Gemeinschaftsgarten - kann man verbieten, dass man mit seinem Besuch im Gemeinschaftsgarten sitzt?

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus mit einem Gemeinschaftsgarten. Vor 2 Wochen haben wir mit dem Vermieter geredet, dass wir gerne eine Sitzgruppe aufstellen würden und dafür würden wir gerne ein Holzpodest als Untergrund machen. Der Vermieter hat das genehmigt und nun ist es fertig und wir saßen jetzt 3 mal mit Besuch im Garten. Wir waren nicht laut oder sonst was. Der Mieter aus dem 1. Stock hat kein Problem. Der aus dem 2. Stock, der schon seit mind. 3 Jahren kein einziges Mal im Garten war, hat sich jetzt beschwert, dass er keinen Platz mehr im Garten hätte (wir haben eine Ecke im Garten wie mit dem Vermieter abgesprochen und über die Hälfte des Gartens ist noch frei und man kann locker noch 3 Sitzgruppen aufstellen) und der Garten wäre nur für die Mieter im Haus und nicht für fremde Leute und er möchte nicht, dass wir mit Besuch im Garten sitzen. Wir saßen auch vorher schon ab und an mit Besuch im Garten. Da wurde nie was gesagt, aber seit wir uns jetzt, mit ausdrücklicher Rücksprache und Genehmigung des Vermieters, eine Ecke hergerichtet haben mit Sitzecke und Blumenkübeln drumrum, scheint der Neid aufzukommen und es wird gemeckert, obwohl sich Jahre keiner um den Garten gekümmert hat (mein Mann mäht seit 2 Jahren den Rasen, gießt, düngt und sät nach).
Kann man uns nun verbieten, mit Besuch im Garten zu sitzen? Es handelt sich nicht um Gartenpartys mit Musik und lauten Unterhaltungen. Danke für eure Antworten!

Nutzung Besuch Gemeinschaftsgarten
3 Antworten
Youtube - Sperrung wegen Urheberrecht?

Hey :)

Ich hatte gestern eine Charakteranalyse zu einem Charakter aus "The Walking Dead" auf Youtube hochgeladen und heute wurde sie in 243 Ländern gesperrt. Ich habe nämlich Ausschnitte aus der Serie verwendet, ABER ich habe ganz penibel darauf geachtet, dass sich alles im Rahmen des Zitatrechtes befindet. Ich habe nur ganz kurze Ausschnitte genommen und auch nur die, die wirklich nötig waren. Die Verwendung dieser Ausschnitte war also LEGAL.

Aber mein Video wurde trotzdem gesperrt und ich frag mich jetzt, was ich tun kann. Da steckte nämlich echt viel Arbeit drin und wie gesagt, ich hab mich im legalen Rahmen bewegt :/

Ich weiß z.B. nicht, unter welche Kategorie das fällt, wenn ich den urheberrechtlichen Anspruch auf mein Video anfechten will:

  • Ich besitze die CD/DVD oder habe das Lied online gekauft.
  • Ich verkaufe das Video nicht und verdiene kein Geld damit.
  • Ich habe den Eigentümer im Video erwähnt.
  • Das Video ist ein Originalvideo von mir, an dem ich alle Rechte besitze.
  • Ich habe eine Lizenz oder eine Genehmigung des Rechteinhabers zur Verwendung dieser Inhalte.

  • Meine Verwendung des Videos entspricht nach den anwendbaren Urheberrechtsgesetzen den rechtlichen Bedingungen für "Fair Use" (angemessene Verwendung) bzw. "Fair Dealing".

  • Die Inhalte sind urheberrechtsfrei oder fallen nicht unter den Urheberrechtsschutz.

Vor allem: Was für Folgen könnte das mit sich bringen, wenn ich den Anspruch anfechte? Ich hab gehört, dass der Urheber (in diesem Falle ja ein ziemlich großes Unternehmen, der Sender AMC) meistens nicht reagiert und das Video dann wieder freigeschaltet wird, aber könnten sie auch mit einer Klage antworten? Das wäre doch ziemlich ungerecht, vor allem wenn man bedenkt, dass ich wie gesagt NICHTS ILLEGALES getan habe. Mach mir da jetzt n bisschen Sorgen :/

Youtube legal Urheberrecht Content ID Lizenz Nutzung Sperrung Zitatrecht
2 Antworten
Massnahme, wenn Fahrradkellernutzung de facto unmöglich?

Situation: Altbau mit 22 Eigentumswohnungen, bewohnt durch Eigentümer selbst und Mieter, ein Fahrradkeller mit Fahrradständern ist vorhanden und befindet sich im Gemeinschaftseigentum.

Problem: Die Nutzung des Fahrradkellers ist de facto gar nicht allen Parteien mit einem Fahrrad möglich, da der Fahrradkeller von einzelnen Parteien quasi vereinnahmt wurde. 2 Mieterfamilien und eine Eigentümerfamile mit jeweils mehreren Kindern haben dort je mit diversen Erwachsenen- und Kinder-Fahrrädern, Fahradanhängern und Gokart den Platz für sich beansprucht. Einige Vehikel davon sind gar nicht mehr fahrtüchtig. Ein Appell, dass der Platz maximal für je 1 Fahrrad pro Einheit ausreicht und auch andere Eigentümer / Mieter hier ihr Fahrrad einstellen möchten und dass auch aus Rücksicht auf andere die überzähligen diversen Gefährte bitte dann in die privaten Keller gestellt werden mögen, brachte erwartungsgemäss nichts. Auf der Eigentümerversammlung sagte betreffender EIgentümer auch noch, dass hier gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Eine Nutzungsordnung des Fahhradkellers wird sich in der Eigentümergemeinschaft nicht verabschieden lassen.

Lösung? Muss ich die Situation so hinnehmen? Was kann ich dagegen unternehmen? Die Eigentümergemeinschaft auf Verabschiedung einer Nutzungsordnung mit Nutzungsmöglichkeit des Gemeinschaftseigentums durch alle Eigentümer per Fahhrad-Stellplatzzuordnung verklagen? Oder gibt es irgendwo Vergleichsurteile? Wie ist die gelebte Praxis?

Vielen Dank für Antworten im voraus.

Fahrrad Recht Nutzung Fahrradkeller Gemeinschaftseigentum Sondereigentum
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nutzung

Suche iPhone App, welche 'misst' wann man wie lange am Handy war und in welchen Apps?

5 Antworten

Kann man die Batterie Statistiken beim iPhone zurücksetzten?

2 Antworten

Kilometerbegrenzung für einen Firmenwagen mit privater Nutzung ist dies erlaubt? Wer kann weiter helefen?

5 Antworten

Was kann einem Auto passieren wenn es 1 Jahr ungenutzt in einer Garage stand

12 Antworten

Nutzung von Kabelfernsehen trotz Kündigung?

3 Antworten

WAs kann man mit handys alles machen?

8 Antworten

Pro und Kontra (Argumente gegen die Nutzung von Hausaufgabenportale)?

3 Antworten

Darf ich dieses Funkgerät benutzen?

2 Antworten

Wichtige Frage zu meinem android Handy und dem Speicher.. hilfe! :/

4 Antworten

Nutzung - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen