Warum ist Allerheiligen kein Feiertag in Niedersachsen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Allerheiligen ist ein katholischer Feiertag, und der Reformationstag ist ein evangelischer Feiertag. 

Nun ist aber Niedersachsen mehrheitlich evangelisch. Und schon gelten dort die evangelischen Feiertage, und nicht die katholischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier in Deutschland ist das Christentum hauptsächlich in zwei Teile gespalten: katholisch & evangelisch. Die katholisch orientierten Bundesländer haben 5 Feiertage mehr als die evangelischen. Da Allerheiligen (und komischerweise auch der Reformationstag) ein katholischer Feiertag ist & es in Niedersachsen nicht gefeiert wird, gehe ich mal davon aus, dass Niedersachsen evangelisch orientiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
02.11.2016, 00:15
der Reformationstag) ein katholischer Feiertag 
ist

wie kommst du auf diesen Quatsch ?

1
Kommentar von Rolf42
02.11.2016, 06:52

Der Reformationstag ist natürlich kein katholischer Feiertag (und gesetzlicher Feiertag auch nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen).

Und das mit den fünf zusätzlichen Feiertagen stimmt so auch nicht.

0

Der Landtag in Hannover hat Allerheiligen halt nicht als Feiertag festgelegt. Das war eine parlamentarische und somit demokratische Entscheidung.

Wir haben hier in Niedersachsen den Totensonntag, der dem Gedenken Verstorbener gewidmet ist, den Buß- und Bettag mit gleichem Hintergrund sowie den Volkstrauertag, der dem Gedenken an Kriegsopfer und Opfer der NS-Gewaltherrschaft gewidmet ist.  Diese Feiertage sind auch bundesweit bekannt.

Wieso muß ein Feiertag immer ein freier Tag sein? 

Unsere Vollkasko-Freizeitgesellschaft verbindet mit "Feiertag" automatisch "Frei-Tag", an dem alles andere zelebriert wird außer demjenigen, wofür der Tag eigentlich "frei"gemacht worden ist. - Gedenken findet dabei nicht statt.

Abtörnend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcet
01.11.2016, 21:54

Danke für deine Antwort, an die anderen Feiertage habe ich jetzt gar nicht gedacht. :( Nunja, abtörnend ist es in der "Vollkasko - Freizeitgesellschaft" wie du sie nennst eventuell erst, wenn man weiß was die Menschen in ihrer zusätzlich freien Zeit machen. Ich möge da niemanden beurteilen, kann ja jeder machen wie er es für richtig hält. Manchmal dennoch bedenklich :)

0

Allerheiligen ist ein katholischer Feiertag und daher in Bundesländern mit vorwiegend evangelischer Bevölkerung kein Feiertag. Niedersachsen und Hessen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allerheiligen ist ein katholischer Feiertag, aber weniger als 20 Prozent der niedersächsischen Bevölkerung sind katholisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Niedersachsen protestantisch ist, in der evangelischen Kirche gibt es keine Heiligenverehrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Bevölkerung von Niedersachsen nicht vorwiegend römisch-katholischer Konfession ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niedersachsen ist sehr weit nördlich. Also wenig Katholiken.

Feiern Protestanten denn Allerheiligen?

Vielleicht gab es in der Politik auch noch nie das Bestreben, diesen Tag zum Feiertag zu machen, weil es zu wenig Christen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcet
01.11.2016, 21:42

Also ich bin Atheist. ^^ Dennoch finde ich es gut, durch ein Tag einmal aufgefordert zu werden an einen Menschen zu denken oder ihn zu ehren. Muss man denn unbedingt Christ sein um dies sozusagen "zu feiern". Eigentlich Schade...

1

Weil Niedersachsen protestantisch ist. Protestanten feiern es nicht, ist in Deutschland nur in katholischen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?