Bildungsgutschein wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass eine/r von euch mir vielleicht helfen kann. Es geht darum, dass ein Bildungsgutschein abgelehnt wurde und ich finde die Entscheidung nicht in Ordnung. 

Ich wollte an einer Webentwicklung Bootcamp teilnehmen. Ich habe mehrere Unterlagen (sorgfältig vorbereitetes Anschreiben, Studien, die die große und ansteigende Nachfrage für Webentwickler beweisen, Statistiken, die beweisen, dass Teilnehmer der Ausbildung meistens Arbeitsplätze finden, und viele Stellenangebote, wobei es geschrieben wurde, dass Quereinsteiger willkommen sind). 

Sowieso hat der Sacharbeiter mich heute angerufen und die “Besprechung” mit “Es ist nicht möglich, Sie haben keine Erfahrung im Bereich gesammelt, wir haben schon zu viele von solchen Ausbildungen befördert, es geht nicht. Die Chefin hat das auch gesagt. Die Teilnehmer finden nach der Ausbildung keine Arbeit”.

Ich habe doch versucht, Argumente dagegen darzustellen aber nach so einem Anfang ist es mir nicht gut gelungen. Irgendwie hat er sich schon entschieden. Aber ich bin 29 und habe sonst nur Prospektiven im Bereich Service und Reinigung. Ich habe den Eindruck, der Sachbearbeiter hat mein Anschreiben nicht richtig gelesen. Obwohl ich keine Erfahrung im Webentwicklung habe, habe ich schon Kenntnisse, und trotz eine Ausbildung statt ein Bakkalaureus, kann man schon eine Stelle finden, wie die Stellenangebote doch beweisen. Ich weiß von Bekannten und Förderung im Internet, dass man doch eine Stelle finden kann und finde seine Worte deshalb falsch.

Was kann man noch tun, um einen Gutschein zu erhalten? Weiß jemand wie es mit einem Widerspruch läuft? Ich habe kein offizielles Formular zum Bewerben des Gutschein ausgefüllt, heißt das, dass seine Ablehnung nicht offiziell war? Ich wäre dankbar, wenn jemand mir Rat geben könnte.

Ich habe gehofft, dass eine Qualifizierung als Webentwickler würde mir auch zukünftig helfen wegen meiner Staatsangehörigkeit (britisch). Ich habe gelesen, dass man im nächsten Jahr nochmal versuchen kann, den Gutschein zu beantragen, aber wegen der Scheißbrexit, kann es schon sein, dass ich ab Dezember 31 kein Anspruch auf weder ALGII noch Hartz4 habe, obwohl ich bei früherer Arbeit die Sozialleistungen bezahlt habe. 

MfG,

Joseph

Agentur für Arbeit, Bildungsgutschein, Webentwicklung, Widerspruch, Ausbildung und Studium, Brexit
3 Antworten
Hättet ihr euch an der Stelle Großbritanniens weiter am europäischen Raketenprogram beteiligt?

Also die Britten wollten in den 60er Jahren auf Basis derer Blue Streak Atomrakete eine Trägerrakete Namens Blacke Price entwickeln, dieses Projekt wurde jedoch zu teuer weshalb sie sich mit anderen Europäischen Nationen eine gemeinsame europäische Trägerrakete entwickeln wollten, Namens Europa. Diese Rakete nutzte als erste Stufe die Bluestreak aus Großbritannien, die zweite Stufe Coralie kam aus Frankreich und die dritte Stufe Namens Astris kam aus Deutschland. Nun war die Europa nich wirklich erfolgreich. Jede Rakete explodierte wobei der Fehler nie and der Blue Streak lag. Irgendwann verließen die Briten das Programm um an einer eigenen Rakete Namens Blacke Arow zu arbeiten wärend die Anderen die zu dem Zeitpunkt geplanten Europa 3 zur Ariane weiterentwickelten die dann auch zur erfolgreichsten Rakete wurde wärend die Blacke Arow nicht konkurrenzfähig war und nur einen Satelliten in den Orbit brachte.

Hättet ihr euch anstelle der Briten weiter an diesem Projekt beteiligt, hättet ihr wie die Briten eure eigene Rakete entwickelt,oder wärt ihr komplett ausgestiegen?

Ja, ich wäre dabei geblieben 57%
Nein, ich hätte mein eigenes Programm gestartet 14%
Ich hätte die Raketen komplett an den Nagel gehangen 14%
Lol, ein Space Brexit 14%
Freizeit, Europa, Geschichte, Politik, Großbritannien, Projekt, Raketen, Raumfahrt, Brexit
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Brexit