Ist es normal, dass meine linke Wade schwächelt?

Ich habe ca. 1 Monat keine richtige Zeit gefunden Sport zu machen, habe meine Muskulatur aber trotzdem gut aufrecht erhalten können, wie auch mein Körperfettanteil [...]

Nun hat die Schule für mich begonnen vor 3,5 Wochen ca.

Wo wir in der 2 Woche Sportunterricht hatten, mussten wir zuerst 3 Runden einlaufen und dann haben wir ganz gewöhnlich einen Kraftkreis gemacht. Zum Schluss mussten wir dann 12 Minuten laufen, als Vorbereitung auf die 22 Minuten.

Bei den 10 Minuten laufen fing mein linkes Bein an zu schwächeln, eher war das Spüren in der Linken Wade gewesen. Normalerweise dachte ich mir, dass es vielleicht normal sei. In der 3 Woche, also gestern 04.09.2018, mussten wir 3-4 Runden einlaufen und da war auch alle schick gewesen. Wir haben dann einen Kraftkreis gemacht mit Klimmzüge, Seilspringen ....[...] Ich habe mich dort richtig ins Zeug gelegt, weil Fintness (Calistenics, Leichtathletik) mein Gebiet ist, wo ich sehr gut bin.

Nachdem wir den Kraftkreis abgeschlossen haben, sollten wir 10 Minuten laufen und dann habe ich wieder diesen Schwächegefühl in der linken Wade gehabt.

Heute ist mir sogar aufgefallen, wo wir große Pause hatten, dass ich auch im Sitzen so ein Schwächegefühl in der linken Wade habe.

Ich habe keine Ahnung woher das kommen mag.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan #KaySoul

Sport, Gesundheit, joggen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Schwächegefühl, Waden
1 Antwort
Immer ein pochen in den Waden? &Allgemeine Lustlosigkeit?

Es ist immer wenn ich ruhig sitze oder liege...Dann kommt ein pochen/ziehen/kribbeln in meinen Waden (neuerdings auch in meinen Oberarmen).

Ich mach mich dann immer ganz verrückt, stehe auf lauf paar mal im Kreis oder beweg mich und alles. Hab irgendwie Angst dass sich da Blut o.ä. anstaut und was platzt.. Ich steiger mich da rein, oder? Ist trotzdem total unangenehm ich bekomm da immer halbe Panik :/

Ich hab das in den Waden bisher nur ab und zu gehabt aber in den letzten 1-2 Wochen bewege ich mich auch kaum, liege eigentlich 2/3 des Tages im Bett oder sitze mal kurz am Schreibtisch und schaue Fern/Handy/etc.. könnte vielleicht Bewegungsmangel oder so sein klar.

Ich fühle mich extrem unwohl weil ich nichts tue, aber ich kann bzw will nicht. Seit Freitag habe ich das Haus nicht mehr verlassen weil ich keine Lust hatte :/ Das einzige was ich zurzeit mache ist wie immer die nötigste Hausarbeit & Kochen.. eigentlich liebe ich Kochen aber zurzeit habe ich auch dazu kaum noch Lust obwohl ich Zeit ohne Ende hätte. Ich reagier auch extrem auf Temperaturen, Sobald es mir nur etwas zu kalt ist verkrieche ich mich wieder in mein Zimmer und wenn es zu warm ist habe ich auch keine Lust auf nix -.- Das geht ganz schnell auch wenn es sich für andere nicht so krass anfühlt.

Eigentlich bezog sich meine Frage nur auf dieses Bein- und Armgefühl aber ich hatte das Bedürfnis, meine Gefühlslage muss ich jetzt auch schildern..naja.

Jemand eine Idee was ich machen kann? Ich kann mich nicht aufraffen raus zu gehen.. auch weil ich das Gefühl habe irgendwas "platzt" da gleich. Das resultiert jetzt aber eher aus dem nichts tun ._.

Was mir noch einfällt:

Heute Mittag hab ich beim Umziehen gemerkt, dass auf meinem linken Oberschenkel eine Stelle sehr druckempfindlich ist. Dort ist unter der Haut ein großer Blauer Streifen (Ader?) zu sehen bin aber nirgens hingekommen dass die Schmerzen erklären kann. Kann das damit zusammenhängen?

Muskeln, Körper, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Sportpause, Waden, lustlosigkeit
1 Antwort
Wadenkrampf beim Joggen? Woran liegt das?

Hallo,

ich bin 17 und nicht sonderlich sportlich, vor ca 1-2 Jahren bin ich mal regelmäßig in Fitnessstudio gegangen, aber mittlerweile nicht mehr. Ich gehe auch eigentlich nicht joggen, aber beim Schulsport kommt das natürlich manchmal vor. Dabei ist es immer so, dass ich schon nach fast 3 Minuten einen Wadenkrampf, eigentlich immer in der linken Wade bekomme. Dieser schmerzt dann so doll, dass ich meistens nicht weiterlaufen kann. Ich bleibe dann stehen, manchmal dehne ich mein Bein, manchmal auch nicht. Dann gehe ich langsam weiter. Wenn ich dann irgenwann anfange weiter zu joggen, dann kommt der Krampf nach ein paar Sekunden, ca. 20, wieder. Ich habe schon verschiedene Lauftechniken ausprobiert und trinke eigentlich auch ausreichen (ca. 1,5 Liter) am Tag. Ich habe auch eigentlich eine ziemlich ausgeprägte Wadenmuskulatur, die man gut fühlen kann und bei der Wadenpresse im Sitzen schaffe ich mehr als 60kg. Habe früher auch regelmäßig meine Waden trainiert. Das mit den Krämpfen passiert mir jedes Mal, wenn ich joggen gehe. Früher hatte ich immer mal wieder Krämpfe in beiden Waden, mittlerweile nur noch in der linken. Ich kann mich nicht daran erinnern, wie es war ohne Krämpfe zu laufen, da ich das schon seit bestimmt 4-5 Jahren habe. Es kommt aber auch immer nur beim laufen, beim schlafen oder so habe ich nie welche, was ja auch manche haben. Das macht mich schon ein bisschen fertig, vor allem weil ich ständig eingeschränkt bin beim rennen und beim joggen. Vor allem in der Schule ist das auch nicht toll. Was kann die Ursache sein dafür sein und was kann ich dagegen tun? Ich rauche seit ca. 1-2 Jahren, aber davor hatte ich das ja auch schon, deswegen bin ich mir ziemlich sicher, dass es nicht daran liegt.

LG

Sport, Gesundheit, joggen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Krampf, Waden, Wadenkrampf
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Waden

Wie lange nach Knochenbruch schmerzen?

6 Antworten

Wie schmerzhaft ist ein tattoo an der Wade?

11 Antworten

Zu welchen Arzt geht man am besten bei Wadenschmerzen?

7 Antworten

Beidseitige Wadenschmerzen besonders in Ruhephasen

9 Antworten

Knallt es bei einem Muskelfaserriss genauso wie bei einem Bänderriss?

6 Antworten

Wie bekomme ich dunkle Flecken nach Mückenstich wieder weg?

1 Antwort

Wadenkrampf in der Nacht durch strecken

13 Antworten

Wasserablagerung nach Muskelfaserriss! Dauer?

1 Antwort

Normaler Wadenumfang Mann?

3 Antworten

Waden - Neue und gute Antworten