Letzte Meile beim Internetanschluss?

Wie sicher sind Angaben von Netzanbietern und wie wird sowas zuverlässig geprüft. Muss da ein Techniker erst ran, um die sogenannte letzte Meile bzw. die Leitung in das Haus hinein zu überprüfen und eine bestimmte Geschwindkeit (100mbit) zu 100% garantieren zu können?

Der Netztbetreiber hat gesagt, dass dort definitiv Leitungen laufen die auch 100mbit übertragen. Da sich diese Wohnung aber in einem kleinen Haus befindet (einzige Wohneinheit), bin ich mir nicht ganz sicher, ob diese Geschwindigkeit auch dort ankommt bzw. im Haus entsprechende leistungsstarke Kabel oder Leitungen verlegt wurden.

Können die Netzanbieter sehen, dass diese bestimmte Leitung garantiert bis in ein bestimmtes Haus läuft und dort auch funktioniert oder sind diese Angaben nur da, dass man grundsätzlich die Aussage treffen kann, dass allgemein an dieser Straße die angegebene Geschwindigkeit vorhanden ist, aber man halt noch jemanden schicken muss, der die Leitungen im Haus checkt.

Also kurz:

Wird die "letzte Meile" bis zum Haus hinein an sich schon auf die Tauglichkeit der 100mbit überprüft, wenn der Provider den Verfügbarkeitsscheck durchführt

(Sprich, nur durch die Abfrage in ihren Systemen, können sie diese Geschwindkeit, mit den üblichen minimalen Schwankungen garantieren.)

Oder

braucht man für diese Überprüfung einen Techniker, der die Leitung noch bis zum Haus checken muss, um es wirklich garantieren zu können?

---

Da es noch keinen abgeschlossenen Mietvertrag gibt und die Marklerin sowas nicht beantworten konnte und die Antwort noch 1 Woche auf sich warten lassen kann, möchten wir das genau herausfinden, um gegebenfalls eine andere Wohnung zu beziehen.

Haus, Internetverbindung, Technik, Netzwerk, Elektronik, Hausbau, Elektrotechnik, DSL, Glasfaser, Internetvertrag, Leitungen, Netz, Provider, Schaltung, Techniker, Telekom, Telekommunikation, Unitymedia, Verkabelung, Vodafone, 1 und 1, mbits, Netzabdeckung, schnelles internet, Telefonvertrag
3 Antworten
Wird dieses Honor 10 Lite bei uns in Deutschland problemlos funktionieren?

Hallo,

ich hätte mal eine Frage an Handy Experten. Ich würde meiner Freundin zu Weihnachten gerne das Honor P10 Lite schenken und zwar von diesem Anbieter:

https://www.real.de/product/343582872/?kwd=&source=pla&sid=29022536&gclid=Cj0KCQiAt_PuBRDcARIsAMNlBdpcWdQ_6DFaBWGgvDRaiXk6_gz2kduaDbfOOp8V-BdNA2TGCL76D3oaAn-bEALw_wcB

Sie hat jetzt ein P8 und ich habe schon genau das Handy, das ich ihr schenken will. Ich will also nicht wissen welches besser wäre, als das, welches ihr schenken will. Ich will nur wissen, ob dieses Handy mit Versand aus Hong-Kong hier im E-Plus Netz (Aldi Talk) funktionieren wird, denn im Text steht

Entsperrt für den weltweiten Einsatz. Stellen Sie sicher, lokales Netzwerk kompatibel ist. Klick hierfür Netzfrequenz Ihres Landes. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzbetreiber vor dem Kauf dieses Artikels.

Das es im WLAN laufen wird ist sicher, denn was "WLAN : 802.11b / g / n" bedeute weiß ich, aber mit

4G FDD-LTE: B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / B7 / B8 / B28

4G TDD-LTE: B38 / B40 / B41

kann ich absolut gar nichts anfangen.

Hat da jemand mehr Plan als ich und kann mir sagen, ob ich das Handy da problemlos bestellen kann. Das Angebot ist super und da es über den "Real Marktplatz" läuft gehe ich auch davon aus, dass es keine Abzocke ist. Das es bis zu drei Wochen dauern kann bis es da ist stellt kein Problem dar. Der Shop hat auch nur gute Bewertungen.

... und hat jemand Erfahrung ob und wieviel Steuer und Zoll da noch drauf käme, wenn überhaupt.

Handy, Technik, Zoll, Import, LTE, Netz
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Netz