Krämpfe im Kopf oder doch irgendwelche Nervenprobleme?

Hallo Zusammen

Seit drei Monaten habe ich nun ziemlich oft ein krampfartiges Ziehen im Kopf. Ich hatte in diesen drei Monaten schon 3 MRI's. 2 MRI's waren vom Kopf und der letztere (vom Donnerstag, noch kein Feedback) vom Nackenbereich. Oftmals habe ich ziemliche Schmerzen im Kopfbereich, meist am Oberkopf.

Im ersten Monat, kam es, blieb es für den ganzen Tag und tat schon weh. Darum bin ich auf in den Notfall. Die konnten mir aber auch nicht gross weiterhelfen und machten eben MRI's und EEG's. Beide Untersuchungen ohne Befund. Mittlerweile bin ich ziemlich verzweifelt. Es ging für 3 Wochen weg und nun ist es wieder da, stärker als je zuvor. Immerwieder habe ich auch ein Kältegefühl in den Armen und Beinen und immerwieder ein Zucken im Gesicht (Lippen, Augenliedern, etc.). Dazu habe ich noch starke Schmerzen im Nackenbereich und bin dort sehr Verspannt.

Ings. hatte ich nur für diesen Fall schon 6 Physiotherapie-Sitzungen, 7 Artzbesuche, 3 MRI's und 1 EEG.

Ich weiss echt nicht, was ich noch machenkönnte. Sollte ich mal Osteophatie versuchen ? Ich hoffe es ist nicht was Schlimmes, denn ich bin erst 22 Jahre alt.

PS: ebenfalls ist mir aufgefallen (weiss nicht ob die vorher schon dort waren), dass ich Beulen am Kopf bekomme, jedesmal wenn ich Schmerzen empfinde. Wenn ich darauf drücke spüre ich Schmerzen.

Gruss Kabel

Körper, Gehirn, Krämpfe, Arzt, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
2 Antworten
Muss ich mir wegen diesen Symptomen Sorgen machen?

Vorab; bin 19, seit 2012 leide ich unter Depressionen und einer Panik - Angststörung.

Nehme täglich seit 2013 Opipramol (damals nur 1 Tablette seit diesem Jahr 2 1/2). Seit 2014 eine Pille wegen Schilddrüsenunterfunktiom. Seit 2015 die Pille. Nun seit ~3Monaten Cetirizin.

Mein Problem; seit ca einem Monat habe ich Probleme mit der Nahrungsaufnahme. Normalerweise konnte ich 1-2 Teller voll täglich mind. essen , Anfangs schaffte ich nur noch n halben Teller; aktuell kriege ich nicht einmal mehr eine viertel Müslischale runter, ohne Übelkeit zu bekommen. Habe auch, da ich sehr müde bin und viel schlafe, in 1 einhalb Monaten 7KG runter.

Jedoch nun seit einer Woche leide ich unter stärker zunehmenden Schwindel und dementsprechend Panik, auch wenn ich nur im Zimmer sitze / liege .

Seit 3 Tagen schlafe ich nur noch 4std, schwer. Und die Panik äußert sich so schlimm, dass ich Angst vor jeder Sekunde habe.

Ebenfalls Kieferschmerzen, Magenkrämpfen/harten Bauch/Stuhlgang (keine Ahnung woher! Esse weniger als ich abstuhle!), und starke Depressionen, Abhängigkeitsgefühl, und fühle mich ausgelaugt.

Frage: muss ich mir sorgen machen? Kommt das nur von dem Wetter? Was mache ich gegen die Übelkeit/ Brechreiz? Wenn ich zum Arzr suche.. wäre die Panik raus zu gehen Grund genug für ein Hausbesuch?

Sry für den Text..bin überfordert.. achja. Habe eine Psychologin. Sie ist aber nun seit 2 Wochen im Urlaub.

Magen, Krämpfe, Arzt, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Psyche, Schwindel, depressionenen
7 Antworten
Kein Appetit mehr seit Magenkrämpfen und heim weh?

Hi ihr Lieben habe seit paar Tagen Bauchschmerzen was eigentlich an meinen Tagen liegt seit gestern ist es unerträglich ich hatte richtige Magen Krämpfe mein ganzer Bauch von oben bis unten hat gestochen also keine typischen unterleibschmerzen wie es normal ist und seit ich diese unerträglichen Magen Krämpfe hatte hab ich kein Appetit mehr ich bin nach 2 Melonen stücken übersatt und kann einfach nix essen mein Vater sagt ich würde übertrieben ich kann mich nicht nur von Obst u. Gemüse ernähren und muss mehr und was richtiges Essen und versucht es lächerlich zu reden . Ich bin selber überrascht und finde es schrecklich ich will das selber nicht haben und hab keine Ahnung woher das kommen könnte 🤷‍♀️

Was kann ich dagegen tun was soll ich machen und was denkt ihr woher das kommt

LG und Danke für ne Antwort

Ps. Ich hatte kurz bevor ich die Krämpfe hatte Heim weh musste weinen und kurz danach haben die Krämpfe angefangen von denen ich dann auch weinen musste weil sie so schlimm waren aber nur am heim weh konnte es nicht liegen hab nicht mehr viel Heim weh und diese bauchbeschwerden habe ich ja auch schon länger nur so akkut erst seit dem Zeitpunkt und mein Appetit kehrt auch nicht zurück und ich bin satt vom nix essen

( nein es liegt nicht an einer Essstörung oder so nur weil ich mal fast eine hatte das ist wirklich ein anderes Thema... !!!)

Mit Essstörung will ich auch gar nix mehr zu tun haben

Das Ding ist halt auch ich möchte wenn ich schon was essen muss gesund essen weil ich Angst habe das die Magen Krämpfe wieder kommen und ich mich mit gesunder Ernährung wohler fühle aber hier gibt es nur fettiges Zeug Pizza und Zeug aus weizen Mehl oder süßen

... LG und Danke für eine schnelle Antwort

Bauch, essen, Krankheit, Krämpfe, Arzt, Bauchschmerzen, Dringende Hilfe, Gesundheit und Medizin, Heimweh, Periode, ratlos, weinen, Appetitlosigkeit, Unwohlsein, kein Hunger
2 Antworten
Nächtliche Krämpfe im Intimbereich?

Sorry langer Text!

Hallo,

ich (22) habe seit Jahren das Problem, dass ich nachts bzw. früh morgens immer wieder durch Krämpfe im Intimbereich aufwache. Das kommt meistens mehrmals pro Woche vor, in manchen Nächten auch sehr oft. Sie kommen ausschließlich aus dem Schlaf heraus & ich habe dann das Gefühl, dass mein ganzer Intimbereich verkrampft. Dabei zucke ich meistens am ganzen Körper, habe ein Angstgefühl & schreie dabei auch manchmal, ohne dass ich das kontrollieren kann. Das dauert dann immer ein paar Sekunden & danach schlafe ich meistens weiter. Oft hab ich danach auch Harndrang. Bis vor 2 Jahren kam es insgesamt 4 mal vor, dass so ein Krampf nicht aufgehört hat & sich zu einem richtigen Grand-mal-Anfall entwickelt hat. Der Neurologe & ein anderer Experte wurden such nur nicht einig, ob es psychogene oder epileptische Anfälle sind. MRT & EEGs waren immer unauffällig. Seitdem hab ich Lamotrigin genommen & habe nie wieder einen richtigen Krampfanfall bekommen, aber die nächtlichen Krämpfe habe ich immer noch. Auch die Ärzte können sich nicht erklären was das ist, ich kann es aber auch nie genau beschreiben, da ich diese Krämpfe immer nur im Halbschlaf mitbekomme.

Jetzt bin in der 14. Woche schwanger und musste das Lamotrigin absetzen, die Krämpfe sind wieder häufiger geworden. Mir geht's (besonders momentan) psychisch aber auch ziemlich schlecht, muss dazu sagen dass ich Borderlinerin bin.

Ich habe schon so oft gegoogelt, aber ich finde einfach nichts was auf diese Krämpfe passt. Als ob es das gar nicht gäbe. Kennt jemand von euch sowas?

Danke schonmal

Intimbereich, Krämpfe, Gesundheit und Medizin, krampfanfall
3 Antworten
Letzer Rat, deswegen Frage ich euch. Magen Darm Virus nach dem Urlaub, mittlerweile sogar mit Blut?

Hallo liebe Community, ich habe ein großes Problem. Erstmal zu mir : Ich bin 18 Jahre alt, soweit immer Kern gesund gewesen, aber seit einer Woche geht es Berg ab. Ich war das erste mal im Urlaub ( Fernreise ) in der Türkei. Dort habe ich Durchfall bekommen so wie man manchmal halt Durchfall hat. Nur jetzt kommt das riesige Problem. Seit vorgestern wird es immer extremer. Ich habe Durchfall seit ca. 6-7 Tagen. Vorgestern wurde er immer flüssiger, essen wurde nichtmehr verdaut. Daraufhin bin ich ins Krankenhaus gegangen, Blut wurde abgenommen usw ohne jeglichen Befund. Seit gestern war frisches Blut mit im Stuhl, nicht grade wenig. Also wieder ins Krankenhaus, sie sagten es ist ein sehr schlimmer Magen Darm Virus der aber wieder weg geht. Diät, viel Trinken usw. Habe Buscopan bekommen, was gestern noch wirkte. Jetzt bin ich die Nacht wach geworden und es wird nicht besser, durchgehend wässrigen Durchfall ( fast nurnoch wie Urin ) und ich kann einfach nicht schlafen. Trinke viel das ich mir da keine Sorgen machen muss. Das Blut kommt immer nach 6-7 mal Durchfall, ist ganz frisch Hellrot. Wie soll ich mich nun verhalten? Bin völlig verzweifelt. Kann das Blut auch durch reizungen vom ganzen Durchfall kommen? Bitte euch um Hilfe. Danke im vorraus.

Urlaub, Türkei, Blut, Krämpfe, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, schlaflos, blut-im-stuhl, Buscopan
5 Antworten
Unterleibskrämpfe,aber nur Nachts?

Vielleicht kann mir jemand helfen -

Ich bin weiblich,18,normalgewichtig und habe seit ungefähr 5-6 Monaten alle 2-3 Nächte extreme Unterleibskrämpfe. Aber immer nur Nachts.

Sie kommen plötzlich und strahlen in den unteren Rücken aus, ich würde sie als brennend und ziehend beschreiben. Diese Krämpfe dauern immer unterschiedlich an, so ungefähr zwischen 5-20 Minuten. Ich verdreh dann immer meine untere Körperhälfte und meiner Meinung nach wird es dann ein bisschen besser.

Dazu kommt noch das ich genauso lange schon Durchfall habe. Hatte in der ganzen Zeit kein einziges mal normalen Stuhlgang, aber ab und zu wechselt es zwischen Verstopfung und Durchfall. Wenn ich zB Verstopfung habe kann ich aber 10 Minuten später wieder aufs Klo rennen weil ich dann wieder Durchfall hab.

Und ja, ich war schon beim Arzt. Sogar öfter. Frauenärztin meint sie findet nichts, Hausärztin tastet es jedes mal nur ab und meint es ist ab und zu Verhärtet aber das kann unterschiedliche Ursachen haben. Hab auch schon Stuhl abgegeben, das war auch unauffällig.

Die Krämpfe sind extrem. Wirklich extrem. Ich war schon so oft kurz davor ins Krankenhaus zu fahren weil es einfach unerträglich ist. Bin einmal sogar fast ohnmächtig geworden.

Es gibt auch keine Veränderung mit der Menstruation. Tut gleich weh & meine Periode kommt regelmäßig und normal.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Ich hab auch keine Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten. Ich verstehs einfach nicht.

Vielleicht kennt es ja jemand von euch oder hat eine Vermutung.

Danke im Voraus:)

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, krank, Körper, Krankheit, Krämpfe, Ärzte, Anatomie, Arzt, Gesundheit und Medizin, Heilung, Nacht, nachts, Naturheilkunde, Naturheilmittel, Ohnmacht, Unterleibsschmerzen, hilfe benötigt, hilferuf, Mineralstoffe und Spurenelemente
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Krämpfe

Starke Krämpfe während und vor dem Stuhlgang, was kann das sein?

5 Antworten

Starke Schmerzen im Unterleib beim Joggen!

3 Antworten

Bauchmuskelkrämpfe

6 Antworten

Plötzlicher Schwindel, Übelkeit, Krampf in Händen und Beinen, was tun?

11 Antworten

Krämpfe im Oberschenkel (Innenseite)

10 Antworten

Was sind die Ursachen für grünen Durchfall Und Bauchkrämpfe?

11 Antworten

Sehr starke Magenschmerzen mitten in der Nacht. Was kann das sein?

5 Antworten

Magenerkältung bzw. Magen verkühlt

4 Antworten

anhaltender Durchfall nach Ägypten- HILFE!

11 Antworten

Krämpfe - Neue und gute Antworten