Niedriger Warmwasserdruck?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Wir haben in unserem Badezimmer einen Durchlauferhitzer (Stiebel Eltron) der die Dusche und das Waschbecken mit Wasser versorgt. Leider ist der Warmwasserdruck extrem niedrig und es kommt zu Temperaturschwankungen. Der Kaltwasserdruck hingegen ist noch sehr gut.

Die Armaturen habe ich bereits getauscht und leider dadurch keine Verbesserung erzielt.

Wie lange der Druck schon so niedrig ist, kann ich nicht genau sagen, da mein verstorbener Großvater das Haus vorher bewohnt hat und er die Dusche selten nutzte.

Vor ein paar Wochen ließen wir aber den Rückspülfilter tauschen, da sich dieser mit der Zeit zugesetzt hatte (Das Haus stand 2 Jahre leer).

Wir ließen den Handwerker auch direkt einen Blick auf den niedrigen Warmwasserdruck werfen. Dieser teilte uns nach einer kurzen Begutachtung des Durchlauferhitzers mit, dass die Leitungen ausgehend vom Durchlauferhitzer komplett erneuert werden müssten.

Lange rede kurzer Sinn.

Aufgrund der kurzen Begutachtung des ganzen, bezweifle ich die Richtigkeit dieser Aussage. Auch weil der Kaltwasserdruck sehr gut ist und für mein Verständnis, dann eher der Durchlauferhitzer in Frage kommt. Ich frage mich in wie weit man die Lauffähigkeit des Durchlauferhitzers durch das abnehmen des Gehäuses beurteilen kann bzw. in wie weit der Durchlauferhitzer Einfluss auf den Wasserdruck hat oder wie ich diesen selbst testen kann.

Beim Durchlauferhitzer handelt es sich um ein älteres Modell. Leider habe ich kein Typenschild gefunden. Abgesichert ist dieser mit 3x15Ampere Sicherungen, also gehe ich mal von einem 18kW Gerät aus.

Schonmal ein großes Dankeschön für Antworten :)

Handwerk, Sanitär, durchlauferhitzer, Warmwasser
Wasser bleibt nicht Konstant warm?

Moin,

ich habe ein kleines Problem und zwar bleibt das Wasser in der Dusche nicht konstant warm. Ich habe vor einigen Monaten gemerkt als ich geduscht habe, dass die Temperatur nicht konstant anhält, sondern von sehr warm auf warm bis fast kalt springt & dann so bleibt. Mache ich das Wasser dann aus und warte ein paar sekunden, geht der direkt wieder auf meine Temperatur & das ganze Spiel fängt von vorne an.

Nachdem ich mir die Duschamatur angeguckt habe kam mir viel Kalk zum vorschein, das habe ich sogut es geht beseitigt & es dann nochmal probiert und kein Erfolg.

Dann habe ich mir auf eigenen Kosten eine neue Duschamatur mit präzisem Thermostat (70€) gekauft, weil ich dachte gut wenn neu dann was feines.

Auch das hat leider nichts gebracht. Ich stelle das Thermostat auf 35°c ein. Das Wasser wird zwar ein paar Sekunden auf 35°c erhitzt fällt aber wieder runter.

Dann habe ich mir den Duschschlauch und den Duschkopf angesehen alles voller Kalk.

Auch wieder eigene Kosten erneuert.

Wieder nichts gebracht.

Wir haben im Bad einen Durchlauferhitzer, dieser tropft von unten auch permanent.

Ich habe meine Vermieter darauf angesprochen sie meinten sie hätten ihn vor 2 Jahren erneuert & ich müsse nur lernen richtig zu lüften.

Jetzt nach gut 4 Monaten tropft er immernoch trotz guter Lüftung.

Das Problem mit der Dusche hat sich immernoch nicht behoben.

Als ich dann die Vermieter wieder darauf angesprochen habe waren sie total genervt, der Vermieter hat uns dann einen Elektriker geschickt, der sich den Durchlauferhitzer anschauen soll & dieser bestätigte, dass er kein Problem darstellt und das tropfende Wasser immernoch von der mangelnden Lüftung käme.

Mehr als Durchlüften während ich auf Arbeit bin kann ich nicht.
Wasser bleibt aber immernoch nicht konstant Warm.

Wenn ich jetzt die Vermieter wieder darauf anspreche werden die mich total bloß stellen und sagen ich hätte sie nicht mehr alle.
Was soll ich tun? Ich habe keine Lust mit halbkalten Wasser zu Duschen außerdem habe ich alles was in meiner Macht steht auf EIGENEN Kosten versucht zu beheben & das Problem besteht immernoch...

Ich bitte euch um Hilfe..

Vermieter, durchlauferhitzer
Wasseranschluss in der Küche nur mit Warmwasser?

In der neuen Wohnung soll demnächst eine Küche eingebaut werden. Wohnung (älteres Haus, 50er oder so) wurde komplett renoviert, auch alle Leitungen sollen neu sein.

Es gibt leider ziemliche Verwirrung um den Wasseranschluss:

Laut Handwerkers beim Aufmaß für die Küche: links Warmwasser, rechts kalt, kein Abwasser - das macht aber keinen Sinn, wieso sollte das links Warmwasser sein?

Laut Vermieterin: links Abwasser (hätte ich auch vermutet, obwohl der Durchmesser recht gering ist) und rechts irgendwie Wasser aus dem Durchlauferhitzer, der sich aber im Bad befindet (der direkt hinter der Wand liegen würde) jetzt würde ich erwarten, dass es entweder nur kaltes Wasser gibt und ich einen Erhitzer in der Küche benötige, oder dass es je einen Anschluss für kalt und warm gibt, den gibt es aber ja nicht - jetzt hat sie selbst keine Ahnung, behauptet aber, dass das Ganze nur ein Kombi Eckventil braucht und dann hätte ich kaltes wie warmes Wasser.

Meine Logik sagt mir, dass da entweder nur warmes Wasser kommen kann oder der Durchlauferhitzer irgendwie wissen würde, welche Temperatur ich in der Küche gerne hätte. Beides finde ich irgendwie sinnlos, dass Letzteres möglich ist wäre mir komplett neu.

Bevor es aber mehr Verwirrung und evtl Streit mit der Vermieterin gibt würde ich gerne jemanden, der sich besser auskennt um Rat fragen, also bitte helft mir, hat die Vermieterin recht oder ist es wahrscheinlich nur Kaltwasser? Oder hat der Handwerker recht? (aber wer renoviert und hat in der Küche kein Abwasser?)

Dankeschön!

Wasseranschluss in der Küche nur mit Warmwasser?
Küche, Handwerker, durchlauferhitzer
Defekte Schmelzsicherung erkennen?

Hallo, ich habe in meiner Wohnung einen Durchlauferhitzer. Dieser wird plötzlich nur noch lauwarm, daher habe ich im Internet nach Lösungsvorschlägen gesucht und zuerst probiert das Gerät zu entlüften indem ich alle Wasserhähne auf heiß gestellt habe und das Wasser ein paar Minuten laufen gelassen habe. Das brachte leider keine Besserung. Daraufhin habe ich den Wasserzähler über mehrere Stunden genau im Auge behalten um ein evtl. Leck zu identifizieren. Dies kann ich aber auch ausschließen.

Als letzten Punkt bleibt noch das ggf. eine der Sicherungen durchgebrannt ist. Ich bin jedoch kein Elektriker und habe Schwierigkeiten bei der Sichtprüfung. Im Internet wird oft ein farbiger Punkt oder ein Metalblättchen erwähnt, ich kann jedoch bei keiner Sicherung etwas identifizieren was darauf schließen lässt. Ich möchte die Sicherung nicht herausdrehen, da ich eben nicht vom Fach bin und mich an den Starkstrom nicht herantraue. ich würde aber gerne optisch überprüfen ob es vielleicht doch nur eine der Sicherungen ist die Durchgebrannt ist. Gibt es da einen geheimen Kniff den ich irgendwo übersehe?

Ich konnte nicht herausfinden wie ich ein Bild anhängen kann, daher lege ich diese als URL bei:

Bild1

Bild2

Leider sind die Bilder in relativ schlechter Qualität, ich habe es einfach nicht besser hinbekommen die Sicherung zu fokussieren. Ich kann an dem Kasten einfach keinen Unterschied zwischen den einzelnen Sicherungen erkennen, vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd dafür.

Technik, Technologie, durchlauferhitzer, Sicherungskasten

Meistgelesene Fragen zum Thema Durchlauferhitzer