Zeitreise; Technischer Fehler, Magie, oder habt ihr eine andere Erklärung dafür?

Heute war ich an einem abgelegenen Ort spazieren, und habe dabei ein paar Kräuter gesammelt. Jedenfalls war dort abgesehen von ein paar mittelalterlichen Ruinen, nur Natur und sonst keine anderen Leute.

Ich hatte nur eine Uhr dabei.

Die Uhr ging IMMER richtig. Nur heute ging sie komischerweise etwa 40 Minuten nach. Das stellte ich fest, als ich längst wieder in der Stadt an der Bushaltestelle war. Die Zeiten mit der Anzeigetafel haben nicht mit der Zeit meiner Uhr übereingestimmt.

Als ich mich dann in den Bus setzte, sah ich, dass meine Uhr nach ging. Im Bus stand auf der Anzeigetafel die richtige Uhrzeit. Ich habe die Uhr dann gleich wieder richtig eingestellt.

Nun geht die Uhr wieder richtig. An den Batterien liegt es definitiv nicht.

Jetzt suche ich eine logische Erklärung dafür!?

Zeitreise: Vielleicht vergeht an manchen Orten auf der Erde, die Zeit langsamer oder schneller, als an anderen Orten. Das hat man schon oft vom Untersberg gehört. Vielleicht verging die Zeit dort, wo ich spazieren ging, langsamer, als auf der restlichen Welt? Ich wäre somit also 40 Minuten in die Zukunft gereist.

Magie: Damit beziehe ich mich auf womöglich giftige Kräuter. Ich habe diese nämlich mit der Hand gepflückt und es kann auch schon durch bloßen Hautkontakt zu Vergiftungen kommen. Einige Gifte verändern das Zeitempfinden. Das erklärt aber nicht, dass die Uhr nach ging.

Technischer Fehler: Das kann ich mir nicht erklären, da die Uhr bis heute immer richtig ging, und jetzt auch wieder richtig geht.

Oder habt ihr eine andere Erklärung dafür?

Technischer Fehler 82%
Zeitreise 9%
Andere Erklärung 9%
Magie 0%
Magie, Technik, Zeitreise, Umfrage
Was wäre, wenn ein Mann aus 1922 in unsere Gegenwärtige Zeit reisen würde und das Leben von Heute sehen würde?

Was ich mich ständig frage

Wie würde uns ein Mann sehen und betrachten, der aus 1922 in unsere jetzige Gegenwart gereist ist ?

Stellt euch vor, ihr Begegnet einem 24 Jährigen Mann, der eurer eigener Ur Ur Opa ist und er steht vor euch als junger Mann.

1922 hat der erst 24 Jährige Mann als einfacher Bauer und dreifacher Familienvater mit seiner 18 Jährigen Frau gelebt. Seine Eltern starben als er noch 17 bis 18 Jahre alt war. Sein Leben bestand aus harter Arbeit in der Natur. 10 Stunden am Tag musste er auf dem Land ackern und nebenbei für sein Studium lernen. Sein Lohn reichte gerade noch für das nötigste. 2 Jahre war er im Krieg und musste Menschen sterben sehen und sah dem Tod ins Auge.

Sein Lebensziel war es hart dafür zu ackern und zu kämpfen, damit seine Kinder und Nachfahren ein besseres Leben haben.

Während der Arbeit auf dem Land fällt er in ein Brunnen hinein und wird Ohnmächtig. Als er wieder zu sich kommt, aufwacht und aus dem Brunnen es herausschafft, erkennt er nichts mehr wieder. Die ganze Welt sieht anders aus. Er ist im Jahr 2022 wach geworden.

Nach einer langen Geschichte findet ihr raus, dass er euer Ur Ur Großvater ist, der damals vermisst gemeldet wurde.

Und er steht als 24 Jähriger junger Mann mit einfachen zerrissenen Klamotten vor euch.

Was denkt ihr ? Wie wird diese Begegnung sein ? Wie wird er über euch und die Menschen von Heute denken ? Und was werdet ihr ihn alles fragen wollen ?

Leben, Religion, Schule, Geschichte, Krieg, Politik, Kultur, Hunger, Armut, Jahrhundert, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Vergangenheit, Vorfahren, Zeitreise

Meistgelesene Fragen zum Thema Zeitreise