Soll ich meiner Anleiterin nochmal eine Email schreiben, obwohl sie bei meiner Letzten schon nicht geantwortet hat oder lieber persönlich mit ihr darüber reden?

Also langsam komme ich mir etwas bescheuert vor.

Meine Anleiterin hatte mir vor ein paar Tagen eine Email geschrieben in der ich mir Gedanken über meine "Projektarbeit" machen soll, die ich angeblich im Anerkennungsjahr wie alle anderen machen muss. Also wie ich mir das vorstelle und es ablaufen soll.

Dazu hatte ich ihr nun vor zwei Tagen zurück geschrieben, ohne meine Praxiskonzeption davor richtig anzuschauen, das wir im Unterricht noch nichts zum Thema Projektarbeit hatten, ich daher nicht viel vom Ablauf etc. weiß, aber mir trotzdem grobe Gedanken darüber machen werde.

Jedenfalls habe ich mich die letzten zwei Tage intensiv damit beschäftigt und festgestellt, das nichts über eine Projektarbeit in der Praxiskonzeption drin steht!

Wir auf unserer Schule müssen nichts der gleichen machen, sondern eine Kasuistik schreiben, was etwas anderes ist als eine Projektarbeit.

Ich habe mich auch nochmal bei zwei Klassenkameraden informiert und die haben sich für mich mit der Praxiskonzeption ebenfalls beschäftigt und meinten auch das wir nur die Kasuistik machen müssen und keine Projektarbeit.

Offensichtlich hat meine Anleiterin die Praxiskonzeption die ich ihr gegeben habe auch noch nicht durchgelesen und nahm von ihrer Seite aus an weil sie es vermutlich von den anderen Anerkennungspraktikanten aus anderen Schulen so kennt, das ich eine Projektarbeit schreiben und durchführen muss.

Jetzt bin ich am überlegen ob ich meiner Anleiterin nochmal eine Email senden soll, in der ich sie darüber aufkläre das meine Aufgabe keine Projektarbeit ist sondern eine Kasuistik.

Das Problem ist das sie mir bei der letzten Email von vor zwei Tagen schon nicht zurückschrieben hat und ich mich frage ob sie die überhaupt gelesen hat.

Wie würde es für euch herüberkommen, wenn jemand euch zwei Tage vorher schreibt das man sich Gedanken darüber macht was man als Projektarbeit machen möchte und wie man es sich vorstellt und dann nach zwei Tagen geschrieben bekommt das man eigentlich keine Projektarbeit machen muss?

Wäre es besser sie per Email noch in den Ferien zu informieren oder soll ich warten bis ich mit dem Anerkennungsjahr (03. September) beginne und es persönlich sagen?

Was kommt besser herüber? Ich komme mir langsam wirklich dumm vor. Danke im Voraus

Arbeit, Beruf, Kinder, Schule, E-Mail, Ausbildung, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, anderes, Klasse, Konzept, projektarbeit, schülerin, verwirrt, Anerkennungsjahr, Eindruck, Fallbeispiel, kameraden, Leiterin, Ausbildung und Studium, Anleiterin, kasuistik , tun
2 Antworten
(HSP) Sensibilität künstlerisch darstellen?

Hallo,

ich habe in der Schule ein Projekt, das heißt "MachtWorte". Für mich ist es ein Machtwort den Menschen zu zeigen und sie darauf aufmerksam zu machen, wie es ist wenn man sensibler ist als die anderen. Und das sie im Umgang mit ihren Mitmenschen nicht so Rücksichtlos und unsensibel sind.

Ich weiß nicht wie ich es darstellen soll. Ich habe zuerst an eine Bilderreihe gedacht. Unser Projekt soll aber auch den Betrachter involvieren (also der soll da nach Möglichkeit etwas anfassen oder machen können). Mein Fokus liegt halt auch überwiegend darauf, das man versteht wie es ist hochsensibel zu sein.

Also Zusammengefasst: Wie kann ich die hoch Sensibilität künstlerisch darstellen, damit sie verstanden wird und die Menschen über den Umgang mit ihren Mitmenschen nachdenken? Die Darstellungsform fehlt mir

Hier nochmal meine genaue Vorstellung: Bei dem Projekt möchte ich zeigen, wie eine sensible Person ihre Umgebung wahrnimmt. Dabei stehen auch die Gefühle und das verarbeiten dieser im Vordergrund. Außerdem, wie andere Personen auf die sensible Person reagieren, wie sie sie bewusst oder unbewusst "gut" bzw. "schlecht" behandeln. Zum Ausdruck soll auch kommen, wie anders sich diese Person fühlt, da sie oft überfordert ist und sie oft falsch verstanden wird.

Ich hoffe ihr könnt verstehen was ich meine.

kreativ, Kunst, Schule, malen, zeichnen, Angst, Kreativität, Gefühle, geschick, Art, Persönlichkeit, hören, Herz, zerbrechlich, Psychologie, Abitur, Aufmerksamkeit, Emotionen, erklären, Fühlen, interaktiv, kunstunterricht, nachdenken, Oberstufe, Persönlichkeiten, Projekt, projektarbeit, ratlos, Reaktion, Sensibel, umgang mit menschen, Umsetzung, Verständnis, verstehen, begeisterung, Augen auf, einfühlsam, hsp, Kreativität gefragt, künstlerisch, Kunstprojekt, Reiz, Rücksicht, unverstanden, Verdeutlichen, Darstellungsform, langzeitaufgabe, Philosophie und Gesellschaft
4 Antworten
Projekt über Suizid?

Hallo. Auf unsere Schule hat sich vor nicht allzu langer Zeit ein Schüler (18j) das Leben genommen. Wie und warum werden wir hier nicht preisgeben, aus Respekt vor den Eltern und Angehöhrigen. Mit denen dieses Projekt übrigens abgesprochen ist, wir geben nicht mehr oder weniger Preis als die Eltern es möchten.

Es haben sich einige Lehrer und ein paar Schüler gemeinsam überlegt, ob man dieses Thema jetzt als Tabu sieht oder offen darüber spricht. Wir aus der Oberstufe werden bei der nächsten Schulversammlung eine Art Präsentation darüber halten, ähnlich wie bei einem Referat.

Dabei wollen wir nicht zu untertrieben handeln, auch wenn man es bei Suizid immer als angebracht einstuft. Wir wollen unseren jüngeren Schülern klar machen was es bedeutet und wie es zu sowas erst kommt. Sowas kann man nicht wenn man ganz still sagt "Hört auf euch gegenseitig zu ärgern".

Bevor meine Fragen kommen, noch eine Info: Niemand muss das gut finden, niemand muss das hier beantworten. Dies ist keine Umfrage, sondern soll uns dabei helfen, möglichst viel über dieses Thema zu wissen, damit wir dementsprechend auch aufklären können. Die Fragen könnt ihr ganz einfach beantworten. Hinter jeder Frage steht eine Ziffer, diese dann einfach bei euren Antworten mit angeben. Seid uns außerdem nicht böse, wenn wir nicht antworten, auf Kommentare etc. Dieser Text wurde für verschiedene Plattformen geschrieben, nicht nur für eine bestimmte. Vielen Dank

Die Fragen:

-Haben Sie in Ihrer Familie schon mal einen Fall von Suizid gehabt?

  • Wenn ja, an welchen Gedanken erinnern Sie sich zuerst zurück?

-Haben Sie selbst schon mal an Suizid gedacht?

  • Wenn ja, was hat Sie zu diesem Gedanken verleitet?

-Haben Sie Verständnis dafür, dass sich Menschen das Leben nehmen wollen?

  • Für eine kurze Begründung wären wir Ihnen dankbar. (Ja, weil../ Nein, weil..)

-Hatten oder haben Sie (schon einmal) Depressionen?

  • Hierbei handelt es sich um wirklich starke Depressionen.
  • Wenn Ja, wie wurde/wird Ihnen geholfen?

-Würden Sie einen Menschen ernst nehmen, wenn er Ihnen von seinen Selbstmordgedanken erzählen würde?

  • Hier wären wir ebenfalls für eine kurze Begründung dankbar. (Ja, weil../ Nein, weil..)

Zum Schluss haben wir noch eine sehr schwierige Frage, welche natürlich nicht beantwortet werden muss. Ihr Ergebnis fließt auch mit ein, wenn Sie beispielsweise nur eine Frage beantwortet haben, und natürlich komplett anonym.

Letzte Frage:

-Wieso reißen Suizidopfer andere Menschen mit in den Tod, oder hinterlassen Ihnen lebenslang ein psychisches Problem, wenn sie beispielsweise vor einen Zug springen, von einer Autobahnbrücke springen oder sich vor Autos werfen?

  • Ihr Gedankengang ist uns sehr wichtig, schreiben sie Ihre Meinung zu dem Thema der Frage gerne auch ausführlich hier hin.

Vielen Dank an alle Unterstützer, und jeden der uns bei unserem Projekt hilft.

Dankeschön.

Schule, projektarbeit, Selbstmord, Suizid
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Projektarbeit

Ideen Projektarbeit

7 Antworten

Word Kopfzeile Verknüpfung aufheben (grau)?

2 Antworten

HGB zititeren

3 Antworten

themen für die projektarbeit

5 Antworten

Themen für Projektarbeiten

5 Antworten

Eine ausführliche Reflexion schreiben!

2 Antworten

Idee für eine Projektarbeit?

2 Antworten

Maschinenbautechniker Projektarbeit Idee gesucht

2 Antworten

Facharbeit schreiben, Zeitdruck, schaffe ich das noch!?

4 Antworten

Projektarbeit - Neue und gute Antworten