Geräusche beim Kupplung kommen lassen und zischen beim fahren, Getriebeschaden, Lager oder Eingangswelle vom Getriebe?

Ich habe ein Problem mit meinem Auto.
ich habe mein Auto vor 3 Wochen in einem Autohaus gekauft.

Nach 2 Tagen ist meinem Vater aufgefallen, dass die Kupplung nicht in Ordnung ist. Damit war ich in einer VHG Werkstatt und die haben mir bestätigt, dass die Kupplung kaputt ist. Das habe ich dem Autohaus gesagt. Die sind das Auto Probe gefahren und sagten die Kupplung ist heile und fragten mich ob ich jemals schon mal ein Auto gefahren bin. Nach langer Diskussion haben sie die Kupplung gewechselt und Siehe da, die alte Kupplung ist extrem kaputt. Die habe ich behalten dürfen.

Als ich da war und den gesagt habe, dass die Kupplung kaputt ist, habe ich denne gezeigt, wenn icj die Kupplung kommen lasse, klingelt irgendwas und wenn ich fahre und den Fuß vom Gas nehme und das Auto rollt sind da komische Geräusche. Wie ein pfeifen die ganze Zeit. Beide Geräusche hat das Autohaus erst angeblich nicht gehört, dann habe ich einen anderen Verkäufer aus dem Autohaus dazu geholt und der hörte dann die Geräusche und die meinten das seien ganz normale Geräusche die jeder Diesel macht.

Das habe ich erstmal so hin genommen und als mir mein Auto wieder nachhause gebracht wurde, weil die Kupplung heile gemacht wurde, bin ich wieder in die VHG Werkstatt und habe denen die Geräusche gezeigt beim fahren. Die Werkstatt es ist ganz klar zu hören, dass da was mit dem Lager vom Getriebe und mit der Getriebeeingangswelle nicht stimmt.
Das habe ich dem Autohaus wieder mitgeteilt, wo ich das Auto gekauft habe und die sagen die machen da nichts heile, weil das Getriebe nicht kaputt ist. Die nehmen das Auto zwar zurück aber ich bekomme 10% vom Kaufpreis nicht erstattet. Ist das rechtens? Ich bin das Auto 4 Tage lang gefahren und und bin damit insgesamt (mit einbezogen 120km hin zum Autohaus Kupplung heile machen und 120km wieder zu mir nachhause von dem Autohaus) 500km gefahren, wovon halt 240km davon sind wegen dem hin und her fahren zum Autohaus damit die meine Kupplung heile machen.

Das Auto hat 6700€ gekostet und die wollen mir 6030€ noch zurückgeben. Das ist doch nicht rechtens einfach so 10% vom Kaufpreis abzuziehen.
Sie sagen ich soll einen Gutachter sagen lassen, dass das Auto kaputt ist, dann machen sie das heile. Bleibe ich dann auf den Kosten für den Gutachter sitzen oder müssen die die Kosten tragen, wenn er zum Beispiel sagt ja das Auto hat einen Lagerschaden am Getriebe.

Und kann ich mit dem Auto erstmal weiter fahren falls da das Lager und die Getriebeeingangswelle kaputt ist? Immoment fahre ich das Auto nicht, weil ich nicht wollte das es heißt, weil ich das Auto angeblich weiter gefahren bin, habe ich da noch mehr kaputt gemacht oderso. Obwohl ich ja ein halbes Jahr Gewährleistung habe beim Händler und die müssen beweisen, dass das beim Verkauf noch nicht war

Ist vielleicht jemand Anwalt, hatte die selbe Situation oder kennt sich da mit den Rechten aus? Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus.

Auto, Recht, Anwalt, Getriebe, Gutachter, getriebeschaden, Auto und Motorrad
3 Antworten
Krieg ich einen Beschluss?

Hallo

Ich bin Suchterkrankt und habe eine eine Drogeninduzierte Psychose ... ich hab im Dezember 2017 einen Beschluss bekommen und war bis Februar 2019 auf einer Soziotherapie nach dem der Beschluss abgelaufen war .. war ich Zuhause ... ca 3 monate später wurde ich rückfällig mit Drogen so das ich im April 2019 freieillig ins Krankenhaus ging und nach meiner Entgiftung im Juli freiwillig auf die offene Sozio Therapie ging da es mir aber nicht gut ging bin ich im August ins Bezirkskrankenhaus .. und bin auf die geschlossene Station weil mir die offene nicht gefiehl die Ärzte wissen das ... ich fahre hedes 2 Wochenende Nach Hause zu meiner Mutter zur Übernachtung und bring auch immer wieder den Bedarf mit zur Station weil es mir seit 3 Monaten schon wesentlich besser geht ich bin schon auf die Medikamente eingestellt ich hab kein Suchtdruck mehr und mir gehts ganz gut und das Wissen die Ärte auch ... ich habe mir vor kurzen eine offene Einrichtung angeschaut und wollte zum Probewohnen dort hin nur es ergab sich jetzt eine Wartezeit von 9 Monaten sodass ich zur Überbrückung Nach Hause will zu meiner Mutter ... die Ärzte haben gesagt es gibt keinen Grund sie weiter auf Station zu halten ... am Dienstag hätte ich entlassen werden sollen ... der Arztbrief war auch schon geschrieben .. ich hab aber darauf gestern erfahren das meine Betreuerin es nicht erlaubt das ich Heim gehe zu meiner Mutter Nach Hause weil ich vor einem Jahr einmal rückfällig wurde sie hat jetzt das Gericht benachrichtigt so das ein Richter herkommen muss und mich begutachtet weil ich mich weiger vorrübergehend in eine andere Einrichtung zu gehen ich möchte vorrübergehend zur Überbrückung zur meiner Mutter nach Hause ... meine Mutter ist damit einverstanden und die Ärzte auch nur meine Betreuerin nicht und sie hat das Aufenthalt Bestimmungsrecht und droht mir mit einen Richterlichen Gutachten zwecks Beschluss weil sie denkt ich nehme Zu Hause bei meiner Mutter Drogen weil ich vor einem Jahr diesen Rückfall hatte ... kommt sie damit durch?

Familie, Recht, Gesundheit und Medizin, Gutachter, Kinder und Erziehung, Beschluss
1 Antwort
Wird der Anwalt im Gerichtsverfahren von der Haftpflicht bezahlt? Nach was richtet die die Gerichtskosten?

Hallo zusammen,

ich hatte in diesem Thread die Frage gestellt, ob der Anwalt von der Gegenversicherung bezahlt wird, siehe:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-vorgehen-wenn-gegenversicherung-bei-unfall-niedrige-reparaturkosten-errechnet

Hier habe ich auch einen Anwalt eingeschaltet, da mein Gutachter ca. 5500 errechnet hat, aber die Versicherung hingegen eine Kostenaufstellung von einem Gutachter in Höhe 2300 berechnet hat. (Gut, hier könnte man streiten, ob eine Felge wirklich von dem Schaden zerkratzt wurde. Wären dann ca. 500 Euro weniger. Ebenso hat der Gutachter der Versicherung bei der Kostenaufstellung ca. 80 Euro abgezogen, aufgrund von Vorschäden). Trotzdem ist man weit voneinander entfernt. Die Versicherung meint, dass unser Gutachter wohl irgendwelche Risiken mit-einkalkuliert hätte (das müsste ich noch im Detail vergleichen). Bei der Kostenaufstellung der Versicherung ist mir hingegen aufgefallen, dass ein Seitenteils des Autos (was nicht demontiert werden kann) für ca. 100 Euro Instand gesetzt werden kann (ohne Lackierung), obwohl der Kratzer ca. 20 cam lang und tief ist. Und der ganze Bereich ist ebenso etwas eingedellt. Ob man wirklich so was in einer Stunde instandsetzen kann, müsste ich mal im Autohaus fragen.

Wie dem auch sei. Lange Rede kurzer Sinn. Mir geht es nun um folgendes. Nachdem ich den Anwalt eingeschaltet habe, hat er der Versicherung ein Schreiben aufgesetzt, dass wir auf die Bezahlung unserer Gutachters besteht. die Versicherung sieht davon ab (weil wohl Risiken einkalkuliert wurden). Ich soll nun (laut unserem Anwalt) entscheiden, ob wir ein Gerichtsverfahren gegen die Versicherung einleiten sollen.

Wie läuft so was ab: Wird ab hier der Anwalt nicht mehr von der Versicherung bezahlt? Ich hätte gedacht, dass man sich hier ggf. auf ein Mittelweg einigt. D.h., (wenn man zum Beispiel der Versicherung recht gibt, wegen dem Reifen, Vorschäden und ggf. der einkalkulierten Risiken (Wenn das stimmt), dann müsste ich evtl. auf den Anwalts- und Gerichtskosten sitzen bleiben. Richtig?

Viele Grüße

KFZ, Autounfall, Versicherung, Recht, Anwalt, Verkehrsrecht, Gericht, Gutachter, Schadensregulierung, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Wie vorgehen, wenn Gegenversicherung bei Unfall niedrige Reparaturkosten errechnet?

Hallo zusammen,

wie geht um, wenn an unserem Auto ein Schaden verursacht wurde und mein bestellter Gutachten ein Gutachten in Höhe von 5500 Euro errechnet. Daraufhin die Gegenversicherung ebenso ein Gutachter verschickt, dieser aber eine Kostenaufstellung von ca. 2300 Euro berechnet? Gleich zum Anwalt oder ein weiteres Angebot eingeholt?

Ich will ehrlich gesagt das Auto nicht wirklich repararieren lassen. Bei dem Unfall wurde vom ersten Gtuachten auch ein Kratzer an der Felger bemängelt. Hier könnte man streiten, ob das von dem Unfall kam oder vom Bordstein. Das wären dann aber 500 Euro hin oder her. In der Kostenaufstellung von der Versicherung steht, dass das Dokument kein Gutachten, sodnern nur eine Festellung der sach- und fachgerechten Reparaturweges und der zu erwartetnden Reparaturkosten darstellt. Das Fahrzeug wurde in unzerlegtem Zustand besichgt. Nach Demonate von Anbauteilen oder Freilegung des Schadenbereichs können weitere Schäden festgestellt werden.

Eine Stelle, wo ich mich frage, ob das wirklich so günstig gemacht werden kann, wäre das Steinteil des Autos (welches nicht demontiert werden kann). Hier ist ein größerer Kratzer/Delle. Scheibar kann man das für 107 Euro Instandsetzen (ohne Lackierung). (Also in einer Stunde).

Auto, Autounfall, Unfall, Versicherung, Recht, Anwalt, Gutachten, Gutachter, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
6 Antworten
Was kostet ein Schimmelgutachten?

Ich habe vor knapp fünf Jahren angebaut. Mit Baugenehmigung, Architektin, Bauleitung und diversen Baufirmen. Ich habe heute entdeckt, dass ich in meinem Wohnzimmer (das ist der Neubau) auf mehreren Metern schwarzen Schimmel hinter der Fußbodenleiste habe und zwar an einer Außenwand. Ich gehe davon aus, dass das eklatanter Pfusch am Bau ist. Entweder ist die Wärmedämmung an der Stelle nicht korrekt oder die Horizontalsperre ist fehlerhaft.

Ich würde gerne einen Gutachter fragen, weiß aber nicht mit welchen Kosten ich rechnen muss. Ich weiß aber, dass das teuer ist.

Wie lange hat man überhaupt Gewährleistung? Wann endet die? Kann ich überhaupt noch klagen?

Wie aussichtsreich wäre überhaupt eine Klage? Ich vermute, dass es schwierig ist, den Mangel nachzuweisen.

Hat jemand Erfahrung damit?

P.S. Das Wohnzimmer ist mein Austritt zum Garten und die Tür steht meist offen, also handelt es sich nicht um ein Lüftungsproblem. Der Schimmel befindet sich auch direkt neben der Tür, da wo am meisten gelüftet wird. Der Schimmel befindet sich unmittelbar an der Außenbrüstung ca. 10 cm unterhalb der beiden sehr großen Heizkörper die da hängen - also ist es kein Heizungsproblem. Der Estrich hat über ein Jahr offen gestanden, bevor da Parkett drüber gelegt wurde, also sollte jedwede Feuchtigkeit entwichen sein. Und nein, ich habe auch keinen offenen Küchenbereich im Wohnzimmer. Die Küche befindet sich in einem separaten Raum.

Schimmel, Gutachter, Neubau
5 Antworten
Von mobilcom-debitel Repaircenter über den Tisch gezogen -Samsung Galaxy S III

Hallo liebe Community,

ich habe im Juli 2012 einen Vertrag bei mobilcom-debitel abgeschlossen mit einem Handy (Samsung Galaxy SIII). Alles hat super funktioniert, bis ich Ende Juni 2013 mein Handy plötzlich nicht mehr aufladen konnte. Im angeschalteten Handy wurde mir ein Akkustand von 11 % angezeigt, der sofort auf 10, dann auf 9 % herunterging, mit angestecktem Ladegerät allerdings weiter "absoff" auf 8 und dann 7 % (wenn man das Ladegerät angesteckt hatte, erschien ein Blitz, aber geladen wurde ja nicht).

Im mobilcom-debitel-Shop erklärte mir der Chef, dass ich meine Daten vom Handy ziehen muss, da diese gelöscht werden können, sofern ein Software-Update durchgeführt werden muss. Ich nahm das Handy also mit nach Hause, um meine restlichen Daten auf einen Computer zu übertragen, aber der Akku verabschiedete sich nun vollends.

Daraufhin gab ich das Handy im Shop ab und bat darum, dieses reparieren zu lassen. Auf die Frage, ob es einen Wasserschaden gegeben habe, antwortete ich wahrheitsgemäß mit Nein, auch ist mir das Handy nicht heruntergefallen o. ä. Drei Wochen später erhalte ich ein Schreiben vom Repaircenter: Es wurde ein Schaden durch Außeneinwirkung festgestellt, was nicht in der Garantie enthalten sei und ich könnte das Handy für 199,90 € reparieren lassen! Alternativ hätte ich die Möglichkeit, mir das Handy für 19,99 € unrepariert zurückschicken oder für 0,00 € entwerten zu lassen.

Ich fragte bei einer Anwältin nach (die ich zufällig traf) und daraufhin schickte ich ein Schreiben an das Reparicenter, dass ich die 19,99 € Prüfpauschale ausdrücklich unter Vorbehalt bezahle.

Heute habe ich nun die SMS bekommen, dass ich das Handy abholen kann. Ich muss jetzt aber eine unabhängige Stelle finden, die mein Handy begutachten und prüfen kann und mir dann bescheinigt, dass es sich eben nicht um einen Schaden handelt, den ich zu verantworten habe, weil das einfach nicht wahr ist!

Kennt Ihr da eine solche Stelle? Und wisst Ihr was über die Kosten?

Ich hoffe, das war nicht zu viel Text :-) Vielen Dank schon mal!

P

Handy, Reparatur, Garantie, Gutachter, mobilcom debitel, Samsung Galaxy SIII
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Gutachter