Rezeptfreies Mittel gegen Depression?

Und zwar wollte ich fragen ob es ein Mittel frei zu kaufen gibt gegen schlechte Gedanken usw. Fühle einfach nichts im leben weiss nicht wie das Gefühl ist wirklich glücklich zu sein. Egal bei was für schöne Erlebnisse innerlich spüre ich einfach keine Freude. Obs ne Depression ist weiss ich nicht genau, habe es seit fast 1 Jahr kann kaum mehr wirklich unter Menschen sein. Wache jeden Morgen schlecht gelaunt auf obwohl es mir eigentlich Gott sei dank an nichts fehlt. Habe auch viel zu viel Angst im leben bekommen bin einfach eingesperrt. Habe auch kein bischen Selbstwertgefühl oder sonstiges denke immer andere sind besser als ich obwohl ich wirklich versuche alles zu tun und mich selber versuche ständig zu motivieren und mir viele Gedanken darüber mache. Auch jedes schlechte Wort was ich höre lass ich nur noch in meinen Gedanken und kritisiere immer andere Menschen und fühle mich immer einfach verarscht von jeden irgendwie. War bis jetzt noch nicht beim Arzt da ich nicht genau weiss wie und wohin genau. Und das ganze würde zulange dauern bis zu einem Termin. Jetzt fliege ich in 2 Monaten in den Urlaub und will dort nicht mit schlechter Laune sein und nichts fühlen. Habe auch versucht Hobbys nachzugehen zu spazieren mich abzulenken. Das nutzt alles nichts. Gibst vielleicht ein rezeptfreies Rezept was man erst ausprobieren kann ob vielleicht sich da was ändert. :/

Freundschaft, Medikamente, Selbstbewusstsein, Psychologie, Arzt, Burnout, Depression, depressiv, Gesundheit und Medizin, Glücklich sein, Liebe und Beziehung, Pharmakologie, schlechte-laune
9 Antworten
Sie hat zuviel Kontakt zu Ihrer (Familie)?

Ich bin frisch verheiratet und da wir keine Wohnung woanders gefunden haben, mussten wir eine Wohnung nehmen ca 5 min von Ihrer Familie entfernt. Jetzt kriegt sie täglich von Ihrer Familie (Geschwister, Eltern etc) Anrufe per Videokamera und private Fragen wer ist bei dir, was machst du etc. Und falls wir mal was falsches machen mischt sich ihre Schwester oder Mutter und wollen uns verbessern. Ich habe mehrmals schon mit meiner Frau gesprochen das mir das alles zuviel wird. 

Auch weil ich ein Auto habe gab es Tage wo ihre Mutter mich ständig angerufen hat bzw meiner Frau und ständig verlangt hat zwar höflich ob ich für die einkaufen gehen kann, da kaum jemand von denen Autos hat, und ich bin halt jemand der nie nein sagen kann... das ging täglich so und falls ich mal nicht gegangen bin haben ihre ganze Familie auf mich gehetzt 

Auch wenn die mein Auto unten sehen wissen die sofort dass ich zuhause bin und mischen sich halt zuviel ein. Wenn ich umziehen würde weiß ich ganz genau dass es mit den video anrufen und so weiter nicht aufhören würde. 

Meine Eltern sind da ganz anders 1 bis 2 mal in 2 Wochen telefonieren wir besuchen die und das war's auch, aber was ich jetzt erst erlebt habe verstehe ich nicht. Zwischen mir und meiner Frau sind Gott sei Dank keine Probleme aber halt das was drumherum alles passiert ich fühl mich gar nicht wie in einer Beziehung sondern als würde ich bei denen Leben auch wenn meine Frau zu denen nicht 1 mal die Woche hingeht kriegt sie es zu hören. 

Meine Frau lässt sich nix sagen gegen ihre Familie. Und immer will meine Frau zu ihren Eltern wenn wir mal ein Tag zusammen verbringen will sie auf dem rückweg nach hause wenn wir an deren Wohnung fahren das wir kurz bischen bei ihre Eltern sitzen. Das Problem liegt natürlich an mir weil ich nicht vorher wusste wer genau die Familie ist wie sie ist , da ich nur meine Frau als Person kannte und ich dachte man lebt auch wirklich zu zweit aber das fühle ich leider nicht. 

Täglich hat man was mit Ihrer Familie zu tun.. und wenn ich immer wegen sowas schlecht gelaunt es an meiner Frau rauslasse kommt es oft zu Streitigkeiten... habt ihr Tipps für mich? Ist das normal wenn man verheiratet ist?

Liebe, Familie, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Trennung, Eltern, Kummer, Liebe und Beziehung, verheiratet
9 Antworten