Uch vermisse das alte arbeitsklima?

Hallo, seit Januar arbeite ich im Einzelhandel, um Erfahrungen zu sammeln, damit ich bessere Chancen hab eine Ausbildung zu finden.
Ich hab davor in einer Firma gearbeitet, als Produktionshelferin, hab dort auch mein Freund kennen gelernt.
Dort war ein tolles arbeitsklima alle waren so lieb zu dir keiner war gemein zu dir oder hat dich angeschrien.

Seit dem ich in Einzelhandel arbeite läuft alles schief, die Kollegen sind alle gemein und schreien dich an, und lästern wie noch was..
Gibt nur 2-3 mit denen ich mich gut verstehe.
Man wird wegen alles dumm angemacht, und manche sagen dir nicht mal hallo, oder Tschüss, sehr respektlos.
Und dann bekommt man nicht mal frei man muss immer 6 Tage die Woche arbeiten.

Ich hab zum Glück jetzt eine Ausbildung gefunden für dieses Jahr August.
Ich kann es kaum erwarten dort weg zu sein, ich zähle schon die Tage!!

Hab bis zum August noch 2 Wochen Urlaub zu. Glück.
Aber es sind Tzdm noch 5 Wochen dort, möchte gerne auf den 15 Juli kündigen..
Die Chefin weiß das ich wo anderst meine Ausbildung gefunden hab, und jetzt wissen es natürlich alle..
Heute eine Kollegin „ hab gehört du gehst von udb weg“ ich so „ja“
Die wohin „ ich ja zu ...“
Und die nur so ah Oke
Nicht mal ein  Glückwunsch.
Wein die wissen ja das ich schon lange eine Ausbildung suche (2Jahre)

Heute war ich meine alte Arbeit besuchen und alle haben mich so herzlich begrüßt, wie die sich alle gefreut haben sogar die, mit denen ich nicht so viel zu tun hatte 😍
Ich vermisse es so nette Kollegen zu haben.. und morgen geh ich wieder zur Arbeit udb die sagen nicht mal hallo
Oder ich hab nächste Woche Urlaub 1 Tag, aber in Dienstplan steht ich muss arbeiten obwohl ich ein unterschrieben Urlaubs Zettel hab. Ohman kann mir jmd. Tipps geben wie alles besser wird dort?
Ich will und kann nicht mehr:(

Leben, Urlaub, Arbeit, Beruf, Schule, Zukunft, Job, Deutschland, Ausbildung, Konzentration, Recht, Überstunden, kaufen, Ärger, ALDI, Arbeitsklima, Depression, EDEKA, Einzelhandel, Einzelhandelskaufmann, Kasse, Kaufland, Kollegen, Lidl, Lohn, Netto, nord, Norma, OST, Psyche, Süd, Verkäuferin, minusstunden, West, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Frühschicht verplant. Was kann mir als Azubi passieren?

He. Ich bin im 2. Lehrjahr in einem Reisebüro in einem Kaufland und 19 Jahre alt. Heute ist mir was ganz dummes passiert. Ich hab die letzten zwei Wochen immer Spätschicht gehabt und heute am Samstag Frühschicht. Dumm wie ich bin schaue ich nicht auf meinen Plan, weil ich dachte, dass ich Spät hab.

Zum Glück kam meine Kollegin eine halbe Stunde früher und somit war das Büro nur 2 statt 2,5 Stunden geschlossen. Sie war sauer, verständlich. Aber ich arbeite seit April (und da war ich vielleicht 9 Monate im ersten Lehrjahr) alleine, zwar nie mehr als 2,5 Stunde, trotzdem ist das anstrengend.

So meine Chefin kommt wieder am Mittwoch und meine Kollegin sagt, dass das ja mal passieren kann, aber sie muss es ihr trotzdem sagen. Verstehe ich auch. Ich werde ihr auch eine Email schreiben und mich dafür entschuldigen dann persönlich.

Ich habe gerade auch Angst, dass eventuell eine Strafzahlung vom Kaufland kommt (wegen den zwei Stunden die geschlossen waren). Wer müsste die dann bezahlen?

Ich stelle mich mal auf mächtig Ärger ein, aber was kann noch auf mich zukommen? Eine Abmahnung? Ich mach mir grad so eine Panik.

Das Reisebüro gehört zu einem großen Konzern und meine Chefin sagt immer, dass ich niemanden erzählen darf, dass ich alleine Arbeite, aber immer alles was gesetzlich verboten ist (wie Überstunden so viel wie ich mach oder ständig allein sein und die Raumtemperatur ist über 26 grad und ich darf mich nicht beschweren), sie stellt alles immer so hin, dass ich der dumme bin, obwohl sie sich falsch verhält.

Nur mal so, damit ihr sie einschätzen könnt. Wäre eine Abmahnung überhaupt Rechtens?

Arbeit, Ausbildung, Recht, Vertrag, Azubi, Kaufland, reisebüro, schichten
6 Antworten
Kaufland verweigert den Umtausch von meinem gekauften Fernseher da sie 3 Jahre geben und ich kurz davor u. man muss mindestens eine Woche vorher stimmt das?

Also ich wollte letzte Woche meinen Fernseher von der Marke Blaupunkt im Kaufland umtauschen da, ich bei der Firma Blaupunkt angefragt habe wegen reparieren die sagten mir aber dass sie nur 2 Jahre geben und ich mich an Kaufland wenden müsste. Der Fernseher wurde ganz warm beim Fernseher schauen dann viel die Sicherung im Haus und der Fernseher ging dann leider nicht mehr. Der Fernseher ist schon im Oktober kaputt gegangen leider passt er nicht in mein Auto deswegen dachte ich vielleicht finde ich jemand der ein großes Auto hat und dann habe ich es ganz vergessen. Kurz vor Garantieablauf ist es mir wieder eingefallen dann habe ich schnell am Samstag morgen einen Anhänger gemietet um den Fernseher zum Kaufland transportieren. War bei der Arbeit bis 20 Uhr danach schnell ins Kaufland und dann sagt die Frau an der Information zu mir man muss mindestens eine Woche vor den 3 Jahren kommen. Ich habe gedacht ich höre nicht richtig somit bin ich wieder heim. So jetzt meine Frage stimmt das man eine Woche vorher abgeben muss ? Den mir kommt es vor das Kaufland grundsätzlich nichts umtauschen will da ein Bekannter von mir eine Bügelstation umtauschen wollte und sie als Ausrede nahmen weil er die OVP nicht mehr hat und hier auf gutefrage.net hab ich auch schon darüber gelesen. Falls das der Fall ist muss ich das der Verbraucherzentrale melden.

Fernseher, Garantie, Kaufland, Umtausch, Blaupunkt, weigerung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaufland

Hat Tiefkühlfisch (z.B. Lachs von Kaufland) Sushiqualität?

10 Antworten

Hat Kaufland morgen auf? (Rosenmontag)

8 Antworten

Teilzeit, Kaufland Gehalt

5 Antworten

wer hat schon mal inventurhilfe gemacht?

6 Antworten

Wo gibt es Agar Agar bzw. Pflanzengelantine zu kaufen?

4 Antworten

Ladekabel im Kaufland?

2 Antworten

Kaufland Katzenfutter gut?

5 Antworten

Kann man in Läden wie Kaufland oder Müller Dokumente mit Bildern drucken?

4 Antworten

Tabelle mit Preisen für Lebensmittel

7 Antworten

Kaufland - Neue und gute Antworten