Freundschaft beendet nach Liebesgeständnis?

Ich habe einer Freundin von mir ( beide 18) vor 1 Monat sehr direkt meine Liebe gestanden (ich liebe dich). Sie meinte sie wäre überwältigt und sähe mich nur als Freund. Daraufhin haben wir den Kontakt vollständig beendet mit blockieren und so.

Dabei muss offen klargestellt werden, dass ich bisher überhaupt keine Erfahrung mit Beziehung und so habe (Gründe sind egal und sie dachte das Gegenteil), hingegen sie überdurchschnittlich viele Partner und sexuelle Erfahrungen gehabt hatte. Seit diesem Zeitpunkt hat sie logischerweise zumindest eine Vermutung.
Auf jeden Fall sehe ich meine Lektion ein und denke seit 1 1/2 Monate jeden Tag über meine Fehler und Lektionen vor allem nach.
Ich frage mich nur wie es aus ihrer Perspektive ist, da sie das verständlicherweise überrascht hat und wir nach einer Freundschaft mit einer guten Zeit getrennte Wege gehen. Auf der einen Seite vermute ich, dass sie an mich denkt und einfach nur will, dass wir Abstand haben, bis ich meine Gefühle abgelegt habe. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass sie garnicht an mich denkt, weil sie sonst mich angeschrieben hätte und gesagt hätte, dass es eine Fehlentscheidung gewesen war und mich hier nicht alleine gelassen hätte, weil sie schon auch unfaire Mittel eingesetzt hat mir das deutlich zu machen (will ich hier nicht nennen).

Wie findet ihr (Sie) die Situation und kann das nach einiger Zeit sich normalisieren ?
bin hier sehr offen gewesen bitte um Verständnis...

Liebe, Musik, essen, Leben, Gesundheit, Deutsch, Schule, Polen, Freundschaft, Liebeskummer, traurig, Seele, lachen, Freunde, Deutschland, Politik, Jugendliche, Wellen, Psychologie, 18 jahre, Abitur, Erinnerung, Hannover, Interesse, Liebe und Beziehung, lieben, Mann und Frau, Physik, polnisch, Trend, verloren, viral, Zeit, warten, Bayram, cruisen, freundschaftlich, Hype, mathe-lk, Netflix, OG, mögen oder lieben, Erfahrungen, Ich, Warum

Meistgelesene Fragen zum Thema Hannover