Muß der Kunde selbst Anzeige erstatten, wenn es z.B bei Hermes zu Diebstählen gekommen ist?

Hallo,

leider erlebe ich immer wieder eine gewisse Kriminalität, bei der man dann in Summe überlegt, ob da die OK wieder zugeschlagen hat.

Ich bestelle seit einiger Zeit bei QVC und kann den Zusteller leider nicht wechseln. QVC versendet anscheinend ausschließlich über Hermes. Ich kann da auch keine Packstation angeben.

Ich hatte in der Vergangenheit schon ein sehr ungutes Gefühl bei beschädigten Verpackungen und auch bei Verpackungen, die generell keinen professionellen Eindruck hinterließen. Das kann ich aber nicht unbedingt auf Hermes reduzieren. Aber der Hermes-Bote hatte mir auch schon mal eine Sendung so hingehalten, daß ich erst nach dem Unterschreiben sehen konnte, daß die Verpackung beschädigt wurde. In den letzten Monaten hatte ich ein Paket nicht am Abstellort vorgefunden und benutze keinen Abstellort mehr. Letzte Woche wurde dann ein Paket beim Nachbarn abgegeben, der mir das aber auch so in die Hand gedrückt hatte, daß ich es schon in der Hand hatte, bevor er mich dann darauf aufmerksam gemacht hatte, daß der Boden offen war. Das hinterließ natürlich auch keinen seriösen Eindruck. Würdet Ihr Euren Nachbarn ein Paket so hinhalten, daß da theoretisch etwas rausfallen könnte? Ich würde das sicher nicht so machen. In diesem Paket hatte dann auch ein Artikel gefehlt.

Mir scheint, daß der oder die Diebe wählerisch sind. Es dürfte sich in beiden Fällen um QVC-Tagesangebote gehandelt haben, die reduziert angeboten wurden und bei denen es sich um relativ neue Produkte oder Abfüllungen gehandelt haben könnte. Da müßte sich jemand ausgekannt haben. Denn auf der Rechnung war das so nicht zu erkennen. Man müßte entweder die Artikelnummer gekannt haben oder bei QVC danach gesucht haben.

Die Antwort von Hermes war unverschämt und liest sich so, als ob man erwartet, daß sich der Kunde mit dieser Kriminalität abfindet. Die haben mir empfohlen, den Artikel noch einmal zu bestellen. Vielleicht müssen wir uns wirklich damit abfinden, so wie mit den Zustellern umgegangen wird?

Von QVC habe ich noch keine Antwort erhalten. Es ist aber sicher sehr unwahrscheinlich, daß Hermes denen beschädigte Pakete abnehmen würde. Angesichts der Produktauswahl würde es QVC und die Hersteller eigentlich auch etwas angehen. Ich würde mich nicht wundern, wenn diese gestohlenen Produkte schon auf ebay verkauft wurden. Ich wundere mich da ja schon länger, wie da jemand solche Produkte zu den QVC-Preisen anbieten kann, die auch bei QVC meist nur vorübergehend so angeboten werden. Man würde dabei nichts verdienen, falls es sich überhaupt um Originalprodukte handeln würde.

Ich muß selbst Anzeige erstatten, oder? Die beteiligten Firmen machen wahrscheinlich nichts? Kennt sich jemand damit aus?

einkaufen, Recht, Shopping, Sendung, Diebstahl, Hermes, Lieferdienst, Lieferung, Paketdienst, Zustellung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Shopping

Wer hat Erfahrungen mit der Website iOffer?

48 Antworten

Wie kann ich herausfinden, wie viel Guthaben auf einer IKEA-Card ist?

5 Antworten

Wo bekommt man die besten Replica-Uhren und Fakes?

14 Antworten

Zigarettenautomaten in meiner Nähe - Wie finde ich einen übers Internet?

10 Antworten

DM-Gutschein: Kann man das Guthaben online abfragen?

4 Antworten

H&M Online Probleme mit Zahlungsmethode

3 Antworten

Was bedeutet CP-Versand? Wo soll ich das Paket abgeben?

3 Antworten

Was bedeudet VB bei ebay Kleinanzeigen?

13 Antworten

Was ist Klarna Invoice/ Klarna Account?

3 Antworten

Shopping - Neue und gute Antworten