkte, ich denke er kann einfach seine Beine nicht bewegen/spüren.

Aber als wir dann draußen waren hat er mich die ganze Zeit ignoriert, hat mich gemieden und kein einziges Wort mit mir gesprochen, die Rückfahrt das gleiche. 

Ich würde ihn so gerne wieder sehen und noch weiter kennenlernen aber ich habe Angst das wenn ich ihn anschreibe das er dann wieder abblockt. 

Wieso hat er mir das nicht einfach gesagt, dass mit dem Rollstuhl? 

Und wieso war er dann so abweisend?

Danke schon mal, Janina

Ausflug, Freundschaft, Angst, Freunde, Liebe und Beziehung, Querschnittslähmung, Rollstuhl

Meistgelesene Fragen zum Thema Rollstuhl