Handel mit Produkten online welche Einkunftsart?

Okay ich habe meine Frage nochmal bearbeitet, da es etwas schwer zu verstehen war ^^´ (die vorherige ungenaue Formulierung war eher, damit man nicht herausfindet, welche Firma/welchen Onlineshop ich damit meine)

Also, zu welcher Einkunftsart laut ESt gehört es, wenn ich:

  • bei einem Online Portal bei einer Firma eine Pflanze beziehungsweise eher Pflanzensamen kaufe
  • diese Firma das Geld nimmt und davon auf einer Plantage oder Farm diese Pflanze für mich anbaut, pflegt usw.
  • diese Firma dann meine Pflanze zu einem höheren Verkaufspreis als damals mein Samen-Einkaufspreis war für mich verkauft
  • und ich aus diesem Verkauf (der komplett durch die Firma abgewickelt wurde, ich hab die Pflanze nie gesehen, berührt, irgendwas, ich weiß auch nicht wer die Pflanze verkauft hat) ein Entgelt erhalte

Ich weiß es ist wirklich kompliziert und unverständlich -^-

Laut der Firma selber kauft man nicht die Pflanze, sondern die Dienstleistung, dass sich um die Pflanze gekümmert und sie für dich verkauft wird, aber zeitgleich gelten die Pflanzen als Produkte, also alles ziemlich verwirrend

Ich hoffe aber jetzt ist es etwas klarer.

Ich weiß nicht ob die Pflanze mein Eigentum wird, oder ob sie der Firma gehört der ich Geld gegeben habe oder dem Typen, auf dessen Feld die Pflanze wächst. Aber zumindest bekomme ich diese Pflanze nie, ich zahle Geld damit die Pflanze gemacht wird und bekomme Geld für die fertig verkaufte Pflanze.

Lg

Online-Shop, Recht, Einkommen, Einkauf, Handel, Onlinehandel, Einkünfte, Wirtschaft und Finanzen
Von Apple zu Samsung?

Hey,

zuallererst: Habt Nachsicht, ich habe keine Ahnung von Technik.

Ich nutze schon seit über 10 Jahren ausschließlich iPhones von Apple, aktuell das iPhone 12 Pro, spiele aber momentan mit dem Gedanken, etwas Neues auszuprobieren und mir ein Android-Smartphone zu holen.
Da ich schon immer im Apple-Kosmos unterwegs bin, besitze ich natürlich auch ein MacBook Pro, einen Mac Pro, ein iPad, eine Apple Watch, AirTags und AirPods Pro.

Da ich immer sehr viel (international) unterwegs bin und darum auch von unterwegs arbeite, nutze ich neben Laptop und co. auch viel mein Handy, um „einfachere“ Dinge schnell in der Bahn etc. zu bearbeiten.

Im Zuge meiner Recherche bin ich auf das Galaxy Z Fold 3 5G gestoßen und das große, aufklappbare . Da ich viele meiner Apple-Produkte nicht mehr bestmöglich mit einem Samsung-Smartphone nutzen kann, und mit dementsprechend das jeweilige Samsung-Äquivalent kaufen muss – das ist auch kein Problem, nur trotzdem ist das ja mit einem gewissen Aufwand verbunden. Darum möchte ich sichergehen, dass sich das auch lohnt.

Daher frage ich Euch:

Wäre es sinnvoll, auf ein Galaxy Fold 3 zu wechseln, oder sollte ich dich eher beim iPhone bleiben? Kommt eventuell bald die neuere Version des Smartphones raus, auf die es sich lohnt zu warten?

LG

Apple, Handy, Internet, Smartphone, Technik, Telefon, Samsung, Shopping, iOS, Android, Einkauf, Genre, Marken, Technologie, Umstieg

Meistgelesene Fragen zum Thema Einkauf