Experteninterviews für Bachelorarbeit?

Hey ihr, 

Ich bin gerade mitten in meiner Bachelorarbeit und glaube ich mache mich gerade ein wenig selbst verrückt und verwirre mich, weswegen ich nicht hoffe, dass meine Frage jetzt keinen Sinn macht. 

Ich werde Experteninterviews durchführen und habe schon diverse Bücher dazu durchforstet, die mich jetzt im Endeffekt etwas verwirrt haben. 

In meiner Arbeit geht es um die Einschätzung eines derzeitigen, oder zukünfigten Sachverhalts der Experten, d.h. ein Trendthema im Marketing, dass Potenzial bieten könnte und ich möchte die Auswirkungen und Potenziale durch die Experten herausfiltern. 

Eigentlich wollte ich nun so verfahren, dass ich Kategorien bilde aus meiner Fragestellung bzw. meiner vorherigen Literaturrecherche, daraus dann einen Interviewleitfaden erstelle und im Nachhinein nach Mayring die Interviews auswerte. 

Jetzt habe ich aber in einigen Büchern gelesen, dass es eben explorative, systematisierte und theoriegenerierende Experteninterviews gibt. Ich stehe auf dem Schlauch und kann diese einfach nicht unterscheiden und auch nicht einordnen, in welches meines fallen würde und habe mich nun so sehr selbst verwirrt, dass ich mich an meinem weiteren Vorgehen hindere. 

Ist mein vorheriges Vorgehen korrekt? Oder muss ich nun in Bezug auf die Art des Interviews etwas bestimmtest beachten? 

Ich hoffe mir kann jemand meine Verwirrung nehmen und mir etwas helfen. 

Vielen Dank im Voraus 

Schule, Bachelorarbeit, Interview, Bachelor of Arts, Experteninterview, Qualitative Forschung, Ausbildung und Studium
0 Antworten
Hat der Thomas Tuchel eurer Meinung nach mit seinem Interview Auftritt und Pressekonferenz beim PSG nicht etwas übertrieben?

Wie er da sich präsentiert hat. Er hat sich ständig wie Goofy benommen. Er hat meiner Meinung nach viel zu viel rumgelächelt.Vor allem im Interview, ich dachte er holt ein Bier raus. Ich meine klar ist man überglücklich wenn man bei einem Club wie PSG ist, kann ich absolut verstehen er ist vielleicht jetzt der mächtigste Trainer geworden vom Transferbudget aus gesehen. Ich mag ihn zwar als Trainer und finde ihn auch erfolgreich.

Nur die Sache ist die, er soll das einfach nicht von sich raushauen. Wenn er sich so wie ein Clown benimmt, dann denken sich viele "ey ist der für PSG nicht paar Nummer zu klein ?". Was auch der Fall ist. Diese Aussage liegt auch nicht daneben. Er hat erst 1 Pokal in seiner Karriere und ist noch ein Neuling. Die Meisterschaft wird wohl kein Problem sein. Doch wenn er in der Championsleauge im Viertelfinale rausfliegt, dann wird er gekündigt. Da wird ihm die Meisterschaft in der Liga nicht weiterhelfen.

Jürgen Klopp benimmt sich beispielsweise beim jedesmal wie ein Affe. Ich weiß nicht ob der Jürgen Drogen zu sich nimmt, aber der hat das von Zeit zu Zeit gemacht. Bei seinem ersten Pressekonferenz bei Liverpool war er wie ein Roboter. Das hat er natürlich gespielt, weil er erfahren ist und ganz genau wusste, wenn er sich wie ein Clown benehmen und 3 Spiele hintereinander verlieren würde, dann würden die ihm in den Hintern treten.

Lg

Sport, Fußball, Champions League, Trainer, auftritt, Interview, Pressekonferenz, psg, Thomas Tuchel
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Interview

Englische alte Nachnamen. Hat jemand eine Idee?

10 Antworten

Praktikum (Interview-Fragen) Kindergarten, wer hat Tipps für mich?

7 Antworten

Ideen für fragen? Beruf Lehrer: Interview

7 Antworten

Zusammenfassung eines Interviews

3 Antworten

Online Bewerbung Hunkemöller?

2 Antworten

brauche dringend hilfe - fragenstellungen für interview mit einem mitarbeiter?

3 Antworten

interview Personen

4 Antworten

Fragen, welche ich betrunken Freunden stellen kann?

4 Antworten

Lehrer-Interview lustige Fragen?

7 Antworten

Interview - Neue und gute Antworten