Ausbildung abgebrochen, aber noch Schulpflichtig!

Hallo ihr lieben,

ich brauche mal ganz dringend eure Hilfe !

Und zwar hatte ich mit meinem ehemaligen Arbeitgeber gesprochen und wir haben meinen Ausbildungsvertrag beidseitig aufgelöst. Seit dem 15.09.2013 bin ich Arbeitslos. Ich wollte die Zeit eigentlich nutzen um Praktika zu absolvieren, meinen Wunschberuf zu finden und mich zu genesen. Da ich aktuell an psychosomatischer Erschöpfung leide.

Außerdem wollte ich mich bei der Bundeswehr freiwillig zum Wehrdienst melden. Da wollte ich dann ab dem 01.01.2014 anfangen und 7 Monate dort bleiben.

Jetzt zum Problem, ich habe heute einen Brief von meiner ehemaligen Berufsschule bekommen und dort wurde mir mitgeteilt das ich noch Schulpflichtig sei. Nun weiß ich nicht was ich tun soll ! Natürlich bei den melden, das habe ich vor. Jedoch ist denn das dann möglich, das ich ab Januar zu der Bundeswehr gehe und danach eine neue Ausbildung anfange um meine Schulpflicht zu beenden ? Denn die Schulpflicht ruht ja zu der Zeit als Soldat. Und ist man in Niedersachsen 12 Jahre Schulpflichtig oder bis zum 18. Lebensjahr. Wikipedia sagt nämlich 12 Jahre Schulzeit oder bis zum 18. Lebensjahr.

Persönliche Angaben: 17 Jahre alt (2 Monate noch bis zu meinem 18. Lebensjahr), Wohnort - Niedersachsen, 11 Jahr die Schule besucht, Sekundarabschluss I, ein Jahr die Ausbildung gemacht. Wenn weitere Fragen bestehen sollten, bitte Fragen.

Ich bin über jeden Rat, über jede Erfahrung froh !

Mit freundlichen Grüßen,

Robert

Schule, Bundeswehr, Arbeitsrecht, Gesetz, Niedersachsen, Schulpflicht
1 Antwort
American Bully Anmeldung und Haltung?

Heeey Leute,

Ich bräuchte dringend Hilfe von Leuten die sich gut damit auskennen beziehungsweise selbst schon damit Erfahrung gemacht haben...somit keine Hypothese, Vermutungen oder sonstiges Halbwissen.

Und zwar ich möchte mir die kommende Woche einen American Bully zulegen und wie es sich gehört auch Anmelden und Versichern.

An sich wird die Rasse bei den Amerikaner als  eigene Rasse anerkannt, doch hier ist es nicht gelistet, weder als Kampfhund, noch als überhaupt anerkannte Rasse.

Die Frage ist jetzt darf ich den als normalen Hund beziehungsweise allgemein als Hund halten?

Ich selbst wohne in Dortmund, also NRW und würde ihn aus Hannover holen, also Niedersachsen.

Bei dem Besitzer wird er auch nicht als Listenhund geführt und er sagte mir, dass die Hunde Landesweit nicht als Listenhunde geführt werden und da es sich bei dem Pocket Bully um einen nicht ins Rasterfallende Kampfhundrasse handelt.

Doch mit Absprache des Ordnungsamt meinte sie, dass ich bei der Anmledung keine Chancen hätte, da es ein entfernter Verwandter eines Pittbulls ist und auch kein Wesenstest helfen würde...

Meine Frage ist, ob das alles so stimmt wie sie es sagt oder gibt es hier Halter bei denen es nicht so war?

Das gilt für die Bundesländer Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg oder gar Niedersachsen. Da ich überall Verwandte habe könnte ich den Hund wenn möglich auch bei ihnen melden lassen, da es von Bundesland zu Bundesland immer anders ist.

Ich würde mich riesig über hilfreiche Antworten freuen und wäre auch sehr dankbar dafür, da ich den Hund unbedingt haben möchte und der Kauf auch schon so gut wie abgewickelt ist.

Bitte die Hundespezialisten unter euch um Hilfe. :(

Hund, NRW, Haltung, Infos, american, Anmeldung, Auskunft, Baden-Württemberg, bully, BW, Niedersachsen, NS, SA, Sachsen, wesenstest, Nordrhein-Westfalen
8 Antworten
Ist die Zucht von Pitbulls und Co in Deutschland verboten?

Hallo, ich wollte mir in naher Zukunft wieder einen Hund anschaffen. Mein Interesse haben Pitbulls geweckt, da diese mir vom Wesen sehr Zusagen. Nun habe ich ein paar Fragen, die ich auf diesem Wege klären möchte. Zu dem Thema finde ich nur Einträge von 2008-2010. Ich denke die Gesetze haben sich dies bezüglich schon wieder geändert.

1) Gibt es momentan ein Verbot in Deutschland / einzelnen Bundesländern, dass die Pitbullzucht verbietet. ... Finde keine Züchter bei Google / bzw. bei eBay Kleinanzeigen keine Pitbulls

2) Hat jemand im Raum Hannover Erfahrung mit der Besteuerung von Pitbulls / ob nach dem Wesenstest auch der normale Hundesteuersatz gilt? ... wird doch nicht von allen Städten anerkannt oder?

3) Ab welchem Hundealter müssen Listenhunde einen Maulkorb tragen?

4) Welche Länder in der Eurozone haben ein Verbot bezüglich der Einreise von Listenhunden?

5) Falls (1)) erlaubt, hat jemand Erfahrung mit Züchtern und kann mir jemanden empfehlen. Ich lege keinen Wert auf Papiere! Möchte nur einen gesunden Hund, der auch nicht die sehr markanten Züge eines Pitbulls aufweisen muss ( denke wenn sie zu massig sind beeinträchtigt dies die Gesundheit. Als extrem schlechtes Beispiel, wem der Pitbull Hulk etwas sagt ) Ich wäre auch einem Pitbull aus dem Tierheim gegenüber nicht abgeneigt. Nur leider habe ich da sehr schlechte Chancen als angehender Student. Falls sich jetzt jemand fragt warum ich mir dann einen kaufen möchte, bzw. einen adoptieren möchte. Ich bin mir um den finanziellen Aufwand bewusst und habe auch genügend finanzielle Reserven, um bei zB. Operationen die Kosten aufbringen zu können.

Dankeschön schonmal an diejenigen, die sich die Mühe machen und das alles durchlesen.

Steuern, Hund, pitbull, Niedersachsen, wesenstest, Züchter
5 Antworten
Polizei gekündigt - Jahr später erneute Einstellung?

Hallo ihr lieben!

Ich war ein Jahr lang Fachoberschülerin bei der Polizei in Niedersachsen und hätte jetzt ein Jahr den schulischen Teil gehabt und zum 01.10.18 mein Studium angefangen. Es kam zu einem Zwischenfall weshalb meine Behörde sagt, dass ich bis zum 01.10.2018 nicht eingestellt werden könnte. Um mir meine Polizeikarriere nicht komplett zu verbauen haben sie mir freigestellt selber zu kündigen. Ansonsten hätte diese einen Bericht/Kündigung mit den Gründen an die Polizeiakademie geschickt und dort wäre es dann selbst in vielen Jahren niemals möglich in Niedersachsen bei der Polizei erneut Fuß zu fassen. Diese gehen davon aus das ich mich wohl in 5,6,7... Jahren neu bewerbe. Mein Fachabitur werde ich 2018 beenden und möchte versuchen mich dann für Studienbeginn April/Oktober 2019 wieder hier in Niedersachsen zu bewerben. Weiß jemand ob das 1 Jahr später überhaupt möglich ist? Ich bewerbe mich ja 2018 für 2019 obwohl ich ja schon 2018 mein Studium hätte anfangen können (Erklärbar ist das wohl kaum) Ich hab schließlich das Studium noch nicht angefangen (noch keine Beamtin) aber irgendwie ja trotzdem den Studienplatz gekündigt?! Bei Beamten die das Studium gekündigt haben, weiß ich das eine Einstellung in das gleiche Bundesland unmöglich scheint. Ein anderes Bundesland ist für mich eher die "Notlösung". Hat jemand schon Erfahrung mit sowas oder weiß ob man in Niedersachsen selbst den Studienplatz kündigen kann und erneut beginnen kann? Das schwierigste wird natürlich die Erklärung im Auswahlgespräch.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

Kündigung, Bewerbung, Polizei, Ausbildung, Einstellungen, Einstellungstest, Niedersachsen, Praktikum, kurzfristig, auswahlverfahren, Ausbildung und Studium
4 Antworten