Sendungen an solche Großempfänger mit eigener Postleitzahl werden nicht durch einen Postboten zugestellt.

Solche Empfänger holen ihre Sendungen entweder direkt im zuständigen Verteilzentrum ab oder bekommen sie getrennt von der "normalen" Post angeliefert.

...zur Antwort

Ob der Personalausweis ausreicht, hängt nicht von der EU-Mitgliedschaft ab.

Auch z. B. für Reisen in die Schweiz, nach Norwegen, nach Island oder in die Türkei (alles keine EU-Mitglieder) reicht für Deutsche der Personalausweis aus.

Konkrete Erfahrungen mit Albanien habe ich allerdings nicht.

...zur Antwort

Für Taxis gilt ein Pflichtfahrbereich, innerhalb dessen grundsätzlich Beförderungspflicht besteht und die festgelegten Tarife gelten. Wie groß dieser Pflichtfahrbereich ist, ist unterschiedlich, er kann z. B. eine Stadt, einen Landkreis und auch angrenzende Bereiche umfassen.

Für Fahrten, die über diesen Bereich hinaus gehen, können die Preise frei verhandelt werden, der Fahrer kann die Fahrt aber auch ablehnen.

...zur Antwort

Es gibt in Deutschland mehr als 360 verschiedene Sparkassen mit unterschiedlichen Angeboten und Konditionen, daher lässt sich solch eine Frage schwer pauschal beantworten.

Grundsätzlich ist ein späterer Wechsel des Kontomodells natürlich möglich. Ob dabei irgendwelche Besonderheiten zu beachten sind, hängt von den konkreten Bedingungen der jeweiligen Sparkasse ab.

...zur Antwort

Trotz ihres Namens ist eine Kreditkarte vor allem ein praktisches und international nutzbares Zahlungsmittel.

Den theoretisch möglichen Kredit nutze ich nicht, und viele von deutschen Banken und Sparkassen ausgegebene Kreditkarten haben diese Möglichkeit auch gar nicht.

...zur Antwort

Das hängt von der Art der Debitkarte ab:

Bei einer Debit-Mastercard oder Debit-Visa sollte es z. B. kein Problem sein, bei Maestro-Karten hängt es von der ausgebenden Bank ab, bei Girocards geht es in der Regel nicht.

...zur Antwort

Angaben, die auf kriminelle Aktivitäten hinweisen (auch wenn es scherzhaft gemeint ist), können auch Konsequenzen haben - bis hin zur Kündigung des Kontos.

Siehe z. B. https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/verwendungszweck-bei-der-ueberweisung-in-lustig-manchmal-droht-kontosperrung

...zur Antwort

Das ist normalerweise in der Anlage zum Kontoauszug einzeln aufgelistet.

Wenn du dich über die genauen Konditionen informieren willst, schaust du ins Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank (Download unter https://www.postbank.de/privatkunden/services/kundenservice/formulare-dokumente.html).

...zur Antwort

Mit einem NFC-tauglichen Smartphone und der App "eTicket Leser" kann man prüfen, welche Daten (und damit auch welcher Name) auf dem Ticket gespeichert sind.

Alternativ hilft das Kundencenter des zuständigen Verkehrsunternehmens.

...zur Antwort

Nein, weil auch mit der D-Mark die Preise in den letzten 20 Jahren nicht stabil geblieben wären.

Vor der Euro-Einführung hat man ja auch nicht ständig die Preise in DM mit denen von vor 20 oder mehr Jahren verglichen. Nur durch die Umstellung der Währung erscheinen die DM-Preise heute in der Erinnerung wie eingefroren, während sich die Wahrnehmung der Euro-Preise natürlich laufend aktualisiert.

Mir fällt in diesem Zusammenhang übrigens auf, dass zwar gerne die heutigen Preise in DM umgerechnet werden, aber kaum die Einkommen (wie Löhne, Gehälter oder Renten). Wenn man die auch mal in DM umrechnet und dann mit denen von vor mehr als 20 Jahren vergleicht... ;-)

...zur Antwort

Abhängig von der Zeit, wann du die Überweisung abgeschickt hast, müsste sie schon am nächsten oder spätestens übernächsten Geschäftstag beim Empfänger angekommen sein.

Selbst überprüfen kannst du das nicht, im Zweifelsfall gibt es aber die Möglichkeit, über die Bank eine Nachforschung zu veranlassen.

Die wahrscheinlichste Erklärung ist aber, dass der Empfänger lügt.

...zur Antwort

Wenn es keine Echtzeitüberweisung war, dann wird die Überweisung von der Volksbank erst morgen (Montag) ausgeführt und weitergeleitet. Ob sie noch am gleichen Tag oder erst am Dienstag bei dir ankommen wird, lässt sich schwer abschätzen.

...zur Antwort

Es besteht das Risiko, dass dir mit einer gefälschten Überweisungsbestätigung vorgetäuscht wird, die Zahlung sei bereits erfolgt, du aber tatsächlich kein Geld bekommst.

...zur Antwort