Universen parallel zu unserem?

Tag Allerseids! Zwar benötigt es für das Verständnis dieses Themas etwas Wissen von Physik, aber es können auch welche ihre Meinung zu diesem Thema in dieser Umfrage beitragen, die sich nicht damit befassen.

Die Frage ist ganz simple:

Haltet ihr es für möglich, dass es, neben unserem Universum, auch ein anderes Universum oder andere Universen gibt?

Zumindest wenn man sich über die Entstehung unseres Universums Gedanken macht, stösst man früher oder später auf diese Frage.

Es kann ja nämlich sein, dass es das Vakuum schon vor dem Urknall gegeben und dort auch etwas fluktuiert hat. Der Urknall könnte aus einer solchen Fluktuation hervorgegangen sein und somit gäbe es andere Universen, in denen die Expansion zu langsam oder zu schnell und die Gravitationskraft zu stark oder zu schwach ist. Man kann diese Theorie weiter ausbauen, aber ich bleibe Mal bei diesem Punkt.

Ich habe mich selber mit Schwarzen Löchern befasst. Schwarze Löcher krümmen ja, durch ihre enorme Dichte, die Raumzeit bis ins Unendliche, sodass eine sogenannte Singularität entsteht, ein unendlichkleiner Punkt mit unendlich hoher Dichte.

Da allerdings die heissenberg‘schen Unschärferelation die Existnz einer solchen Singularität verbietet, fragt man sich, wo denn das ganze Material, das in einem Schwarzen Loch gefallen ist, hinfliesst.

Eine der beliebtesten und spannendsten Theorien ist, dass die extreme Raumkrümmung in ein Paralleluniversum hineinragt, wo die Zeit umgekehrt läuft und es dort, anstatt Schwarze Löcher, Weisse Löcher gibt. Ein Schwarzes Loch wäre demnach mit einem Weissen Loch verbunden und es entstünde ein sogenanntes Wurmloch.

Ich wäre echt mega froh, wenn ihr an dieser Umfrage teilnehmen würdet, da ich mir sehr viel Mühe und Zeit gab.

Ich freu mich schon auf das Ergebnis und danke euch schonmal im Voraus :)

Bild:

Universen parallel zu unserem?
Es gibt Paralleluniversen 60%
Es gibt keine Paralleluniversen 28%
Wir leben sowieso in einer Matrix 8%
Keine Ahnung, komme nicht ganz mit 4%
Mathematik, Universum, Physik, Quantenphysik, Schwarze Löcher, allgemeine Relativitätstheorie, Paralleluniversum, Abstimmung, Umfrage
15 Antworten
Könnten vereinzelte Situationen in einen anderen Universum auch innerhalb eines Jahres passieren oder eine andere Reihenfolge haben?

Wenn es eins von beiden Möglichkeiten gibt:

  • Möglichkeit 1: Paralleluniversen
  • Möglichkeit 2: Universum zieht sich zusammen, neuer Urknall, Universum dehnt sich wieder aus

Und man würde in jeden Universum nur einmal leben.

Wäre es möglich das bestimmte Situationen stattdessen innerhalb eines Jahres passieren, eine andere Reihenfolge haben usw.?

Beispiel:

Universum 1:

  • Januar 2019: Habe einem Arbeitskollegen dem Druckknopf auf seiner Jacke aufgemacht.
  • Januar 2019: Habe eine Schriftliche Äußerung als Zeugen/Betroffene geschrieben, da hatte ich etwas gesagt
  • Februar 2019: Habe ein Mandala mit dem Farben blau, grün, gelb, rot mit jeweils 2 Farbtönen und grau gemalt.
  • März 2019: Habe in einem Video auf Youtube ein rotes Rollo gesehen
  • April 2019 - Juli 2019: 4 verschiedene Aufträge in der WfbM.
  • August 2019 habe ich das MMORPG Aura Kingdom gespielt, beim Geierplateau habe ich geangelt, ab und zu tauchten Pinguine auf.
  • September 2019: 1 Großauftrag für 1 Monat

Universum 2:

  • 2016: Habe einem Arbeitskollegen dem Druckknopf auf seiner Jacke aufgemacht.
  • 06.12.2017: Habe eine Schriftliche Äußerung als Zeugen/Betroffene geschrieben, da hatte ich etwas gesagt.
  • Februar 2018: Habe ein Mandala mit dem Farben blau, grün, gelb, rot mit jeweils 2 Farbtönen und grau gemalt.
  • Juni 2018: Habe in einem Video auf Youtube ein rotes Rollo gesehen
  • 2018: 4 verschiedene Aufträge z.B von Mai 2018 - August 2018.
  • Ende 2018 habe ich das MMORPG Aura Kingdom gespielt, beim Geierplateau habe ich geangelt, ab und zu tauchten Pinguine auf.
  • Januar 2019: 1 Großauftrag für 1 Monat

Wäre in einem anderen Universum sogar auch möglich das z.B. die WM 2018, stattdessen 1990 stattfindet, also ebenfalls in Russland, gleiche Ergebnisse, aber das Deutschland Trikot wäre statt schwarz, mit schwarz rot gelb?

oder das z.B. die Bundesliga Saison 2016/2017 stattdessen die Saison 93/94 ist, VfB Leipzig an der Stelle von RB Leipzig ist und die Ergebnisse ebenfalls die gleichen sind, aber die Trikots an der 90er Mode angepasst sind.

oder ich das Mandala mit dem Farben blau, grün, gelb, rot mit jeweils 2 Farbtönen und grau nicht 2018 male, sondern das Mandala schon 1998 so male.

usw.

Leben, Alternative, Universum, Möglichkeiten, Philosophie, Urknall, varianten, Paralleluniversum
7 Antworten
Was heißt eigentlich Paralleluniversum?

Was bedeutet Paralleluniversum eigentlich? Also alles was hier passiert, würde sowas auch in nächsten Paralleluniversum zählen? Wären sogar auch die Konsequenzen übergreifend?

Mal angenommen nach dem Tod wird man in ein Paralleluniversum wiedergeboren, natürlich mit gleichen Namen und Geburtsdatum wie jetzt auch, also wie folgt:

Beispiele:

  • Man bekommt in einem Free to Play einem Perma Bann, ab dem nächsten Leben wird das betreffende MMORPG kein Free to Play (z.B.WoW) und bleibt beim Monatlichen Gebühr, da man eh selber nur kostenlose MMORPGs spielt.
  • Man stülpt ein Gefäß z.B. Glas ganz schnell über ein Insekt, so das das Insekt eingesperrt ist, in nächsten Leben wird man selber mal in einem Raum eingesperrt.
  • In einem MMORPG hat man alle Quests und auch die komplette Story durch, in nächsten Leben hat das betreffende MMORPG eine andere Story, spielt auf einer anderen Welt, hat andere Monster usw. oder gleiche Weltkarte, aber mit Alternativen Gebieten z.B. Tera (statt Baldera, wird das Gebiet Arcadia genommen)
  • Wenn man in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeitet, aber bis zum Lebensende hat man nicht alle Aufträge machen können z.B. Krankheit, Urlaub, Unterbrechung, mindestens 2 Aufträge gleichzeitig in der Abteilung usw., das man genau die gleiche WfbM nochmal machen muss, also gleiches Gebäude, gleiche Leute, gleiche Aufträge usw.
  • Wenn man irgendwann alle Aufträge in der betreffenden Werkstatt durch hat, sieht die WfbM in nächsten Leben anders aus, andere Leute, andere Aufträge, das Gebäude steht aber auf der gleichen Stelle.
  • Wenn man sich über jemanden lustig macht der z.B. Spritzen bekommt oder das man darüber lacht, das man in nächsten Leben selber z.B. alle 4 Wochen eine Spritze bekommt.
  • Wenn man sein Vater/seine Mutter schlägt, misshandelt usw., das man in nächsten Leben sowas vom eigenen Vater/eigenen Mutter zurückbekommt, indem man von eigenem Vater/eigenem Mutter selber geschlagen, misshandelt usw. wird.

usw.

Leben, Energie, Philosophie, Quantenphysik, Konsequenzen, Multiversum, Parallel, Paralleluniversum, taten
3 Antworten
Kann es möglich sein, dass Negatives erst im nächsten Leben auf einen selber zurückkommt?

Wenn es eine Wiedergeburt gibt und man wird immer und immer wieder in ein Paralleluniversum wiedergeboren, wo man auch immer wieder dem gleichen Namen und das gleiche Geburtsdatum hat.

Wenn man in Laufe des Lebens Dinge macht die nicht gut sind z.B. etwas böses tun, betrügen, klauen, lügen, quälen, etwas böses wünscht usw., das sich hinterher keine bestimmte Situation ergibt, so das man es selber erlebt und man es erst im nächsten Leben auf einem selber zurückkommt.

Beispiel:

  • In Laufe des Lebens krabbelt auf dem Tisch ein Insekt herum z.B. Fliege und man stülpt ganz schnell etwas drüber z.B. Glas, Behälter usw., da sich bis zum Lebensende keine Situation ergibt das man selber mal eingesperrt wird, ereignet es sich erst im nächsten Leben, also wie folgt: In Laufe des nächsten Lebens wird man in der Schule von einem Lehrer in einem kleinen Raum eingesperrt.
  • Wenn man zu jemanden "verpiss Dich sagt" egal ob berechtigt oder nicht berechtigt und hinterher, also bis zum eigenen Tod ergibt sich keine Situation wo man es selber gesagt bekommt, das im Laufe des nächsten Lebens z.B. im Kindergarten ein anderes Kind zu einem "verpiss Dich" sagt.
  • Wenn man jemanden linkt, betrügt usw. und es ergibt sich Jahrelang keine Situation wo man es selbst erfährt, das man erst in nächsten Leben gelinkt, betrogen usw. wird.
  • Wenn man jemanden etwas schlechtes wünscht, das man es in nächsten Leben erst selber bekommt, also das, was man jemanden gewünscht hatte.
  • Wenn man jemanden schlägt z.B. eigenen Vater, das man erst im nächsten Leben z.B. vom eigenen Vater geschlagen wird, also das es dann andersherum ist.

usw.

^ Wäre es so möglich? Was vorher war, weiß man natürlich nicht, also das etwas negatives trotzdem auf einem selber zurückkommt, auch wenn man nicht mehr weiß was man verbrochen hat.

Oft ist es auch so das negatives in aktuellen Leben noch auf einem selber zurückkommt.

Wenn es unendlich viele Paralleluniversen gibt, ist es möglich das man das Karma mit ins nächste Universum nimmt?

Verletzung, Universum, Psychologie, betrogen, böse, Buddhismus, Karma, lügen, negativ, Philosophie, Schicksal, Wünsche, Paralleluniversum
8 Antworten
Wie ist es zu erklären das etwas z.B. auf dem Tisch liegt was man noch nie gesehen hat?

https://www.allmystery.de/themen/mt70907-80#id10571536

^ in Beitrag in Link liegt ein Ring auf drm Tisch, wie ist sowas zu erklären? Als das ihn da keiner kennt und auch nicht getragen wird.

Was kann das für Ursachen haben? Wie kommt sowas und woran liegt das? Gibt es eine rationale Erklärung dafür?

Kann es möglich sein das Gegenstände aus einem Paralleluniversum verschwinden und bei uns am gleicher Stelle auftauchen oder umgekehrt, also das Gegenstände verschwinden und in anderen Universum am gleicher Stelle auftauchen.

Beispiel:

In Paralleluniversum A ist an der Stelle wo bei uns das BBW Neuwied steht, eine Spieleentwicklerfirma, also wie folgt:

  • Eines Tages verschwindet in Büro des Spieleentwicklers ein Schreibblock mit Konzeptzeichnungen auf mysteriöserweise, das vorher auf dem Tisch lag, kann also keiner genommen haben.
  • In unseren Universum (Paralleluniversum B) liegt genau dieser Schreibblock auf der gleichen Stelle, aber es liegt in einer Büroabteilung wo Menschen mit einer Behinderung etwas lernen und es ist ein Berufsbildungswerk, aber diesen Schreibblock kann da niemand hingelegt haben, da der Besitzer in einer anderen Abteilung ist.
  • Es steht vorne ein Name drauf, in unseren Universum ist der Besitzer in Förderlehrgang und in Paralleluniversum A ist er/sie ein Spieleentwickler.
fremd, Gegenstände, Matrix, mysteriös, Mystery, paranormal, Quantenphysik, verschwunden, Paralleluniversum
4 Antworten
Ist es möglich das ein Baby das komplette vorige Leben noch einmal sieht?

Wenn ein Baby geboren wird, kann es sein, das das Baby z.B. in dem ersten 11 Monaten das komplette vorige Leben nochmal Ablaufen sieht?

Beispiel:

  • Beispielperson wird am 01.01.1900 geboren
  • Beispielperson stirbt am 31.12.1999
  • Beispielperson wird in einen Paralleluniversum wiedergeboren, also wieder am 01.01.1900
  • Beispielperson sieht von 01.01.1900 - 09.12.1900 das komplette vorige Leben nochmal in Schnelldurchlauf, also 344 Tage.

Beispielperson hat in seinen vorigen Leben also 36.525 Tage gelebt und würde als Baby in dem 344 Tagen nochmal alle 36.525 gelebten Tage aus seinen vorigen Leben sehen, also würde es pro Tag 106,18 Tage in Bildern sehen.

Wenn sowas möglich ist, würde das Baby auch ganze Sätze hören können? Wenn das Baby eine Situation aus dem vorigen Leben nochmal sieht was z.B. mit Anzeige und Polizei zutun hat, das das Baby dann folgenden Satz hört "Ich lass die Anzeige fallen, ist mir zu schwierig" oder irgendwelche anderen Sätze und Wörter aus anderen Situationen.

Vielleicht könnte sowas die Déjà-vus in Laufe des Lebens erklären.

In dem letzten Jahren habe ich paar Situationen erlebt die mir bekannt vorkamen, vielleicht habe ich diese ganzen Situationen als Baby in einen Lebensfilm gesehen.

Ich z.B. bin am 3. Juni 1981 geboren worden, also müsste ich dann bis zum 12. Mai 1982 mein voriges Leben nochmal im Schnelldurchlauf gesehen haben, also 344 Tage und ab dem 13. Mai 1982 wäre der Lebensfilm vorbei.

Leben, Bilder, Film, Baby, Tod, Geburt, Gesundheit und Medizin, Quantenphysik, Reinkarnation, Szene, Unterbewußtsein, Wiedergeburt, Deja vu, Paralleluniversum
7 Antworten
Wenn man sich zurückführen lässt, wieso sieht man nicht die wahren früheren Leben?

Wenn man eine Rückführung macht, wieso sieht man nicht die wahren früheren Leben, also Leben die man auch wirklich gelebt hat? Man sieht leider immer irgendwelche Leben aus anderen Jahrhunderten. Ist das vielleicht ein Sicherheitsmechanismus? Wenn ja, ist es möglich diesen zu umgehen, so das man genauso Zugriff drauf hat wie das Gehirn beim schlafen? Also das Informationen aus dem Unterbewusstsein hervorgeholt werden.

Mir sind in dem, letzten Jahren einige Situationen bekannt vorgekommen, ich bin mir sicher das ich genau diese Situationen vor meiner Geburt in Schnelldurchlauf meines vorigen Lebens gesehen habe, also wenn ich eine Rückführung machen würde und würde etwas z.B. aus dem 18. Jahrhundert sehen, dann kann es ja nicht mein wirklich gelebtes Leben gewesen sein, sonst hätte mein Schnelldurchlauf vor der Geburt anders ausgesehen.

In der Nacht vom 11. auf dem 12. Oktober hatte ich von meiner WfbM geträumt wo ich arbeite, sie war größer, aber quasi mit der gleichen Variation wie die WfbM in der Realität und habe dort auch andere Leute gesehen die ich nicht kannte. In genau dieser WfbM war ich auch in Traum Ende letzten Jahres, dort hatte ich eine Kollegin (habe ich auch in Real gesehen) gefragt wann sie wieder kommt und bekam die Antwort das sie nächstes Jahr wieder kommt. Beide Träume waren dunkel und verschwommen, wahrscheinlich Alte Ausschnitte aus längst vergangenen Leben.

Mich würde schon interessieren wie meine WfbM in einen längst vergangenen Leben von mir ausgesehen hat wenn die mal so groß war wie die WfbM in Bietigheim.Bissingen, aber ähnlich und quasi mit der Variation unserer WfbM.

Wenn man über die Rückführung Zugriff auf die wirklich gelebten Leben zugriff hätte, würde ich sowas machen, aber nicht wenn man irgendwelche Leben von Vorgängern sieht, die man selber nicht gelebt haben kann.

Hypnose, Gehirn, Psychologie, Reinkarnation, Rückführung, Unterbewußtsein, Wiedergeburt, Paralleluniversum
3 Antworten
Ist es möglich das wir nach dem Tod da fortsetzen, wo wir aufgehört haben?

Wenn wir sterben und wiedergeboren werden, ist es möglich das wir da weiter machen, wo wir aufgehört haben?

Also wenn ich z.B. 2020 sterbe und in nächsten Paralleluniversum ist der Stammbaum meiner Mutter und der meines Vaters so verschoben, das ich 2021 mit gleichen Namen geboren werde.

Beispiel:

  • Andreas Müller (Vater) wurde 1961 geboren
  • Stefanie Müller (Mutter) wurde 1961 geboren
  • 1981 wird Christian Müller geboren, ist also der Sohn von Andreas und Stefanie.
  • Ende 2000 stirbt Christian.
  • Da in nächsten Paralleluniversum der Stammbaum von Andreas und Stefanie verschoben ist, wird Christian erst 20 Jahre später geboren.
  • Andreas Müller (Vater) wurde 1981 geboren
  • Stefanie Müller (Mutter) wurde 1981 geboren
  • 2001 wird Christian Müller geboren, ist also der Sohn von Andreas und Stefanie.

Also hat Christian Müller da fortgesetzt, wo er aufgehört hat.

Die Rückführungen könnte man wie folgt erklären:

  • Person A wird 1981 geboren
  • Person A stirbt 2020
  • Person A kommt in das nächste Paralleluniversum und wird dort 2021 geboren.
  • In Laufe des Lebens lässt Person A sich in sein voriges Leben zurückführen.
  • Person A war dort als Person B was von 1981 - 2020 gelebt hat.
  • Person B (mit einen anderen Namen) war in diesen Universum also an der Stelle von Person A, da der Stammbaum von Person A verschoben ist und noch nicht geboren werden konnte.

Also so:

  • Paralleluniversum A: Person A (Stefan Müller) hat von 1981 - 2020 gelebt.
  • Paralleluniversum B: Da der Stammbaum von Person A verschoben ist, bekam eine Seele für dem Zeitraum von 1981 - 2020 einen anderen Körper und auch einen anderen Namen, also als Person B (Andreas Meyer) und Person A (Stefan Müler) wurde erst 2021 geboren.

Wenn man Selbstmord begeht oder die Menschheit komplett ausgelöscht wird z.B. 3. Weltkrieg, muss das Leben wiederholt werden, also so:

  • Selbstmord: Die Selbstmörder müssen ihr Leben nochmal wiederholen.
  • Auslöschung der Menschheit: Alle Menschen müssen das Leben nochmal wiederholen
Leben, Fortsetzung, Philosophie, Reinkarnation, Theorie, Wiedergeburt, nach dem tod, Paralleluniversum
16 Antworten
Könnte es möglich sein das wir unser Leben solange wiederholen müssen bis das Leben perfekt ist?

Wenn es eine Wiedergeburt gibt, muss sie auch irgendeinen Sinn haben, mal angenommen wir alle würden immer wieder in ein Paralleluniversum mit gleichen Geburtsdatum und gleichen Vor- und Nachnamen wiedergeboren werden, ist es Möglich das wir alle unser Leben solange wiederholen müssen bis alles Perfekt ist?

Also jedes weitere Leben wäre etwas besser z.B. immer kürzere Kriege, immer weniger Hungersnöte, immer weniger Armut usw., jedes weitere Leben wäre auch etwas besser als das vorige.

Beispiel:

1. Leben:

  • 1. Weltkrieg: 1896 bis 1919
  • 2. Weltkrieg: 1942 bis 1959
  • 3. Weltkrieg: 2011 bis 2014

216. Leben (aktuelles Leben):

  • 1. Weltkrieg: 1914 bis 1918
  • 2. Weltkrieg: 1939 bis 1945
  • 3. Weltkrieg: 2020

432. Leben:

  • 1. Weltkrieg: 1919
  • 2. Weltkrieg: 1939 bis 1941
  • 3. Weltkrieg: fällt aus, nur noch Säbelrasseln

Wenn wir alle irgendwann in einen zukünftigen Leben das perfekte Leben mit einer perfekten Welt haben also keine Kriege, keine Hungersnöte, kein Armut usw..

Wenn wir damit die Erde als Aufgabe abgeschlossen haben, könnte es nach einen perfekten Leben wieder bei 0 beginnen?

Das wir als Beispiel als Menschheit auf einen Planeten in Proxima Centauri existieren, dann in Alpha Centauri Systen, dann in Barnards Pfeilstern usw., also immer wenn wir dem jeweiligen Planeten als Aufgabe abgeschlossen haben.

Leben, lernen, Schule, verbessern, Politik, Philosophie, Planeten, Reinkarnation, Wiedergeburt, Wiederholung, Paralleluniversum, Philosophie und Gesellschaft
9 Antworten
Sind unsere frühere Leben in Unterbewusstsein gespeichert?

Kann es möglich sein das unsere früheren Leben alle in unseren Unterbewusstsein gespeichert sind?

Es könnte als Beispiel so sein:

  • es gibt unendlich viele Paralleluniversum und jeder wird nach dem Tod in ein Paralleluniversum wiedergeboren.
  • Jeder der stirbt, sieht das komplette Leben noch mal in Schnelldurchlauf ablaufen.
  • Durch dem Schnelldurchlauf wird das komplette Leben in dem Unterbewusstsein abgespeichert. (Der Schnelldurchlauf muss auch einen Sinn und Zweck haben)
  • nach dem Schnelldurchlauf werden wir alle wieder am selben Geburtsdatum mit gleichen Vor- und Nachnamen wiedergeboren, also jeder in die dem Geburtsdatum entsprechende Paralleluniversen.
  • auch in unseren nächsten Leben träumen wir täglich wenn wir schlafen.
  • Während wir schlafen wird, greift das Gehirn auf das Unterbewusstsein zu, also wie folgt:
  1. Es werden aus verschiedenen gelebten Leben Informationen miteinander vermischt, man träumt ein durcheinander
  2. Es wird aus einen früheren Leben etwas zusammen gemixt, man träumt ebenfalls ein durcheinander
  3. Man sieht eine Szene/Situation aus einen früheren Leben nochmal, kann z.B. ein Zukunftstraum sein das irgendwann eintreffen kann.
  4. Man wird in Traum vor etwas gewarnt, also man sieht in Traum etwas was man hätte nicht tun sollen und man sollte es diesmal sein lassen.

usw.

Träume, Gehirn, Wissenschaft, Traumforschung, Unterbewußtsein, Paralleluniversum
3 Antworten
Wenn wir träumen, befinden wir uns damit in der 4. Dimension?

Wenn wir nachts schlafen und träumen, kann es sein das wir uns damit in der 4. Dimension befinden?

Beispiel:

  • Person A lebt seit dem 3. Juni 1981 auf Erde A in Paralleluniversum A.
  • Ende 2020 steigt Erde A in die 4. Dimension auf
  • Alle Menschen und Tiere schlafen friedlich ein und sehen ihr Leben in Schnelldurchlauf ablaufen.
  • Alles was die Menschen dort geschaffen haben, löst sich auf.
  • Seele A/Energie A hat dem Körper von Person A verlassen.
  • Alle Seelen/Energien brauchen keinen Körper mehr und können auf Erde A ihre Kreativität freien lauf lassen.
  • Person A wird in Paralleluniversum B wiedergeboren und hat bei der Geburt Seele B/Energie B empfangen, also wurde Person A wieder am 3. Juni 1981 geboren.
  • Seele A/Energie A lässt sich auf Erde A etwas kreatives einfallen z.B. eine bestimmte Situation, erschafft damit auch eine Umgebung.
  • Person A geht irgendwo auf Erde B schlafen und fängt an zu träumen.
  • Person A befindet sich nun in ein Szenario was Seele A/Energie A in der 4. Dimension erschaffen hat und träumt es.

Vielleicht waren die Erden, wo wir uns in unseren Träumen befinden mal Erden wo wir drauf gelebt haben und bereits seit langen in die 4. Dimension aufgestiegen sind? Also Erde aus vielen verschiedenen Paralleluniversen.

Also wenn unsere Erde z.B. 2020 in die 4. Dimension aufsteigt, wir alle diese Welt verlassen und die Welt unseren Seelen/Energien überlassen, alle in einen Paralleluniversum wiedergeboren werden und in Laufe unseren nächsten Lebens Träume bekommen, wo wir zur vorigen Erde zurückkehren und dort Szenen erleben, die unsere vorige Seele/Energie geschaffen hat um uns etwas mitzuteilen z.B. Symbole, da Träume auch eine Bedeutung haben.

Erde, Energie, Träume, Seele, schlafen, Aufstieg, Philosophie, Traumforschung, Paralleluniversum, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten
Ist es möglich, dass Ereignisse in der Zukunft die Vergangenheit beeinflussen, wir es nur nicht merken?

Es wurden mal Artikel veröffentlich in denen Autoren (Wissenschaftler?) der Meinung waren, "konzentrische Kreise" in der Hintergrundstrahlung entdeckt zu haben, für die sie keine Erklärung hatten außer, dass es vielleicht Anzeichen für "Paralleluniversen" sind.

Jetzt zu meiner Theorie:

Nehmen wir an, dass unser Universum ein vierdimensionales Gebilde in der Raumzeit ist, und zwar in dieser da

https://de.wikipedia.org/wiki/Minkowski-Raum

bzw. die Sterne und all die Masse des Universums eine „4D Materiewelt“ (so nenne ich mal den Teil des Universums, der aus Masse und Energie und nicht aus Raum und Zeit besteht) in dieser Raumzeit sind, und der Urknall der Mittelpunkt dieser „4D Materiewelt“ ist.

Könnte es dann nicht sein, dass es in der vierdimensionalen Raumzeit nicht nur einen Urknall gibt/gab, sondern mehrere, oder gar unendlich viele „Urknälle“, die jeweils eine eigene „4D Materiewelt“ umgibt, und diese „Urknälle“ und deren „4D Materienwelten“ zeitlich (in der Raumzeit) voneinander getrennt sind, vergleichbar mit den Galaxien und Planeten, deren Massen und Mittelpunkte räumlich voneinander getrennt sind?

Führen wir uns vor Augen, dass man Jahrtausendelang dachte, dass die Erdanziehung nur von „unten“ aus wirkt, wir heute aber wissen, dass die Gravitation hier auf der Erde zwar vor allem vom Erdmittelpunkt „unten“) ausgeht, aber auch vom Mond, der Sonne und allen anderen Massen („oben“) und dies auch Auswirkungen auf „unten“ hat (Ebbe und Flut zum Beispiel).

Könnte es nicht dementsprechend sein, dass die Annahme, das Kausalität nur von der Vergangenheit (Aus Richtung unseres Urknalls kommend) aus in die Zukunft wirkt und funktioniert, aber nicht umgekehrt, nicht richtig ist, sondern wir zwar die meiste Kausalität aus der Vergangenheit spüren, da unser Urknall eben sehr nahe ist und dort die Materie am dichtesten war, es aber auch ganz leichte Kausalitätsauswirkungen aus der Zukunft gibt, die von den anderen „Urknällen“ (und dessen „4D Materiewelten“) oder vielleicht sogar von Geschehnissen die in naher Zukunft liegen, aus gehen, dass diese Auswirkungen diese Geschehnisse aber so gering und subtil sind, dass wir sie nicht wahrnehmen, genauso wie wir Ebbe und Flut nicht wahrnehmen, wenn wir auf dem Ozean schippern, dass sie aber sich subtil zum Beispiel als konzentrische Kreise in der Hintergrundstrahlung zeigen?

Kommt hier überhaupt noch jemand mit, bei dem was ich sagen, bzw. fragen will?

Freizeit, Religion, Universum, Psychologie, Gravitation, Relativitätstheorie, theoretische Physik, Urknall, Paralleluniversum, Raumzeit, Philosophie und Gesellschaft
8 Antworten
Glaubt Ihr an die Stringtheorie? An Parallelwelten / Paralleluniversums / Multiversums? Und Warum ist die Welt so, wie sie ist?

Ok Leute, zieht Euch das bitte mal rein, wenn ihr Bock habt also das in den Links unten, und sagt mir, was der Gedanke daran in Euch auslöst und wie Ihr dazu so steht.

Ich frag mich, selbst wenn unser Universum unter vielen andren Universums Zufall ist, kann dann 'Zufall' wirklich nur Zufall sein? Oder ist der 'Zufall' Teil einer 'Ordnung', die wir viel. noch ned so ganz kennen und viel. nie völlig kennen lernen und begreifen werden/können?

Ich bin ja echt kein Philosoph :) , versuch nur logisch zu denken, was mir bei dem Thema echt ned leicht fällt :/ . Aba darüba nachzudenken kann einen echt verrückt machen, weil man von eins ins tausedndste kommt. Genauso wie über Unendlichkeit oder den Anfang der Welt nachzudenken find ich iwie (iss aber nen andres Thema).

Seht das ganze bitte nach Möglichkeit eher aus Sicht der Physik als der Philosophie, das lässt sich logisch bessa (jed.falls für mich) nachvollziehn. Ich finds echt voll verrückt und mega intressant, aber total schwehr zu kapieren iwie.

Danke fürs lesn! Ich geh jzt ins Bett :) . Hier noch die Links:

Link 1 (Man lebt nur x-mal): http://m.spiegel.de/wissenschaft/weltall/a-666555.html

Link 2 (Warum ist die Welt so, wie sie ist?) --> gleicher Link wie oberer Link, aber Seite 2 der Website: -- konnte den Link leider nicht ausschreiben, da meine Frage von 'GuteFrage' wegen zu vielen Links sonst als Spam interpretiert und nicht angenommen worden wäre --... sucht selber bei Wikipedia.

Link 3 (Parallelwelt – Wikipedia): -- konnte den Link leider nicht ausschreiben, da meine Frage von 'GuteFrage' wegen zu vielen Links sonst als Spam interpretiert und nicht angenommen worden wäre -- ... sucht selber bei Wikipedia.

Link 4 (Stringtheorie – Wikipedia): -- konnte den Link leider nicht ausschreiben, da meine Frage von 'GuteFrage' wegen zu vielen Links sonst als Spam interpretiert und nicht angenommen worden wäre --... sucht selber bei Wikipedia.

Ordnung, Entstehung, Menschen, Gott, Philosophie, Physik, Schöpfung, Urknall, Weltbild, Zufall, Multiversum, Paralleluniversum, Parallelwelt, Stringtheorie
19 Antworten
War das ein Schattenmensch ?

Gestern bin ich mit mit einem Bekannten zu ihm nach Hause gefahren. Als wir ins Treppenhaus gingen und das Licht anmachten, sah ich eine schwarze Gestalt auf der Treppe sitzen. Es sah aus wie eine männliche Person, bin mir aber nicht sicher da ich nur die Umrisse erkannt hab - eine schwarze Silhouette. Ich hab die Gestalt direkt angesehen und es hat sich auch bewegt - es hat den Kopf gehoben und irgendwie überrascht gewirkt dass wir einfach so reinplatzen. Ich hab zwar keine direkten Emotionen oder Gesichtszüge erkannt, aber es hat trotzdem so gewirkt. Der Bekannte von mir ist dann einfach an mir vorbeigegangen und durch das Wesen hindurchspaziert - als würde es gar nicht da sein. Als er mein Sichtfeld verdeckte und die Treppe raufging war das Wesen plötzlich verschwunden. Das Ganze hat mich etwas erschrocken aber ich dachte mir dass ich mir das nur einbilde, da es den Anschein hat als würde ich als einziger das sehen. Heute hab ich dann in der Arbeit wieder genau das selbe Wesen gesichtet. Es stand hinter einer Trennwand und als ich es direkt ansah hat es sich versteckt. Ich bin dann sogar aufgestanden und hab nachgesehen ob da was hinter der Trennwand ist, aber da war nichts. Ich hab dann gleich recherchiert und ich bin auf das Thema "Schattenmenschen" gestoßen. Genauer gesagt hat mich der "flüchtende Schattenmensch" (bei Schattenmenschen unterscheidet man ja zwischen mehreren Wesen) am meisten angesprochen, da dieser als einziger nicht transparent ist - zumindest wenn man dem Internet glauben mag. Ich hab jetzt nicht direkt Angst vor der Gestalt, es macht keinen bösen Eindruck und soll angeblich harmlos sein.

Meine Frage ist: War das ein Schattenmensch? Ist es "normal" dass man diese sieht? Was meint ihr? Kann man mit diesem Wesen Kontakt aufnehmen?

Kurz zu meiner Person: Ich bin männlich, 20 Jahre alt und hatte bis vor ca. einem Jahr eine atheistische Einstellung. Durch neue Bekanntschaften hab ich begonnen mich mit Themen wie Spiritualität, Esoterik, Übernatürlichem, usw. auseinanderzusetzen. Ich war zu diesem Zeitpunkt nicht auf Drogen und bin zu 100% überzeugt dass ich es mir nicht eingebildet habe. Ich hab schon öfters solche Schatten im Augenwinkel gesehen aber gestern und heute hab ich das Wesen direkt beobachten können.

<< Edit: Die Bilder sind nicht von mir, die sollen den Schatten nur visualisieren >>

War das ein Schattenmensch ?
Leben, Seele, Tod, Spiritualität, Esoterik, Engel, Universum, Psychologie, Geister, Bewusstsein, Fabelwesen, Geist, Glaube, Gott, Metaphysik, paranormal, Parapsychologie, Philosophie, Schatten, Schicksal, Übernatürliches, Zeit, Fähigkeiten, Paralleluniversum
55 Antworten
3 Fragen zum Zeitreisen, eine über Paralleluniversen und 2 über "ganz, ganz früher" und Astrologie

Hi,

Also,

1st Frage: Ist Zeitreisen theoretisch irgendwann möglich?

2nd: Was könnte zum Beispiel passieren, wenn man in der Vergangenheit verhindert die Zeitmaschine (oder mit dem man halt zeit reist) zu bauen, denn dann wäre man doch eigentlich nie in die Vergangenheit gereist und würde nie versucht haben, zu stoppen die Zeitmaschine zu bauen und so weiter...

3rd (Paralleluniversen): Glaubt ihr gibt es Paralleluniversen, die gerade das Jahr 1997 und/oder 1742 und/oder noch weitere andere Jahre, oder Momente erleben (mit den selben Personen eben)? Und könnte man nach dem Tod in so ein Universum "gehen" und vielleicht seine Fehler bessern? Ich kann mir nämlich nur sehr schlecht vorstellen, dass nach dem Tod einfach die ganze Zeit nichts ist (ich hoffe ihr versteht was ich meine)

4th: Wenn Zeitreisen nicht möglich wäre, wäre es dann möglich, rein geistlich (keine Hypnose oder der Art) eine bestimmte Situation wieder zu erleben (aus einer passiven Sicht)?

5th ("ganz, ganz Früher"): Was war vor dem Urknall da? Ich meine: Was war überhaupt da, wenn man jetzt GANZ weit zurück denkt? Es kann ja nicht PLÖTZLICH etwas da gewesen sein und davor war nichts, oder doch?

6th (Astrologie): Wenn man (rein theoretisch, ein Mensch würde es sowieso nicht überleben, denk ich mal) sehr weit "geht" im Universum, auf was stößt man am "Ende" des Universums? Oder geht es unendlich weit? Oder kommt man, wenn man am "Ende" ist, wieder am "Anfang" raus?

Mich haben die Themen in letzter Zeit ziemlich beschäftigt, also hoffe ich, dass ich eine Antwort bekomme :)

Freizeit, Zukunft, Wissenschaft, Universum, Astrologie, Urknall, Zeitreise, Paralleluniversum
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Paralleluniversum