Katze bei Erkältung Erbrechen? Von anderer Katze angefaucht?

Hey zusammen,

Ich hoffe das es dieses Thema bisher noch nicht gibt.

Unsere Maine Coon Dame hat heute morgen sich innerhalb von 2 Stunden genau 4 mal übergeben. Nur Flüssigkeit, durchsichtig. Sah aus wie Magensäure.

Wir sind dann sofort zum Tierarzt. 

Ihr Bauch war weich und fühlte sich ganz normal an, Fieber hatte sie auch keins. Das einzige auffällige war wohl das sie Bläschen am Hals hatte, die auf einen Schnupfen hindeuteten. Darauf hin bekam sie 2 Spritzen eine für Erkältung und eine für Magenschmerzen.

Seitdem hat sie auch nicht mehr gebrochen. Sie ist nur sehr Ko. Wander aber aktuell ein bisschen durchs Erdgeschoss. Jetzt eben war sie das erste mal wieder auf der Toilette. Ganz normal, kein Durchfall!

Gegessen hat sie allerdings noch nichts.. wollte bisher auch kein leckerli.

Wobei heute morgen kurz bevor wir zum Tierarzt sind hat sie ein leckerli genommen und komplett gegessen.

Zudem kommt jetzt noch hinzu das wir ihre Schwester nicht mitgenommen haben und sie nun ihre kranke Schwester ab und zu anfaucht. Klar sie riecht nach Tierarzt, aber die beiden waren schon mehrmals getrennt von einander beim TA. Da war das nicht so!? 

Wir haben Sie jetzt mal von unseren Shirts etwas eingerieben und auch von den kuscheldecken von den beiden in der Hoffnung das es nun besser wird. Aber bisher leider keine Besserung..  

Noch andere Tipps hierzu? 

Und auch zur Krankheit? Was wir hier tun können?

Kater Schnupfen Katze Krankheit Erbrechen Gesundheit und Medizin mainecoon
0 Antworten
Hund erbricht, muss ich mir sorgen machen?

Hey

Es ist ja ,,normal" das auch hubde mal erbrechen, wenn sie das Futter nicht vertragen haben oder sie zu schnell gegessen haben usw.

Gestern morgen bin ich aufgewacht und sah auf dem Boden Blut und eine verdrückte vollgezogene Zecke. Nachdem wegwischen gab es für meinen Belgischen Schäferhund mix sein Essen, das was er sonst auch immer isst. Danach sind wir spazieren gegangen und zuhause erbrach er sein Essen. Es hatte auch noch Gräser drinnen die er Unterwegs malnabgezupft hat, machen die hunde ja.

Ich dachte da vieelleicht das es ihm zu warm war mit vollem Magen spazieren zz gehen. ACHTUNG JA man muss aufpassen wegen der magendrehung allerdings dauert das meist mehr als eine Stunde bis wir nach seinem frühstück essen gehen. Wir gehen nicht gleich danach.

Sein stuhlgang war Gestern allerdings norrmal. Was ich Gestern schon komisch fand war, dass er seinen Knochen den er liebt nicht essen wollte. Ansonsten war gestern noch alles Normal.

In der Nacht hat er allerdings flüssig erbrochen mit wenig inhalt. Und nachdem aufstehen nur gelbe Flüssigkeit. Sein Frühstück heute hat er nicht angerührt. Und wie sein stuhlgang war kann ich noch nicht sagen.

Die Körpertemperatur liegt bei ihm bei 38.4 Grad. Habe vorhing gemessen.

Er hat schon öfter mal erbrochen und auch hatte er ne ohase wo er nicht essen Wollte und erst später an den Napf ging. Allerdings bin ich mir schon unsicher. Könnte es wegen der Zecke zu tun haben? Oder hat er vielleicht etwas erwischt? Ansonstem verhällt er sich eigentlich soweit ganz normal nur das er schläft.

Ich würde ja nicht zögern um zur Tierarztpraxis zu gehen. Allerdings haben heute alle in meiner umgebung die ich kenne geschlossen weil Nationalfeier der Schweiz ist.

Habt ihr Tipps was ich machen kann, damit es ihm besser geht? Muss ich mir sorgen machen? Was denkt ihr was es sein könnte? Ist es einfach die Hitze?

Danke schonmal für eure Antworten.

Schönen sonnigen Tag heute.

krank Hund Haustiere Hitze Tierarzt Erbrechen Gesundheit und Medizin Schäferhund hund-ist-komisch hund ist krank
6 Antworten
Schwester hat sich übergeben im Urlaub?

Ich hoffe, dass sich jemand zeit nimmt diesen text zu lesen und mit vllt auch weiterhelfen könnte:(

Ich bin zurzeit mit meiner familie in spanien im urlaub. Heute waren wir so gut wie den ganzen tag draußen und sind abends zu einer delfinshow gegangen. Davor waren wir aber noch in einem relativ teuren restaurant essen(was wir normalerweise nie tun). Meine schwester(8) und ich haben und noch kurz vor der show dort ein eis im becher gekauft an so einem stand. Es gab nur 2 sorten, meine schwester hat schokolade genommen und ich vanille. Meine schwester hat ihr eis in 3 min komplett aufgegessen und ich habe mir mein eis mit meiner mutter geteilt(aber habe auch ein bisschen bei meiner schwester probiert). Nach 20 min hatte meine schwester bauchschmerzen und übergab sich dann 2 mal bis sie tabletten bekommen hat die auch gewirkt haben. Jetzt frage ich mich warum meine schwester sich übergeben haben könnte, da ich angst vor dem brechen habe und nicht weiss ob das eis jetzt schlecht war und ob ich mich noch deswegen übergeben kann heute? Oder würde es schon passieren? Kann ich noch davon krank werden? Im restaurant hat meine schwester pommes chicken nuggets und ketchup gegessen(ich habe auch ein paar pommes von ihr gegessen)

Ernährung Emetophobie Erbrechen Gesundheit und Medizin Salmonellen Angst vor Erbrechen krank im Urlaub lebensmittelvergiftung übergeben nach essen
9 Antworten
Habe ich Emetephobie?

Das ist eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Ich weiß eben nicht, ob das noch “normal” ist, oder schon eine Phobie. Ich weiß auch, ob sowas generell diagnostiziert wird oder werden kann.

Ich habe ein Problem mit dem Erbrechen, speziell bei anderen Leuten. Bei mir selbst ist das gar nicht so schlimm, obwohl es nur einmal in den letzten 8 Jahren oder so vorgekommen ist. Das war damals durch Alkohol. Aber bei anderen finde ich das schlimmer. Was ich besonders daran hasse, ist die Tatsache dass der Mensch in dem Moment die Kontrolle über sich selbst verliert, wie wohl sonst kaum im Leben. Mir tun auch die Menschen leid, die das durch machen müssen. Das liegt wohl auch an meiner Persönlichkeit. Ich bin eher selbstlos, schaue immer erst auf andere als auf mich selbst. Es wäre wohl auch so, dass es mir unangenehm wäre, mich in der Öffentlichkeit übergeben zu müssen, weil ich andere damit stören könnte oder sie sich Sorgen um mich machen müssen. Es würde mir nicht in erster Linie um meine Gesundheit gehen.

Es kam schon öfter vor dass sich jemand in meiner Nähe übergeben hat. Da muss ich mir dann immer die Ohren zuhalten und wegschauen. Wenn es nachts passiert und ich höre es (zum Beispiel in meiner WG) kann ich die ganze Nacht nicht mehr richtig schlafen weil ich Kopfhörer aufsetzen und Musik hören muss um die Geräusche auszublenden. Dabei bekomme ich auch immer Herzrasen und mir wird gleichzeitig heiß und kalt.

Wenn Freunde sich übergeben müssen, wäre ich so gerne für sie da, würde Ihnen die Haare zurückhalten etc. Weil ich mir das in dem Moment eben auch für mich wünschen würde.

Gibt es irgendeine Möglichkeit, diese Phobie loszuwerden?
Ich arbeite in Zukunft mit Kindern und da kann sowas ja immer vorkommen. Außerdem frage ich mich, wie ich damit umgehen kann, wenn ich eigene Kinder habe.

Ich bewundere Leute, die das so locker sehen.
Ach ja, in Filmen kann ich es übrigens schon anschauen, wenn sich jemand übergibt. Da weiß ich einfach, dass es nicht echt ist. Klar, es ekelt mich trotzdem.

Am schlimmsten ist es, wenn es eine ansteckende Krankheit ist. Dann gehe ich den Menschen bis ein paar Tage danach noch aus dem Weg. Durch den Alkohol weiß ich zumindest dass es nicht ansteckend ist.

Wie würdet ihr das bei mir einschätzen? Stark ausgeprägte Phobie oder nicht?
Ich würde nicht sagen, dass es mich im Alltag irgendwie einschränkt, weil es mich nicht daran hindert, z.B in ein Flugzeug zu steigen, so schlimm ist es dann auch nicht.
Aber trotzdem würde ich gerne lockerer mit dem Thema umgehen.

Ich wäre sehr dankbar für eure Erfahrungen und Tipps!

Therapie Freundschaft Krankheit Psychologie Emetophobie Erbrechen Gesundheit und Medizin Phobie Übelkeit
2 Antworten
Essstörung und wie überwinden?

Hallo Community,

seit nun über einem Jahr erbreche ich kontrolliert nach Mahlzeiten. Es passiert nicht jedes Mal, aber immer mal wieder.

Ich selbst bin m, 183cm groß und 98 kg schwer, jedoch sehr sportlich und fast schlank gebaut.

Ich bin gesund und habe weder Über- noch Untergewicht, jedoch treiben meine Ideale und meine Unzufriedenheit mich immer wieder dazu.

In meinem letzten Urlaub ist es besonders krass gewesen, in 14 Tagen habe ich mich bestimmt sieben Mal übergeben, um das Essen der Abendmahlzeit hervorzuwürgen.

Ich habe recherchiert und bin darüber im klaren, dass es sich hierbei um eine Essstörung handelt, wahrscheinlich Bullimie. Trotzdem höre ich nicht auf, denn bislang kann ich keine Nebenwirkungen erkennen und störe mich nicht an dem Vorgang.

Im Gegenteil, ich habe die Tortur perfektioniert, kaue fleißig vor wenn ich schon vorher weiß, dass ich mich direkt nach dem Essen übergeben werde.

Hat jemand selbst Erfahrungen gesammelt und kann mir sagen wie es zu einem Ende kam? Ich möchte die Angewohnheit nicht zu einem dauerhaften Teil meines Lebens machen, mir ist selbst bewusst das es sich hier um ein ungesundes Verhalten handelt.

Vor kurzem habe ich eine Sprechstunde im Zuge einer Therapie gehabt, leider dauert es aber noch ein paar Monate bis sie beginnt. Deswegen wollte ich hier einfach schonmal darüber schreiben.

Lieben Gruß

essen Gesundheit Bulimie Erbrechen Essstörung Schlankheitswahn
6 Antworten
Sertralin absetzen, Angst vor ,,Nebenwirkungen", Erbrechen?

Hallo,

Ich stelle ich erstmal vor.

Ich bin weiblich, 14 Jahre alt und wiege 43kg. Ich nehme seit über einem halben Jahr (9 Monate) 25mg Sertralin. Ich wurde medikamentös eingestellt, obwohl ich eigentlich dagegen war. Na ja. Nun sind wir dabei das AD abzusetzen, leider ohne Arzt. Ich kann aus bestimmten Gründen nicht mehr zu meiner Ärztin (die mich einstellte). Allerdings meinte sie nur zu mir, wenn ich es absetzen möchte, soll ich es einfach weg lassen. Ich war mir da sehr unsicher, da ich darüber schon viel schlechtes gelesen hatte. Ich habe es dann trotzdem versucht, allerdings ging das überhaupt nicht. Es wurde so schlimm, dass ich wieder heftige Panikattacken bekam, sodass ich es doch weiter nahm. Nun sind Sommerferien und meine Mama möchte die Tabletten endlich absetzen. Sie selbst hat mit AD Erfahrung (aber noch nie selbst genommen). Sie sagte zu mir, dass ich ab heute einfach meine schon halbierte Tablette noch einmal halbieren soll und das nicht schlimm wäre. Außerdem soll ich es 2 Wochen so nehmen und dann komplett weglassen.

Kann man das so machen? Werde ich dann Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen bekommen? Was wäre das Beste? Ich habe wirklich Angst, dass es jetzt wieder sehr schlimm wird und es mir auch wieder Übel wird (und ich erbrechen muss)!

(Wegen der Angst (Trauma) vor dem Erbrechen habe ich Sertralin bekommen)

Achso, außerdem wog ich 30kg als ich eingestellt wurden bin (ich war untergewichtig), und der Medikamentenpspiegel im Blut ist schon seit langem viel zu niedrig.....macht das etwas aus? Werde ich da vielleicht keine Nebenwirkungen / Entzugserscheinungen bekommen?

Bitte bitte helft mir! Vielen lieben Dank!!! (ich war bei mehreren Ärzten, welche dasselbe rieten, sofortiges absetzen)

Angst Psychologie absetzen ad Angststörung Antidepressiva Erbrechen Gesundheit und Medizin Panik Panikattacken Psychiater Psychiatrie Sertralin Übelkeit
5 Antworten
Formatio reticularis - Auslösung Brechreiz?

Hallo liebe Leute,

mich plagen ein paar Fragen zum Brech- und Schluckreitz. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
Wie ist das mit der Auslösung des Brechreizes? In der Formatio reticularis laufen ja quasi alle Wahrnehmungen zusammen, sodass es auch die Möglichkeit gibt, mit einem Finger den Brechreiz irgendwo im Rachen auszulösen. Wie weit muss man da genau vordringen? Ich hab es bei mir mal ausprobiert - ich komme bis hinter die Uvula bis in den Nasopharynx, ohne, dass etwas passiert. Da ich nicht wirklich Lust habe mich zu erbrechen, frage ich hier mal nach. Und was mich auch noch interessieren würde ist, ob es unterschiede in der Toleranz von fremden und eigenen Fingern gibt und falls ja, warum genau.

Die reflektorische Phase des Schlukaktes wird ja bekanntlich auch durch Stellen der Rachenschleimhaut ausgelöst und gelangt dann ins Schluckzentrum in der Medulla oblongata. Ist es also auch möglich mit einem Gegenstand (oder gar dem eigenen Finger?) ohne vorher bereits die willkürliche Phase durchgeführt zu haben, den Schluckreiz auszulösen (das müsste doch möglich sein, wenn ich da mal an den letzten Zahnarztbesuch zurückdenke, oder?)? Und wobei ist dabei der Unterschied zur Auslösung des Brechreizes? Sind es einfach etwas andere Stellen?

Und zu guter Letzt noch eine Frage, die ich mit dem Trepel nicht beantworten konnte: das Schluckzentrum, das ich ja bereits angesprochen hatte, liegt vmtl. auch in der Formatio reticularis, oder? Ich hatte bis jetzt immer nur von der Medulla oblongata gelesen.

Ich bedanke mich bereits jetzt schon für Eure Antworten!
Bonn402080

Medizin Schule Psychologie Erbrechen Gesundheit und Medizin schlucken Brechreiz
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Erbrechen

Wie kann man sich erbrechen oder schnell kotzen?

13 Antworten

Erbrechen? Kalorien?

13 Antworten

Stimmt es, das wenn man Salzwasser trink, erbrechen muss?

12 Antworten

Was essen nach erbrechen?

20 Antworten

finger in den hals stecken funktioniert nicht!

7 Antworten

gelbe flüssigkeit erbrochen ... absolut bitter was ist das?

12 Antworten

Was tun bei Erbrechen wegen Alkohol?

34 Antworten

was tun wenn man gelbe flüssigkeit erbricht?

14 Antworten

Warum erbreche ich weißen Schaum?

5 Antworten

Erbrechen - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen