Au-pair , Aufenhalt , Bildung?

Hallo

Mein Name ist Mücahit Turgay.İch bin 25 Jahre alt.Ich absolvierte die Studium Deutsch-Lehramt an der Universität in der Türkei.Seit meiner Kindheit interessiere ich mich für die deutsche Kultur und Sprache.Deshalb bin ich im November 2021 als Au Pair nach Deutschland gekommen.Meine Au Pair Aufenhalt endet im Oktober 2022.Alles, was ich will, ist, hier mit meinem Diplom zu arbeiten.Nach dem, was ich recherchiert habe, könnte ich auch vielleicht ein Sozialberater wie ihr sein.Auf jeden Fall möchte ich mit meinem Diplom in dem Beruf weiterkommen, der für mich besser ist.Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir auf dem Weg helfen könnten.

Meine letzte Au-Pair Gast Familie war im Region Bayern.Ich bin 3 Monate vor Ablauf meiner Au-pair-Zeit nach Berlin gekommen, nachdem ich ihre Erlaubnis eingeholt hatte.Da ich denke, dass es in Berlin mehr Möglichkeiten gibt, wollte ich hier mein Bestes geben.

Ich habe versucht, während des Au-Pair-Prozesses bisher mein Bestes zu geben.Ich habe auch einige wirklich schlechte Erfahrungen in diesem Prozess gemacht.Ich wurde von den Familien, zu denen ich für das Au Pair Programm kam, unter harten Bedingungen gearbeitet.Viel wichtiger ist mir der Prozess ab jetzt.Und ich brauche wirklich so viel Hilfe wie möglich auf dem Weg zum nächsten.

Welchem Weg kann ich folgen? Könnt ihr mir auf diesem Weg helfen?Ich muss für die Diplomanrkennung bezahlen. Aber leider ist mein Budget begrenzt. Es ist sehr schwierig für mich, dies zu bezahlen, weil ich kein genug Einkommen habe.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet.Ich werde auf Ihr Rückmeldung warten.Vielen Dank für alles im Voraus.

Bildung, Au-pair, Aufenthalt
Was tun wen man einen Einschreibebrief verpasst hat (in der Schweiz)?

Hey Leute,

ich befinde mich momentan in der Schweiz aufgrund meines Studiums. Allerdings war ich wegen den Ferien seit 3 Wochen nicht mehr dort. In dem Zeitraum habe ich einen Brief bekommen, den ich bei der Post bis zum 30.12.21 abholen sollte.

Ich bin also heute zur Post gegangen und wollte wissen, wer mir den Brief geschickt hat, aber die Mitarbeiterin wollte mir nicht weiter helfen, und weil ich die Sprache kaum spreche (französischsprachige Schweiz) und keine Lust auf die schlecht gelaunte Mitarbeiterin hatte (die übrigens rassistische Kommentare gemacht hat), hab ich's einfach gelassen und nicht weiter nachgefragt.

Ich denke, dass es sich um meine Aufenthaltsbewilligung gehandelt hat, bin mir aber nicht sicher.

Deshalb wollte ich mal fragen, wie kann ich herausfinden wer den Brief geschickt hat?

Und sollte es sich wirklich um meine Aufenthaltsbewilligung handeln, wo kann ich anrufen, damit die es mir nochmal schicken. Ich würde es gerne vermeiden, bei der kantonalen Behörde in Genf anzurufen, weil die kaum erreichbar sind und wie gesagt aufgrund der Sprachbarriere.

Also gibt es evtl. eine zentrale (am besten deutschsprachige) Behörde, die das organisiert und die ich anrufen kann?

Bei der Sendungsverfolgung steht, dass der Brief aus Zürich kommt und der Brief am 03.01. zurück an den Empfänger gesendet wurde.

Vielen Dank schonmal im vorraus :)

Schweiz, Post, Aufenthalt, Aufenthaltserlaubnis
Verpflichtungserklärung nötig?obwohl EU-Daueraufenthaltstitel schon vorhanden ist?

Hallo,

meine Frau und ich haben vor deutschem Standesamt geheiratet. Meine Frau hat einen Italienschens unbefristeten Aufenthaltstitel.

D.H sie kann im Schengenraum wie jeder EU bürger sich frei bewegen ohne Visum ect.

Jetzt hab ich beantragt dass sie zu mir ziehen möchte nach Deutschland. Ich hatte gedacht ich muss sie per Ehegattennachzug zu mir holen. Aber durch ihren Eu daueraufenthaltstitel kann sie nach Deutschland umziehen (unabhängig von unserer Heirat). Vorausgesetzt sie sucht sich arbeit ect.
Ich habe der Ausländerbehörde nachgeweisen dass ich eine eigene Wohnung habe und meine Gehaltsabrechnungen und das wir eine gemeinsame Zukunft planen. So dass sie (vorerst) ohne einer Beschädftigung einen Aufenthaltstitel in Deutschland erhält. Die Sachbearbeiterin meinte: ja geben sie mir für die Unterlagen noch eine Verpflichtungserklärung ab. Ich werde das auch machen. Aber ist das wirklich nötig?? Ich fühl mich dadurch etwas bedrückt. Als wenn wir in irgendeiner weise den Staat ausnutzen wollen? Hätte ich das über den Ehegattennachzug gemacht, hätte ich auch keine Verpflichtungserklärung abgeben müssen oder?. Ausserdem ist sie schon bei mir in Deutschland. Sie muss nicht vor einer ausländischen Botschaft antreten oder sowas, da sie das Recht auf Freizügigkeit hat wie jeder EU Bürger.

Also in kurz, ist das normal dass ich jetzt noch die Verpflichtubgsekrläung abgeben muss? Obwohl ich schon mein Wohnungsstand, Gehaltsabrechungen ect vorgelegt habe.
Und welche Nachtteile habe ich dadurch? Wenn ich aus welchen Gründen auch immer plötzlich Arbeitslos wäre, dann würde ich für sie keine Unterstützung bekommen oder was? Ich fühl mich etwas unwohl obwohl es so doch nicht sein muss..

Recht, Aufenthalt, Ausländerbehörde, Pass, Visum, schengenraum, Ausbildung und Studium, Reisen und Urlaub, Wirtschaft und Finanzen
Kein Aufenthalt, Aufenthaltsanzeige erstattet, Keine Akten, LOL! Wo sind dann die AKTEN?

Hallo, ich fasse mich kurz. Ich bin türkischer staatsangehöriger, jedoch hier in deutschland geboren und aufgewachsen. nun bin ich 28 jahre alt und habe aus privatlichen Gründen meine Wohnung verloren. Somit hab ich derzeit kein festen wohnsitz. Das schon seit über 3 Monate.

Mein Aufenthalt ist seit dem 19.06.2015 abgelaufen und ich versuche ihn natürlich seit dieser Zeit zu verlängern. ERFOLGSLOS!??

Egal in welchen ausländerbehörde ich in meiner nähe gehe wird mir gesagt das die kein zugang zu meiner AKTE haben und die Behörde doch nicht für mich zuständig ist. Oder auch sehr beliebt das die die Akte angefordert haben und es maximal bis zu 4 Wochen dauern kann. Es ist aber schon über 3 Monate vorbei. Das wollen die aber garnicht hören und wenn ich mich weigere zu gehe tragen mich die netten herren von der Polizei aus der Ausländerbehörde raus.

Mir wird seit monaten nicht mehr geholfen obwohl ich hier geboren bin fühle ich mich aber nicht so. Ich kann nicht mehr arbeiten, kein obdachlosen heim kann mich ohne einen aufenthaltserlaubnis bei sich schlafen lassen, ich bekomme auch ohne einen aufenthaltserlaubnis kein Geld.

Mir wird gesagt ich soll mir doch erst mal einen wohnsitz beschaffen. Das ist ja echt ein Witz ohne aufentahlt nimmt mich nicht mal die Caritas an.

Anscheinend werde ich aber auch nicht abgeschoben trotz keines aufenthaltes hier in Deutschland.

Irgendwo muss doch die Akte sein ich war in 10 Ausländerämtern in der Umgebung wo ich zuletzt gemeldet war und keiner hat die Akte da. Ich bekomme immer nur zu hören das die Akte noch nicht da ist. Angeblich werden auch die akten per Post versendet und komisch ist nur das wir 2015 haben und nicht mehr 1933. Somit müsste man doch auch online backups verfügen.

Was ist hier Los zum glück nimmt mich eine Diakonie auch ohne meinen aufenthalt auf so das ich auch mal ins Internet surfen kann und mich recherchieren kann. Jedoch wollen die mich auch in paar Tagen nicht mehr schlafen lassen da ich wie schon erwähnt keinen aufenthaltstitel besitze.

Übrigens benötige ich ja auch eine meldebscheinigung die sind aber sehr witzig ohne aufenthalt bekomme ich ja NICHTS!!!!!

Was soll ich denn machen? Kann doch nicht sein das ich jetzt ne bank überfallen muss und das alles selber in die hand nehmen muss....

Anscheinend darf ich aber auch ohne den Aufenthaltserlaubnis in Deutschland bleiben das hat eine Polizeiliche kontrolle ergeben.

Deutschland stellt sich auch immer so SUPER Dar das die doch jedem helfen aber hätte ich das nötige equipment würde ich jeden tag mein leben aufzeichnen wie Super doch Deutschland einem hilft. Alles nur LÜGEN und SHOW damit DE gut dasteht.

Ich bin überall fremd. Sogar flüchtlinge bekommen was zu essen und einen schlafplatz Oh man muss ich das halt selber in die hand nehmen.

Vielleicht bekomme ich ja im Knast was zu essen.

Deutschland, Aufenthalt, Ausländeramt

Meistgelesene Fragen zum Thema Aufenthalt